Verhütungscomputer ?!

T

Benutzer

Gast
Hallo!

Ich nehme nun schon seit 12 Jahren Hormone zur Verhütung. Habe damit angefangen und bin bisher dabei geblieben.
Zuletzt hatte ich den Nuvaring.

Da ich 1. starke Raucherin bin, und 2. die gesamte Palette an Nebenwirkungen habe (und auch vor dem Nuvaring hatte) möchte ich definitiev keine Hormone mehr nehmen.

Hab deshalb ne Menge im Internet gesucht...
Da für mich sämtliche mechanichen (Kondom und Co) sowie hormonellen Methoden ausscheiden bin ich bei diesen Verhütungscomputern hängen geblieben.

Ich würde mich gerne mal Verhütungstechnisch ganz objektiv von Fachleuten beraten lassen, aber ich finde immer nur Befürworter oder Gegener der verschiedene Methoden. Wobei ich primer nach OBJEKTIEVER Beratung über diese Computer (Ladycomp, Babycomp, Pearly und Co) suche.

Und verallem suche ich nach ERFAHRUNGSberichten (positieven, wie negatieven).

Ich habe bisher nur allgemeine Angaben (in mehr oder weniger Stichwortform), ein paar unabhängige positive Erfahrungen und viele Herstellerangaben gefunden. Da der Hersteller ja verkaufen möchte, traue ich diesen Angaben nur bis zu einem begrenzten Maß...

Ein Kind ist bei mir jedenfalls nicht so bald geplant, wobei eine Schwangerschaft nicht wirklich tragisch wäre...

Nochmal, ich suche proffesionelle Beratung (am liebsten Telefonisch) und Erfahrungsberichte! Meinungen sind für mich in keinster Weise relevant, hab ich schon mehr als genug gelesen und meist subjektiv.

Danke fürs lesen bis zum Schluss, ich hoffe auf rege Beteiligung !

Liebe Grüße

TEUFELCHEN

Ach ja, da die Preise ja nicht unerheblich sind und ich aber bereits heute meinen letzten Ring entfernt hab hoffe ich auf rasche Antworten, da ich wenig Lust habe mich langfristig ausschliesslich mit mechanischen Verhütungsmethoden herumzuschlagen :smile:

Danke nochmal, bis bald

TEUFELCHEN
 

Benutzer16844  (36)

Verbringt hier viel Zeit
ich nehm jetzt seit 3 Jahren den Ladycomp und mittlerweile fallts mir eigentlich gar nicht mehr auf das ich ihn brauch, das geht schon automatisch*g* das Gute daran ist, dass man seinen Körper sehr gut kennenlernt, sprich man weiß immer wann man den Eisprung hat usw.
Ich bin sehr zufrieden damit und hab eigentlich keine negative Seiten daran entdeckt.

Lg
 
T

Benutzer

Gast
Hey, das ging ja richtig schnell!

Verzichtest Du auf Sex in rot-Phasen oder verhütest Du anderweitig! Bist Du generell sehr vorsichtig, oder vertraust du dem Teil voll und ganz?

Fragen über Fragen....

TEUFELCHEN
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
TEUFELCHEN schrieb:
Wobei ich primer nach OBJEKTIEVER Beratung über diese Computer (Ladycomp, Babycomp, Pearly und Co) suche.

Und verallem suche ich nach ERFAHRUNGSberichten (positieven, wie negatieven).
Erfahrungsberichte sind aber in aller Regel auch sehr subjetiv :rolleyes:
Aber guck mal hier: www.gyn.de/produkte/cat.php3?ID=52

Ein Kind ist bei mir jedenfalls nicht so bald geplant, wobei eine Schwangerschaft nicht wirklich tragisch wäre...
Dann ist ja gut. Mein Arzt meinte, er empfehle Verhütungscomputer nur, wenn ein Kind kein Problem wäre.... Ich denke, das sagt einiges.
 

Benutzer16844  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Naja wir verwenden Kondome während der Rot Phasen..

Ja eigentlich bin ich schon vorsichtig, aber man sieht eh wann ma den Eisprung hat, da braucht ma den Computer fast gar nicht mehr. Ausserdem hat er eine Sicherheit von 99,6 % oder so. Also wenn ma sich genau dran hält, passiert bestimmt nix. Finds aber cool, dass man ihn auch zum Baby comp umrüsten kann
 
T

Benutzer

Gast
mmmmmmmmmhhhhhhh...
hast recht, sind natürlich megasubjektiv... aber basieren net auf Vorurteilen!!!
 

Benutzer16844  (36)

Verbringt hier viel Zeit
ich kann nur sagen meine 2 Tanten verwendens auch, weil die eine scho 4 Kinder und die andre 2 hat und die keine mehr wollen*g* udn die verwendens auch schon 3 Jahre und nix is passiert :smile:
 
T

Benutzer

Gast
schade, kann den link net öffnen? jemand ne Ahnung woran das liegen kann ?

also, höre ich da raus das du und deine Tanten sehr zufrieden damit seit. Freut mich :smile:
Die Comps gibts ja auch gebraucht, und im Internet zum Teil neu, aber gündtiger... Aber irgendwie bin ich da skeptisch, ihr auch?
Find wirklich das die Teile absolute Hammerpreise haben, aber wenn sie ihr Geld wert sind...
Diese Preise sind bei mir jedenfalls ehrlich gesagt der Hauptgrund das ichs net einfach ausprobier (wie gesagt Kinderwunsch ist zwar net da, aber wies kommt, kommts halt...).
Soviel Geld für ein Teil ausgeben das net mal die Hälfte von dem Hält was es verspricht, wäre schade drum... Hoffe Ihr versteht was ich mein :smile:
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
ja, bei mir geht der link grad auch nicht, komisch :grrr:
vielleicht versuchst dus später nochmal oder gehst zurück auf die gyn.de-homepage und suchst dann unter produkte direkt danach.

billig sind die computer in der tat nicht, aber wenn du mal bedenkst, was manche pillen kosten :eek:
selbst hab ich keine erfahrungen mit einem verhütungscomputer, kommt momentan auch nicht in frage, weil mir das einfach unterm strich doch nicht sicher genug ist. aber meine freundin ist komplett begeistert von ihrem persona, sie fühle sich wie neugeboren, seit sie nach 15 jahren die pille abgesetzt hat (auch wenn sie nie echte probleme damit hatte).
 
O

Benutzer

Gast
Hei,
bin mit meiner Frau bald 12 Jahre zusammen, sie hat bis zum ersten Kind die Pille genommen, wurde trotzdem schwanger.
Danach hat sie sich ein Personagerät zugelegt (www.persona.de). Das ging 8 Jahre problemlos und ohne ungewollte Schwangerschaft. An den roten Tagen haben wirs mit Condom gemacht. Der Blick aufs Gerät war einfach Teil des Vorspiels.
 

Benutzer15104  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Dann ist ja gut. Mein Arzt meinte, er empfehle Verhütungscomputer nur, wenn ein Kind kein Problem wäre.... Ich denke, das sagt einiges.

Ja das die Ärzte selber keine Ahnung haben.
Man sollte auch mal zwischen den verschiedenen Compis unterscheiden.

Persona und Cyclotest eher unsicher mit nem PI von 6-10
Minisophia und Ladycomp sehr sicher mit nem PI von 0,4

Ich hatte auch den Ladycomp, und war mit dem sehr zufrieden die 3 Jahre.
Und meine Freundinin die auf den gewechselt sind ebenso.

Wenn du spezielle Fragen hast, auch zu den anderen Compis kannst du mir auch ne PN schicken
Kat
 
P

Benutzer

Gast
würe NFP mit Mini Sophia empfehlen, aber nur weil der die temp werte speichert, damit auch faule die werte nachher eintragen können ansonsten sind diese comps alle unnötig und teuer

bei fragen schreib mir eine PN
 

Benutzer22949 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Mal ne Frage, was macht der Verhütungscomputer eigentlich, wenn man gleichzeitig die Pille nimmt? Würde der eventuell anzeigen wenn man nen Einnahmefehler gemacht hat und schwanger werden könnte? Das frag ich mich schon seit einiger zeit :ratlos:
 

Benutzer10736  (38)

Benutzer gesperrt
Eigentlich zeigt so ein Computer im Ergebnis doch "nur" die fruchtbaren bzw. unfruchtbaren Tage an, oder? Also "Verhütung" im eigentlichen Sinne ist das ja nicht, weil man für die fruchtbaren Tage immer noch auf andere Verhütungsmittel angewiesen ist, oder seh ich das falsch?

Mir persönlich wär's irgendwie zu blöd, an manchen Tagen im Monat auf Sex zu verzichten bzw. Kondome benutzen zu müssen... Aber ich denk mal, für die Threadstarterin ist diese "Verhütungs"methode schon nicht schlecht, wenn sie wirklich alle anderen Mittel ablehnt und eine Schwangerschaft auch kein absoluter Weltuntergang wäre. :schuechte

Wie sieht da eigentlich in etwa das Verhältnis von "rot" und "grün" aus? Also wie viele Tage im Monat "darf" man und wie viele nicht?

Sternschnuppe
 

Benutzer16844  (36)

Verbringt hier viel Zeit
naja wenn der Zyklus 28 Tage is dann ca. 9 rot und der rest grün, also ned so tragisch:zwinker:
 

Benutzer15104  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Mal ne Frage, was macht der Verhütungscomputer eigentlich, wenn man gleichzeitig die Pille nimmt? Würde der eventuell anzeigen wenn man nen Einnahmefehler gemacht hat und schwanger werden könnte? Das frag ich mich schon seit einiger zeit



Egal welchen Compi du nimmst, zeigen die dir die fruchtbaren Tage an, seis über den gemessenen Hormonspiegel oder die Temperauturentwicklung und Zervixschleimentwicklung.
DA du mit ner Pille keine fruchtbaren Tage hast, würde das nicht funktionieren, da du keine verwertbaren Zyklusdaten aufnehmen würdest, das heist die DInger würden bei dir sicher eher immer rot anzeigen, da sie nicht sicher sein können was los ist.


Eigentlich zeigt so ein Computer im Ergebnis doch "nur" die fruchtbaren bzw. unfruchtbaren Tage an, oder? Also "Verhütung" im eigentlichen Sinne ist das ja nicht, weil man für die fruchtbaren Tage immer noch auf andere Verhütungsmittel angewiesen ist, oder seh ich das falsch?


Es ist insofern Verhütung das du dich nicht sinnloser Weise 21 Tage lang mit irgendwelchen Hormonen vollhauen must, obwohl du nur an 7 Tagen schwanger werden kannst im Zyklus.

Wie sieht da eigentlich in etwa das Verhältnis von "rot" und "grün" aus? Also wie viele Tage im Monat "darf" man und wie viele nicht?

Kommt auf die Gesamtlänge des Zykluses an und wie regelmäsig der bei dir ist.
Bei mir warens immer regelmäsig 33 Tage, davon wurden mir 8-9 als rot angezeigt. EIgentlich sinds ja nur 7 aber die 2 sind dann nochmal zusätzlicher Puffer.

Kat
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Sylphinja schrieb:
Kommt auf die Gesamtlänge des Zykluses an und wie regelmäsig der bei dir ist.
Bei mir warens immer regelmäsig 33 Tage, davon wurden mir 8-9 als rot angezeigt. EIgentlich sinds ja nur 7 aber die 2 sind dann nochmal zusätzlicher Puffer.
Kat
Das sind aber schon viele Tage. Wenn man dann bedenkt, dass ich bspw. ohne Pille ca. 8 Tage meine Regel hatte, sind das ja schon 16 Tage im Monat an denen ich keinen unbeschwerten und sorglosen Sex haben könnte. :schuechte
 

Benutzer15104  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Du darfst deine Zyklen die du irgendwann mal vor der Pille hattest nichtmehr gleichsetzen wie sie jetze wären, wenn du die Pille absetzen würdest.

Als Teenie hatte ich vor der Pille auch ca 5-8 Tage meine Mens.
Nach Absetzen der Pille vor über 3 Jahren waren das grade mal 3 Tage.

Die Zyklen die du jetzt hättest als Erwachsener sind nichtmehr unbedingt die selben wie früher mal.

Und 16 von 33 das ist die Hälfte. Manchen reicht das .......und manchen ist ein solcher Kompromiss wert im Gegenszug dafür das sie keine Hormone mehr nehmen müssen.

Kat
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Sylphinja schrieb:
Die Zyklen die du jetzt hättest als Erwachsener sind nichtmehr unbedingt die selben wie früher mal.
Kat

Ich habe erst mit fast 25 angefangen die Pille zu nehmen und nicht als Teenie. Das ist erst 1,5 Jahre her. Davor hatte ich knapp 12 Jahre lang einen unregelmäßigen Zyklus mit langer, starker Blutung. Deshalb habe ich letztlich die Pille überhaupt bekommen. Glaube nicht, dass das jetzt auf wundersame Weise besser würde.
 

Benutzer15104  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Ja aber wissen kann mans auch net, schlußendlich muss es jeder selber wissen was er macht.

Mir warens die paar Tage halt wert, und ich wuste nicht wie mein Zyklus aussehen würde, als ich mir den Ladycomp gekauft habe. Ich habe nämlich zeitgleich die Pille abgesetzt, sprich es hätte auch alles anders sein können in Sachen Zyklus, war mir halt egal.

Kat
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren