Vergewaltigung

R

Benutzer

Gast
bin zum ersten mal hier und kenne mich hier nicht so gut aus .... also falls der eintrag hier falsch ist ... SORRY! also, ich habe folgendes Problemchen und würde gerne eure meinung oder ratschläge zu hören.

Als ich 13 war, wurde ich von meinem onkel vergewaltigt. das ist jetzt aber nicht das Problem .... also, ich habe jetzt einen freund. er ist mein erster freund, weil ich davor nie einen haben wollte, wegen edr vergewaltigung. er weiß nichts davon und ich habe angst ihm das zu erzählen. Letzens hat er bei mir geschlafen und dann haben wir eben ein bisschen "rumgemacht" und dann aufeinmal ging bei mir gar nichts mehr ... ich hab gesagt, dass ich auf toilette muss und hab dann erstmal geheult. Er hat davon nichts mitbekommen, aber ich trau mich nicht, ihm davon zu erzählen. ich kann auch nicht "Nein" sagen, wenn er bei mir ist und mehr will ... ich trau mich das einfach nicht!!!
Ich weiß, dass ihr jetzt sagen werdet "naja, du musst mit ihm reden und wenn er dich wircklich mag und mit dir zusammen sein will, dann akzeptiert er das auch, dass du noch keinen sex willst". Aber das ist nur so verdammt schwer!!!
Wenn ich ihm das erzählen würde, wie würde er denn reagieren?? Ich habe echt Angst davor .... wir sind ja auch erst seit 3 Wochen zusammen, aber naja.
Ist irgendjemand so was ähnliches passiert und der kann mir vielleicht tipps geben, wie er/sie es ihrem/seinen freund/in erzählt hat und wie er/sie regaiert hat? Das würde mich echt interessieren und mir vielleicht auch mut machen!
-Danke-
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Mir ist so etwas zum Glück nie passiert, aber ich versuch trotzdem mal, nen Rat zu geben.

Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass es für dich schrecklich schwer ist, über die Vergewaltigung zu reden. Hast du das denn überhaupt schon mal jemandem erzählt, z.B. deinen Eltern oder einer Freundin? Wenn ja, wie hat derjenige reagiert?
Du scheinst auch ziemlich Angst davor zu haben, dass dein Freund negativ reagieren könnte, wenn du es ihm erzählst. Ich glaube, da machst du dir ganz umsonst Sorgen; ihr seid zusammen und er liebt dich, ich kann mir wirklich gar nicht vorstellen, dass er unsensibel darauf reagieren würde. Nein, er wird sicher großes Verständnis für dich haben und versuchen, auf dich einzugehen. Der einzige Schritt, den du von dir aus machen musst, ist, ihm deine Geschichte anzuvertrauen. Sieh mal, wenn du es ihm nicht erzählst, dann wirst du dich weiterhin jedesmal schlecht fühlen, wenn ihr euch näher kommt, und da er keine Ahnung hat, was los ist, kann er keine Rücksicht auf dich nehmen und wird sich vielleicht irgendwann gar nicht mehr zu helfen wissen. Warte einen Augenblick ab, in dem ihr zwei ganz alleine seid und viel Zeit habt, und dann nimm all deinen Mut zusammen und erzähl ihm von der Vergewaltigung! Glaub mir, dir wird ein großer Stein vom Herzen fallen, wenn du das geschafft hast.
 

Benutzer1559  (35)

Sehr bekannt hier
Naja ich würd es ihm an deiner Stelle sagen, aber halt noch ne Weile damit warten.
Ihr seid grad mal 3 Wochen zusammen und da würd ich noch 2-3 Wochen warten...
 
S

Benutzer

Gast
ich würd sagen, dass du es es ihm erzählen solltest.
ich kann mich schwer in deine lage versetzen, aber mir vorstellen, dass es nicht leicht is, sowas zu erzählen.

nur wenn er nicht weiß, was du hinter dir hast, dann kann er auch nicht dementsprechend reagieren und rücksicht nehmen. wenn er weiß was dir passiert is, dann wird er sicher auch verstehen, wieso du abblockst.
 
A

Benutzer

Gast
erzähl es ihm lieber.
er macht sich sonst eine platte, ob er dir nich gefällt oder sonstwas.
ich denke mal das er dann verstehen kann, warum du nich willst und er wird sich sicher dementsprechend verhalten und dich nich drängen und versuchen, dir die angst zu nehmen.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Erzähl es ihm, sonst geht deine Beziehung schnell wieder in die Brüche, ganz einfach. Das ist jetzt nicht orgendwie böse gemeint, aber versetz dich doch mal in die Lage deines Freundes:

Warum zum Geier rennt sie immer ins Bad, wenn ich mehr will? Er wird sich sicher fragen, was los ist und wird es letztenendes auf sich beziehen: Ich gefalle ihr nicht (mehr)

Das kann einfach nicht gut gehen.. Dass das super-schwer ist weiß ich selber, ich hab mal was "Ähnliches" erlebt und hab ewig gebraucht, bis ich es ihm erzählt hab. Aber ich bin wirklich froh drüber. Er kann jetzt wirklich viel mehr Rücksicht nehmen und ob dus glaubst oder nicht: er hat öfter das Bedürfnis darüber zu reden um mich verstehen zu können, als ich es hab.. Das tut wirklich gut..
 
D

Benutzer

Gast
Ich denke auch, dass du es ihm erzählen solltest.
Wenn du es aber nicht von Angesicht zu Angesicht sagen kannst, schreib ihm doch einen Brief. Ich weiß wie das ist ... ich trau mich auch oft nicht es jemandem ins Gesicht zu sagen ... dann schreib ich ein Mail oder einen Brief und dann gehtz auch.

Versuch es einfach mal ... wenn du es ihm aber nicht erzählst, wird er sich seinen Teil denken und du wirst auch nie über diese "Hemmschwelle" hinwegkommen.

Trau dich einfach ...

... VIEL GLÜCK!!!

so long, goodbye ...
 
R

Benutzer

Gast
Danke für eure Antworten ... ich werde mit ihm reden, brauche aber noch zeit! So schnell geht das nicht.
Aber das mit dem Brief ist wircklich eine gute idee! In briefen kann ich mich besser ausdrücken ... ich denke, dass ich ihm einen brief schreiben werde .... aber wenn er ihn liest, sollte ich daneben sitzen, weil sonst das wiedersehen danach noch schlimmer wär. Naja .... Danke an euch alle!!!

@serenity: Wie lange hast du denn gebraucht, es ihm zu erzählen? Wenn ich fragen darf?
 
K

Benutzer

Gast
Es sollte eigentlich schon reichen, wenn du ihm sagst dass du vergewaltigt worden bist - dann machts bei ihm mit Sicherheit *klick* und er hakt da nicht weiter nach.

Wenn ihr dann ein bisschen länger zusammen seid könnt ihr bestimmt auch mal "richtig" drüber reden.
 

Benutzer2404 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht fällt es dir auch leichter ihm zu sagen dass mal was vorgefallen ist und du aber noch nicht so drüber reden willst.
Dass es noch etwas zeit braucht.

Damit sollte er auch wissen was gemeint ist.Du musst ihm auf diese weise nicht direkt sagen was dir angetan wurde.
Ich könnte mir vorstellen dass es leichter ist als das Wort Vergewaltigung auszusprechen.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Uffz, gute Frage.. Allerdings hat er mich gefragt ob was in der Richtung vorgefallen ist, ich hab nur mal eine Bemerkung gemacht.. Naja, und da ich ihn nicht anlügen wollte habe ich ja gesagt. Und dann hab ich auch alles erzählt.
Glaub mir, es tut wirklich gut. Er war auch froh, denn endlich konnte er meine Reaktionen verstehen, er hat sich nämlich auch sonstwelche Gedanken gemacht..

Die Idee mit dem Brief ist wirklich gut, da kannst du dir überlegen was du wie sagen willst und er erfährt die ganze Geschichte..
 
1 Woche(n) später
R

Benutzer

Gast
ich habe ihm einen brief geschrieben. ich saß neben ihm, als er ihn gelesen hat. Das war echt super schwer .... aber als er es dann wusste, war es wircklich eine erleichterung! er hat mich in den arm genommen ... richtig süß!
Er war so verständniss voll, total lieb! aber das hat nur getäuscht. von dem tag an, war er immer etwas "anders" als sonst, aber das war mir klar gewesen, dass er anders auf mich reagieren würde. Wir unternahmen von dem tag an nicht mehr so viel miteinander und wenn ich ihn anrief, war er zufälliger weise nicht da.
Jetzt hat er schluss gemacht. er könnte nicht mit mir eine beziehung führen, weil er weiß, dass mir sowas passiert ist und er damit nicht umgehen könnte. Ich denke nur, dass er einfach nur nicht auf sex verzichten kann ... scheiß kerle!!! (Sorry!!)
Mir ist es jetzt so verdammt peinlich, es ihm gesagt zu haben .... wenn ich ihn mal mit seinen freunden sehe, denke ich immer, dass es alle wissen und die mich komisch angucken ... ach mensch! mir ist das total peinlich ....
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Wenn er deswegen Schluss macht, dann kann er dich auch nicht wirklich geliebt haben. Er wars nicht wert, sieh es so auch wenns schwierig ist. Es war die richtige Entscheidung ihm das zu sagen.
Und peinlich brauchs dir auch nicht sein, ich glaub auch nicht, dass ers irgendwem gesagt hat. Warum auch, sowas ist nicht zum Prahlen geeignet. Außerdem glaube ich irgendwie nicht, dass er so ein Scheisskerl ist und das überall rum erzählt. Dann wäre er nicht erst 6 Monate ohne Sex mit dir zusammengewesen.

Die Entscheidung war richtig, nur der Freund war falsch..

Fühl dich geknuddelt!
 
L

Benutzer

Gast
Original geschrieben von Serenity
...Dann wäre er nicht erst 6 Monate ohne Sex mit dir zusammengewesen...
Laut meinem Kalender waren sie nichmal ganze 5 Wochen zusammen :zwinker: (geschrieben am 30.11.02, dass sie 3 Wochen zusammen sind und heute ist der 09.12.02 -> 4 Wochen und 2 Tage)

Die Entscheidung war auf jeden Fall richtig und so hast dir sehr viel Leiden erspart! Warten hätte imo auch nichts gebracht...er wäre später evtl. länger bei dir geblieben (wenn er nicht schon vorher aufgrund von "Sexmangel" schluss gemacht hätte) weil er Mitleid mit dir gehabt hätte, aber wenn er es jetzt am Anfang nicht versteht bzw. nicht damit ungehen kann/will, dann kann/will er das später auch nicht (meine Meinung!)
Ich hätte anfänglich auch gedacht, dass mir einige Sachen (die mittlerweile auch eingetreten sind) zuviel werden könnten (sie hat mir am Anfang unsere Beziehung gesagt, es könnte dies und das passieren bzw. wiederkommen), allerdings haben sich diese Sachen als vollkommen "harmlos" entpuppt, da ich meine Freundin wirklich liebe :engel:
Hätte dein nun Ex-Freund das gleiche empfunden wie ich für meine Freundin, wäre es ihm ein leichtes gewesen auch mal nen halbes Jahr oder auch länger auf Sex zu verzichten!!
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Öhm *flöööt*

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. OK, dann ist er doch ein Scheisskerl, aber ich glaube trotzdem nicht, dass er es rumerzählt.. Er hat schlicht und einfach keinen Grund.
 

Benutzer261  (39)

teuflisch gute Beiträge
Vielleicht hat er auch einfach beschlossen, sich nicht mit so einem Problem zu belasten - so hart das jetzt auch klingt. Es gibt nun mal in der Hinsicht zwei Arten Menschen: Menschen, die vor anderen mit solchen Probleme, Schicksalsschlägen etc zurückschrecken und die, die sowas nicht als Hindernis sehen, sondern viel eher helfen wollen.

Und selbst wenn er es erzählen sollte... was soll dir daran peinlich sein? Eine Vergewaltigung is nix peinliches, sondern eines der schlimmsten Dinge, was sich Menschen untereinander antun können.
 
C

Benutzer

Gast
Jetzt hat er schluss gemacht. er könnte nicht mit mir eine beziehung führen, weil er weiß, dass mir sowas passiert ist und er damit nicht umgehen könnte. Ich denke nur, dass er einfach nur nicht auf sex verzichten kann ... scheiß kerle!!! (Sorry!!)

Kann es nicht wirklich so sein, das er damit nicht klarkommt??
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Aber wie groß kann die Liebe sein, wenn mans nicht mal versucht?!? Klar ist es nicht einfach..
 

Benutzer261  (39)

teuflisch gute Beiträge
Gegenfrage: wie groß kann die Liebe nach 5 Wochen schon sein?
 
R

Benutzer

Gast
Original geschrieben von Carlita


Kann es nicht wirklich so sein, das er damit nicht klarkommt??

Ja, damit hast du sicher recht ... ich will es einfach bloß nicht richtig wahr haben... denke ich. ach mensch ... das ist alles so scheiße auf dieser welt!!! (Sorry, wenn ich euch zu nörgel!!)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren