Bekleidung Unterhose je nach Wetter – trauen sich das Männer nicht?

Benutzer155285  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich heut im Fitnessstudio war (36 Grad hier!) ist mir in der Umkleide mal wieder aufgefallen, dass fast alle anderen Männer die gleichen engen Shorts tragen wie auch zu jeder anderen Jahreszeit.
Ich als einziger im String:zwinker:
Im tiefsten Winter (hier kann’s schon mal minus 15 Grad geben) bin ich dann auch der einzige mit langer Skiunterhose.

Bin ich alleine damit, dass ich bei tiefstem Winter was Wärmendes haben will und bei 30-40 Grad gut darauf verzichten kann?
Oder haben alle panisch Angst dass zuviel oder zuwenig Stoff am Arsch unmännlich wirken könnte?
Klärt mich auf:smile:
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
1. Weil das unsexy ist.
2. ähm...ja, immer noch unsexy :grin:

Ich möchte Männer weder in Tangas noch Skiunterhosen sehen.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Wenn man die 2 unansehnlichsten Bekleidungsstücke für Männer raussucht, beantwortet sich die Frage quasi von alleine :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Für viele zählt eben bei Unterwäsche Ästhetik vor Funktion.
Aber sollte dich ja nicht stören.

(Davon ab sind strings rrrrr)
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Also ich habe im Winter wie im Sommer lange Unterhosen an, weil ich Strings nicht mag. :tongue:

geil so ein Stück... :whoot:

upload_2015-8-6_21-19-50.jpeg

im Winter aber wirklich :cool:
 

Benutzer155285  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Ich möchte Männer weder in Tangas noch Skiunterhosen sehen.

Ohne einen sehr guten Grund wirst du ja nicht in Männerumkleiden rumrennen - von daher bleibt der Anblick dir wahrscheinlich erspart:zwinker:
Rückfrage: ziehst du etwa zur Winterwanderung und bei 36 Grad-Tropensommer dieselbe Unterwäsche an?
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Rückfrage: ziehst du etwa zur Winterwanderung und bei 36 Grad-Tropensommer dieselbe Unterwäsche an?
Ja!
Schonmal Frauen in langen Unterhosen gesehen? :hmm:
Wenn's arg kalt ist, kommt eine Strumpfhose unter die Jeans, das war's aber auch.
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
Die Unterhosenform hat nur wenig mit der Außentemperatur zu tun. Beim Sport schwitzt man nun mal und ich hätte keine Lust, mir dabei ständig nen String aus der Arschritze zu ziepen, also: no sports without shorts. Abgesehen davon finde ich Strings ziemlich unästhetisch an haarigen Männerärschen, das soll aber hier nicht Thema sein.
 

Benutzer121794 

Meistens hier zu finden
Also mit einer langen Unterhose hätte ich jetzt kein Problem, trage ich aber im Endeffekt nur beim Skifahren oder wenn es wirklich, wirklich kalt hier ist. Und Strings never ever. Find ich an Männern maximal unsexy und ich bin da ganz bestimmt keine Ausnahme. :grin:
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Ja!
Schonmal Frauen in langen Unterhosen gesehen? :hmm:
Wenn's arg kalt ist, kommt eine Strumpfhose unter die Jeans, das war's aber auch.

Also, als ich das letzte Mal nachgesehen habe, da war ich noch ne Frau :tongue:


@TS Das ist nun mal so - manche gucken nach Funktionalität, manche nach Ästhetik, manche mal so und mal so. Und für manche sind Dinge wie Strings einfach auch wahnsinnig unbequem - auch für Frauen, man glaubt es kaum :grin: Es gibt nicht umsonst zig Varianten von Unterwäsche. Mach dein Ding, wird schon passen :zwinker:
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
Ich trage verschiedene Unterwäsche.
Im Alltag die normalen boxershorts und auf Arbeit sowie beim Sport funktionsunterwäsche die so ähnlich aussehen wie radlerhosen. mit strings würde ich mich allerdings schon sehr albern und maximal unmännlich fühlen :grin:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Also mit einer langen Unterhose hätte ich jetzt kein Problem, trage ich aber im Endeffekt nur beim Skifahren

Ich trage selbst beim Skifahren das gleiche wie immer, weil ich finde die Skihose reicht als Wärmequelle volkommen aus.
Ich schwitze aber auch echt schnell, mit Kälte hab ich dagegen echt keine Probleme.

Ergo: Immer das gleiche, weil ich lange Unterwäsche oder Strumpfhosen nicht brauche und ich Strings einfach hasse.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn man bei solchen Threads doch immer wenigstens direkt ehrlich wäre und sagen würde, dass man den ganzen Kram NICHT wegen den Wetterbedingungen trägt :rolleyes:
 

Benutzer121794 

Meistens hier zu finden
Ich trage selbst beim Skifahren das gleiche wie immer, weil ich finde die Skihose reicht als Wärmequelle volkommen aus.

Ja, stimmt, in den letzten Jahren hatte ich glaub ich auch immer normale Shorts drunter. Da war es auf dem Berg allerdings auch nicht wirklich kalt. Wenns jetzt doch mal -20° hat und zieht wie Hechtsuppe, bin ich aber froh über jede weitere Lage. :tongue:
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Abgesehen davon finde ich Strings ziemlich unästhetisch an haarigen Männerärschen, das soll aber hier nicht Thema sein.
Mein Ärschchen ist nicht haarig. :frown::cry: Das ist glatt, knackig, rosig und einfach wunderhübsch. :jaa:


Ich schwitze in einem normalen Unterhöschen nicht mehr als im String. Trotzdem trag ich häufig Strings, weil ich mich dann sexy fühle. Ich mag es, wenn angenehmer Baumwollstoff meine Pobacken berührt beim Laufen. :link: Schnurr.

Im Winter ziehe ich oft eine Leggings oder Thermounterhose drunter, wenns wirklich sehr kalt ist. :grin: Aber die Unterwäsche bleibt die gleiche. Strings jedoch außerhalb der Wohnung im Winter eher gar nicht - außer beim Ausgehen. :link:
Inzwischen ist mir auch Wumpe, was andere drüber denken könnten. Selbst schuld, wenn jemand meint, mir auf den Arsch glotzen zu müssen. Rückt nicht mich in ein negatives Licht. Eher sollten sich dann die hypermännlichen Männer Gedanken machen, wenn sie auf halb nackte Ärsche glotzen. :pfff: Tzä.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
irgendwie habe ich meine zweifel dass die paar quadratzentimeter mehr stoff oder weniger stoff aufm hintern so viel ausmachen... bei mir jedenfalls nicht. davon ab: nervig genug die oberbekleidung der witterung anpassen zu müssen - pulli, tshirt oder jacke macht dann doch nen unterschied - obendrein noch unterwäsche für jedes wetter kaufen? ne danke.

das einzige was meiner erfahrung nach wirklich was ausmacht in sachen wärme ableiten ist die durchlüftung, übrigens der hauptgrund wieso ich bei warmen wetter lieber ein lockeres tshirt trage als ein top das sicher nen drittel bis die hälfte weniger stoff hat.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich trage überwiegend Retros, weil sie mir optisch am besten gefallen und ich auch in Sachen Tragekomfort keinen Anlass sehe, was anderes zu tragen. Ich spüre die im Alltag praktisch gar nicht. Und ich habe weder im Sommer das Gefühl, dass mir gerade das Gemächt wegschmilzt, noch hab ich im deutschen Winter das Problem, dass mir irgendwann ein Eiszapfen zwischen den Beinen baumelt. Abgesehen davon trägt man ja i.d.R. mehr als nur Unterwäsche. :zwinker: Ich bin aber auch in Sachen Optik generell kein Riesen-Fan von Strings, auch für Damen gibt's in meinen Augen meist hübscheres.

Ich versteh's, wenn man bei -10 Grad mit Aussicht auf viel "draußen sein" mal aufgrund der Temperaturen zu ner langen Unterhose greift (mache ich persönlich nur im Notfall, die empfinde ich nämlich als unbequem), und für's Joggen habe ich Funktionskleidung mit eingenähter Unterwäsche-"Radlerhose", aber ansonsten fallen mir wenig Gründe ein, aufgrund der Witterung oder des Komforts auf andere Wäsche umzusteigen. Dass Strings meine "Lebensqualität" auf ne neue Stufe heben würden, wage ich also doch zu bezweifeln. :zwinker:

Aber mei, wer Strings tragen will, soll das tun, Gründe dafür wird derjenige schon haben und letztendlich geht's ja erstmal nur drum, dass man sich selbst in der Buchse wohlfühlt. Stichwort: Subjektives Empfinden. Aus welchen Gründen man sich nu in der oder der Unterwäsche wohlfühlt, ist doch eigentlich relativ egal und muss nicht zwingend für jeden nachvollziehbar sein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren