Verhütungsspritze

Honeybee  

kurz vor Sperre
Ihr habt bestimmt schon im Fernsehen gesehen, dass es bald eine Verhütungsspritze für den Mann geben soll!

Jetzt frage ich mich:
1. Wo gibt es Infos dazu?
2. Wie teuer wird der Spaß?
3. Wo wird gepiekt?
4. Wie oft?
und 5. Würdet ihr als Mann sowas reinjagen lassen? :grin:
 

manager  

Verbringt hier viel Zeit
Befindet sich noch in der Testphase und es wird noch einige Zeit dauern, bis es für den Allgemeingebrauch zugelassen wird.
http://www.wissenschaft.de/wissen/news/230334

Da es eine Hormonkeule ist und die Langzeitwirkungen ungewiss sind, würde ich es auch nicht nehmen.
Viel interessanter hört sich für mich diese Entdeckung an:
http://www.wissenschaft.de/wissen/news/174164

Bei diesem Medikament hat man schon positive Langzeiterfahrungen bezüglich der Anwendung.
 
R

RoadDogg

Gast
es gibt NICHTS was ich mehr hasse als Spritzen,
abgesehen davon finde ich den gedanken das eine spritze (wenn auch nur für kurze zeit) dafür sorgt das ich zeugungsunfähig bin total beschissen und unangenehm ...
 
M

miLChmANn

Gast
hört sich beides interessant an. mal gucken was daraus wird, wäre durchaus nciht abgeneigt diese spritze zu nehmen
 

twinkeling-star  

Sehr bekannt hier
Original geschrieben von RoadDogg
abgesehen davon finde ich den gedanken das eine spritze (wenn auch nur für kurze zeit) dafür sorgt das ich zeugungsunfähig bin total beschissen und unangenehm ...

ach ja und was ist mit den frauen, die die pille (oder andere hormonelleverhütungsmethoden) nehmen? die sind dann auch sozusagen unfruchtbar, aber das ist ja natürlich was ganz anderes. genauso wie der spruch verhütung ist frauensache, jaja. immer dieses mittelalterliche denken, da krieg ich echt das kotzen. :angryfire
 

Sch.rei   (34)

Verbringt hier viel Zeit
also ich fänds echt klasse wenn solche verhütungsmittel dann für den mann erhältlich wären. :anbeten:

Somit könnte ich die Kontrolle über die Verhütung übernehmen (wenn man jetzt Kondome mal aussen vorlässt), da ich ja nie genau weiß ob nun die Partnerin nicht einen Fehler bei der Einnahme gemacht hat oder mich sogar anlügt und mir ein Kind "anhängen" will.
Zum anderen könnte die Frau ja weiterhin die Pille nehmen (Verhütung & mindern der regelschmerzen etc.) und man(n) hat somit zweifachen Schutz. Man könnte somit eine ungewollte Schwangerschaft ausschließen !!! Doppelt hält besser ...

Also her damit, aber schnell !!!

biddde :anbeten:
 

:o(  

Verbringt hier viel Zeit
Original geschrieben von twinkeling-star
ach ja und was ist mit den frauen, die die pille (oder andere hormonelleverhütungsmethoden) nehmen? die sind dann auch sozusagen unfruchtbar, aber das ist ja natürlich was ganz anderes. genauso wie der spruch verhütung ist frauensache, jaja. immer dieses mittelalterliche denken, da krieg ich echt das kotzen. :angryfire

Naja...die Pille ist ja mittlerweile schon einige Jahrzehnte auf dem Markt und wird von sehr sehr vielen Frauen konsumiert -> keine Gefahr für die weibliche Zeugungsfähigkeit.
Wenn das mit dieser Spritze eine sichere und auch günstige Sache (ist die Pille net [teilweise] kostenlos?!) dann -> rein damit!
Pain rulez ^^
Man stelle sich mal vor bei SB und GV nie wieder "Flecken" :cool1:
und beim OV auch ein "vollkommener Orgasmus" (ohne dass Frau sich über diverse "Nebenwirkungen" ärgert) :cool:
Ich find's prima!!! :eek4:
 

manager  

Verbringt hier viel Zeit
Original geschrieben von ;o(

Man stelle sich mal vor bei SB und GV nie wieder "Flecken" :cool1:

Oh, oh, da brauch jemand mal wieder Nachhilfe in Sexualkunde. Die "Spermien" machen nur einen sehr kleinen Teil, des Ejakulats aus. Das meiste ist "Trägermasse". Keine Spermien bedeutet also nicht, dass es keine Flecken gibt. Wäre ja auch blöd, dann würde vasektomierten Männern beim Orgasmus nichts rausspritzen.
 

twinkeling-star  

Sehr bekannt hier
Original geschrieben von ;o(
Man stelle sich mal vor bei SB und GV nie wieder "Flecken" :cool1:
und beim OV auch ein "vollkommener Orgasmus" (ohne dass Frau sich über diverse "Nebenwirkungen" ärgert) :cool:
Ich find's prima!!! :eek4:

du hast wohl vergessen, das die flüssigkeit nicht nur aus samen besteht, sondern auch aus verschieden sekreten hauptsächlich aus der prostata und der bläschendrüse.

deshalb können auch sterlisierte männer eine "klassische" ejakulation haben, nur eben ohne spermien.

was für wunschvorstellung sind denn das, das dann da gar nichts mehr kommt?
 

manager  

Verbringt hier viel Zeit
Original geschrieben von twinkeling-star
genauso wie der spruch verhütung ist frauensache, jaja. immer dieses mittelalterliche denken, da krieg ich echt das kotzen. :angryfire

Wo wir gerade beim Thema Vasektomie sind:
Ich würde gerne meinen Teil beitragen und mich sterilisieren lassen, nur würde das 1. auf die Dauer keine Frau mitmachen (ich durfte schon oft in Foren lesen, wie vasektomierte Männer von ihren Partnerinnen verlassen wurden, obwohl diese am Anfang der Beziehung keine Probleme damit hatten) und 2. würde das in Deutschland kein Arzt bei mir machen.
 

twinkeling-star  

Sehr bekannt hier
was wieso willst du dich denn sterilisieren lassen? verstehe ich nicht :ratlos:

hehe mein freund meinte im bezug auf die spritzte, wenn die ausgereift ist, nur her damit ich nehm die :grin:
 

manager  

Verbringt hier viel Zeit
Original geschrieben von twinkeling-star
was wieso willst du dich denn sterilisieren lassen? verstehe ich nicht :ratlos:

Es ist die sicherste Verhütungsmethode. Und ich brauch mich nicht auf die frauentypische Pillenvergesslichkeit zu verlassen.
 

twinkeling-star  

Sehr bekannt hier
willst du denn nie kinder?

ich geb dir schon recht, das die vergessen wird und das es frauen gibt, die dann nix sagen und dann ist es passiert und sicher gibt es auch frauen, die die pille einfach absetzten und dem mann ein kind unterjubeln. aber das sind doch eher ausnahmen.
 

:o(  

Verbringt hier viel Zeit
Original geschrieben von manager
Oh, oh, da brauch jemand mal wieder Nachhilfe in Sexualkunde. Die "Spermien" machen nur einen sehr kleinen Teil, des Ejakulats aus. Das meiste ist "Trägermasse". Keine Spermien bedeutet also nicht, dass es keine Flecken gibt. Wäre ja auch blöd, dann würde vasektomierten Männern beim Orgasmus nichts rausspritzen.


:geknickt: *peinlich* (warum gibts hier eigentlichn keine smile, der rot anläuft...neneeeneeeee - ich nehm jetzt einen von meinem Board :tongue: )
Wusste ich echt nicht... ist mir jetzt auch schwer unangenehm, tut mir leid und vielen vielen Dank für die "Nachhilfe" :eckig:
 

manager  

Verbringt hier viel Zeit
Original geschrieben von twinkeling-star
willst du denn nie kinder?

Ich will auf keinen Fal ungeplante Kinder.
Ich sehe kein Problem darin, Kinder zu adoptieren, wenn es einmal wirklich in meine Lebensplanung passen sollte
 

twinkeling-star  

Sehr bekannt hier
ok ungeplante kinder, kann ich auch verstehen.

adoptiv kinder kann ich bis zu einem gewissen punkt auch verstehen, aber wirklich niemals eigene kinder? ich mein wenn du schon irgendwann mal kinder möchtest, also nicht komplett abgeneigt bist, warum dann nicht eigene? das versteh ich grad nicht :ratlos:

weil ne sterilisation rückgängig machen geht ja schon, aber der erfolg ist doch eher zweifelhaft. und ich weiß nicht, aber die chance sich dann komplett zu verbauen.
 

SanahTaz   (47)

Verbringt hier viel Zeit
hiho

es gibt auch die Möglichkeit vor der Sterilisation Spermien einzufrieren,
und mit denen dann bei einem echten Wunsch eine künstliche Befruchtung
durchzuführen.

greetz
 

WhiteStar   (42)

Toto-Champ 2006
Habe solch einen Bericht auch grad vorhin im Fernsehen gesehen. Wenn es die Möglichkeit gibt, würde ich sie sofort nutzen. Aber ich denke, es wird doch noch einige Zeit dauern, bis diese Methode für den Mann verfügbar ist.
 

Teufelsbraut   (38)

teuflisch gute Beiträge
Ich glaube kaum, dass die Pille für die Frau und irgendwelche neu erfundenen Verhütungsmittel für den Mann irgendwie vergleichbar sind - die Pille gibts es seit Jahren, man kennt Nebenwirkungen und Langzeitwirkung (die sich net nur auf ein mickriges Jahr belaufen). Ich würde von meinem Partner nicht wegen einer eigentlich banalen Sache wie Verhütung verlangen, dass er sich irgendein Medikament reinpfeift (auch noch in Form einer Spritze), wovon ihm in 10 Jahren vielleicht ein dritter Arm aus dem Rücken wächst... überzogen formuliert.

Ich hab keinerlei Problem damit, dass die Verhütung meine Sache ist. Es ist einfach mein Teil der Verantwortung, den ich in der Beziehung beitrage - und es ist mein Körper, der schwanger werden könnte, also kümmer ich mich auch darum.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren