Vergewaltigungsfantasien

Benutzer59358  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo :zwinker:

Ich lese hier immer wieder von Frauen die es mehr oder weniger anmacht, wenn der Mann sich einfach nimmt was er möchte und dabei auch irgendwie rücksichtslos vorgeht.

Also keine richtige Vergewaltigung, aber der Mann geht halt sehr sehr dominant vor und die Frau ist ihm halt irgendwie "ausgeliefert".

Dabei ist es doch normalerweise das schlimmste, was einer Frau passieren kann, und trotzdem gibt es diese Fantasien.

Wie erklärt ihr euch das?
 

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
Dabei ist es doch normalerweise das schlimmste, was einer Frau passieren kann, und trotzdem gibt es diese Fantasien.

Damit das es Fantasien sind und nicht Wünsche für die Realität?
 
M

Benutzer

Gast
Man muss hier unterscheiden zwischen einer realen Vergewaltigung, bei dem das Opfer definitiv keine Lust empfindet, nie die Möglichkeit hat "Stopp" zu sagen und selbst keine Grenzen setzen kann auf der einen Seite und reinen Phantasien, die Dominanz und ein gewisses Maß an Rücksichtslosigkeit beinhalten auf der anderen Seite.

Wenn ich mit meinem Partner abspreche "Du, es macht mich richtig geil, wenn wir ein Rape-Szenario durchspielen, du mich einfach nimmst, so fickst, wie es dir passt, mich fesselst und von oben bis unten benutzt", dann weiß ich, dass ich vorher Grenzen aufzeigen kann, ich weiß, dass ich dabei reale Lust empfinde und vor allem weiß ich, dass jederzeit ein "Stopp" möglich ist und dass wir dann in eine ganz sanfte, kuschelige Athmosphäre rutschen können.
Und daran ist absolut nichts schlimm.
 
D

Benutzer

Gast
Diese Art des "Spiels" hat sehr viel mit Vertrauen zu tun und man kann den Partner eben sehr gut einschätzen.
Es ist eben "gewollt" - von beiden.


LEtzten Endes kennen sich beide und haben auch (Körpersprache) Zeichen die nur sie deuten können, sollte der Spass mal zu heftig werden.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Ich habe schon nächtelang Doom gespielt (ein grausames Ballerspiel). In der Wirklichkeit möchte ich nie erleben, was ich da im Spiel tue.
 

Benutzer105995 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde die Überschrift sehr verwirrend: Vergewaltigung hat nichts, aber auch gar nix mit "dominantem Verhalten" zu tun. Unterwerfung und soetwas meinst Du hoffentlich, habe ich immer als Hingabe und (großem) Vertrauensbeweis erlebt, auch wenn es durchaus etwas wilder abgehen kann. "Vergewaltigung" ist für mich stumpfe (dumme, kranke) Gewalt und verbunden mit Widerwillen-Handlungen. Ich kann mir so gar nicht vorstellen, dass es Frauen gibt, die solche Phantasien haben.
 

Benutzer59358  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ja dass das nicht so gemeint ist, als ob der kerl der frau jetz richtig gewalt antut und sie zwingt ist klar.

Aber auch schon dieses genommen werden oder den mann machen lassen wundert mich.

Trotzdem hab ich das hier wie gesagt schon öfter gelesen, daher die frage.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren