verändert kiffen die leute wirklich so?

Benutzer69922 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht ist auch das sein Problem.

Das er momentan mit der situation überfordert ist, also das sein Vater schwer krank ist.
Menschen verhalten sich untershciedlich und selten tut man das was eigentlich am sinnvollsten wäre.

Eventuell sieht er das kiffen als eine art seelische beruhigung und deswegen ist es so schlimm geworden.

Natürlich sind drogen so das schlechteste mittel mit denen man emotionale Probleme lösen möchte.
Sie verschlimmern eher die situation wie man in deinem Fall sieht.
Aber ich schätze das er das im moment nicht wahrhaben will und das ist gefährlich.
Er könnte schneller auch zu anderen Drogen greifen wie man denkt.
Ein persönliches Gespräch wäre gut, jedoch solltest du dabei einen ruhigen kopf bewahren. Auch wenn das schwer möglich ist in anbetracht der situation.
Man sollt ihm keien Vorwürfe machen auch wenn man ihm am liebsten hunderte von dingen an den kopfschmeißen möchte.
Es sollte ein klares und ruhiges gespräch sein.
wenn du es dir nicht zutraus muss es evt jemand anderes machen.

Wenn du möchtest kannst du dir auch anonym hilfe bei einer Drogen beratung suchen,
Viele träger bieten auch für Freunde eine Gesprächsrunde an (einzel Gespräch ohne pflicht den namen zu nennen)
die könnten dir wahrscheinlich die besten Tipps geben.
über Google findest du eine menge beratungs stellen auch in deiner nähe.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren