Verhütungs-Stäbchen

P

Benutzer

Gast
Halloooo,

würd gern mal wissen ob hier jemand mit diesen Verhütungs-Stäbchen verhütet. Also die Teile, die man sich in den Oberarm einpflanzen lässt und die dann 3 Jahre wirken sollen. Ich fänd das nämlich endgenial, bin nämlich absolut faul in Sachen Pille etc....

strange_girl
 

Benutzer8243 

Verbringt hier viel Zeit
informiere dich vorher wegen den nebenwirkungen. meine ex hatte ziemliche probleme damit (von dauerblutungen bis stimmungsschwankungen). klar, die vorteile sind verlockend, aber wenn es in der praxis nicht funktioniert, ist dir auch nicht gedient damit.
 
A

Benutzer

Gast
Hi,

ich kann dir nur das erzählen,
was eine Freundin mir kürzlich erzählt hat.
Sie hat damals trotz Pille ihr Baby bekommen
und wollte dieses Risiko nicht noch einmal eingehen,
denn sie möchte nicht noch ein Kind haben.

Deswegen hat sie sich das Stäbchen einpflanzen lassen.
Es tat ziehmlich weh meinte sie,
aber das sagte sie auch bei der Schwangerschaft
und ich denke, dass alles auszuhalten ist
sonst hätten es ja nicht millionen von Leuten.

Nunja okay, mag sein, dass ihr das weh tat. :smile:
Jedenfalls hatte sie dann arge probs mit der Regel
und war deswegen nach 2 Wochen nochmal bei dem F-Arzt
(gehe zu dem gleichen) und der meinte zu ihr,
dass das normal sei, weil das ein ganz anderer Wirkstoff ist
und der Körper muss sich ja auch erstmald rauf einstellen.
Ganze 4 Monate dauerte das bei ihr, bis sich der Körper reguliert hat,
aber wenns nicht besser wird, dann würde sie es sich raus machen lassen,
denn Nebenwirkungen sind: Kopfschmerzen, Migräne, Übelkeit, Schmerzen (auch krampfartige) usw. Und ein paar davon kommen bei ihr zum Ausbruch - leider.
Das ganze kostet ja um die 360 DM mittlerweile wohl 200 Euro und wenn mans wieder raus nehmen lässt, weil mans nicht verträgt, dann hat man das ganze Geld ja sozusagen in den Sand geschossen.

Ich wollte es auch machen - nach dem Baby, aber mittlerweile weiss ich , dass es nix für mich ist. Ich denke das sollte jeder von sich selbst wissen.
Wenn du allerdings weisst, dass du sonst nicht so sehr auf Medikamenten und Umstellungen reagierst, dann ist das sicherlich eine Gelegenheit für 3 Jahre geschützt zu sein ohne Pilleneinnahme. :smile:

Ciaoi
 

Benutzer10438  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ne Klassenkameradin von mir hat sich auch eins einpflanzen lassen und hatte dann dauerblutungen und so....stell ich mir ja voll ätzend vor. Naja, jetzt hat sie vom Arzt ein hormonhaltiges Gel bekommen, was sie auf die stelle schmieren muss (jeden Tag!!) wo das Implantat ist....damit sie nicht ständig blutet.....ob das so das richtige ist ????
 

Benutzer10282 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab damit verhütet, musste es aber vorzeitig rausnehmen lassen, da ich starke Akne bekommen habe. Außerdem noch Zyklusstörungen (hatte dauernd lange meine Tage, echt ätzend). Sah aus wie ein Streuselkuchen. Dabei wär´s so praktisch gewesen, seufz... Nu ist das Geld wech. Meine Frauenärztin sagt, fast alle ihre Patientinnen hatten Probleme damit. Beim Entfernen war das Ding auch noch eingewachsen, so dass es sich schwer entfernen ließ. War richtig grausig! :wuerg:
 

Benutzer8243 

Verbringt hier viel Zeit
ich glaube das board kann implanon als werbekunden abschreiben... :clown:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren