USB-Stick an TV ohne USB-Eingang

Benutzer22364 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Ich möchte einen Stick bzw eine Festplatte an den Fernseher anschließen; dieser hat jedoch keinen USB-Anschluss.
Kann ich theoretisch den USB-Stick mit einem A-Buchse zu A-Buchse-Verbinder und einem USB zu 3RCA-Adapter an den TV anschließen, sodass ich dann einen Film schauen kann?

Danke
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Ich möchte einen Stick bzw eine Festplatte an den Fernseher anschließen; dieser hat jedoch keinen USB-Anschluss.
Was hast Du denn vor? Sollen Videos/Fotos/Musik von den USB-Medien wiedergegeben werden? Dann brauchst Du einen Mediaplayer (hier mal beispielhaft das Link wurde entfernt) - der muß für den Fernseher passende Anschlüsse haben. Idealerweise HMDI; falls der TV nur analoge Eingänge hat, dann das Entsprechende.

Falls der Fernseher HDMI hat und Du einen Laptop besitzt, dürfte das Einfachste sein, den mit einem HDMI-Kabel mit dem TV zu verbinden.
Kann ich theoretisch den USB-Stick mit einem A-Buchse zu A-Buchse-Verbinder und einem USB zu 3RCA-Adapter an den TV anschließen, sodass ich dann einen Film schauen kann?
Wenn Du einen solchen Adapter in funktionsfähiger Form auftreiben kannst, schon - ich wüßte aber nicht, wo es sowas geben sollte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
ich bin jetzt relativ unwissend, aber würde das nicht schon einfach am Wiedergabemedium scheitern? So, wie ich eine Photoshopdatei mit ihren Ebenen nicht in Paint darstellen kann...

Das einfachste wäre wohl über den Laptop und dann via HDMI-Kabel.
 
G

Benutzer

Gast
ich bin jetzt relativ unwissend, aber würde das nicht schon einfach am Wiedergabemedium scheitern? So, wie ich eine Photoshopdatei mit ihren Ebenen nicht in Paint darstellen kann...
Auch, aber eher das geringere Problem.

Der Fernseher kann über den gewählten Anschlusstyp nur Daten empfangen (bei Video IN) oder senden (bei Video OUT), um den USB-Stick anzusprechen muss er beides simultan können, denn der USB-Stick übermittelt seine Daten ja nicht selbstständig der Reihe nach runter, in der Hoffnung ein Medium würde ihm zuhören, er wartet darauf angesprochen zu werden um bestimmte Daten bereitzustellen.
Der Fernseher müsste also über eine Programmierung verfügen die die USB-Kommunikation auf die Video-Schnittstellen interpretiert.
Der RCA-Adapter müsste dazu dann noch diese Signalart entsprechend auf die USB-Schnittstelle in digitaler Form interpretieren, damit der USB-Stick überhaupt anfängt irgend etwas zu machen, was in solchen Adapter aber bisher nur in eine Richtung gemacht wird.
Entweder in Kameras von USB auf RCA, dann haben die Kabel keinen Kasten mehr mit dran, weil die Kamera selbst die Wandlung macht, oder bei Capture Sticks, die RCA Videosignale auf USB geben, da wandeln die Sticks vor dem USB Anschluss das Signal in einen Datenstream.

Als nächstes Problem käme dann, dass ein Fernseher der keinen USB Anschluss hat, sehr wahrscheinlich auch keine Codecs zur Interpretation der Mediendaten auf Dateisystem hat (wozu auch wenn nicht vorgesehen ist, dass ein Dateisystem vom Fernseher verwaltet werden müsste), kann also das Videoformat nicht verstehen.
Das wäre dann wie beim Beispiel der Photoshopdatei in Paint.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Der Fernseher kann über den gewählten Anschlusstyp nur Daten empfangen (bei Video IN) oder senden (bei Video OUT), um den USB-Stick anzusprechen muss er beides simultan können, denn der USB-Stick übermittelt seine Daten ja nicht selbstständig der Reihe nach runter, in der Hoffnung ein Medium würde ihm zuhören, er wartet darauf angesprochen zu werden um bestimmte Daten bereitzustellen.
Das grundliegende Problem ist nicht die Richtung, sondern die Tatsache, daß die genannten Anschlüsse analoge Sgnale erwarten oder ausgeben, USB aber digital ist.

Alles andere kommt noch dazu.

Aber der TS scheint es sich ja schon anders überlegt zu haben...
Falls nicht, M Motion , wären Typbezeichnung der Glotze und Beschreibung aller vorhandenen Anschlüsse hilfreich.
 
G

Benutzer

Gast
Das grundliegende Problem ist nicht die Richtung, sondern die Tatsache, daß die genannten Anschlüsse analoge Sgnale erwarten oder ausgeben, USB aber digital ist.
Nicht wirklich, A/D - D/A Wandler werden in vielen Geräten eingesetzt.
Wäre also nur das ein Problem dann gäbe es einen Adapter, der die Aufgabe macht.

Gibt es aber nicht, weil es technisch viel zu kompliziert ist bei den gewählten Anschlussarten eine mögliche Umsetzung zu erreichen. Die Kommunikation wird zur Vereinfachung eben einfach vor die Wandlung gestellt, dann wird aus der Kommunikation alles herausgefiltert was kein Video Signal ist und dieses wird dann analog oder digital an einem Output ausgegeben.

Das Problem sind die Daten die für die Kommunikation mit dem USB-Gerät erforderlich sind.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Nicht wirklich, A/D - D/A Wandler werden in vielen Geräten eingesetzt.
Ja - aber an den genannten Buchsen ist nur ein Analogsignal gefragt bzw. wird eines geliefert. Was da an Wandlern evtl. dahintersteckt, ist irrelevant. Von daher scheitert es einfach schonmal am Elementarsten.
Das Problem sind die Daten die für die Kommunikation mit dem USB-Gerät erforderlich sind.
Das kommt natürlich dazu.

Aber lassen wir das - solange M Motion nicht verrät, um was für eine Glotze es sich handelt und was er per USB machen will, ist jedes weitere Wort überflüssig.
 
G

Benutzer

Gast
Ja - aber an den genannten Buchsen ist nur ein Analogsignal gefragt bzw. wird eines geliefert. Was da an Wandlern evtl. dahintersteckt, ist irrelevant. Von daher scheitert es einfach schonmal am Elementarsten.
Es ist vollkommen egal ob die Signalübertragung analog oder digital ist.
Am Ende kommt es nur darauf an, dass die Signalverarbeitung gegeben ist.
Diese ist im Fernseher mit ziemlicher Sicherheit ebenfalls auf einer digitalen Basis, denn hinter der RCA Buchse sitzen AD-Wandler.
Bei der angedachten Methode können die Signale aber nicht auf einer einheitlichen Kommunikations-Basis verarbeitet werden, weil diese Kommunikation eben nie vorgesehen war.
Der Fernseher kann keine USB Sprache sprechen, könnte er das, könnte man diese auch als analoges Signal an 2 RCA Ports verarbeiten und per Adapter auf eine USB Buchse legen.
Der Adapter hätte dann ein Netzteil, zwecks Strom für die Wandler, weil RCA keine Stromversorgung hat.

Aber lassen wir das - solange M Motion nicht verrät, um was für eine Glotze es sich handelt und was er per USB machen will, ist jedes weitere Wort überflüssig.
Er hat doch geschrieben was er machen will, er will von einem USB-Stick/Festplatte ein Video an einem Fernseher wiedergeben der keinen USB-Anschluss hat.
Ergo braucht er dazwischen eben einen USB-Receiver, Mediabox, PC/Laptop, sonstiges Gerät dass die Kommunikation mit dem USB-Datenspeicher beherrscht.

Den "Adapter" den er hat ist mit Sicherheit nur ein Kabel von einer Kamera, die ihre USB-Buchse als RCA-Buchse missbrauchen kann indem sie das analog gewandelte Signal einfach an ausgewählte Pins anlegt.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Nur für eine einmalige Sache einen Chromecast u.ä. kaufen?
Aber auch das geht nur mit HDMI.

Eine weitere Alternative wäre vielleicht noch, die Fotos auf eine DVD zu brennen (mit einem entsprechenden Programm als richtige Film-DVD, außer der DVD Player kann auch so Fotos wiedergeben).
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren