@Vegetarier: würdet ihr eure Kinder ausschließlich vegetarisch ernähern?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
Aber im Zusammenhang von Fleischkonsum von Natürlichkeit zu sprechen, ist eigentlich schon paradox. Wieviel Natürlichkeit besitzt das Fleisch, dass Du im Supermarkt kaufst? Industriell hergestellte Massenware, zum bloßen Konsumobjekt verkommen.

Das will ich ja gar nicht wegdiskutieren. Wie gesagt, bei vegetarischer Ernährung ist die Sache ja auch in meinen Augen gesundheitlich nicht so schlimm. Aber bei veganer Ernährung sieht das etwas anders aus. Die Gefahr der Mangelernährung ist m.E. viel zu hoch.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Es ist nicht so, dass man automatisch einen B12 Mangel hat, wenn man vegan lebt, der Körper produziert eine gewisse Menge aber selbst.
Nicht bei Säuglingen und genau das ist das Problem mit der veganen Ernährung bei Kleinkindern.


@Thema
Ich esse momentan auch ab und an Fleisch, das würde ich bei meinen Kindern so beibehalten - allerdings würde ich hauptsächlich vegetarisch kochen.
 
S

Benutzer

Gast
Nicht bei Säuglingen und genau das ist das Problem mit der veganen Ernährung bei Kleinkindern.


@Thema
Ich esse momentan auch ab und an Fleisch, das würde ich bei meinen Kindern so beibehalten - allerdings würde ich hauptsächlich vegetarisch kochen.


Ich würde meine Kinder auch nicht vegan oder rein vegetarisch ernähren, aber darauf achten, dass Fleisch nicht zum Hauptnahrungsmittel mutiert. Und aus dem Discounter oder so würde ich erst recht kein Fleisch kaufen.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
gut, dass ich dazu eigentlich nichts mehr sagen muss! Sternschnuppe hat mir die Worte aus dem Mund genommen!

Es ist absolut schwachsinnig zu behaupten, Milch sei ungesund und ich kann auch nicht verstehen, wie man auf sowas kommt! Schonmal auf Seiten von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung etc. gewesen?? :ratlos: :ratlos:
 
P

Benutzer

Gast
Damit implizierst du ja, daß deine Quellen die Wahrheit sind.

Off-Topic:
An dieser Stelle darfst du mit Klugscheißerei aufhören. Ich "impliziere" gar nichts und du darfst dich ganz banal an die Wörter halten, die ich schreibe und die jeder Mensch normalerweise versteht. Das klingt jetzt etwas aggressiver, als es gemeint ist ;-) Ich habe eine quelle jedoch rausgenommen und habe die "PETA"-Quelle stehenlassen. Und die dritte habe ich nur als Nachweis der zitierten Aussage genommen. Damit sollte die Quellendiskussion jetzt erstmal vorbei sein.
 

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
gut, dass ich dazu eigentlich nichts mehr sagen muss! Sternschnuppe hat mir die Worte aus dem Mund genommen!

Es ist absolut schwachsinnig zu behaupten, Milch sei ungesund und ich kann auch nicht verstehen, wie man auf sowas kommt! Schonmal auf Seiten von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung etc. gewesen?? :ratlos: :ratlos:

Laut Wikipedia soll das mit dem Kalzium hier drin stehen: „Ernährung neu entdecken“, Prof. Walter Veith, 2. Auflage, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart (1996), S.67

Keine Ahnung, wie das zu bewerten ist. Die Englsiche Wikipedia zitiert diese Studie, die bei veganer Ernährung ein höheres Risiko vermutet: http://www.nature.com/ejcn/journal/vaop/ncurrent/abs/1602659a.html

Results: Over an average of 5.2 years of follow-up, 343 men and 1555 women reported one or more fractures. Compared with meat eaters, fracture incidence rate ratios in men and women combined adjusted for sex, age and non-dietary factors were 1.01 (95% CI 0.88–1.17) for fish eaters, 1.00 (0.89–1.13) for vegetarians and 1.30 (1.02–1.66) for vegans. After further adjustment for dietary energy and calcium intake the incidence rate ratio among vegans compared with meat eaters was 1.15 (0.89–1.49). Among subjects consuming at least 525 mg/day calcium the corresponding incidence rate ratios were 1.05 (0.90–1.21) for fish eaters, 1.02 (0.90–1.15) for vegetarians and 1.00 (0.69–1.44) for vegans.

Off-Topic:
An dieser Stelle darfst du mit Klugscheißerei aufhören. Ich "impliziere" gar nichts und du musst meine Beiträge nicht auf's Wörtchen analysieren um mir irgendetwas zu unterstellen. Du darfst dich ganz banal an die Wörter halten, die ich schreibe und die jeder Mensch normalerweise versteht.

Was willst du von mir? :ratlos: Ich habe ein Wort der deutschen Sprache benutzt, das durchaus stark gebraucht wird und genau das ausdrückt, was ich sagen wollte. Sorry, wenn ich dir das nicht klar vermitteln kann. Und außerdem hab ich bloß deine Aussage interpre....äh..sorry, gedeutet. Ist das etwa ein Problem für dich? EDIT: Ok, sorry, den Edit hab ich erst jetzt gesehen.
 

Benutzer79075 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist nicht so, dass man automatisch einen B12 Mangel hat, wenn man vegan lebt, der Körper produziert eine gewisse Menge aber selbst.
Ja, solange man jung und gesund ist.
Aber im Zusammenhang von Fleischkonsum von Natürlichkeit zu sprechen, ist eigentlich schon paradox. Wieviel Natürlichkeit besitzt das Fleisch, dass Du im Supermarkt kaufst? Industriell hergestellte Massenware, zum bloßen Konsumobjekt verkommen.
Es gibt auch andere Kaufmöglichkeiten als industrielle Massenware.
Es ist eben nicht mehr so wie in der Steinzeit :zwinker:
Wäre es so würden sich wohl die wenigsten für ein vegetarisches, bzw. veganes Leben entscheiden.
Es gibt auch Menschen, die z.b. an Eisenmangel leiden, weil sie das Eisen schlechter verwerten können als andere. Da können sie so viel Fleisch essen, wie sie mögen, eine künstliche Eisenzufuhr wird auch nötig sein.
Das sind Einzelfälle und haben mit dieser Diskussion hier nichts am Hut. Andererseits gibt es genug Vegetarier (Veganer) die an Eisenmangel leiden.
 
P

Benutzer

Gast
Was willst du von mir? :ratlos: Ich habe ein Wort der deutschen Sprache benutzt, das durchaus stark gebraucht wird und genau das ausdrückt, was ich sagen wollte. Sorry, wenn ich dir das nicht klar vermitteln kann. Und außerdem hab ich bloß deine Aussage interpre....äh..sorry, gedeutet. Ist das etwa ein Problem für dich? EDIT: Ok, sorry, den Edit hab ich erst jetzt gesehen.

Off-Topic:
Ich habe meinen Beitrag soeben editiert, da er zu aggressiv rüberkam. Ich hatte nur keine Lust auf 'ne abschweifende Dikussion über eine Quelle, die ich gestrichen hatte. Also nix für ungut. Und hinter der PETA-Seite stehe ich in diesem Thema durchaus.
 

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ich habe meinen Beitrag soeben editiert, da er zu aggressiv rüberkam. Ich hatte nur keine Lust auf 'ne abschweifende Dikussion über eine Quelle, die ich gestrichen hatte. Also nix für ungut. Und hinter der PETA-Seite stehe ich in diesem Thema durchaus.

Sorry...ich zweifel PETA-Quellen sehr stark an. Das ist eine klare Lobbyvereinigung, denen man kaum Neutralität unterstellen kann. Aber ok, ist ja dein Post :zwinker:
Und gerade bei wissenschaftlichen Diskussionen sind die Quellen nunmal das A und O der Argumentation.
 
X

Benutzer

Gast
Einen Quellenverweis habe ich aufgrund der Kritik gestrichen. Wenn man jetzt aber jede Quelle angreift (wie z. B. die von PETA), dann sollte man sich mal fragen, ob man die Wahrheit überhaupt erkennen WILL!

Deine anderen beiden Quellen sind aber auch nicht viel besser. Der eine Link verweist auf eine Firma, die mit ihren Nahrungsergänzungsmitteln Kasse machen möchte. Der andere Link verweist auf eine Organisation, die oftmals in rechtlich fragwürdigen Gewässern unterwegs ist. Fanatismus auf der einen als auch kommerzielles Interesse auf der anderen Seite lassen für mich diese Quellen nicht glaubwürdig erscheinen.
 
P

Benutzer

Gast
Sorry...ich zweifel PETA-Quellen sehr stark an. Das ist eine klare Lobbyvereinigung, denen man kaum Neutralität unterstellen kann. Aber ok, ist ja dein Post :zwinker:

Die Milch- und Fleischwirtschaft ist auch 'ne Lobby (und nein, durch das Wort "auch" impliziere ich NICHT, dass PETA auch eine ist ;-) )
 
S

Benutzer

Gast
Ja, solange man jung und gesund ist.

Na und? Es ist nicht so, dass man Vitamin B12 in dem Maße wie z.b. Vitamin C benötigt.

Wenn man keine Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen möchte (was ich verstehen kann), dann könnte man doch genauso gut z.b. einmal im Monat Fleisch essen und den Rest darauf zu verzichten.

Das "rechtfertigt" ja nicht die tägliche Currywurst :zwinker:

Es gibt auch andere Kaufmöglichkeiten als industrielle Massenware.

Klar, aber die wenigsten nutzen diese.

Das sind Einzelfälle und haben mit dieser Diskussion hier nichts am Hut. Andererseits gibt es genug Vegetarier (Veganer) die an Eisenmangel leiden.

Das stimmt doch gar nicht, wieso behauptest Du so etwas?:ratlos: Eisen ist nicht nur in tierischen Produkten enthalten (allerdings ist die Verfügbarkeit höher) und gleichzeitige Vitamin C Aufnahme verbessert die Aufnahme des Eisens.
 
P

Benutzer

Gast
Der eine Link verweist auf eine Firma, die mit ihren Nahrungsergänzungsmitteln Kasse machen möchte.

Milchbauer, Molkereien etc. wollen auch durch ihre "Produkte" Geld machen. Und deren Argumente PRO Milch halte ICH für fragwürdig!

Leider ist diese Diksussion nun vom eigentlich Thread ein wenig abgerückt. Um die Brücke zu schlagen: Meine Meinung bzgl. der vegetarischen/veganen Ernährung von Kindern habe ich dargelegt. Damit ist für mich in diesem Thread alles gesagt.
 
X

Benutzer

Gast
Milchbauer, Molkereien etc. wollen auch durch ihre "Produkte" Geld machen. Und deren Argumente PRO Milch halte ICH für fragwürdig!

Hier beruft sich doch aber kein einziger Mensch auf das, was die Milchbauern und Molkereien sagen!

Und übrigens gibt es den Konsum von Milch und Milchprodukten in unserer Gesellschaft seit hunderten von Jahren. Kommerzielle Interessen standen hier sicherlich nicht Pate, als diese kulturellen Begebenheiten bei uns eingeführt wurden.
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Lasst uns endlich aufhören über Milch zu diskutieren :kopfschue

Es ging darum, ob ihr das Fleischkonsum eurer Kinder aktiv fördern, dulden oder verbieten würdet. :frown:
 
X

Benutzer

Gast
Lasst uns endlich aufhören über Milch zu diskutieren :kopfschue

Es ging darum, ob ihr das Fleischkonsum eurer Kinder aktiv fördern, dulden oder verbieten würdet. :frown:

Off-Topic:
Sag ich ja.

Meine Güte! Was hier das ursprüngliche Thema ist, haben wir sicher nicht aus dem Auge verloren.

Es muß aber erlaubt sein, daß einzelne Argumente, die hier gebracht werden, auch mal hinterfragt und ausdiskutiert werden können, ohne daß hier gleich jemand meint, laut "OT" schreien zu müssen. Andernfalls würde der Sinn und Zweck jedes Forums ad absurdum geführt.
 

Benutzer29904 

Beiträge füllen Bücher
Ich vertrete eben nicht die Meinung, dass das ungesund ist.
Bei sowas wie Gesundheit geht es nicht um Meinungen, sondern um Tatsachen.

Nein, das mit den Eiern und Milchprodukten werfe ich ihnen nicht vor, weil ich das immer noch esse.
Beim Fleisch sagst du, sie hätten einkalkulieren müssen, dass es irgendwann mal sein könnte, dass du es nicht essen willst, bei Eiern und Milch nicht. Woher sollten sie bei deiner Geburt genau wissen,w ie deine moralischen Vorstellungen mal aussehen werden?
Nach dem gleiche Prinzip, nachdem sie dich deiner Logik nach vegetarisch ernähren hätten müssen, hätten sie dich auch vegan, nach mehreren Religionen koscher und ayurvedisch ernähren müssen - weil sie ja nicht wissen konnten, mit welchem Essen du mal einverstanden bist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren