Vergeben und verliebt ;(

Benutzer102310  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Hey,
kurz zu mir:
fast 20 Jahre alt und seit 3 Jahren glücklich vergeben.

Situation: trotz Höhen und Tiefen wie in jeder Beziehung habe ich vor 2 Wochen jemanden kennengelernt der mir gehörig den Kopf verdreht hat. Das beruht auch auf gegenseitigkeit.
Wir schreiben regelmäßig und haben uns auch schon öfters getroffen.
Jetzt das Problem... ich bin vergeben und ich weis einfach nicht was ich machen soll. Ich weis das man nicht einfach 3 Jahre weg wirft für jemanden den man 2 Wochen kennt. Und ich habe bis jetzt auch immer die Treue gehalten. Nur dieser Kerl ist der erste bei dem ich meinem Freund betrügen würde, weil ich einfach im moment so hin und her gerissen bin.

Hatte jemand schonmal ein ähnliches problem? Ich weis ich bin noch jung und es kann sein das ich es bereue wenn ich mich von meinem Freund trenne. Aber ich kann es auch bereuen wenn ich es eventuell nicht tuhe.
Ich weis.. eigentlich kann ich das nur für mich entscheiden. Aber mich würde es freuen wenn ich mal Ratschläge von Menschen bekomme die nichts mit mir zutun haben und dadurch eine andere Sicht haben. Einfach mal eine uneingenomme Meinung und Ratschläge.

Vielen Dank im Voraus.
LG KatheLove
 

Benutzer153563 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo KatheLove,

in meinen Augen betrügst du deinen Freund bereits, denn Betrügen beginnt in meiner Perspektive nicht bei körperlichem Kontakt sondern bereits bei dem verheimlichen deiner Gefühle zu einem anderen Mann. Ich will hier nicht die Moralapostel spielen, aber stell dir mal vor dein Freund baut sich eine Affaire auf hinter deinem Rücken und gibt dir dann eines Tages einfach ein Laufpass weil er sich für Sie entschieden hätte. Eklige Vorstellung oder?

Ich finde du solltest mit offenen Karten spielen und mit deinem Freund darüber reden. Ehrlichkeit ist die Grundvoraussetzung für eine Beziehung.

Was den anderen Typ betrifft stellt sich mir die Frage, wie es überhaupt soweit kommen konnte, dass du wieder Gefühle zu einem anderen Mann aufbaust? Da scheint eure Beziehung ja schon länger im Eimer sein, denn eine glückliche und zufriedene Freundin ist ja in der Regel nicht für neue techtel mechtel offen.

Mein Rat an dieser Stelle wäre folgender:
Werde dir selbst klar darüber was du an deinem Freund liebst, warum du seit 3 Jahren mit ihm zusammen bist und ob deine Gefühle zu ihm noch aufrichtig sind. Vielleicht entdeckst du auch den Grund warum eure Beziehung in letzter Zeit nicht so prickelnd läuft und kannst dieses Problem mit einem gespräch aus der Welt schaffen.

Sollte sich jedoch für dich herausstellen dass du für deinen Freund keinerlei Gefühle mehr empfindest, dann sei so ehrlich und mach Schluss mit ihm bevor du mit dem neuen etwas anfängst. Und vergiss die Zeit, das ist ja kein Grund mit jemand zusammen zu bleiben, da du ja keine Zeit weg schmeisst. Du hattest ja vermutlich 3 tolle Jahre mit ihm. Wenn du in deinem Job nach 10 Jahren unglücklich bist wechselst du ja auch den Arbeitgeber und fängst bei 0 an oder? :smile:

Lg
 

Benutzer102310  (25)

Verbringt hier viel Zeit
OK.
also mir ist bewusst das ich ihn schon damit hintergehe das ich mit ihm schreibe und mich treffe, unsere Beziehung ist seit ein paar Monaten echt eingeschlafen und er macht sich keinerlei Gedanken mehr um die Beziehung. IM Prinzip flüchte ich ja.

Wenn ich mit ihm rede weis ich jetzt schon das er mich rausschmeist. Also wir wohnen nicht zusammen, aber er wird das nicht verstehen und uns keine Chance mehr geben. Und ja ich hatte wundervolle 3 Jahre mit ihm und bei ihm fühle ich mich sicher und geborgen :frown: Aber die Gefühle sind nicht mehr so stark wie früher. Sie sind aber definitiv noch da .
 

Benutzer127320 

Beiträge füllen Bücher
Ich stand schon mal auf der Gegenseite einer solchen Geschichte: Meine Freundin (20) und ich sind jetzt auch fast 3 Jahre zusammen und Sie lernte jemand neues kennen. Sie hat sich auch keinen Fehltritt geleistet, allerdings habe ich durch Zufall gesehen, was die beiden so geschrieben haben und das hat mich schon richtig verletzt. Ich habe sie damals vor die Wahl gestellt: Eine schöne, funktionierende Beziehung mit Zukunft oder Neugierde und Experimentieren, weil sie "Ja erst 20 (bzw. damals 19) ist".

Klar hat man immer mal das Gefühl "Hey, vielleicht verpasse ich ja was..." aber ich denke, man sollte sich immer vor Augen führen, wie man sich selbst fühlen würde, und vor allem, ob man den anderen noch liebt, ihm sowas antun könnte und ob eine Beziehung, die vollkommen in Ordnung ist es wert ist, für ein "Experiment" für immer zerstört zu werden.

Meine Freundin hat sich zum Glück "vernünftig" dafür entschieden, auf etwas Neues zu verzichten. Es war bei Ihr eine Phase, die sich etwa 2-3 Monate zog... eine "Du bist mein erster, fester Freund, ich will eigentlich noch was erleben, auch mal mit 'nem anderen in die Kiste steigen und Party machen"-Phase. Ich hatte so eine Phase auch mal, habe mich aber auch am Riemen gerissen und mir gesagt, dass ich Ihr sowas nie antun könnte und Glücklich in der Beziehung bin.
[DOUBLEPOST=1432726790,1432726401][/DOUBLEPOST]
Wenn ich mit ihm rede weis ich jetzt schon das er mich rausschmeist. Also wir wohnen nicht zusammen, aber er wird das nicht verstehen und uns keine Chance mehr geben. Und ja ich hatte wundervolle 3 Jahre mit ihm und bei ihm fühle ich mich sicher und geborgen :frown: Aber die Gefühle sind nicht mehr so stark wie früher. Sie sind aber definitiv noch da .

An dieser Stelle konnte ich damals anders ansetzen, weil ich es selbst heraus gefunden habe und ich, zum Glück für meine Freundin, nicht so bin, wie viele andere. Natürlich war ich sauer, traurig, enttäuscht und fühlte mich hintergangen. Fremdgehen fängt, wie mein Vorredner schon sagte, im Kopf an.
Ich ging rational an die Sache ran. Erklärte Ihr meine Lage, meine Gedanken dazu, meine Gefühle. Das wichtigste war allerdings, dass ich fragte, warum es überhaupt so weit kommen konnte. Sie war in Punkten nicht zufrieden, in denen ich selbst nicht zufrieden war, mich aber nie traute, sie darauf anzusprechen. Daran konnten wir gemeinsam arbeiten und sind jetzt beide wieder glücklich miteinander.

Ich gehe davon aus, dass die meisten Kerle nicht so hätten an die Sache ran gehen können und sofort, wie du vermutest, auf abgrundtief enttäuscht und sauer reagieren. Was jedoch geblieben ist, ist eine Angst in mir, die nie ganz verschwinden wollte. Irgendwo in mir sitzt immer noch die sorge, dass sie "rückfällig" wird, wieder unzufrieden ist und jemand anderes in ihr leben treten könnte und wieder für diese Neugierde sorgt. Das ist nicht sonderlich gesund für unsere Beziehung aber ich arbeite daran, zu lernen, wieder vertrauen zu fassen. Wichtig war mir nach dem Gespräch auch, dass sie keine weitere Chance mehr bekommt, wenn sowas auch nur noch ein mal vorkommt. Deshalb führte ich ein paar Wochen später explizit darüber noch ein Gespräch mit ihr, ob sie verstanden hätte, was los war und ging sicher, dass sie weiß, dass unsere Beziehung keinen weiteren Schritt in eine solche Richtung verkraftet.
 

Benutzer102310  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Ich versuche schon seit Monaten meinen Freund darauf aufmerksam zu machen was mich stört, das ich mir wünsche das er sich meh gedanken um unsere Beziehung macht, mit mir mal was unternimmt was von ihm kommt. Er sieht die 3 Jahre mittlerweile so, 3 Jahre zusammen, er braucht nichts mehr zutun denn ich bleib ja eh bei ihm...

Ich will ihn wirklich nicht verletzen, aber ich muss auch an mich denken..
 

Benutzer127320 

Beiträge füllen Bücher
Ich versuche schon seit Monaten meinen Freund darauf aufmerksam zu machen was mich stört, das ich mir wünsche das er sich meh gedanken um unsere Beziehung macht, mit mir mal was unternimmt was von ihm kommt. Er sieht die 3 Jahre mittlerweile so, 3 Jahre zusammen, er braucht nichts mehr zutun denn ich bleib ja eh bei ihm...

Ich will ihn wirklich nicht verletzen, aber ich muss auch an mich denken..

Das ist vollkommen richtig, deshalb wäre der einzige Schritt ihn wach zu rütteln indem du sagst "Hey, so geht's nicht weiter, wir müssen reden. So wie es im Moment läuft sehe ich keine Zukunft für uns. Fehlt dir etwas? Mir fehlt........" und dann zu schauen, wo das Gespräch hin führt. Den anderen Kerl würde ich außen vor lassen, weil das deinen Freund verunsichern und auf vielen Ebenen verletzen würde. Eine schöne Beziehung braucht Vertrauen und das zerstörst du damit. Natürlich nur, wenn du dazu bereit bist es noch mal mit ihm zu versuchen. Das bedeutet dann aber für dich "Entzug", was den anderen Typen angeht.

Wenn du für ein solches "Rettungsgespräch" nicht bereit bist, spiele wirklich mit offenen Karten, sag deinem Freund alles, schau wie er reagiert und mach davon abhängig, wie du mit der Beziehung zu Ihm und dem anderen weiter umgehst.
 

Benutzer102310  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich nicht weis was bzw wen ich will werde ich jetzt keine schnellen sprünge machen. Ich muss mir doch selber mal klar werden was ich will :frown: nur wenn das so einfach wäre
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Situation: trotz Höhen und Tiefen wie in jeder Beziehung habe ich vor 2 Wochen jemanden kennengelernt der mir gehörig den Kopf verdreht hat. Das beruht auch auf gegenseitigkeit.
Wir schreiben regelmäßig und haben uns auch schon öfters getroffen.
Sicher, dass es nicht "nur" eine Schwärmerei ist?

So oder so solltest du erstmal den Kontakt zu ihm abbrechen, um dir darüber klar zu werden, was du willst. Ich finde es ziemlich daneben, ihn weiterhin zu treffen, vor allem gegenüber deinem Freund, aber auch gegenüber deinem Schwarm, da du ihm vielleicht Hoffnungen machst, die nicht erfüllt werden können.

Gibt es was, was dir in eurer Beziehung fehlt?
Liebst du deinen Freund noch?

Manchmal ist es bei Schwärmereien oder auch fremdverlieben so, dass das "nur" ein Symptom ist dafür, dass irgendwas in der Beziehung dem Schwärmenden fehlt/nicht mehr gefällt.
Versuch herauszufinden, ob da was ist.

edit:
Ich versuche schon seit Monaten meinen Freund darauf aufmerksam zu machen was mich stört, das ich mir wünsche das er sich meh gedanken um unsere Beziehung macht, mit mir mal was unternimmt was von ihm kommt. Er sieht die 3 Jahre mittlerweile so, 3 Jahre zusammen, er braucht nichts mehr zutun denn ich bleib ja eh bei ihm...
Ah, eine mögliche Ursache...

Du solltest es nicht nur versuchen, ihm zu zeigen, dass dir was fehlt, sondern Klartext reden.

Männer sind meistens grottenschlecht darin, weibliche Winks mit dem Zaunpfahl zu verstehen, manche selbst dann, wenn man mit einem kompletten Zaun auf sie einschlägt :zwinker:.
 

Benutzer127320 

Beiträge füllen Bücher
Ich an deiner Stelle würde schauen, ob er sich darauf Einlässt, ein vernünftiges, klärendes Gespräch (ohne Erwähnung des anderen) zu führen und dann abwarten, ob er sich auch an das hält, was in dem Gespräch "vereinbart" wurde. Damit legst du dich nicht fest und gibst deinem Freund eine faire Chance. Wenn das klappen sollte, hast du einen direkten Vergleich und kannst auf der Basis entscheiden, zu wem du gehören möchtest. So oder so schließe ich mich dem Schaf an: Erklär dem anderen ebenso was los ist und warum du erstmal keinen Kontakt mehr haben kannst/darfst/willst.

Ich weiß nicht, wie du ihn bis jetzt darauf hingewiesen hast, was dir fehlt, deshalb nur als Hinweis am Rande: Männer verstehen den Wink mit dem Zaunpfahl oft genug nicht. Sprich deutlich aus, was du willst und geh sicher, dass er es geschnallt hat.
 

Benutzer102310  (25)

Verbringt hier viel Zeit
ich habe schon mehr wie einmal deutlich gesagt das ich mir wünsche das er mehr auf mich eingeht und das einzige was mich eig.hält bei ihm ist, das er ne treu doofe socke ist,
die einfachsten kleinigkeiten wie mal kerzen anmachen oder gemütlich ins kino fahre. Sogar wenn es heist wir gehen mal mit meinem Hund spazieren verdreht er die augen..
wie gesagt ich kann mir nicht bei einem den ich 2 Wochen kenne so sicher sein wie bei meinem Freund, und ich bin mir sicher das ich wirkliche Gefühle für meine neue Bekanntschaft entwickelt habe. Er setzt mich auch nicht unter druck und will auch nicht das ich meinen Freund körperlich betrüge.
Da spricht alles für ihn..
für mich sind gespräche mit meinem Freund momentan so überflüssig.
Ich bin einfach so hilflos. .. liege oft lange wach und versuche mir klar zu werden was ich will :frown:
 

Benutzer127320 

Beiträge füllen Bücher
Da du von dir aus schon gegen deinen Freund argumentierst, die Beziehung scheinbar wirklich nicht in Ordnung ist und deinem Freund scheinbar nicht daran gelegen ist etwas daran zu ändern liest sich das für mich als Außenstehenden so, als wäre die Entscheidung schon fast gefallen. Selbst, wenn es keinen Anderen in deinem Leben gäbe hört sich das nicht nach Zufriedenheit an.

Vielleicht hast du ihm das oft genug gesagt, er kennt die Konsequenz aber nicht bzw. denkt, wie du sagst, "Die bleibt eh bei mir.". Ist es eine Option ihn einfach damit wach zu rütteln indem du deutlich aussprichst, dass du ihn verlässt, wenn er nicht bereit dazu ist auf dich und die Beziehung einzugehen?
 

Benutzer102310  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Meine Entscheidung ist definitiv noch nicht gefallen, aber ich gebe auch zu das ich unglücklich bin.
nur diese Sicherheit der er mit gibt kann der den ich erst 2-3 Wochen kenne nicht geben.
Ich werde definitiv das Gespräch suchen aber noch nicht und heute und nicht Morgen.
Einerseits wünsche ich mir mal was neues kennenzu lernen.. aber andererseits will ich das alte auch nicht verlieren..
 

Benutzer127320 

Beiträge füllen Bücher
Ich werde definitiv das Gespräch suchen aber noch nicht und heute und nicht Morgen.

Wenn du dann aber weiter den Kontakt mit dem neuen hältst ist das deinem Freund gegenüber alles andere als fair. Weiß er, dass du so viel mit dem anderen schreibst? Dass du dich mit ihm triffst? Wenn ja, dann vertraut er dir wirklich. Wenn nicht ist das ganze noch weniger fair.
 

Benutzer153563 

Sorgt für Gesprächsstoff
und will auch nicht das ich meinen Freund körperlich betrüge.


Dafür unterstützt er dich deinen Freund auf einer Emotionalen Ebene zu betrügen, kein deut besser. Ihn trifft in meinen Augen keine Schuld, sofern er Single ist. Er ist nicht für deine Beziehung und deine Treue verantwortlich. Wenn das Kind in den Brunnen fällt bist einzig allein DU die verantwortliche.

"Vergleichen macht unglücklich" hat mir mal jemand gesagt und ja so sehe ich das auch. Wenn du dir ein schönes Auto kaufst und du mega damit zufrieden bist, bist du glücklich. Jetzt fährt dein Bruder plötzlich ein tolleres Auto und du beginnst zu vergleichen, was der alles kann und deiner nicht. In dir wächst das Unglück. Genau das gleiche bei deinem Freund nur mit dem Unterschied das man zwei Menschen nicht mit einander vergleichen sollte. Vielleicht ist die neue Person aufmerksamer, witziger und interessierter als dein Freund aber wer weis wie sich das nach 3 Jahren Beziehung entwickeln würde?

Im Grunde liest es sich für mich so als ob du einfach unzufrieden mit deiner Beziehung bist und du dich jetzt in etwas hinein steigerst was dich davon ablenkt. Rede mit deinem Freund, offen und ehrlich, wie du über die Beziehung denkst. Zeigt er kein Verständnis oder Einsicht, scheint eure Beziehung eh schon tot zu sein. Dann kannst du auch den finalen Schritt gehen. Gib ihm aber auf jedenfall die Chance das Ruder noch mal rum zu reissen. Alles andere wäre unfair. Und wie eine Vorrednerin von mir bereits sagte, UNTERBINDE den Kontakt zum anderen AUGENBLICKLICH. Sowas gehört sich nicht, egal wie vermurkst eure Beziehung ist, Betrügen ist einfach ein No Go. Wenn du das nicht unterbinden kannst dann beende die bestehende Beziehung wenigstens vorher.

Meine Meinung..

Lg
 

Benutzer102310  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Nein er weiß es nicht.. weil ich das mache um für mich herauszufinden was ich will.... ;(
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Ich hab mir mal den Thread den du zuletzt geschrieben hast durchgelesen.Da steht das du befürchtungen hast das dein Freund dir bezüglich seiner Ex nicht die Wahrheit sagt,du nun die Befürchtung hast das du nur als Ablenkung dienst,er ja irgendwo noch Gefühle hat für sie und du nicht angelogen werden willst!
Und jetzt hast du dir einen Typen gesucht und hintergehst deinen Freund und sagst ihm auch nicht die Wahrheit.Überleg mal :zwinker:
 

Benutzer102310  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Ja ich verneine ja nicht das ich ihn belüge. Aber wer kann schon in die Zukunft schauen. Ich habe mich verknallt... bin aber in ner Beziehung mit jemanden für den ich auch Gefühle habe.
Ich wünsche keinem diese situation. Aber immer nur Wahrheit Wahrheit wahrheit.
Ich fühle mich auch nicht gut dabei. Aber ich will keinen von beiden verlieren
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Sofern du nicht ein Mensch bist der zur Polyamory tendiert und sich in mehrere Menschen gleichzeitig verlieben kann würde ich hier einfach mal aus Erfahrung sprechen.

Würdest du absolut Glücklich sein in der Beziehung, hätte kein anderer Mann eine Chance dir den Kopf zu verdrehen oder dich zweifeln zu lassen.

Du bist noch Jung und selbst der Volksmund sagt: Die erste Beziehung ist nicht die letzte.

Ihr werdet euch in den nächsten Jahren noch um einiges weiterentwickeln und selten passt das, was einen früher noch gepasst hat.

Just my 2 Cents

MfG Boarnub
 

Benutzer153563 

Sorgt für Gesprächsstoff
Jetzt legst du die "Beziehung " zu deinem neuen erstmal auf Eis. Sag ihm dass du Zeit zum Nachdenken benötigst. Diese Zeit solltest du dann auch zum Nachdenken nutzen und völlig unabhängig von den Gefühlen zu dem neuen eine Entscheidung treffen. Jetzt gehen wir mal von folgender fiktiver Version der Zukunft aus:

Du gibst deinem Jetzigen Freund den Laufpass, weil du dich bei dem neuen besser aufgehoben fühlst. Nach dem ersten Sex mit dem neuen schießt er dich aufs übelste ab und gibt zu dir nur ein Schmierentheater vorgespielt zu haben, um dich ins Bett zu bekommen. Dann stehst du vor einem riesigen Scherbenhaufen und bereust deine Beziehung für "dieses A*#*#*" aufgegeben zu haben. Natürlich kann auch was anderes passieren und ihr seit glücklich bis zum Ende eurer Tage.

Fakt ist, solange du zweigleisig fährst schadest du euch drei. Auch der neue wird sich doch irgendwann seinen Teil denken. Immerhin war es ihm möglich dich aus einer 3 Jährigen Beziehung zu ziehen. Wer Garantiert ihm, dass es nicht auch ein anderer schafft dich aus seiner Beziehung zu ziehen? Du verlierst einfach mega an Glaubwürdigkeit und das in jede Richtung. Auch wenn es hart klingt aber sei aufrichtig und ehrlich. Euch drei zuliebe
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren