Verfrühter Samenerguss

Benutzer138190  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,

wie bereits im Thementitel benannt, leider ich an zu frühem Samenerguss. Wenn ich mit einer Frau schlafe, kommt es meist vor, dass ich innerhalb von Sekunden zum Abschluss komme und die Frau(in diesem Falle meine Partnerin) natürlich zu kurz kommt.
Ich wurde im Juli diesen Jahres beschnitten, da ich eine extreme Vorhautverengung hatte und immer wieder Probleme mit Entzündungen unter der Vorhaut bekam. Vor der Beschneidung gab es dieses Problem auch schon, nur wird es momentan wieder schlimmer.
Ich hatte eine lange Beziehung in der nicht viel im Bett lief(1x im Monat/jede 6 Wochen) ich habe in dieser Zeit viel masturbiert. Auch beim masturbieren, wenn ich richtig steif bin, schaffe ich es innerhalb Sekunden zu kommen.
Weiterhin kann ich nachdem ich Samenerguss hatte auch erstmal nicht erneut geil werden, geschweige denn nochmal zum Abschluss kommen. Es müssen meist mehrere Stunden vergehen, bis es wieder geht und selbst dann tue ich mich schwer, dass ich steif bleibe.

Was mir selbst aufgefallen ist, dass ich länger kann, wenn ich mit Frauen schlafe, für welche ich nichts empfinde. Mir ist die Frau in diesem Falle "egal" und ich versuche nur meinen Spaß zu haben(ist schei... ich weiß...) nur jetzt bei meiner Freundin, möchte ich alles möglichst lange, zufriedenstellend und "perfekt" machen.
Ich versuche bevor ich Vaginal mit ihr verkehre sie oral zu befriedigen, klappt auch sehr häufig, da ich das sehr gut kann(sagt sie und hat bis jetzt auch sonst jede Frau) aber ist für sie natürlich eine andere Art der Befriedigung, als wenn es mit meinem Penis passiert.

Habe bereits einen Penisring versucht, der mir leider gar nichts brachte. Ansonsten habe ich noch zu keinen Hilfsmitteln gegriffen.
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
und die Frau(in diesem Falle meine Partnerin) natürlich zu kurz kommt
Wieso denn das? Du könntest sie doch einfach davor und/oder danach befriedigen. Ist ja nicht verboten.
nur jetzt bei meiner Freundin, möchte ich alles möglichst lange, zufriedenstellend und "perfekt" machen.
Tja, mit der Einstellung wird das aber nichts. Stört sie es denn überhaupt? Hat sie signalisiert, dass ihr der Sex nicht gefällt?
als wenn es mit meinem Penis passiert.
Frauen kommen sowieso selten[er] durch die reine Penetration. Wenn deine Freundin befriedigt ist, ist es doch schön für alle. Da sollte man keine Probleme erfinden.

Der L Leon* hat angeblich eine Methode gefunden, wie er länger kann. Leider äußert er sich nicht zu Details:


Eventuell kann der dir helfen.
 

Benutzer188111  (44)

Ist noch neu hier
Bei mir hilft es den Moment abzupassen, kurz bevor ich komme, dann alles abzubrechen und zB wieder ins orale über zu gehen um mich etwas zu entspannen. Danach ist so zu sagen „der erste Druck“ weg ohne wirklich gekommen zu sein und danach kann ich es sehr sehr lange hinauszögern.
Ist aber mit etwas Übung verbunden, da man sich auch verschätzen und trotzdem kommen könnte. Also wie immer: Übung macht den Meister! 😬
 

Benutzer138190  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Wieso denn das? Du könntest sie doch einfach davor und/oder danach befriedigen. Ist ja nicht verboten.
Orale Befriedigung ist für sie ganz anders als Vaginal.
Tja, mit der Einstellung wird das aber nichts. Stört sie es denn überhaupt? Hat sie signalisiert, dass ihr der Sex nicht gefällt?
Momentan haben wir weniger "Verkehr" dadurch, dass es für sie nicht so gut ist. Sie ist enttäuscht, weil sie anderes gewohnt ist...
Frauen kommen sowieso selten[er] durch die reine Penetration. Wenn deine Freundin befriedigt ist, ist es doch schön für alle. Da sollte man keine Probleme erfinden.
Sie kann oft und häufig kommen. Vaginal gefällt ihr es am besten. Meist kommt es zu keiner Vaginalen Befriedigung für sie, weil es bei mir schnell vorbei ist.
Der L Leon* hat angeblich eine Methode gefunden, wie er länger kann. Leider äußert er sich nicht zu Details:


Eventuell kann der dir helfen.
da schau ich mal rein
 

Benutzer138190  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir hilft es den Moment abzupassen, kurz bevor ich komme, dann alles abzubrechen und zB wieder ins orale über zu gehen um mich etwas zu entspannen. Danach ist so zu sagen „der erste Druck“ weg ohne wirklich gekommen zu sein und danach kann ich es sehr sehr lange hinauszögern.
Ist aber mit etwas Übung verbunden, da man sich auch verschätzen und trotzdem kommen könnte. Also wie immer: Übung macht den Meister! 😬
ich merke das auch, meist bevor es los geht. dann geh ich gefühlt 3 mal rein und raus und bin schon kurz davor. Das ist ja genau mein Problem. und sie möchte halt nicht, dass ich sie nur oral befriedige.
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Orale Befriedigung ist für sie ganz anders als Vaginal.
Das ist ja auch normal so. Wieso ist das weniger gut für sie? Dann könntest du auch deine Hand benutzen, oder Spielzeuge. Wie sieht es denn mit Vibratoren oder Pulsatoren aus?

Momentan haben wir weniger "Verkehr" dadurch, dass es für sie nicht so gut ist.
Das ist traurig. Wieso ist sie da so unflexibel?
Sie ist enttäuscht, weil sie anderes gewohnt ist...
Hm, dann passt ihr sexuell wohl nicht zusammen. Oder hast du ihr anfangs etwas anderes versprochen?
Sie kann oft und häufig kommen. Vaginal gefällt ihr es am besten.
Dann müsst ihr einen Weg finden, dass das klappt. Nicht zwingend mit deinem Penis. Denn da ist die Erfolgswahrscheinlichkeit gering.
 

Benutzer188111  (44)

Ist noch neu hier
Nur kurz unterbrechen, bis das Gefühl gleich zu kommen abgeklungen ist. Das mit dem oral ist nur eine Möglichkeit diese Unterbrechung einzubauen. Wenn du es richtig timest, kann die penetration danach weitergehen und du hältst ab dann länger durch.

Einfach mal ausprobieren und üben.
 

Benutzer178727 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ist es für einen 30jährigen wirklich zu viel verlangt, eine zweite Runde hinzubekommen?
 

Benutzer175299 

Öfter im Forum
Ist es für einen 30jährigen wirklich zu viel verlangt, eine zweite Runde hinzubekommen?

Na ja, der TE beschreibt zumindest dieses zusätzliche Problem:
Weiterhin kann ich nachdem ich Samenerguss hatte auch erstmal nicht erneut geil werden, geschweige denn nochmal zum Abschluss kommen. Es müssen meist mehrere Stunden vergehen, bis es wieder geht und selbst dann tue ich mich schwer, dass ich steif bleibe.
 

Benutzer175299 

Öfter im Forum
Was mir selbst aufgefallen ist, dass ich länger kann, wenn ich mit Frauen schlafe, für welche ich nichts empfinde.
Weil sie Dich offenbar weniger stark erregen als Frauen, für die Du etwas empfindest.

Ich würde Dir den Tipp geben, es mal regelmäßig mit der Start-Stopp-Technik zu üben (so wie es hier im Faden schon geschrieben wurde) - allerdings zunächst nicht im Zusammensein mit Deiner Partnerin, sondern ganz für Dich alleine. Nach einiger Zeit wirst Du ein ziemlich gutes Gefühl dafür bekommen, wie nah Dein Orgasmus bevorsteht. Es wird Dir im Laufe der Zeit immer besser gelingen, rechtzeitig die Stimulation zu stoppen, die Erregung wieder abklingen zu lassen und wieder neu aufzubauen. Das hilft Dir langfristig, Deine Erregungskurve ein wenig besser steuern zu können. Hast Du das erstmal verinnerlicht, wird Dein Kopf auch in Gegenwart einer Frau freier, die Dich stärker erregt bzw. die Du wirklich begehrst.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Auch beim masturbieren, wenn ich richtig steif bin, schaffe ich es innerhalb Sekunden zu kommen.
Es gibt halt Schnellspritzer - offensichtlich bist Du einer...

Dein Lörres hat 30 Jahre unter einer zu engen Mütze geschlafen, ist also Berührung kaum gewohnt. Ich denke, mit der Zeit wird das besser.

Bis dahin: zweite Runde einlegen? Gummi benutzen?

Nachtrag:
Weiterhin kann ich nachdem ich Samenerguss hatte auch erstmal nicht erneut geil werden, geschweige denn nochmal zum Abschluss kommen. Es müssen meist mehrere Stunden vergehen, bis es wieder geht und selbst dann tue ich mich schwer, dass ich steif bleibe.
OK - dann geht das mit der zweiten Runde nicht so ohne weiteres... :whistle:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer187907  (32)

Klickt sich gerne rein
Schon mal eher dickere Kondome probiert? Gibt ja viele nicht ganz so gefühlsechte, ansonsten üüüüüben
 
2 Woche(n) später

Benutzer186526  (32)

Klickt sich gerne rein
Hast du mit dem Penisring mal versucht weiter zu machen wenn du fertig bist? Bei mir halt so ein Ring die Erektion noch eine Zeit lang und meine Frau wird dann oft auch noch fertig. Und er verkürzt auch die Zeit bis ich wieder kann auf ein paar Minuten oder auch sofort wenn es gut läuft. Ansonsten wie hier schon gesagt Start Stopp, Beckenboden oder die Atmung optimieren. Gibt's für alles jede Menge Anleitungen bei Google. Aber auch die Partnerin kann mit helfen in dem Sie dich am anfang etwas ablenkt oder ihr Stellungen sucht in denen du länger kannst. Und falls gar nichts hilft mal so Kondome mit Mittel drin besorgen wie die von Durex.
 

Benutzer187129 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dein Problem kannte ich lange Zeit genau so: Ein oder zweimal hin und her, und die Sache war vorbei. Letztlich ist auch meine erste Ehe daran zerbrochen. Geändert hat es sich mit einer neuen Beziehung. Ich kann Dir gar nicht genau sagen, warum, aber irgendwie lag es wohl daran, dass sie mich mit einer Selbstverständlichkeit - "verführt hat" wäre jetzt gar nicht der richtige Ausdruck, besser trifft es wahrscheinlich "genommen hat", dass meine Unsicherheit plötzlich weg war und ich gar nicht mehr auf die Idee kam, es "bringen zu müssen", was bisher der Grund für meine Schnellschüsse gewesen war. Das blieb dann GsD auch weiterhin so. Es war also eine rein psychische Sache, und das scheint auch bei Dir eine Rolle zu spielen (weniger Problem mit Frauen, bei denen es Dir egal ist).

Eventuell könnte die Lösung also in einem Mentaltraining, allenfalls in einer Psychotherapie liegen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren