unzufrieden mit der äußeren Erscheinung und weiß nicht wieso

Benutzer103118 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Leute,

ich habe ein "Problem" und hoffe dass mir hier vielleicht jemand helfen kann...

Seit ein paar Wochen komme ich überhaupt nicht mehr klar mit meinem Aussehen. Vielleicht mag das einigen jetzt oberflächlich erscheinen... Das Ganze geht aber tiefer. Irgendwie macht mich das "kaputt" und wirft sich auch dementsprechend auf mein Selbstbewusstsein aus. :frown:

Wenn ich am Morgen aufstehe, frisch geduscht etc. fühle ich mich richtig gut und wenn ich in den Spiegel sehe renne ich nicht gleich fort, meistens kann ich sogar sagen - sieht ja gar nicht mal so schlecht aus.

Doch im Laufe des Tage verändert sich dieses Gefühl. Ich weiss nicht wieso oder weshalb. Aber wenn ich dann irgendwie ein Foto oder so von einer schönen Frau sehe, bekomme ich richtig Komplexe :Weinen: Ich könnte kotzen wenn ich mich im Spiegel betrachte und hasse mich für jenste kleine Mackel - sogar für eine Narbe an der linken Augenbraue, die ich seit ich 2 bin habe! :frown:

Wieso das so ist weiss ich nicht.. Von Freunden bekomme ich oftmals Komplimente für mein Aussehen (1.68, blonde Locken, blaue Augen und weibliche (aber nicht übergewichtige!) Figur). Einzig mein Freund findet dass wir "nur aufgrund des Charakters zusammen sind - Aussehen sei schliesslich zweitrangig". :Geknickt: Also nicht dass ihr das jetzt falsch versteht!!! Ich bin im Grunde auch dieser Ansicht, nur finde ich mal ein Kompliment zu bekommen wäre nichts verwerfliches (sind bald 5 Monate zusammen und habe noch KEIN einziges von ihm gehört, ich aber mache dauernd ne nette Bermekung z.B wie sehr ich doch seine Augen mag, oder dass er gut riecht --> Parfum, etc)

Ich fühle mich langsam aber sicher völlig verloren... Es gibt Tage da denke ich es sei vorbei und fühle mich überaus wohl so wie ich bin! Dann gibt es aber auch die schlechten Tage (die im Moment immer häufiger der Fall sind) und ich würde mich am liebsten im Bett verkriechen..

Vielleicht kennt das ja jemand von Euch und hätte mir einen Tipp? Ich wäre euch unglaublich dankbar!!! Ich möchte endlich auch wieder am Abend in den Spiegel sehen können und zufrieden sein mit dem was ich sehe!

Liebe Grüsse Smoky

---------- Beitrag hinzugefügt um 19:14 -----------

Sorry ich bin neu hier und weiss nicht wie man den Titel ändern kann!! Es sollte heissen: "unzufrieden mit der äusseren Erscheinung und weiss nicht wieso". Sorry irgendwie habe ich es versehentlich abgeschickt!!!

LG
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:
Selbst kann man als User den Titel nicht ändern - aber das Team. Hab den Titel korrigiert. :zwinker:
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Oberflächlich ist dein Problem sicherlich nicht, denn so manchen jungen Frauen in deinem Alter geht es mehr oder weniger so, dass sie an ihrem Aussehen das eine oder andere auszusetzen haben oder aber komplett damit unzufrieden sind.

Du schreibst, dass du erst seit ein paar Wochen nicht mehr mit deinem Aussehen klarkommst. Falls du dieses Problem vorher nicht hattest, hast du eine Ahnung was der Auslöser dafür ist, dass du nun seit kurzem solche Probleme damit hast?

Wenn nein, dann wäre es sicherlich ein Versuch wert dies zu ergründen. Kann es sein, dass du dir seit du mit deinem Freund zusammen bist einfach viel mehr Gedanken um dein Aussehen machst als früher, weil du stets bemüht bist ihm zu gefallen und befürchtest, dass du seinen Ansprüchen nicht genügst? In diesem Fall wird die Befürchtung wohl dadurch noch verstärkt, dass dein Freund sich mit Komplimenten zurückhält, was er damit begründet, dass ihr nur wegen eures Charakters zusammen seid. Das mag ja alles gut und schön sein, aber so ganz ohne das Einbeziehen von äusserlicher Anziehung oder des Bedürfnisses sich für den anderen hin und wieder zurechtzumachen, um ihm zu gefallen, geht es nun mal auch nicht. Und selbst wenn der eine die Haltung vertritt, dass eine Beziehung rein auf charakterlichen Werten basiert, muss der andere das nicht ausschliesslich auch so sehen.

Du meinst, dass sich dieses Problem negativ auf dein Selbstbewusstsein auswirkt, aber siehst du es nicht eher so, dass gewisse Selbstzweifel und eine aus bestimmten Gründen mangelnde Selbstsicherheit überhaupt erst dazu beigetragen haben, dass du heute dieses negative Selbstbild hast?

Interessant an der Geschichte finde ich, dass du morgens nach dem Aufstehen, wenn du frisch geduscht hast, dich richtig gut fühlst und sich das im Laufe des Tages ändert. Eine mögliche Erklärung dafür sehe ich z.B. darin, dass du morgens ausgeschlafen und ausgeruht bist und deshalb auch deine negativen Gedanken für ein paar Stunden beiseite geschoben wurden. Mit dem Erleben des neuen Tages wird die alltägliche Gedankenprozedur dann allmählich wieder in Gang gesetzt und du setzt dich erneut damit auseinander wie du dich die vorherigen Tage selbst wahrgenommen hast und welche (negativen) Gedanken dir durch den Kopf gegangen sind. Es gelingt dir nicht sie loszuwerden und du knüpfst automatisch dort an, wo du am Vortag, vor dem Einschlafen, aufgehört hast.

Dass du im Gegensatz zu früher nun jedes Makel an dir kritisierst und dich sogar dafür hasst, deutet durchaus darauf hin, dass es sich vor allem um eine Kopfsache handelt und dass du aus irgendeinem Grund Mühe hast dich selbst anzunehmen, was aber vielleicht weniger mit deinem Körper, als mit dir selbst als Person zu tun hat.

Immerhin wird dir von deinen Freunden bestätigt, dass du eigentlich gut aussiehst und auch so wie du dein Äusseres beschreibst, klingt das gar nicht so negativ. Versuche möglichst diese Komplimente in dich aufzunehmen und daraus Selbstwertgefühl zu tanken. Wichtig ist natürlich in erster Linie, dass du dich selber so annehmen kannst wie du bist, aber gute Freunde sind nun mal auch ein wichtiger Massstab, an dem sich das Individuum orientiert, weil es auf deren Meinung wert legt.

Dass dein Freund dir nur wenige oder nie Komplemente zu deinem Aussehen macht, hat wahrscheinlich viel weniger mit dir, als mit ihm selbst zu tun, weil er entweder, wie viele andere Männer übrigens auch, nicht der Typ dafür ist, der Komplimente macht, oder weil er wie du angedeutet hast auf Äusserlichkeiten keinen besonderen Wert legt und deshalb entsprechende Komplimente schlicht und einfach für unnötig hält.

Keine Ahnung ob du ihn von deinen Problemen in Kenntnis gesetzt hast, aber es wäre sicherlich gut, wenn du ihm irgendwie klar machen könntest, dass es dir eben auch wichtig wäre, dass er dir ab und an eine Bestätigung gibt, dass du ihm gefällst oder er dir auch ehrlich mitteilt, wenn z.B. ein Kleidungsstück an dir nicht so vorteilhaft aussieht, damit du Anhaltspunkte hast, was ihm an dir gefällt, womit du dich in gewissem Masse danach richten kannst, ohne dich gleich komplett ausschliesslich nach seinem Geschmack zu richten.

Es kann natürlich sein, dass ihm das sehr schwer fällt, wenn für ihn tatsächlich nur der Charakter zählt. In diesem Fall solltest du sogar alles viel gelassener sehen können, da dein Freund offenbar keine hohen Ansprüche an das Aussehen seiner Freundin stellt. Die Frage ist halt, ob du ihm das auch glauben kannst und ob du nicht befürchtest, dass er das nur so dahin sagt, um dir nicht die Wahrheit sagen zu müssen, nämlich dass du in Wirklichkeit vielleicht doch nicht seinen Ansprüchen genügst.

Jedenfalls wäre es sicherlich gut, wenn du mit ihm mal eingehender über das Thema oder evtl. auch über dein Problem reden könntest, falls du das noch nicht getan hast. Allerdings wäre es auch nicht Sinn und Zweck der Sache, wenn er dir plötzlich nur aus dem Grund laufend Komplimente macht, weil er nicht möchte, dass du unzufrieden mit dir bist. Diese Komplimente sollten schon, um echt zu wirken, von ihm aus kommen und wiederum auch nicht zu oft gemacht werden, damit sie ihre Wirkung bei dir erzielen können.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Dass von deinem Freund keine Komplimente zu deinem Aussehen kommen und dass er sagt, er sei nur wegen deines Charakters mit dir zusammen, ist in deiner Situation schon ziemlich unpraktisch...
Aber vielleicht sagt er das auch nur, weil er nicht als oberflächlicher Typ dastehen will, der bei Frauen nur auf das Äußere achtet...
 

Benutzer103134  (44)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hm, scheinst doch recht hübsch zu sein, 1,68 cm ist nicht gerade klein und lässt auf eine süße Erscheinung schließen, weibliche Figur dürfte auch gefallen, blonde Locken haben auch was sinnliches. Soweit dazu.

Hm bemäkelst du dein Aussehen oder nicht doch eher deine Ausstrahlung?
Natürlich wäre es schön, wenn sich dein Freund auch ofter positiv über dich äußert - auf die kleinen Dinge des Lebens kommts schließlich auch an.
Aber schau mal nach, welches Selbstwertgefühl du vor dich her tragen willst. Alle vermeintlich hübschen Frauen arbeiten an sich - mit unterschiedlichen Zielsetzungen. Die eine will vielleicht nur ihrem Freund gefallen, die andere mehreren Männern, die nächste will in einer größeren Gesellschaft herausragen, die andere will beruflich ein tolles Auftreten haben. Alle zusammen wollen Aufmerksamkeit erlangen.
Die kommt aber eben nicht nur aus einem tollen äußeren Erscheinungsbild, sondern auch aus dem, was man bisher erreicht hat und worauf man stolz ist. Du kannst dich ja selbst fragen, was du schon errreicht hast, zb. bildungsmäßig oder beruflich oder wann, wo und wie du anderen Menschen geholfen hast und wo du dich weiter entwickelt hat.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Maxx hat die Sachlage gut kommentiert. Besonders hervorheben möchte ich:

Dass dein Freund dir nur wenige oder nie Komplemente zu deinem Aussehen macht, hat wahrscheinlich viel weniger mit dir, als mit ihm selbst zu tun, weil er entweder, wie viele andere Männer übrigens auch, nicht der Typ dafür ist, der Komplimente macht, oder weil er wie du angedeutet hast auf Äusserlichkeiten keinen besonderen Wert legt und deshalb entsprechende Komplimente schlicht und einfach für unnötig hält.

Ich gehöre auch zu der Sorte Männer, die sehr sparsam mit Komplimenten sind. Und solche Männer gibt es viele.

Im Gegensatz dazu definieren sich Frauen viel mehr über ihren Körper, setzen sich entsprechend auch vielmehr damit auseinander und setzen jeden Makel als sehr gewichtig an. Und das betrifft ihren gesamten Körper. Ich kenne eigentlich kaum eine Frau, die wirklich mit ihrem Körper zufrieden ist.
Männer sind da eher lockerer und können viele Makel kompensieren, indem sie was für ihre Fitness tun. Da reichen Sport und Muckibude, und schon haben sie ein besserers selbstwertgefühl - meistens jedenfalls.
Bei Frauen ist das aber nicht so einfach, wie leicht hat man Hüftspeck angesetzt, den man wieder loswerden will, oder die Beine sind zu dick, der Busen zu klein, die Haare zu widerspenstig....es ist immer irgendetwas.

Liebe TS, wenn ich mir Deine Beschreibung ansehe, stelle ich mir ein hübsches Mädel vor. Blonde Locken - davon träumt doch jedes Mädel, oder etwa nicht?
Und weibliche Rundungen :drool: davon träumen auch viele Männer.
Eine Narbe überm Auge? Narben machen einen Menschen erst wirklich interessant.

Tja...Frauen und Komplimente....Du musst zugeben, dass das für Männer auch so ne Sache ist.
Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen Komplimente nicht sonderlich ernst nehmen....von daher halte ich mich damit zurück.

Ist aber nur meine persönliche Meinung.

Aber wer weiss, vielleicht hat Dein Freund ähnliche Erfahrungen gemacht?
 

Benutzer103118 

Sorgt für Gesprächsstoff
Erstmal herzlichen Dank an euch und dass ihr euch die Zeit genommen habt mir zu antworten!
Es tut gut, auf so viele Lösungsansätze und Verständnis zu stossen!


@ Maxx:
Du schreibst, dass du erst seit ein paar Wochen nicht mehr mit deinem Aussehen klarkommst. Falls du dieses Problem vorher nicht hattest, hast du eine Ahnung was der Auslöser dafür ist, dass du nun seit kurzem solche Probleme damit hast?

Nein, ehrlich gesagt keine Ahnung. :frown: Ich hatte immer wieder solche "Persönlichkeitskriesen", nur bis anhin waren sie noch nie so schlimm.
Kann gut sein, dasses im Zusammenhang mit dem Verhalten meines Freundes steht. Ich bin ein Mensch der eher (ich sage eher weil es für mich definitiv nicht das wichtigste ist!!) wert auf sein Aussehen legt. Ich glaube nicht dass meine Unsicherheit nur auf sein Verhalten zurückzuführen ist... Ich glaube er verstärkt es einfach. Ich kann dir das Gefühl nicht wirklich beschreiben aber in letzter Zeit fühle ich mich einfach "schmutzig". Ich habe dauernd das Gefühl dass ich duschen muss etc.

Wobei wahrscheinlich hast du recht, ich knüpfe am nächsten Morgen dort an, wo ich am Abend zuvor aufgehört habe. Nur wie werde ich diese "Angewohnheit" wieder los?!?

Nein, ihn davon in Kenntnis gesetzt habe ich nicht. Das Problem ist, auch wenn ich ihn frage wie er z.B dies oder das findet, kommt von ihm immer nur - naja, böh oder du musst es ja tragen. Das macht die Sache nicht gerade einfacher. Vorallem da ich ein Mensch bin, der gerne über Dinge diskutiert. So würde ich von ihm auch gerne 'ne Meinung über gewisse Dinge hören - Ich kann ihn da aber so viel drauf aufmerksam machen wie ich will, er scheint das nicht zu verstehen.

Ah und nein nein! Es geht mir dabei keineswegs darum von ihm irgendwelche Komplimente zu erhaschen!!! Sondern seine ehrliche Meinung über etwas!

Herzlichen Dank im übrigen für deinen langen Beitrag! Er regt mich zum Denken an. :smile:


@ Am See:
Hm bemäkelst du dein Aussehen oder nicht doch eher deine Ausstrahlung?

Hmm.. Gute Frage! Nein eigentlich bin ich mit meiner Ausstrahlung ganz zufrieden - oder war es bis anhin zumindest (fast) immer. Es ist wirklich mehr meine äussere Erscheinung die mich (böse gesagt) anekelt im Moment.

Ich mach dieses Jahr Abi (auf Französisch), spreche also in der Zwischenzeit 3 Sprachen (so gut wie) Muttersprachmässig, die Chancen stehen gut an der Kunsthochschule angenommen zu werden, gelte als hilfsbereit, offen etc. An der Ausstrahlung kann dieses miese Gefühl eigentlich wirklich nicht liegen. Doch wirkt sich natürlich mein momentaner Gemütszustand gewaltig darauf aus.. :frown:

@ radl_django:
Blonde Locken - davon träumt doch jedes Mädel, oder etwa nicht?
Irgendwie wollte ich immer anders sein, mich nie in ein "System" packen lassen. Liess mich deshalb auch relativ jung noch piercen und tättowieren. Für mich ist Individualität und Freiheit etwas vom wichtigsten. Die blonden Locken habe ich lange als "Hindernis" betrachtet, so ganz nach dem Motto: blond, blau, blöd...

In der Zwischenzeit bin ich "stolz" auf sie :zwinker:

In erster Linie geht es mir auch nicht um die (nicht vorhandenen) Komplimente meines Freundes. Sondern mehr, dass ich wieder in den Spiegel sehen kann und mich glücklich und gut fühle. Nicht mehr den Drang habe mich dauernd zu waschen oder mich "hässlich" fühle.. :frown:

Danke noch ein Mal euch allen für eure Antworten!! Sie haben und helfen mir sehr, die "Ursache" zu Ergründen!

Ah und danke mosquito für das Ändern des Titels! :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren