Unverzeihliche Dinge gesagt , ist Ehe vorbei?

Benutzer174507  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Mag sein, dass er eine ebenso „kurze Lunte“ hat. Und mag auch sein, dass Deine Zeilen nicht die ganze Situation transportieren. Mein Eindruck ist aber, dass Du auf dem besten Weg bist, alles zu ruinieren. Dein immer wieder hervorbrechender Groll, z.B. über die Tatsache dass Ihr 2 Kinder habt, oder über die scheinbar bessere Beziehung Eurer Freunde, lässt Dich überaus unsachlich werden. Oder total die Kontrolle verlieren. Die Kinder nur noch „durch die Glasscheibe sehen“, ihm die Trauer absprechen.... Verstehst Du wirklich, wie übel das ist?

Wenn Du das nicht schleunigst in den Griff bekommst ist der Ofen bald aus. Unabhängig von den Dingen, die Dein Mann sicher auch zur Lösung beitragen muss.
Danke, ich merke der Groll macht mich selber fertig. Ich muss da eine Lösung finden
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ja aber es ist sehr schwer da ich mich noch in der Ausbildung befinde. Finanziell wäre das eine sehr starke Belastung. Ich müsste mein Studium unterbrechen und ich bin kurz vorm Examen, ich kann nicht abbrechen "nur weil wir uns nicht gut verstehen".
Du willst sagen: Du willst Dich nicht trennen, weil Dein Mann Dir erst noch das Studium zu Ende finanzieren soll? :eek:
 

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Ich warte ja noch darauf, dass sich zumindest ein Elternteil mal Gedanken um die Kinder macht, aber ich glaube das passiert eh nicht mehr.
 

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaube hier bringt niemand den Vorschlag einer Paartherapie, weil das in eurem Fall nichts bringt würde...
 

Benutzer178050 

Öfter im Forum
Hast du dich zumindest mal beraten lassen wie es rechtlich aussieht, wenn ihr euch scheiden lasst bzw getrennt wohnt? Unterhalt oder sonstiges (nicht nur für die Kinder!) gibt es ja auch
 

Benutzer178050 

Öfter im Forum
Ich warte ja noch darauf, dass sich zumindest ein Elternteil mal Gedanken um die Kinder macht, aber ich glaube das passiert eh nicht mehr.
Wahrscheinlich denken sie die Kinder merken eh nichts 🤦‍♀️ dabei sind sie nachher gestört fürs Leben durch so ein Elternhaus
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja aber es ist sehr schwer da ich mich noch in der Ausbildung befinde. Finanziell wäre das eine sehr starke Belastung. Ich müsste mein Studium unterbrechen und ich bin kurz vorm Examen, ich kann nicht abbrechen "nur weil wir uns nicht gut verstehen".

Ist denn umgekehrt eine finanziell starke Belastung ein Grund, eine schlechte Beziehung fortzuführen?
 

Benutzer171790 

Öfter im Forum
Liebe, Respekt, Wertschätzung usw sind auch in einer Therapie nicht zu lernen, da dürftet ihr beide arge Defizite haben.
Wer oder was hindert euch, euer Temprament und jähornigen, hitzigen Gefühlsausbrüche selbst zu kontrollieren und zu ändern?
Vieles erinnert mich an die Anfangszeit unserer Ehe - von einem jähzornigen, aufbrausenden Mann habe ich mich zum Ruhepol der Familie und auch im Berufsleben - Umgang mit Kollegen - entwickelt, wodurch auch meine Frau merklich ruhiger geworden ist.
1. Sache die ich mir selbst auferlegte - keine Schimpfwörter und andere verletzende und demütigende Äußerungen im Streit mit der Frau.
2. Agressionsabbau z B beim Holzhacken oder Boxen mit dem Sandsack und ähnlich.
Die Umsetzung der 2 Punkte hat nichts gekostet und war sehr wirkungsvoll und hat sich sehr positiv auf unser Zusammenleben ausgewirkt.
Einen Menschen den ich liebe, sei es Frau oder Kinder kann ich doch nicht ernsthaft wehtun, klar kann es Streit geben, aber auch den kann man kultiviert austragen.
Wie soll eine Beziehung ohne Liebe funktionieren, von Liebe liest man nicht viel?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren