Verhütung nur mit Kondom

Benutzer66386 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,

bisher verhüten meine Freundin und ich nur mit Kondom. Meine Freundin will keine Pille wegen der Nebenwirkungen nehmen. Ich habe Angst, dass langfristig Verhütung mit Kondom nicht sicher gug vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt.
Wie sicher sind Kondome im Vergleich zur Pille? Muss ich mir überhaupt Sorgen machen? Danke!
 

Benutzer58254  (32)

Kurz vor Sperre
Die meisten Verhütungspannen bei Kondomen geschehen durch unsachgemäßer Verwendung... seltener kann es auch bei schlechter Qualität vorkommen...

Dieser-Artikel sagt eigentlich alles dazu aus.

Ich würde aber trotzdem noch für sie eine Methode der Verhütung anwenden... Denn so extrem wie manchmal die "Nebenwirkungen" bezeichnet werden, ist das nicht...
Es gibt ja auch ein Diaphragma zum Beispiel... oder den Nuvaring...
Sie sollte sich mal über Verhütungsmethoden schlau machen....
 

Benutzer10848 

Verbringt hier viel Zeit
Ganz ehrlich, ich kann Deine Freundin verstehen... dieser ganze
hormonelle Verhütungskram is schon n heftiger Eingriff in den
Körper. Aber schlag Deiner Freundin doch mal den Nuva-Ring vor,
da sind die Hormone viel niedriger dosiert. :smile:
Nur Kondom wär mir auf Dauer auch zu unsicher und vor allem
zu unpraktisch.
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
Ganz ehrlich, ich kann Deine Freundin verstehen... dieser ganze
hormonelle Verhütungskram is schon n heftiger Eingriff in den
Körper. Aber schlag Deiner Freundin doch mal den Nuva-Ring vor,
da sind die Hormone viel niedriger dosiert. :smile:

Sorry, der Vorschag ist echt Quatsch. Es kann auch beim NuvaRing zu Nebenwirkungen kommen, wie bei jedem anderen hormonellen Verhütungsmittel auch. Wenn sie die Pille nicht will, finde ich es schwachsinnig ihr den NuvaRing vorzuschlagen.

@asterix
Wie lange verhütet ihr schon mit Kondom und wie alt seid ihr?
 

Benutzer59260  (34)

Verbringt hier viel Zeit
es kann bei jedem hormonellen verhütungsmittel zu nebenwirkungen kommen, aber dafür sind die hormonellen verhütungsmittel auch die sichersten (wenn man enthaltsamkeit und sterilisation mal außen vor lässt).
also werdet ihr, wenn ihr noch sicherer verhüten wollt wohl in den sauren apfel beißen müssen und euch auf nebenwirkungen einlassen.
 

Benutzer61325 

Verbringt hier viel Zeit
Ihr könntet zusätzlich NFP betreiben und an fruchtbaren Tagen mit Kondom+ Diaphragma verhüten. Letzteres kann man natürlich auch immer machen, aber für manchen ist das dann vielleicht doch zuviel Plastik :zwinker: Oder: Kupferspirale, die gibt keine Hormone ab. Kann allerdings zu einer stärkeren Mens führen.
 

Benutzer54293 

Verbringt hier viel Zeit
also werdet ihr, wenn ihr noch sicherer verhüten wollt wohl in den sauren apfel beißen müssen und euch auf nebenwirkungen einlassen.
Ich find das irgendwie ziemlich daneben, sowas zu antworten, wenn doch nach nem Verhütungsmittel gefragt ist, das NICHT die Nebenwirkungen der Hormone hat.
Genauso immer dieses "wenn sie die Pille nicht will, dann soll sie halt den Nuvaring nehmen". Das ist einfach nicht die Frage.

So, und jetzt @Topic:
NFP ist übrigens sehr sicher, falls das noch nicht gesagt wurde. Allerdings braucht man dazu ein bisschen mehr Disziplin. Ihr könnt euch ja mal im Internet schlau machen. Z.B. auf www.nfp-forum.de .
Alternativ zur Kupferspirale gibt's da noch die Kupferkette (GyneFix). Ich hab die, allerdings bin ich mir noch nicht sicher, ob ich sie toll finde. Gibt aber viele positive Erfahrungsberichte im Internet.
 

Benutzer58254  (32)

Kurz vor Sperre
Ich bezweifle das seine Freundin die entsprechende Kenntnis ihres Körpers besitzt um NFP anzuwenden. Denn NFP ist nicht wirklich effektiv bei den meisten Teenies... Sie kann so sicher sein wie die Pille, doch wie gesagt einige Nachteile, die nicht ganz irrelevant sind:

  • NFP muss erlernt werden
    (3 Zyklen Lern- und Erprobungsphase)
  • NFP nimmt beide Partner in die Pflicht
  • Der Zyklus und die gemeinsame Fruchtbarkeit
    gibt den Takt an
  • Gelegentlich wirken sich Stress, Erkrankungen und
    ungesunde Lebensweise ungünstig auf die
    Zyklusbeobachtung aus

und folglich ebenso eine blöde Empfehlung in diesem spezifischen Fall, liebe amaretta
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Ich bezweifle das seine Freundin die entsprechende Kenntnis ihres Körpers besitzt um NFP anzuwenden. Denn NFP ist nicht wirklich effektiv bei den meisten Teenies... Sie kann so sicher sein wie die Pille, doch wie gesagt einige Nachteile, die nicht ganz irrelevant sind:

  • NFP muss erlernt werden
    (3 Zyklen Lern- und Erprobungsphase)
  • NFP nimmt beide Partner in die Pflicht
  • Der Zyklus und die gemeinsame Fruchtbarkeit
    gibt den Takt an
  • Gelegentlich wirken sich Stress, Erkrankungen und
    ungesunde Lebensweise ungünstig auf die
    Zyklusbeobachtung aus

und folglich ebenso eine blöde Empfehlung in diesem spezifischen Fall, liebe amaretta
Und woher kennst du den Threadstarter und seine Freundin?
Woher weißt du, wie alt sie sind, woher weißt du wie gewissenhaft sie sind, woher weißt du, wie genau sie ihren Körper kennt?

Zumindest der Vorschlag ist ganz und gar nicht unsinnig. Ob es für die beiden geeignet ist, müssen sie selber rausfinden.
NFP vorzuschlagen ist in einem Fall, wo sie keine Hormone nehmen möchte zumindest mal wesentlich sinnvoller als den Nuvaring vorzuschlagen oder einfach zu sagen "Tja, Pech, musst trotzdem die Pille nehmen.":rolleyes:
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hat deine Freundin die Pille denn schon mal genommen oder warum hat sie sonst Angst vor den Nebenwirkungen?
Ich nehme sie seit über 6 Jahren und habe noch nie auch nur die kleinste Nebenwirkung bemerkt. Es muss also keinesfalls zu Nebenwirkungen kommen, wenn man die richtige Pille nimmt.
Am besten, ihr geht mal gemeinsam zu ihrem FA und lasst euch da beraten.
Kondom alleine wäre mir definitiv viel zu unsicher und bevor ich die Pille ablehne, würde ich es erstmal probieren.
Oder eben Alternativen wie den Nuva-Ring, bei dem die Hormondosis niedriger ist und dementsprechend auch die Gefahr von Nebenwirkungen.
 
P

Benutzer

Gast
Hat deine Freundin die Pille denn schon mal genommen oder warum hat sie sonst Angst vor den Nebenwirkungen?
Ich nehme sie seit über 6 Jahren und habe noch nie auch nur die kleinste Nebenwirkung bemerkt. Es muss also keinesfalls zu Nebenwirkungen kommen, wenn man die richtige Pille nimmt.

ich sehe es wie krava. nebenwirkungen KÖNNEN auftretten, müssen es aber nicht. ich kenne einige die mehrmals die pille wechseln musste, ich habe aber immer noch die erste, und mit ihr fühl ich mich wesentlich besser als ohne. ich hab mal für ein paar monate pausiert und dann wieder angefangen weil ich während der pause heftigere menss´hatte und wesentlich angegriffener war als mit. die pille KANN, muss aber nicht eine linderung der mensprobleme liefern.

und ich denke einfach mal, das wenn ihr reif für sex seid, das sie auch reif und verantwortungsvoll genug ist 3 wochen lang abends oder morgens ne tablette zu nehmen und die pause einzuhalten etc.
 

Benutzer10848 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry, der Vorschag ist echt Quatsch. Es kann auch beim NuvaRing zu Nebenwirkungen kommen, wie bei jedem anderen hormonellen Verhütungsmittel auch. Wenn sie die Pille nicht will, finde ich es schwachsinnig ihr den NuvaRing vorzuschlagen.

@asterix
Wie lange verhütet ihr schon mit Kondom und wie alt seid ihr?

*seufz* Die Hormone sind aber niedriger dosiert, und zwar um
einiges... Außerdem sprech ich aus Erfahrung, bei mir war's mit Pille
auch net so doll und mit Nuva-Ring besser. Genau wie bei zwei
Bekannten von mir. :zwinker:
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
@KeksKruemmel

Das Wissen kann man sich aneignen, dass muß keine Frau mitbringen, um NFP betreiben zu können. Interesse sollte allerdings schon vorhanden sein.

Ob ein Paar reif für NFP ist, darf es doch hoffentlich selbst entscheiden oder muß es sich bei dir einen Stempel abholen?
:zwinker:

@Threadstarter

Vielleicht gehst du zusammen mit deiner Freundin mal zu ProFamilia, die beraten bei solchen Fragen sehr gut und wesentlich objektiver als ein FA.

@Pillenbefürworterinnen

Man muß doch nicht alles ausprobieren, sondern kann doch auch Sachen von vornherein ablehnen. Sicherlich kann sie dann nicht wissen, ob sie vielleicht doch keine Nebenwirkungen haben würde. Aber ich finde nichts verwerfliches daran, dass eine Frau sich über ein Verhütungsmittel informiert und sich dann entschliesst, es nicht auszuprobieren/anwenden zu wollen. Es ist und bleibt ein Medikament und manche Frauen wollen die Pille etc. einfach nicht nehmen!

http://www.naturepower.ch/1327.html
 

Benutzer54293 

Verbringt hier viel Zeit
@Pillenbefürworterinnen

Man muß doch nicht alles ausprobieren, sondern kann doch auch Sachen von vornherein ablehnen. Sicherlich kann sie dann nicht wissen, ob sie vielleicht doch keine Nebenwirkungen haben würde. Aber ich finde nichts verwerfliches daran, dass eine Frau sich über ein Verhütungsmittel informiert und sich dann entschliesst, es nicht auszuprobieren/anwenden zu wollen. Es ist und bleibt ein Medikament und manche Frauen wollen die Pille etc. einfach nicht nehmen!

http://www.naturepower.ch/1327.html
Genau! :jaa:

Und zu dem Artikel, den du verlinkt hast... Ogott! :eek:
Da vergeht's einem doch wirklich.
Klar, Nebenwirkungen KÖNNEN auftreten, müssen aber nicht und bla. Aber wer sagt denn, dass ihr nicht in 10 Jahren sonstirgendwas habt?!?

@Threadstarter:
Bitte versuch nicht, deine Freundin zu überreden, die Pille zu nehmen.
Wenn sie es schafft, sich über die Pille und ihre Nebenwirkungen zu informieren, wird sie schon reif genug für NFP sein. Und falls jetzt wieder welche kommen mit "jaja, und dann ist sie vielleicht schwanger, nur weil sie eben noch nicht reif genug war": Es versteht sich von selber, dass man das erstmal "ausprobiert" und weiterhin anders verhütet. Natürlich setzt das auch etwas "Selbsteinschätzungsgabe" voraus. Solange kann man ja auch noch mit Diaphragma zusätzlich verhüten.


@Nuvaringbefürworterinnen:
ABER wenn sie keine Hormone nehmen will, dann will sie keine Hormone nehmen. Und beim Nuvaring können die gleichen Nebenwirkungen aufteten wie bei der Pille, oder? Also können doch wohl auch die gleichen Langzeit-Wirkungen auftreten.
 

Benutzer62875 

Verbringt hier viel Zeit
Unglaublich, dass man nun schon angegangen wird wenn man keine Lust darauf hat die Pille oder andere Hormone zu benutzen.

Ich finde das beachtlich, dass es noch Mädchen gibt, die dieses Verhütungsmittel nicht nehmen wollen. Dem Threadstarter und seiner Freundin empfehle ich ebenfalls, statt FA die sowieso nur die Pille verschreiben, ein Besuch bei Pro Familia. Dort werdet ihr über sämtliche hormonelle und nicht-hormonelle Verhütungsmittel informiert und euch wird geholfen das Richtige zu finden. Eine Verhütung der ihr beide vertrauen könnt.
 

Benutzer41534 

Verbringt hier viel Zeit
Unglaublich, dass man nun schon angegangen wird wenn man keine Lust darauf hat die Pille oder andere Hormone zu benutzen.

Ich finde das beachtlich, dass es noch Mädchen gibt, die dieses Verhütungsmittel nicht nehmen wollen. Dem Threadstarter und seiner Freundin empfehle ich ebenfalls, statt FA die sowieso nur die Pille verschreiben, ein Besuch bei Pro Familia. Dort werdet ihr über sämtliche hormonelle und nicht-hormonelle Verhütungsmittel informiert und euch wird geholfen das Richtige zu finden. Eine Verhütung der ihr beide vertrauen könnt.

Ich kann dir nur zustimmen! Wer die Pille nicht will, der muss sie ja auch nicht nehmen, genauso wie andere Verhütungsmittel mit Hormonen. Ich hab auch ne Weile die Pille genommen (glaub 2 Jahre oder bissel länger) und hatte trotz Wechsel immer Probleme. Mag sein, viele hab das nicht, aber einige eben doch. Und seit ich die Pille nicht mehr nehme gehts mir viiiiiiiiel besser! Ich merke wie es meinem Körper nicht gut getan hat. Aber darum ging es ja eigentlich nicht vorrangig.

Auf jeden Fall haben wir zusätzlich zu Kondomen Persona, so dass wir auch auf Kondome verzichen können. Wir verlassen uns aber nicht nur auf den Computer sondern auch auf meinen Körper und die vorangegangenen Zyklen. NFP hatte ich versucht, war aber leider zu undiszipliniert dazu :zwinker: Aber mit PErsona kommen wir beide gut klar und bisher bin ich nicht schwanger geworden.
 

Benutzer54293 

Verbringt hier viel Zeit
NFP hatte ich versucht, war aber leider zu undiszipliniert dazu :zwinker:
Hm, darf ich mal fragen, was an NFP komplizierter ist, als an Persona? Ich dachte, NFP -> jeden Tag Temperatur messen, Persona -> jeden Tag irgendwas im Urin messen. Und bei NFP eben noch Schleim/Muttermund. Oder lieg ich falsch?
Weil NFP ist ja schon um einiges sicherer als Persona, oder? Und wenn man keine Lust hat, selber alles einzutragen, gibt's ja noch so Verhütungscomputer, die das für einen übernehmen und dann rot oder grün zeigen.

Ach, NFP wär glaub ich auch was für mich gewesen. Aber naja, jetzt guck ich mal, wie ich mit der GyneFix zurechtkomm...
Hauptsache, nicht die Pille nehmen! :zwinker:
 

Benutzer66508 

Verbringt hier viel Zeit
Also so eine Pillenalternative würde ich auch gerne mal testen. Habe nur Angst vor dem Wechsel, wenn man dann wieder zur Pille zurück will.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren