Verhältnis zu euren "Schwiegereltern"

S

Benutzer

Gast
Guten Morgen :smile:

Ich bin durch den Thread "@jungs: Beziehung zu eurer Mutter" auf dieses Thema gekommen. Mich würde mal interessieren, wie intensiv das Verhältnis zu den Eltern des Partners / der Partnerin ist?

Es wäre dabei schön, wenn ihr eure Erzählung für Mutter und Vater trennen würdet (vorausgesetzt das Verhältnis zu beiden unterscheidet sich voneinander).

Wie regelmäßig habt ihr Kontakt? Telefoniert ihr einfach so mal mit Mutter/Vater des Partners? Besucht ihr sie einfach so mal oder verabredet euch sogar zum Kaffee oder Einkaufen?

Oder haltet ihr das Verhältnis eher bedeckt, fahrt nur bei Feierlichkeiten hin bzw. als Begleitung des Partners, der mal wieder seine Eltern besucht?

Bin gespannt. :zwinker:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Oder haltet ihr das Verhältnis eher bedeckt, fahrt nur bei Feierlichkeiten hin bzw. als Begleitung des Partners, der mal wieder seine Eltern besucht?
Ja das trifft zu. Das Verhältnis ist eher schwierig aus den verschiedensten Gründen. Ich würde niemals auf die Idee kommen dort einfach aufzutauchen.
Was ich aber ab und an mache, ist mal eine Postkarte schreiben (zu Ostern oder so).
 
K

Benutzer

Gast
……
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer69812 

Benutzer gesperrt
Ich verstehe mich mit meinen Schwiegereltern sehr gut. Sie haben uns immer unterstützt und auch jetzt sind sie eine große Hilfe und holen unsere Kleine auch oft mal, wenn ich tagsüber arbeiten muss.
Wir telefonieren fast jeden Tag und ca. 3-4x die Woche sehen wir uns.
Die Treffen sind meistens nur kurz, aber immer herzlich.
Auch er versteht sich sehr gut mit meinen Eltern. Alles sehr harmonisch, wir sind beide totale Familienmenschen
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
zu meiner richtigen schwiegermutter (also der mutter von meinem exmann - das schwägerverhältnis bleibt ja auch nach der scheidung bestehen) hab ich ein gutes verhältnis. alle anderen kamen nich so gut mit ihr klar, ich schon

zu der mutter vom ollen hab ich eigentlich gar kein verhältnis. sie spielt in seinem leben kaum eine rolle. kennen gelernt hab ich sie, sie war so ganz nett. dann hat sie allerdings was getan, was ich ihr nicht verzeihen kann.. auch wenn der olle es verziehen zu haben scheint. (eigentlich betrifft es nur den ollen, aber DAS war so sehr daneben, dass ich mit einem menschen, der sowas macht nichts mehr zu tun haben wil oder sagen wir: nur das nötigstel)
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Der Kontakt ist seeeehr rar sag ich mal :zwinker:
Ohne Anlass telefoniere ich auch nicht mit ihnen.
Also ich sehe sie alle paar Monate und dann eigentlich auch nur kurz ...
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Zur Mutter meiner ersten Freundin hatte ich ein fast zu gutes Verhältnis. Sie wollte mich nicht los lassen als wir uns trennten. Meine "Ex" (furchtbares Wort:ratlos:) hatte ziemlich Probleme ihr die Entgültigkeit der Trennung klar zu machen.

Die Eltern meiner jetzigen Freundin lernte ich erst nach einem halben Jahr kennen. Ich komme gut mit ihnen aus. Irgendwie komme ich als guter fürsorglicher lieber "Schwiegersohn" rüber :zwinker:
 

Benutzer115862 

Benutzer gesperrt
Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu seiner Mama. Sie ist aber auch zu allen von Grund auf nett und schließt problemlos neue Freundschaften. Da hätte es wohl schon an mir liegen müssen, wenn unser Verhältnis schlecht geworden wäre. :zwinker: In der Vergangenheit, als mein Freund noch viel auf Reisen war, hat sie mir auch super viel geholfen, ist eine sehr hilfsbereite und liebe Schwiegermama. Wir sehen uns mindestens einmal im Monat und telefonieren auch öfter miteinander.
Da hatte es mein Freund schon mit meinen Eltern gänzlich schwerer aufgenommen zu werden. :ashamed:

Zu seinem Vater hat mein Freund keinen Kontakt und dementsprechend hab ich ihn auch nie kennengelernt.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Habe momentan keine Beziehung, daher Ex-Beziehung:

Zur Mutter ein sehr distanziert-gespannt-pseudofreundliches Verhältnis, zum Vater ein smalltalkmäßiges-oberflächlich-höfliches Verhältnis.


Ganz grundsätzlich hatten wir einfach zu viele Differenzen. Ich hätte gern auf sie verzichten können, und sie auf mich. So ist es dann letztendlich auch gekommen.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Ich bin quasi Schwiegermamas Liebling. :cool:

Wir haben ein sehr gutes Verhältnis, unterhalten uns auch in Abwesenheit meines Freundes viel, ich berate sie bei der Kleiderwahl, sie versucht ständig mir eine kleine Freude zu machen- wir haben einfach einen guten Draht zueinander. Mit seinem Stiefvater verstehe ich mich auch sehr gut und auch das Verhältnis zu seinem Vater und der Stiefmutter ist sehr herzlich. Mit den Eltern wird auch alle 1-2 Wochen telefoniert, auch wenn wir das meist zusammen tun. Auch das Verhältnis zu den Großeltern ist sehr gut.

Mein Freund versteht sich mit meinen Eltern auch blendend. Wir sind auch regelmäßig bei unseren Eltern zu Besuch. :smile:
Dass wir uns mit der Mutter des Anderen so gut verstehen, mag daran liegen, dass unsere Mütter sich so verdammt ähnlich sind, dass es uns schon manchmal Angst macht. :grin:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Isr das euch auch schon passiert?

Meine Mam und meine frühere "Schwiegermutter" haben unser Verhältnis noch weiter gepflegt als wir es schon lang beendet hatten :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Wenn ich bei meinem Freund bin, und das ist häufig der Fall, dann wohnen seine Eltern mit ihm Haus. Zwar in einer anderen Wohnung, aber eben immer noch ziemlich nah dran.

Ich verstehe mich gut mit seinen Eltern. Seine Mutter ist nur sehr anstrengend, weil etwas hysterisch, laut, launisch und temperamentvoll. Ich komme gut mit ihr zurecht, aber von Zeit zu Zeit nervt sie einfach und dann ziehe ich mich eben zurück in unsere Wohnung. Sie ist einfach unheimlich anstrengend und merkt nicht, wenn man keine Lust auf reden hat, oder ein Thema mal endlich durchgesprochen wurde und nicht zum zehnten Mal durchgekaut werden muss. Hinzu kommt, dass sie sich über alles und jeden herrlich aufregen kann.
Das klingt jetzt alles sehr negativ, aber sie ist dennoch ein sehr lieber, herzlicher Mensch. Ich weiß auch, dass sie mich mag, vielleicht auch ein bisschen zu doll, denn sie macht gerne einen auf beste Freundin (lästern, shoppen etc.).
Als mein Freund für ein paar Wochen in den USA studiert hat, habe ich auch ein paar Mal mit meiner Schwiegermutter telefoniert. Also der Kontakt ist auch ohne meinen Partner vorhanden und wird nicht nur künstlich aufrechterhalten, sondern ist schon ziemlich echt und gewollt.

Sein Vater ist eher ruhig und arbeitet sehr viel, daher ist da der Kontakt sowieso eher gering. Wenn wir uns sehen, unterhalten wir uns aber gut und gern und verstehen uns.

Seine Eltern und ich haben auf jeden Fall ein gemeinsamen Hobby: Handball. Das verbindet uns und darüber können wir viel reden, gehen auch zum Angucken zusammen hin. Das finde ich schön.

Insgesamt habe ich es wohl ziemlich gut getroffen, auch wenn die Mutti manchmal nervt. :grin: Sie mögen mich auch, das merke ich. Und das finde ich schon ziemlich wertvoll.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Wie regelmäßig habt ihr Kontakt? Mit seiner Mama: Per sms: 1-2x/wöchentlich, Telefonieren: 1x/Monat (wenn überhaupt, nur dann wenns was wichtiges ist oder ich ne Frage habe) Sehen: Ist unterschiedlich, sie wohnen 5min entfernt mit dem Rad kann sein dass wir uns 1x/Woche sehen, oder jeden Tag kommt drauf an. Seinen Vater: per sms: Nie (der checkt das nicht so recht *g*) Telefonieren: nie, sehen: genauso wie bei seiner Mama.

Telefoniert ihr einfach so mal mit Mutter/Vater des Partners? Wenn ich was dringendes brauche oder ich eine Frage habe telefonieren wir aber meistens schreiben wir sms miteinander.

Besucht ihr sie einfach so mal oder verabredet euch sogar zum Kaffee oder Einkaufen? Ja. Wir sind mal gemeinsam in die Stadt gegangen auf den Wochenmarkt und dann auf einen Kaffee oder ich habe sie mal einfach so zuhause besucht (zb wenn ich Urlaub habe).

Unser Verhältnis ist eigentlich ganz super. Es gab auch schon mal 2 große Streits zwischen mir und seinem Papa (wo ich aber keine Schuld trug) das waren aber echt fette Streits wo sich dann aber der Papa entschuldigt hat bei mir. Aber ich kann jederzeit zu ihnen kommen. Zb war ich im Winter Auto waschen *g* und war mir aber danach unsicher wegen den Dichtungen und dem einfrieren da hab ich sie angerufen und er hat mir dann mein Auto innen getrocknet mit Heizstrahler und die Dichtungen abgewischt und eingefettet. War immerhin ne Arbeit auf 1 Stunde. Oder einmal da sind wir von nem Fest nach Hause und dann haben wir gestritten und er ist dann wieder in die Stadt gegangen und hat mich stehen lassen und ich bin dann mitten in der Nacht zu ihnen und hab mich ausgeheult und sie haben mich beruhigt.
Das sind zb Sachen die würden meine Eltern nie machen bzw. würde ich nicht auf die Idee kommen zu meinen Eltern zu gehen die sind da einfach anders.

Allerdings ist es schon so dass wenn ich sie jeden Tag sehe ich dann mal wieder ne Pause brauche. :grin: Beim Essen einladen wechseln wir uns auch ab mal kommen sie zu uns mal sind wir bei ihnen. Ausflüge machen wir auch gemeinsam, Sparziergänge usw.
 
M

Benutzer

Gast
Sein Vater ist unser Vermieter, ich seh ihn also ab und an, zB wenn er was in der Wohnung richtet. Aus diversen Gründen ist das Verhältnis zu ihm eher kühl.
Die Mutter meines Partners sehe ich selten, da ist die Begegnung aber immer sehr freundlich. Gefeiert wird hier selten wirklich.


Man sollte zusätzlich sagen, dass andere Verwandte für meinen Partner deutlich wichtiger sind und zu diesen (Großmutter, Götti, Onkel, Tanten, Cousins,...) habe ich ein sehr gutes Verhältnis und die wollen mich irgendwie nicht mehr weglassen. :grin:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich habe keine Schwiegermutter mehr, da ich ja meine Partnerin verloren habe. Aber meine Ex-Schwiegermutter ist super! :jaa:

Anfangs war sie jedoch skeptisch mir gegenüber und konnte nicht ganz verstehen, warum ihre Tochter sich einen so verhätschelten Prinzen als Freund genommen hatte. Im Gegensatz zu meiner Mutter (siehe: an die Jungs/Männer: Beziehung zu eurer Mama - Seite 2 - Planet-Liebe Forum) hat sie aber nicht versucht, ihre Tochter dazu zu manipulieren diesen verwöhnten Bengel doch bitte nicht als Partner in Betracht zu ziehen. Als sie erfuhr, was da in meiner Familie passierte, tat ich ihr wohl auch Leid und sie unterstützte mich/uns nach Kräften.

Als ich dann mit meiner Partnerin zusammenzog und ein paar charakterliche Dellen ausbügelte, lernten wir uns auch besser kennen und ich sah auch mal, wie es in anderen Familien ganz anders laufen kann. Meine Schwiegermutter war dabei im wesentlichen eine viel lebenserfahrenere Ausgabe meiner eigenen Partnerin - sie ähnelten sich wirklich stark. Das führte dazu, dass ich meine Schwiegermutter zwangsläufig lieben musste. :zwinker:

Mittlerweile bin ich bedauerlicherweise getrennt von meiner Partnerin, aber mit ihrer Mutter verbindet mich noch immer eine Freundschaft. Ich kann dort aufkreuzen und werde mit offenen Armen empfangen. Im Gegensatz zum drögen Alltagstrauma in meiner Familie macht man dann auch aktiv was mit mir (fährt zum Wikingermuseum, besucht Mittelaltermärkte, geht Beeren sammeln, etc.) und hat gemeinsam tolle Gespräche. Ein Service, den ich auch einfach so schon einmal in Anspruch genommen habe. :smile:
 

Benutzer80894 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab totales Glück mit meinen "Schwiegereltern", seine Mutter ist einfach nur Zucker und sein Vater ist auch total nett, sind beides sehr herzliche Menschen.
Kennengelernt hab ich sie ohne meinen Freund (ich wohne in derselben Stadt wie seine Eltern), weil ich seine Krawatte für meinen Abiball bei ihnen abholen sollte, zum Glück war meine beste Freundin mit, ich war sooo aufgeregt. *g*
Die beiden freuen sich glaub ich aber auch einfach tierisch dass ihr Sohn endlich eine Freundin hat, als wir beide das erste Mal zusammen bei ihnen zu Besuch waren mussten jedenfalls gleich Beweisfotos gemacht werden. :smile:
Viiiel Kontakt zu ihnen habe ich aber nicht, mein Freund besucht seine Eltern nicht wirklich oft, aber wenn, dann bin ich meistens dabei.
Weihnachten haben sie mich auch zum Essen eingeladen und mir etwas geschenkt, unsere Eltern haben sich auch schon kennengelernt und bisher hat sie meine etwas merkwürdige Familie scheinbar noch nicht verschreckt. :grin:
Schwiegermonster kenn ich nur von meiner Mama (sie ist jetzt das zweite Mal verheiratet und hatte beide Male wirklich Pech) und aus anderen Erzählungen, ich kann mich also wirklich nicht beklagen!
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Die Eltern meines Freundes sind getrennt und leben in zwei Großstädten. Der Vater und ich haben ein neutrales Verhältnis, wir grüßen uns und essen evtl. zusammen, wenn er zu Besuch ist, mit der Mutter komme ich gut aus, bin mit meinem Freund mal ein WE zu ihr gefahren und wir grüßen uns ab und an mal durch meinen Freund am telefon. Aber alleine telefonieren oder gar besuchen? Niemals.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Den Vater meines Freundes habe ich nie wirklich kennengelernt. Ich habe ihn einmal, ohne daß ich es zu dem Zeitpunkt wußte, von Ferne gesehen. Ist besser so; sollte ich ihm je gegenüberstehen, müßte ich bei aller Liebe zum Frieden an mich halten, diese Bestie nicht kaputtzuprügeln.



Die Mutter meines Freundes kenne ich persönlich. Ich bemitleide sie, aber vergeben kann ich ihr nicht. Sie bemüht sich nett zu mir zu sein, aber ihre halbnaive, halbpanische Parallelwelt halte ich nicht lange am Stück aus. Davon ab sind wir wirklich in jeder Hinsicht unterschiedlich: Ich bin eine bis zur Arroganz selbstbewußte, fest auf dem Boden stehende, aufrechte Oberschichtstochter, sie eine in halbdepressiv-halbeuphorischen Zuständen vegetierende, ganz und gar erniedrigte, gebrochene, verhärmte Unterschichtsfrau. Ich habe ihr nichts zu sagen.
 

Benutzer97953 

Meistens hier zu finden
den vater meines freundes kenne ich gar nicht persönlich, da er zu ihm auch im grunde keinen kontakt mehr hat.

Wie regelmäßig habt ihr Kontakt?
von regelmäßig kann man nicht unbedingt reden.
normalerweise ist sie ca. alle zwei wochen über das we nebenan bei ihrem lebensgefährten und da kommt sie dann auch schon mal für ein stündchen oder mehr zu ihrem sohn rüber..manchmal angekündigt, ab und zu auch eher überraschend. ansonsten ist es meist eher ungeplant oder kurzfistig, wenn man sie besucht. vor zwei wochen war es zb. so, dass wir fast eine ganze woche jeden tag bei ihr waren, weil es ihr sehr schlecht ging und sie auch krankheitsbedingt nicht einkaufen konnte.

Telefoniert ihr einfach so mal mit Mutter/Vater des Partners?
hin und wieder, wenn ich zb. meinen freund grad anrufe, der grad dann bei ihr ist, dann spreche ich manchmal auch mit ihr. oder wenn ich bevor ich zu ihr gehe noch kurz einkaufen bin, dann rufe ich sie manchmal auch an und frage, ob sie noch etwas braucht, was ich gleich besorgen könnte.

Besucht ihr sie einfach so mal oder verabredet euch sogar zum Kaffee oder Einkaufen?
manchmal bekommt sie einfach mal so besuch, mal wird sich auch zum kaffe verabredet und mal wird eine zeit ausgemacht, wo man sie dann abholt um gemeinsam shoppen zu gehen.
meist gehe ich mit meinen freund zusammen, machmal ist er schon länger bei ihr und ich hole ihn dann ab, so dass wir noch eine weile quatschen, ab und zu gucke ich auch mal alleine zu ihr oder ich bin schon bei ihr und mein freund kommt später nach.


im grunde habe ich ein gutes verhälniss mit ihr, auch wenn es in der vergangenheit schon gewatige unstimmigkeiten um meine person gab. seit einer weile verstehen wir uns gut und wir reden ganz offen miteinander. was manche dinge angeht, bin ich sogar mehr für sie da oder mache mir mehr einen kopf, wie ihre eigenen beiden töchter, was dann schon manchmal recht komisch ist.
zum teil verbringe ich auch mehr zeit bei ihr, als bei meiner eigenen familie, was mich dann hin und wieder im nachhinein auch etwas stört bzw. ich dann ein schlechtes gewissen bekomme, aber naja.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren