Unterschied Lüge-Notlüge

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
......gibt es da überhaupt einen unterschied??..

habe mich vor kurzem mit einem bekannten darüber unterhalten..er verabscheut lügen und ist eigentlich auch ein ehrlicher mensch..sagt er von sich zumindest..
nun sind wir irgendwie auf dieses thema gekommen und er meinte, daß es da einen unterschied gibt und jeder wohl schonmal eine notlüge benutzt hat..will ich ja auch gar nicht abstreiten..aber er hat sich immer hingestellt und lügen verabscheut..
für mich sind notlügen aber auch lügen...bzw. irgendwie sind ausreden und notlügen für mich das selbe..anhand eines beispiels habe ich ihn gefragt, warum er in so einer situation nicht gleich die wahrheit sagen kann...er meinte nur, daß es einfacher ist eine ausrede/notlüge zu benutzen...
ich steige da nicht ganz durch...

wie siehts bei euch aus??...
 

Benutzer9298 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde das er damit natürlich recht hat. Es gibt doch immer Situationen in dennen man z.B. andere menschen nicht verletzten möchte und dann eben etwas andres sagt weil man vllt. genau weiss das es den gegenüber tief treffen würde.
 
G

Benutzer

Gast
Ich hab dann trotzdem immer voll das schlechte Gewissen. Irgendwie fällt mir jetzt auch gar keine Situation ein in der ich mir denken könnte: Man, da haste aber Glück gehabt dass dir da die tolle Notlüge eingefallen is....!

Eigentlich ist man doch einfach nur zu bequem und zu feige die Wahrheit zu sagen?
 

Benutzer8591  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Also ne ganz gemeine Lüge ist,wenn jemand was erfundenes über jemanden einem anderen erzählt...aus welchem Grund auch immer.Ne Notlüge ist vielleicht auch,wenn man unangenehme Dinge verschweigt...hmmm,schwierig zu erklären,aber mir fällt jetzt auch kein Beispiel ein.
Ich bin auch ein sehr ehrlicher Mensch und ertrage es nicht,wenn mir jemand ins Gesicht lügt.
 

Benutzer7854 

Verbringt hier viel Zeit
Notlügen sind natürlich auch Lügen, aber es sind "gute" Lügen, weil sie viele unnötige Spannungen vermeiden lassen und auch viele Streitereien. Ohne Notlügen könnten wir überhaupt nicht wirklich leben, sie würden den Umgang mit den Menschen stark verkomplizieren, deshalb bin ich persönlich dafür.
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
also ich weiß nicht...sicherlich habe ich auch schon notlügen benutzt..aber unter freunden muss sowas doch nicht sein..
und ich kann auch nicht verstehen, wie sich jemand so gegen lügen stellt, notlügen aber für nicht so schlimm hält...
ich meine, das vertrauen, wenn die notlügen rauskommen, ist doch dann angeknackst...
oder übertreibe ich da jetzt?...
 

Benutzer9415 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann ganz schwer lügen... mich plagt dann immer ein unheimlich schlechtes Gewissen und ich kann dann nächtelang nicht schlafen... also bin ich oftmals sehr ehrlich und direkt, womit viele Menschen nicht umgehen können... aber ich finds nur fair, wenn man z.B. mit ner Freundin einkaufen geht und das Teil, dass sie sich unbedingt kaufen will, sieht einfach schrecklich aus - sag ich ihr das! Oder wenn sie unmöglich geschminkt wäre, sag ich das auch usw... Ich erwarte das von ihr auch (auch wenn das wenige meiner Freundinnen machen - die kleinen Lästertaschen :zwinker:)

Also meine Definition:

Lüge: Bewußte Falschaussage, um sich selbst zu schützen!

Notlüge: Bewußte Falschaussage, um den anderen nicht zu verletzen oder weil man drum gebeten wurde zu lügen...

Ausrede: Versuch die Tatsachen so hinzustellen, dass sie harmlos erscheinen - meist eine Reaktion auf eine Beschuldigung.

lg
cel
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren