Verhütung bei Fernbeziehung

Benutzer112319 

Sorgt für Gesprächsstoff
Jap, ich hab auch mal eine Frage.

Ich lebe seit einiger Zeit mit meinem Freund in einer Fernbeziehung. Wir sehen uns aber relativ regelmäßig an den Wochenenden.

Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass er mein erster Freund ist und ich auch seine erste Freundin. Wir kennen uns also beide nicht so genau aus und entdecken alles gemeinsam. Nachdem wir uns beide nicht sicher waren, ob wir schon so weit sind, kam das erste Mal dann etwas überraschend für uns - aber es war wunderschön. Da ich durch meinen Zxklus wusste, dass ich gerade in einer unfruchtbaren Phase bin (und es eben so überraschend kam) haben wir keine weiteren Verhütungsmittel verwendet. Doch jetzt stellt sich uns die Frage, wie es weiter gehen soll. Wie gesagt, wir haben da nicht so viel Erfahrung - er meinte, dass Kondome wohl nicht so sicher sein sollen (hat er gelesen) - und ich hab gelesen, dass die Pille ziemlich krasse Nebenwirkungen haben kann und möchte daher eigentlich keine Hormone zu mir nehmen. Was ich von der Kalendermethode mit Temperaturmessen und so halten soll, weiß ich nicht so genau.

Kann uns da jemand weiterhelfen (der vielleicht auch in einer Fernbeziehung lebt) ?
Vielen Dank!
 
M

Benutzer

Gast
Eine Zwischenfrage: Wendest du NFP an? Oder woher weisst du, dass du in einer "unfruchtbaren Phaste bist"? Ich hoffe für dich, es war nicht die "ich zähle ab"-Methode.
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Woher wusstest du von deiner unfruchtbaren Phase? :what:

Kondome sind ganz und gar nicht unsicher. Die sind perfekt für euch. :zwinker:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Würde auch auf jeden Fall Kondome empfehlen.
Bei korrekter Anwendung sind die definitiv sehr sicher! Genau gleich wie die PIlle.
Zusätzlich könntest du ja NFP machen.
Hauptsache ihr verhütet überhaupt, weil einfach ohne ist natürlich sehr fahrlässig und total riskant!
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Also bei korrekter Anwendung sind Kondome schon sehr sicher.
Und auf die Pille reagiert jede Frau anders. Ich zum Beispiel nehme die Pille (vallette und nun maxim) seit einigen Jahren und so gut wie keine Nebenwirkungen. Ich habe am Anfang 2 kg zugenommen, als sich mein Körper auf die Hormone eingestellt hat und dann als ich mich dran gewöhnt hab waren die Kilos wieder weg. Und die einzige Nebenwirkung die ich sonst noch habe ist, dass ich meine Tage nur sehr leicht oder gar nicht bekomme.
Bei der Pille solltest du dich vll auch einfach mal von deiner FA beraten lassen und auch über Verhütungsalternativen im Allgemeinen.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Nicht jede Frau hat eine oder gar mehrere Nebenwirkungen durch die Pille, aber kann verstehen wenn man keine Hormone will.
Habt ihr mal über die Gynefix (eine Kupferkette) nachgedacht? Hier gibts mittlerweile mehrere userinnen die sie nutzen, und es gibt nen Forum wo viel drüber steht (u.a., dass viele FA von der kaum ne Ahnung haben und welche Ärzte sie einsetzen). Keine Hormone, nen guter Pearlindex und es hält mehrere Jahre.

Ansonsten würd ich auch erstmal Kondome nehmen, bei richtiger Anwendung sind sie sicher.
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Da du offensichtlich die NFP nicht anwendest, frage ich mich, woher du dir so sicher warst, dass du in der unfruchtbaren Phase warst?! Zumal ich beim Argument, weil es so überraschend kam, eigentlich nur den Kopf schütteln kann, dass ihr deshalb offenbar ohne Verhütung miteinander verkehrt habt.

Vor allem das Thema Verhütung sollte am besten besprochen werden, BEVOR man sich das erste mal ins Bett wirft. Wenn man die Kondome richtig anwendet sind sie genauso sicher wie die Pille. Nur können hierbei eben häufig Fehler passieren, wodurch die Verhütung nicht mehr gewährleistet werden kann. Genauso wie bei der Pille: Richtige Anwendung, dann wirkt sie zu 100%. Nur da man sie täglich einnehmen muss kann hierbei schnell ein Fehler passieren.

Ich würde euch nur raten: Geht gemeinsam zum FA und lasst euch beide mal beraten. Frag vielleicht mal gezielt nach dem Nuvaring, der könnte auch etwas für dich sein: Der muss nur 1x im Monat in die Vagina eingeführt werden und schon ist für die Verhütung in diesem Monat gesorgt. Der einzige Nachteil: der Ring ist nochmal etwas teurer als die Pille.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dass du nicht schwanger bist, weißt du sicher?
Wie lang ist euer erster Sex denn her?
Hab ich ehrlich null Verständnis dafür, wie ein Mann so naiv und blauäugig sein kann, dass er seiner neuen Partnerin mal eben so glaubt, dass sie grade ihre unfruchtbare Phase hat. :ratlos:
Und dann sagt er auch, dass er gelesen hat, dass Kondome unsicher sind. :grin: Das amüsiert mich jetzt. :grin:
Und weil Kondome so unsicher sind, lässt er sie lieber gleich weg... :schuettel:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Und dann sagt er auch, dass er gelesen hat, dass Kondome unsicher sind. :grin: Das amüsiert mich jetzt. :grin:
Und weil Kondome so unsicher sind, lässt er sie lieber gleich weg... :schuettel:

Ja, diese Logik dahinter würd ich auch gern verstehen. :tongue:
Löst nur das bei mir aus :schuettel:
Weil nichts riskanter ist im Bezug auf Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaft als gar keine Verhütung zu haben, das ist doch logisch. :ratlos:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde jetzt erst mal abwarten, ob du von dem ungeschützten Sex schwanger geworden bist, bevor du über Verhütungsmittel wie die Pille nachdenkst.
Bis dahin solltet ihr Kondome verwenden. Sie sind sehr sicher.
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ohne ihm was unterstellen zu wollen Richtung Chauvi / Macho oder so, aber kann es vielleicht noch andere Gründe geben, dass er Kondome nicht gerne verwenden möchte? Es gibt ja doch einige, die sie nicht gerne mögen.
Ansonsten seht ihr euch ja z.Zt. eh nur am Wochenende und könntet da ja leicht Gummis verwenden, so dass du nicht durchgehend Hormone schlucken musst.

Unsicher sind sie korrekt angewandt nicht bzw. die Unsicherheit liegt eigentlich nur im Anwendungsfehler (Unpassende Größe, nach "verkehrt rum" aufsetzen einfach gewendet statt ein neues zu nehmen, Lufteinschluss so dass sie evtl. platzen können).

Ihr solltet einfach mal miteinander über Verhütung sprechen und euch überlegen, wie ihr das handhaben wollt! Und ihr solltet euch beide mal umfassend informieren (z.B auch in diesem Forum), denn so genau scheint ihr da beide noch nicht Bescheid zu wissen. Frag doch mal deinen Frauenarzt.

Am gängigsten sind wohl Barrieremethode (Kondom / Diaphragma) und/oder hormonelle Verhütung (Pille, Nuvaring, Spritze, Stäbchen, ...). Hormone können durchaus spürbare unerwünschte Nebenwirkungen haben, muss aber nicht so sein.

Off-Topic:
Vielleicht wird das jetzt von einem Mann als unangemessen emfpunden, aber ich würde euch gerade als "Einsteiger" erstmal keine NFP empfehlen, das muss man erst lernen und es braucht eine gewisse Erfahrung damit es sicher ist.


PS: Falls du einfach nur die Tage nach Menskalender abgezählt hast, kannst du dir nicht wirklich sicher sein, dass du in den unfruchtbaren Tagen warst! Dann würde ich mir zur Sicherheit einen Test besorgen.
 

Benutzer112319 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für die vielen Meinungen und jede Menge Kritik ;-)

vielleicht hattet ihr Recht und habt mit im ein oder andern Punkt die Augen geöffnet. Auch in unserer modernen Welt gibt es wohl immernoch Familien, in denen nicht einfach über Verhütung am Küchentisch geplaudert wird. Ist wohl (leider) eher ein Tabu, über dass nicht gesprochen wird und das die "Kinder" selbst entdecken sollen...

Das ich nicht schwanger bin, weiß ich mit großer Sicherheit, da heute meine Tage eingesetzt haben (allerdings mit 6 Tagen Verspätung - vermutlich aus psychischem Stress nach den Kommentaren hier im Forum und der ein oder anderen Internetseite... )

Ich geh' demnächst einfach zum Frauenarzt und bespreche das Thema mit dem, vielleicht kann der mir weiterhelfen... und werd' wohl auf jeden Fall nie wieder Tage zählen...

Jedenfalls ein großes Dankeschön für die konstruktive Hilfe von manchen von euch!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Auch in unserer modernen Welt gibt es wohl immernoch Familien, in denen nicht einfach über Verhütung am Küchentisch geplaudert wird. Ist wohl (leider) eher ein Tabu, über dass nicht gesprochen wird und das die "Kinder" selbst entdecken sollen...
Meine Eltern haben mit mir auch nie über Verhütung gesprochen. Aber ich hab die Bravo gelesen und selbst vor 15 Jahren war in den Medien schon genug zu lesen und zu hören.
Heute ist das doch noch 1000x einfacher und da kann bitte niemand mehr behaupten, dass er/sie nicht wusste, dass es Kondome gibt. :schuettel:
Das ist doch nur eine Ausrede.
Genau wie die ARgumentation von deinem Freund, dass sie unsicher sind.

Schön, dass du deine Tage bekommen hast. Für ein Kind wären die Rahmenbedingungen wohl äußerst schlecht.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Das ich nicht schwanger bin, weiß ich mit großer Sicherheit, da heute meine Tage eingesetzt haben (allerdings mit 6 Tagen Verspätung - vermutlich aus psychischem Stress nach den Kommentaren hier im Forum und der ein oder anderen Internetseite...)

Am Küchentisch haben wir auch nicht über Verhütung geredet, aber spätestens im Sexualkundeunterricht in der Schule wurde man doch über Kondome aufgeklärt :zwinker:

Du solltest, trotz der Periode, einen Schwangerschaftstest machen. Es gibt nicht wenige Frauen, die noch mehrere Blutungen bekommen haben. Aber ich hoffe, du hast Glück gehabt und bist nicht schwanger geworden.

Ein erster Schritt ist es doch vielleicht, dich hier auf Planet Liebe über die verschiedenen Verhütungsmethoden schlau zu lesen.
Sex macht Spass, aber ihr müsst beide Verantwortung übernehmen. Kondome sind extrem sicher, wenn sie richtig angewandt werden, und schützen nicht nur vor einer Schwangerschaft sondern auch vor Geschlechtskrankheiten.
Die Pille ist prima als systematisches Verhütungsmittel, die meisten Frauen haben keine schrecklichen Nebenwirkungen. Allerdings schützt sie nicht vor Geschlechtskrankheiten und muss auch Regelmäßig und zuverlässig genommen werden!
Als Mann braucht man da auch etwas mehr Vertrauen, da man es ja nicht wirklich "überwachen" kann. Da ist es also wichtig, dass ihr euch schon etwas besser kennt.

NFP ist für junge Menschen, die keinen allzu geregelten Tagesablauf haben (und nicht jeden Morgen zur gleichen Zeit ihre Temperatur messen können oder wollen...) meiner Meinung nach nicht sonderlich geeignet. Man kann es ja begleitend anwenden, sofern man die Pille nicht nimmt, aber als alleinige Verhütungsmethode sollte das nur angewendet werden, wenn eine ungeplante Schwangerschaft theoretisch kein riesiges Drama wäre.
 

Benutzer112319 

Sorgt für Gesprächsstoff
nein, das sollte keine Ausrede sein - und ja, ich hab' in den letzten Tagen viiiel hier gelesen...

ach ja, ich hab heute mittag einen Test gemacht - war negativ... zum Glück...
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Also wenn ich in Sachen Aufklärung nur das wüsste, was mir die Schule beigebracht hat, müsste mir mal dringend jemand erklären, was Gummis sind und wie das technisch überhaupt funktioniert..


Ansonsten Glückwunsch zum negativen Test und viel Spaß beim gemeinsamen entdecken eurer Sexualität (natürlich mit sicherer Vehütung).
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren