untertauchen oder "verschwinden"

Benutzer84408 

Verbringt hier viel Zeit
Moin Leute!

angenommen man lebt bei seinen eltern (ist aber bereits volljährig)
und haut einfach ab - ins ausland, also man zieht da richtig hin.

können die einen zurückverfolgen?
können die eltern bei irgend einem amt verlangen, einsicht zu
bekommen, wo ich hingezogen bin oder bin ich dann für
die "weg"?
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
Na ja, du musst dich in Deutschland abmelden und je nachdem in welches Land du auswanderst musst du ich dort bei der Botschaft anmelden.
Ich weiss nicht in wie weit man es Unterbinden kann, dass die Daten an Privatpersonen rausgeben werden, aber man muss beim Wegzug in Deutschland, wenn man sich persönlich abmeldet, keine Adresse angeben.
 

Benutzer79580 

Verbringt hier viel Zeit
Gesetzt den Fall Du würdest nach Österreich "auswandern".
Wie ugijah schon sagte musst Du Dich in Deinem neuen Aufenthaltsland ja anmelden.
In Österreich wirst Du im bzw. vom Melderegister der jeweiligen Gemeinde erfasst.
Ins Melderegister darf jeder, egal ob Privatperson, Unternehmen oder Behörden Einsicht nehmen und nach Dir "suchen".

Du kannst in Österreich allerdings für Privatpersonen und Unternehmen die Melderegisterauskunft (sprich die Bekanntgabe Deines Wohnsitzes) verweigern bzw. sperren lassen.
Für Behörden gilt das allerdings nicht, die dürfen das immer.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ab zur Fremdenlegion, da kann man sich ne neue Identität zulegen.
 

Benutzer84408 

Verbringt hier viel Zeit
neuanfang ja, aber nicht bei der fremdenlegion.

ich lass mir was einfallen
 

Benutzer84408 

Verbringt hier viel Zeit
eins, in dem man deutsch oder englisch spricht.
die fremdenlegion ist ja in frankreich, das kommt nicht in frage.

also kommen ja nur östereich, schweiz und vllt die niederlande in frage....
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Einfach in D nicht ab- bzw. nicht ummelden.
Dann gibt es kein deutsches Amt, das deinen Aufenthaltsort ermitteln kann.

Und in vielen Ländern (z.B. USA) besteht keine Meldepflicht.
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Hallo,

vielleicht wäre es nicht unwichtig zu klären, wie das so steuerrechtlich ist. Also wie du da zb arbeiten gehen kannst. Ich mein, das wär zumindest in den USA ein Problem, in der EU vielleicht weniger ;-)


Gruß,
Kaya
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
also in der Schweiz kannst du dich nur anmelden, wenn du dich in Deutschland abgemeldet hast. Aber du musst auf der Abmeldung keine Adresse angeben.
 

Benutzer25171  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Du kannst auch in Deutschland einfach umziehen und deine neue Adresse im Melderegister sperren lassen, dann findet dich noch nicht mal der Gerichtsvollzieher. :zwinker:

Kannst du hier nachlesen.


LG
Balu
 

Benutzer78394  (31)

Verbringt hier viel Zeit
@ der_Balu:

1.) Der Link bezieht sich lediglich auf das Bundesland Hessen! Andere Bundesländer haben aber ähnlich Bestimmungen.

2.) Die Eintragung dieser Sperre setzt voraus, dass der Betroffene der Meldebehörde das Vorliegen von Tatsachen glaubhaft macht, die die Aufnahme rechtfertigen, dass ihm oder einer anderen Person aus der Melderegisterauskunft eine Gefahr für Leben, Gesundheit, persönliche Freiheit oder ähnliche schutzbedürftige Belange erwachsen kann. Der Antrag ist schriftlich vorzulegen und zu begründen.

3.) Diese "totale" Sperre gilt aber NICHT für Behörden! Die können jederzeit trotzdem und uneingeschränkt auf den Datensatz zugreifen (z.B. Polizei, Staatsanwaltschaft, Gerichte, Ordnungsämter, etc.). Der Gerichtsvollzieher ist davon pauschal NICHT ausgeschlossen; es kommt darauf an, um was für ein Mahnverfahren es sich handelt.,

4.) Die in diesem Link genannte Begründung MUSS GLAUBHAFT gemacht werden. Das heißt in der Regel muss eine solche Behauptung untermauert sein z.B. mit Zeugenaussagen oder Anzeigenprotokolle bei der Polizei etc. Eine einfache Behauptung genügt NICHT.

@ Bum

1.) Einfach wegziehen aus Deutschland ohne sich bei der zuständigen Meldebehörde abzumelden stellt eine Ordnungswidrigkeit dar!

2.) Du kannst dich ins Ausland abmelden, ohne dass du direkt eine neue Anschrift mitteilen musst. Du bleibst aber dennoch selbst dafür verantwortlich (nach deutschem Recht), dass dich Behördenschreiben erreichen können (z.B. durch Angabe der Anschrift eines Freundes, der dir dann die Post weiterschicken kann etc.).

3.) Im Übrigen kannst du ohne diese Abmeldebestätigung im Ausland nur mit erheblichen Zusatzkosten einen neuen Reisepass beantragen. Mit Abmeldebestätigung hingegen gelten dort die gleichen Preise wie hier im Inland.

4.) Wie hier bereits erwähnt wurde, sind die Schweiz und Österreich keine Alternative, denn auch dort gibt es ein Meldewesen.
 

Benutzer84408 

Verbringt hier viel Zeit
hm. na toll...

ich will nicht vor finanziellen problemem fliehen (die hab ich nun wirklich nicht), sondern aus persönlichen gründen.

ich will einen neuanfang. neue menschen kennenlernen. ohne, dass mich die vergangenheit wieder einholen kann :geknickt:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren