Verhalten von Rauchern angemessen?

Benutzer8458 

Verbringt hier viel Zeit
Mal angenommen ihr steht in an einer Bushaltestelle im Wartehäuschen und es regnet in Strömen. Fändet ihr es ok, wenn neben euch jemand eine Zigarette anmacht?
für mich als raucher: scheissegal

aus der sicht eines nichtrauchers: kommt drauf an aus welcher richtung der wind weht. man kann sich ja dementsprechend ein bisschen anpassen
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Ich als Nichtraucher finde das total in Ordnung. Wir stehen im öffentlichen Raum und der Raucher hat dort genauso das Recht zu rauchen, wie ich eben nicht zu rauchen. Wenn es mir nicht passt, dann kann ich ja weggehen.
 

Benutzer41772 

Verbringt hier viel Zeit
ich bin nichtraucher. normalerweise macht mir das nix aus, wenn jemand neben mir raucht, solange ich den rauch nicht direkt ins gesicht krieg. das kommt dann eben auf den wind an. aber entweder stell ich mich auf die andre seite oder bitte den raucher, wo anders hinzurauchen :tongue:
 

Benutzer46933  (41)

live und direkt
NEIN. heute musste ich es auch wieder ertragen. ich am bahnhof am bahnsteig, total erkältet, neben mir raucht ein mädel... ich schau sie bös an, sie ignoriert mich, sie raucht neben mir zuende und geht danach weg. die hätt ich echt klatschen können. :angryfire
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Wenn es mir nicht passt, dann kann ich ja weggehen.
In den Regen hinaus?

Rauchen ist ein schöner alter Brauch, da gehörte es immer dazu, dass auch Nichtraucher etwas davon mit kriegen. Jahrzehnte lang wurde das toleriert. Es ist begreiflich, dass die Umstellung nicht so leicht von sich geht, Trotzreaktionen hervor ruft und viel Zeit braucht.

Die Raucher, die ich persönlich kenne, nehmen Rücksicht auf die Nichtraucher, weil sie wissen, dass Zigarettenrauch schädlich ist.

Rauchen in einer Wartehalle finde ich nun nicht so schlimm, weil sich der Rauch verteilt und weil man nur kurze Zeit dem Rauch ausgesetzt ist
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
In den Regen hinaus?

Zur Not auch das.
Ich würde wahrscheinlich stehen bleiben, weil es mich nicht so dermaßen stört, dass ich dafür nass werden in Kauf nehmen würde.

Ich finde auf jeden Fall nicht, dass ich im Recht bin jemandem das Rauchen dort zu verbieten, wo es gesetzlich erlaubt ist. Mein Problem, wenn es mich stört.
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Zur Not auch das.
Ich würde wahrscheinlich stehen bleiben, weil es mich nicht so dermaßen stört, dass ich dafür nass werden in Kauf nehmen würde.

Ich finde auf jeden Fall nicht, dass ich im Recht bin jemandem das Rauchen dort zu verbieten, wo es gesetzlich erlaubt ist. Mein Problem, wenn es mich stört.

Seh ich auch so.
Gut, ich rauche auch, aber das heisst nicht, dass ich das Zeug ständig inhalieren muss. Aber es ist mein Problem..
 

Benutzer57831  (34)

Verbringt hier viel Zeit
na ja ich finde sowas ekelig, ich mag sowas nicht, da würde ich doch lieber in den regen stehen.


den blöden rauch meiner mutter muss ich leider auch ertragen.

:geknickt: :geknickt: :geknickt:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Es ging ja um die Frage, ob es o.k. ist in einer Wartehalle bei Regen zu rauchen, nicht ob ich als Privatperson etwas verbiete, was vom Gesetz her erlaubt ist.

Nun warte ich immer noch auf die Antwort von einem Raucher, warum er in solchen Situationen (Menschen dicht gedrängt bei Regen in einer kleinen Wartehalle) nicht auf die andern Rücksicht nehmen kann.
 

Benutzer8458 

Verbringt hier viel Zeit
Nun warte ich immer noch auf die Antwort von einem Raucher, warum er in solchen Situationen (Menschen dicht gedrängt bei Regen in einer kleinen Wartehalle) nicht auf die andern Rücksicht nehmen kann.
weil an diesem ort gesetzlich erlaubt. ABER: wie gesagt, kann man sich anpassen. ab in die vorderste reihe, rechts oder links aussen, günstig im wind stehen et voila. wird ja wohl nicht sooooo'n problem sein, miteinander klar zu kommen. wer sich trotzdem belästigt fühlt, gibt bescheid. dann steht man halt in den regen
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Mit welchem Recht? Wieso steht das Recht des Rauchers auf das Rauchen in deinen Augen über dem des Nichtrauchers auf körperliche Unversehrtheit?

Dazu könnte man erstmal antworten: Weil Art. 2 II Grundgesetz, den du hier so schon zitierst ein Abwehrrecht gegen den Staat ist und in der geschilderten Situation gar nicht greift, da er keine Drittwirkung entfaltet...

Meine persönliche Meinung dazu ist halt, dass ich das, was in Deutschland erlaubt ist auch toleriere. Wie schon gesagt, es gibt kein Gesetz, das ihm das rauchen in Gegenwart von Nichtrauchern im Bushaltestellenwartehäuschen verbietet. Also kann er das gerne machen. Ich hab damit kein Problem, dass ich da nicht das Recht auf meiner Seite habe und damit halt auch mal zurückstecken muss.
Mich stört es schlicht und ergreifend nicht, wenn jemand seine Rechte wahrnimmt. Lass ihn rauchen, wenn er das möchte und gegen kein Gesetz verstößt. Und wenn es mich stört, dann gehe ich. Für mich ist das eine einfache Sache.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Nicht Rücksicht nehmen, weil es an diesem Ort gesetzlich erlaubt ist?

Rücksicht nimmt man doch über das gesetzliche Minimum hinaus. Rücksicht nehmen heisst doch gerade nicht, seine Freiheit um jeden Preis ausschöpfen...
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Es ging ja um die Frage, ob es o.k. ist in einer Wartehalle bei Regen zu rauchen, nicht ob ich als Privatperson etwas verbiete, was vom Gesetz her erlaubt ist.

Für mich ganz persönlich steht das halt in Zusammenhang. Es ist gesetzlich erlaubt und damit ist es für mich okay.

Nicht Rücksicht nehmen, weil es an diesem Ort gesetzlich erlaubt ist?

Rücksicht nimmt man doch über das gesetzliche Minimum hinaus. Rücksicht nehmen heisst doch gerade nicht, seine Freiheit um jeden Preis ausschöpfen...

Aber die Ausgangsfrage war doch, "findet ihr es okay". Was soll ich dazu mehr sagen, als dass ich es aus den genannten Gründen okay finde?
Ich als Nichtraucher muss es doch nicht "nicht okay" finden, nur weil es andere Nichtraucher stört...
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Für mich ganz persönlich steht das halt in Zusammenhang. Es ist gesetzlich erlaubt und damit ist es für mich okay.

Für mich ist es auch o.k., ich weiss, dass ich da nichts machen kann oder muss.

Aber ich fragte ausdrücklich nach der Motivation des Rauchers, in einer solchen Situation zu rauchen, also nicht Rücksicht zu nehmen.
 

Benutzer76941 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!
Ich rauche, aber gehe aus dem Bushaltehäuschen raus, auch wenn es regnet.
Wenn ich aber schon am Rauchen bin und es fängt fürchterlich an zu schütten, dann würde ich mich in einer der Ecken stellen und schnellstmöglich zuende rauchen.
 

Benutzer8458 

Verbringt hier viel Zeit
simon schrieb:
Nicht Rücksicht nehmen, weil es an diesem Ort gesetzlich erlaubt ist?

Rücksicht nimmt man doch über das gesetzliche Minimum hinaus. Rücksicht nehmen heisst doch gerade nicht, seine Freiheit um jeden Preis ausschöpfen...
wie gesagt: man kann sich anpassen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren