Verhalten von Rauchern angemessen?

S

Benutzer

Gast
Jetzt mal zu dem "Ich kann Rauch nicht riechen weil das widerlich stinkt. Meine Klamotten, Haare usw riechen dann danach". Und Abgase riechen nach nichts? Nur weil ihr euch an den Geruch gewöhnt habt, haftet der trotzdem minimal an eurer Kleidung oder wollt ihr mir erzählen daß euer Pulli nach nem ganzen Tag in der Stadt nach Perwoll Frühlingsfrisch duftet? Ich bitte euch. Ich bin auch nicht unbedingt davon begeistert wenn ich an nem Mädel vorbeigehe und ich diesen widerlich süßen FA Deo Kram in der Nase hab aber was soll ich machen? Sie dazu zwingen kein Deo mehr zu benutzen?

Nein, meine Sachen riechen definitiv nur nach Qualm. Übrigens könnten auch Raucher diese ekligen süßen Deos benutzen, ist ja nicht so, dass ein Raucher als einzige Gestanksquelle nur seine Zigarette hätte.

Und wie gesagt, Rauch ist das Einzige, was an Fremdgerüchen an meiner Kleidung haften bleibt. Okay, wenn ich koche, passiert es auch. Aber Nahrung zuzubereiten, erachte ich als etwas Lebensnotwendiges.

Ich glaub jeder muss da wohl irgendwo ein bißchen zurückstecken. Und wenn einer in der Bushaltestelle raucht ja mein Gott der wird sich schon nicht gegenüber hinstellen und einem völlig rücksichtslos ins Gesicht pusten. Die Meisten stellen sich eh an die Seite vom Häuschen und pusten den Qualm in den Regen raus. Ich bin auch Nichtraucher aber es ist nunmal so, daß Menschen rauchen. Ob auf der Arbeit, im Pausenraum, im Büro oder wo auch immer. Soll man jetzt vielleicht den Kollegen im Pausenraum rausschmeißen weil sonst der gute Waschmittel Geruch verfliegt?

Also ich muss schon sagen das ist wirklich hart was einige hier schreiben.

Nun, auf meiner früheren Arbeitsstelle waren wir insgesamt 5 Kollegen und nur eine hat geraucht. Der Pausenraum war klein und hatte keine Fenster. Wenn ich wieder nach oben kam, habe ich mich tatsächlich vor den Kunden geschämt. Wie eine Müllkippe hab ich gestunken :wuerg:

Ob das Extreme sind, weiß ich nicht. Und ich denke, dass ich tagtäglich genügend Toleranz zeige, sonst würde ich mich weder von meinen Bekannten, Freunden oder vor der Uni halbwegs freiwillig zuqualmen lassen. Aber wenn Du mit mehreren Leuten zusammen unter einem Bushaltestellendach stehst, wird Dich der Qualm auf jeden Fall treffen. Sehr lecker.

Ich glaube, Nichtraucher ertragen schon viel mehr, als Raucher das eingestehen. Aber ich weiß selbst, wie das ist, als Raucher sieht man nur seine Sucht und kann nicht verstehen, dass andere das stören könnte. Das ist noch nichtmal böse Absicht - sondern einfach nur Egoismus.

Nein, das ist nicht wahr. Mitunter wird hier generalisiert. Vielleicht solltest du dir noch einmal alle Posts durchlesen, oft geht es gar nicht mehr um diese konkrete Situation.
Und ich muss ehrlich sagen: Ich habe ein ganz massives Problem damit, mir von irgendwem (in diesem Fall militante! Nichtraucher) sagen zu lassen, wie ich zu leben habe.

Und ich habe ein massives Problem damit, mir von einem rücksichtslosen Raucher vorschreiben zu lassen, wann ich von seinem Gestank belästigt werde. Und nun? Der Unterschied ist, dass Dich meine Einstellung höchstens ärgern könnte, aber Deine Einstellung könnte mir schaden. Aber wie gesagt, mit Logik kommt man bei vielen nicht weiter, das Spielchen kenn ich.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
böse gucken.mach halt den mund auf....
leute die so reagieren wie du hab ich ja echt gefressen.man kann ja was sagen wenns stört, muss man sich eben einigen.

ich bin der meinung, dass raucher von sich aus drauf kommen sollten, dass sie stören. und auf bahnhöfen sollte man es ja sowieso bleiben lassen, ist meines wissens ja nicht erlaubt, oder irr ich mich da?
 
D

Benutzer

Gast
Nein, meine Sachen riechen definitiv nur nach Qualm. Übrigens könnten auch Raucher diese ekligen süßen Deos benutzen, ist ja nicht so, dass ein Raucher als einzige Gestanksquelle nur seine Zigarette hätte.

Und wie gesagt, Rauch ist das Einzige, was an Fremdgerüchen an meiner Kleidung haften bleibt. Okay, wenn ich koche, passiert es auch. Aber Nahrung zuzubereiten, erachte ich als etwas Lebensnotwendiges.



Nun, auf meiner früheren Arbeitsstelle waren wir insgesamt 5 Kollegen und nur eine hat geraucht. Der Pausenraum war klein und hatte keine Fenster. Wenn ich wieder nach oben kam, habe ich mich tatsächlich vor den Kunden geschämt. Wie eine Müllkippe hab ich gestunken :wuerg:

Ob das Extreme sind, weiß ich nicht. Und ich denke, dass ich tagtäglich genügend Toleranz zeige, sonst würde ich mich weder von meinen Bekannten, Freunden oder vor der Uni halbwegs freiwillig zuqualmen lassen. Aber wenn Du mit mehreren Leuten zusammen unter einem Bushaltestellendach stehst, wird Dich der Qualm auf jeden Fall treffen. Sehr lecker.

Ich glaube, Nichtraucher ertragen schon viel mehr, als Raucher das eingestehen. Aber ich weiß selbst, wie das ist, als Raucher sieht man nur seine Sucht und kann nicht verstehen, dass andere das stören könnte. Das ist noch nichtmal böse Absicht - sondern einfach nur Egoismus.


Also das heißt du gehst nen ganzen Tag shoppen und zuhause riechen die Klamotten wie frisch aus der Maschine? Ich sag ja nur weil man sich an den Geruch gewöhnt hat und ihn mittlerweile schon als normal bezeichnet, riecht der Pullover trotzdem danach. Außer natürlich ich wohne im totalen Smog Kaff und alle ausser mir riechen nach nem Tag draußen nach Waschnmittel.

Ich hab nie gesagt daß ein Raucher keine Deo's benutzen kann. Ich habe nur gesagt daß ich z.B auch finde daß süße Deo's ekelhaft riechen und ich nehm's auch hin und sag der Person nicht daß sie stinkt wie ein ganzer Pfirischbaum.

Und daß jemand der im Bushaltestellenhäuschen steht automatisch den Rauch abbekommt halte ich für ein Gerücht. 1. Verweht Rauch in der Luft sowieso ziemlich schnell und 2. Pustet einem das keiner direkt ins Gesicht. Ok ausser man gerät an ein Rücksichtsloses Arschloch aber das ist schon sehr sehr selten.
 
S

Benutzer

Gast
Und daß jemand der im Bushaltestellenhäuschen steht automatisch den Rauch abbekommt halte ich für ein Gerücht. 1. Verweht Rauch in der Luft sowieso ziemlich schnell und 2. Pustet einem das keiner direkt ins Gesicht. Ok ausser man gerät an ein Rücksichtsloses Arschloch aber das ist schon sehr sehr selten.

Die sind ja nur vorne offen und wenn sich neben einem Menschen befinden, die rauchen, stört mich das definitiv. Aber keine Sorge, ich gehe dann wortlos weg und stelle mich woanders hin (außer, es regnet). Will ja nicht rücksichtslos sein :rolleyes:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ich bin der meinung, dass raucher von sich aus drauf kommen sollten, dass sie stören. und auf bahnhöfen sollte man es ja sowieso bleiben lassen, ist meines wissens ja nicht erlaubt, oder irr ich mich da?

komisch.bahnhof ist hier garnicht das thema.hier gehts um plätze an denen es (noch) erlaubt ist.
 

Benutzer84435 

Meistens hier zu finden
Genau genommen könnten wir Tabak auch verbieten. Jährlich sterben viel mehr Menschen daran, als an harten Drogen. Das gleiche gilt für Alkohol. Also ich meine rein von der Logik her, oder? :engel:

"Die Freiheit des Einzelnen hört da auf, wo die des Anderen beginnt."
Dieser Satz hat viel Wahres. Ich will wirklich niemandem das Rauchen verbieten, aber wie schon gesagt, mir geht dieser Qualm extrem auf meine empfindliche Lunge :geknickt:

Das Ganze kann man auch nicht wirklich mit Autoabgasen oder Deos vergleichen... Deos sind nicht gesundheitsschädlich und Autos sind leider ein notwenidiges Übel... Tabak hingegen erfüllt aber eigentlich keinen Sinn, außerdem dem "Genuss".
 
T

Benutzer

Gast
(...)



Ergänzung:
Bei der Bahn haben die Verspätungen seit Inkrafttreten des Rauchverbotes in den Zügen übrigens zugenommen, weil während der Halte die Raucher in der offenen Zugtür stehen und am qualmen sind, da die Türen natürlich nicht schließen wenn jemand in der Tür steht verzögert sich die Abfahrt bis der Raucher fertig ist, oder eben der Zugführer bis zu den Rauchern gegangen ist... das kann bei 400m Zuglänge ja schon mal dauern!
Da ist man dann ganz begeistert, wenn man bei einer längeren Bahnfahrt nachher 15 Minuten Verspätung hat, weil irgendwelche Raucher ihre Sucht auf Kosten aller Fahrgäste befriedigen müssen!

die Nichtraucher wollten doch keine Raucherabteile mehr, den Rauchern waren diese Abteile doch recht....aber nein, da mussten ja einige vom Leben gelangweilte Nichtraucher sich ja wieder drüber empören, weil man als Nichtraucher in Raucherabteilen keine Luft mehr bekam.....

Nein, meine Sachen riechen definitiv nur nach Qualm.
nur weil du an die anderen Gerüche gewohnt bist und diese nicht mehr wahrnimmst, heißt es nicht dass die net da sind :zwinker:


und auf bahnhöfen sollte man es ja sowieso bleiben lassen, ist meines wissens ja nicht erlaubt, oder irr ich mich da?

Da irrst du, es gibt auf jedem Bahnsteig eigentlich eine "Raucherzone".....und da du schriebst, dass sie ging als sie fertig war, nehm ich sogar an sie stand in einer und du als Nichtraucher auch.....wer lesen kann und/oder die auf dem Boden gezeichnete Linie in gelber Farbe erkennt, ist klar im Vorteil :zwinker:
 

Benutzer84435 

Meistens hier zu finden
Also auf unserem Hauptbahnhof herrscht absolutes Rauchverbot, die stehen da massenweise vor den Eingängen und Rauchen deshalb da. Wenn man reingeht, läuft man erstmal durch ein Kippenmehr... :ratlos:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Deos sind nicht gesundheitsschädlich

kannste so aber auch nicht sagen.treibgase sind allgemein zumindest für die umwelt nicht das allerbeste.wirkt sich im endeffekt alles auf uns aus.

Also auf unserem Hauptbahnhof herrscht absolutes Rauchverbot, die stehen da massenweise vor den Eingängen und Rauchen deshalb da. Wenn man reingeht, läuft man erstmal durch ein Kippenmehr... :ratlos:
was habt ihr denn erwartet?
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
komisch.bahnhof ist hier garnicht das thema.hier gehts um plätze an denen es (noch) erlaubt ist.

in meinem anfangspost hab ich doch geschrieben ich war auf dem bahnhof! darum gings mir jetzt. aber auch in buswartehäuserln störts mich. es stört mich IMMER ÜBERALL. mehr sag ich jetz nicht dazu.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
in meinem anfangspost hab ich doch geschrieben ich war auf dem bahnhof! darum gings mir jetzt. aber auch in buswartehäuserln störts mich. es stört mich IMMER ÜBERALL. mehr sag ich jetz nicht dazu.

warum so zickig?

ich finds einfach unverschämt.man kann doch auch mal was sagen, sonst kanns dich ja scheinbar doch nicht so sehr stören.
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
Sofern ich niemanden belästige, würde ich trotzdem rauchen. Falls es jemanden stört lasse ich es eben bleiben, oder gehe in den Regen. Bin ja nicht aus Zucker. :smile:

Bald kommt der Thread: "Verhalten von Autofahrern"


"Das ist so unhöflich, dass der Mensch vor meiner Nase mit dem Auto vorbeifährt. Der hätte wenigstens fragen können. Will er mich nicht gleich mit Säure bespritzen?"

Man ey.. man kann es auch leicht übertreiben.
Ihr esst soviel gespritztes Obst und Gemüse, seid der Sonnenstrahlung ausgesetzt, macht nicht genug Sport, fahrt Auto, nutzt den Strom von Kohlekraftwerken, heizt mit Öl, da machten die paar Zigaretten den Bock auch nicht fett.

Ihr seid bestimmt auch nciht in jeder Lebenslage perfekt, immer höflich, respektvoll. Und ja ich finde es zu viel verlangt, wenn ein Raucher in der Raucherzone fragen muss, ob er rauchen darf.

Gutes Posting.
 

Benutzer82573 

Verbringt hier viel Zeit
Habe das oft "ertragen" müssen und finde es natürlich nicht in Ordnung. Wenn das Wartehäuschen nicht überfüllt ist und ich den Rauch nicht direkt ins Gesicht kriege, ist es kein Problem.
Etwas Taktgefühl sollte schon vorhanden sein, egal ob rauchen erlaubt ist oder nicht - es stinkt trotzdem.

Pupsen in der Öffentlichkeit ist auch nicht verboten. Welcher taktvoller Mensch würde in der beschriebenen Situation noch furzen?
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
warum so zickig?

ich finds einfach unverschämt.man kann doch auch mal was sagen, sonst kanns dich ja scheinbar doch nicht so sehr stören.

ja sicher. ich hätte was sagen können. hätte rein gar nix geändert, weil es das haupthobby von leuten ist, mich zu ignorieren. da kenn ich mich aus, hab schon viele erfahrungen damit gesammelt. sogar meine freunde wissen, dass ich es störend finde, aber die kommen auch nicht gegen ihre sucht an. find ich schon ein bißchen erbärmlich.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich bin Raucher. In diesem Warthäuschen-Beispiel würde ich mir nur dann eine anstecken, wenn ich den Eindruck hätte, dass das keinen Nichtraucher wirklich beeinträchtigt. Das hinge also z.B. davon ab, wie eng man beieenander steht, von wo die Windrichtung kommt usw.
Ich versuche im Alltag schon Rücksicht zu nehmen.

Diese Bahnsteigbeispiel von ccfly verstehe ich aber nicht so ganz. An Bahnsteigen ist das Rauchen doch nur in ganz bestimmten Bereichen erlaubt. Entweder das Mädel hat diese Regel verletzt oder ccfly hat sich direkt in den Raucherbereich gestellt ....und damit halt Pech gehabt.
 

Benutzer16086 

Verbringt hier viel Zeit
ab in die vorderste reihe, rechts oder links aussen, günstig im wind stehen et voila. wird ja wohl nicht sooooo'n problem sein, miteinander klar zu kommen. wer sich trotzdem belästigt fühlt, gibt bescheid. dann steht man halt in den regen
genau so mach ich's auch

ich nehm da schon n bisschen rücksicht.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Mal angenommen ihr steht in an einer Bushaltestelle im Wartehäuschen und es regnet in Strömen. Fändet ihr es ok, wenn neben euch jemand eine Zigarette anmacht?

Anmerkung: In der Bushaltestelle ist es nicht möglich dem Rauch auszuweichen ohne sich in den Regen zu stellen.
Wenn ich Lust auf eine Zigarette habe rauche ich eine. Da ist mir das egal wenn da lauter Nichtraucher stehen - wenn ich nicht mal in der Öffentlichkeit eine rauchen darf - wäre das eine Frechheit.

Wenn ich dort als >Nichtraucher stehen würde, würde ich mich wenns mich wirklich so dermaßen stören würde in den Regen stellen. Bin ja nicht aus Zucker und soviel ich weiß ist Regen nicht giftig. :zwinker:
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich Lust auf eine Zigarette habe rauche ich eine. Da ist mir das egal wenn da lauter Nichtraucher stehen - wenn ich nicht mal in der Öffentlichkeit eine rauchen darf - wäre das eine Frechheit.

Wenn ich dort als >Nichtraucher stehen würde, würde ich mich wenns mich wirklich so dermaßen stören würde in den Regen stellen. Bin ja nicht aus Zucker und soviel ich weiß ist Regen nicht giftig. :zwinker:
Bei soviel Rücksichtslosigkeit könnte ich nur noch :wuerg: !

Genau dieses Verhalten ist es was viele Nichtraucher immer untoleranter werden lässt, und letzlich dazu geführt hat das es die jetzigen gesetzlichen Regelungen überhaupt gibt!

Gruß
 

Benutzer49300 

Verbringt hier viel Zeit
NEIN. heute musste ich es auch wieder ertragen. ich am bahnhof am bahnsteig, total erkältet, neben mir raucht ein mädel... ich schau sie bös an, sie ignoriert mich, sie raucht neben mir zuende und geht danach weg. die hätt ich echt klatschen können. :angryfire
Off-Topic:
Sei doch nicht so spießig ...

Nee mal ernsthaft, mittlerweile ist ja auf allen Bahnhöfen verboten, aber die machen es gerade zum trotz. Ich glaube es muss zunächst mal streng kontrolliert werden, am besten, dann auch gleich das Geld kassieren und gut ist, vielleicht tut es dann mal ein wenig weh.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren