US-Pfarrer gründen Anti-Porno-Kirche

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
US-Pfarrer gründen Anti-Porno-Kirche
Mike Foster und Craig Gross, zwei Priester aus den USA, haben eine außergewöhnliche Methode gewählt, um gegen Pornografie vorzugehen: Sie gründeten eine "christliche Porno-Seite" gegen Pornos und Onanie und stellen sie auf der Porno-Messe "Adult Video News" in Las Vegas vor.

Im Jahr 2002 haben Craig Gross und Mike Foster ihre xxxchurch aus der Taufe gehoben. Ihre Motivation: Die Untätigkeit der Kirche gegen die Flut der Pornografie. Die zwei Jungpfarrer wollten nicht mehr tatenlos zusehen, wie Satan, der grosse Verführer, durch das Internet immer mehr Schäfchen in seinen Bann zog.

Heute, 2 Jahre nach ihrer Kirchengründung, sind sie Medienstars im Amerika des neuen Jahrtausends. Sie vertreten ein jugendliches Christentum, das die Abkehr von Pornografie und Internet, von vorehelichem Sex, Onanie, Masturbation und unkeuschen Gedanken fordert.

Und weil die beiden wissen, das diese Abkehr manchmal nicht so leicht fällt, helfen sie den reuigen Wiederholungstätern mit einer Sex-Surfen-Entwöhnungs-Behandlung. Kern des Programms "zur Abkehr vom Sündenpfad" ist die Bewachung durch die so genannte Verantwortungs-Software. Jeder Teilnehmer bekommt zudem zwei Partner zugewiesen, die in regelmässigen Abständen die vom Beobachteten angesurften Websites kontrollieren. Ihnen gegenüber muss der Teilnehmer Rechenschaft ablegen.

Selbst für harte Fälle hat xxxchurch ein passendes Programm. Zehn Wochen lang wird der Teilnehmer durch ein Intensiv-Programm geschleust – inklusive Schulungsmaterial, Hausaufgaben und Psycho-Gesprächen.

Quelle: Spiegel Online
 

Benutzer16516 

Verbringt hier viel Zeit
man sollte uns einsperren! wir sind von teufel besessen!! hilfe!!
 
E

Benutzer

Gast
:bandit:

oh gott hilfe ! das klingt ja ur nach gehirnwäsche !!!!!

ich sag nur "CLOCKWORK ORANGE" !!!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren