Verfalle in altes Muster (Selbstverletzung) wg. Druck auf der Arbeit

Benutzer147571  (52)

Benutzer gesperrt
Hallo liebe User, entschuldigt bitte, dass ich gerade einen zweiten Thread für mich eröffne, ich habe mir nur gedacht, dass es vielleicht besser wäre, für diese Sache doch noch mal einen extra Tread zu erstellen, da es sich nun um eine andere Problematik handelt.

Noch vom letzten Post von mir aus diesem Thead zu der Sache: https://www.planet-liebe.com/threads/blut-lief-mir-beim-sex-aus-freund-völlig-verängstigt-deswegen.544137/

Da ich im Moment viel Druck und Stress auf der Arbeit habe, bin ich wieder in mein altes Muster zurückverfallen. Ich habe wieder angefangen, mich zu ritzen. Und mein Freund hat mich gestern dabei erwischt. Als er mich mit dem Messer in der Hand an meinen Arm gesehen hat, hätte man sein Gesicht sehen sollen.

Ich glaube, er hat Angst, er kann nicht nachvollziehen, warum ich diesen Drang verspüre. Und er denkt auch, dass es an ihm liegt und er mir nicht das gibt, was ich brauche. Dabei tut er das auf jeden Fall. Er ist anscheinend nur sehr damit überfordert.

Ich war schon vor ein paar Jahren in einer stationären Therapie deswegen. Meine Therapeuten waren eigentlich sehr gut.

Mein Freund denkt, dass sie einen sofort einliefern, wenn man es bei mir auf der Arbeit mitbekommt. Dort habe ich berufsgemäß mit vielen Menschen täglich zu tun.
Und ich hätte Angst, von meinem Freund getrennt zu sein, wenn ich dort wäre.
Mein vorheriger Exreund hat mich nämlich verlassen, als ich dort in Behandlung war, weil wir uns nicht gesehen haben. Er war aber wegen anderen Sachen sowieso nicht der Richtige für mich gewesen. Es prägt einen aber schon.

Vielleicht mag ja jemand mir etwas dazu schreiben oder mir seine Erfahrungen mitteilen.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Lass dich zu einem Therapeuten überweisen, es sei denn, du hast noch irgendwelche Kontakte von deiner Zeit des stat. Aufenthaltes.
 

Benutzer140332  (34)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich glaube, er hat Angst, er kann nicht nachvollziehen, warum ich diesen Drang verspüre.
Das ist auch für Jemanden, der mit dieser Thematik noch nie konfrontriert war, auch schwer zu verstehen.
Ich kann es auch nicht rational nachvollziehen, warum man sich ritzt.
Und er denkt auch, dass es an ihm liegt und er mir nicht das gibt, was ich brauche. Dabei tut er das auf jeden Fall.
Weiß er das auch? Hast du es ihm gesagt?
Mein Freund denkt, dass sie einen sofort einliefern, wenn man es bei mir auf der Arbeit mitbekommt.
Nun ja, wieso sollte man es auf Arbeit mitbekommen? Du gehst doch damit nicht hausieren, oder doch?
Oder meinst du, wenn du dich einweisen lässt?
Besteht nicht die Möglichkeit eine normale Therapie zu machen?
Also ohne stationären Aufenthalt?
 

Benutzer109511  (28)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn du den Eindruck hast, alleine nicht mit dem Druck zurecht zu kommen, dann such dir wieder professionelle Hilfe.

Dass dein Freund erst mal geschockt war, kann ich sehr gut verstehen. Ich hab mich auch mal selber verletzt und mein Freund war auch sehr geschockt und hatte große Angst um mich. Das kann ich auch total nachvollziehen, dass jemand der nicht selber betroffen ist/ war, mit diesem Verhalten nicht gut umgehen kann und es nicht nachvollziehen kann.

Auf jeden Fall ist mit dem Thema SVV nicht zu spaßen. Wenn du Angst hast, dauerhaft in deine alten Muster zurück zu fallen, dann suche dir wie gesagt so schnell wie es geht Hilfe, damit du nicht weiter die Kontrolle verlierst.
 

Benutzer147571  (52)

Benutzer gesperrt
Danke für deinen Post und deiner Erfahrung diesbezüglich. Ich rede nochmal mitg ihm. Es ist im Moment alles nicht so einfach. Der Druck auf der Arbeit und mich noch um ihn im anderen Sinne noch zu kümmern. Das ist anstrengend.
 

Benutzer109511  (28)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kenne das Gefühl, unter Druck zu stehen und dass einem alles über den Kopf wächst sehr gut. Bei mir hat im vergangenen Jahr eine monatelange depressive Episode ( immer noch nicht ganz ausgestanden) dazu geführt, dass ich mich nach einem schlimmen Zusammenbruch selber verletzt habe. Ich hab das inzwischen aber wieder im Griff, bzw. es war bei mir nicht von Dauer.

Du schreibst aber, du hast schon einmal Probleme mit SVV gehabt, die sogar stationär behandelt werden mussten. Also war das bei dir ja mehr als nur etwas vorübergehendes.
Und da seh ich die Gefahr. Du bist einmal so tief da rein gerutscht, dass du nicht mehr raus kamst alleine. Das kann ja theoretisch wieder passieren. Da solltest du wirklich gut auf dich aufpassen.

Wie ist es denn mit Gegenmaßnahmen, helfen die dir? Sowas wie Gummiband auf die Haut schnalzen lassen, Chilli kauen oder so?
Und hast du einen guten Hausarzt, mit dem du als ersten Ansprechpartner mal reden kannst? auch bzgl. weiterer therapeutischer Maßnahmen dann.
 

Benutzer147571  (52)

Benutzer gesperrt
Vielen Dank, Blueberry. Dein Post hilft mir schon sehr weiter. Schön, dass man sich hier mit "selber ehemaligen Betroffenen" auch austauschen kann. Danke.

Nein, Gegenmaßnahmen habe ich noch nicht unternommen. Ich werde es aber wohl wieder tun müssen.

Update: ich kann meinen Freund jetzt ein wenig verstehen. Er hat mir vorhin gesagt, dass er damit schon unmittelbar Erfahrungen gemacht hat. Eine Freundin von ihm hat das gemacht, worauf diese davon verblutet ist :frown:
Ich kann ihn jetzt zumindest ein wenig besser verstehen.

Ihm sind die Tränen gelaufen , als er es mir gesagt hat und dann hat er noch gesagt , dass er sich solche Sorgen um mich macht und er in Sorge um mich nicht gut leben kann . Das ich alles bin , was er hat. :frown:
 

Benutzer149825  (29)

Öfter im Forum
Da du wegen svv ja bereits in Therapie warst wirst du vermutlich auch skills 'gelernt' oder besser für dich gefunden haben um den Druck fürs erste zu umgehen. Diese solltest du aktiv nutzen. Wenn du da nichts an der Hand hast probiere aus was dir helfen kann. (Wenn du da fragen hast kannst du mir gerne schreiben ich helfe dir da gern mit ein paar Tricks ).
Dann würde ich an deiner stelle unbedingt mit deinem Freund sprechen. Du solltest ihm erklären wieso du das tust (und auch unbedingt nochmal betonen dass er nicht der Grund ist - partner haben oft angst sie wären schuld wenn sie nicht viel Erfahrung damit haben) und falls er etwas tun kann um dir zu helfen, um dir Druck zu nehmen dann sah ihm auch das.
Wenn es allerdings allgemein länger so bleibt würde ich dir doch eine erneute Therapie nahe legen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren