unregelmäßiger zyklus

Benutzer93369 

Sorgt für Gesprächsstoff
hallo,

meine freundin (20) bekommt ab und zu ihre tage unregelmäßig. d.h. alle ~28 tage (ganz normal) oder manchmal eine woche später (so wie jetzt wieder). ist das normal? warum ist das so?
die pille nimmt sie nicht, bei frauenarzt war sie noch nie und will auch nie gehen...

danke.

lator
 
G

Benutzer

Gast
Bis zu einem gewissen Grad ist das normal, höchstens unbequem, weil man nie so genau weiß wann man seine Regel bekommt und sich evtl. Gedanken macht, ob man evtl. schwanger ist.

Stört deine Freundin das? Warum will sie denn nicht zum FA? Es geht hier ja nicht nur um die Pille oder den Zyklus, auch die Krebsvorsorge ist wichtig!
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Ja, normalerweise ist das nicht so tragisch, wenn der Zyklus unterschiedlich lang ist.

Aber: wenn deine Freundin noch nie beim FA war (und auch NIE hingehen) will, dann wird sie nie so genau wissen, ob nicht doch was anderes dahinter steckt.
Regelmäßige Untersuchungen haben ja schon einen Sinn - und gerade wenn man das noch nie checken hat lassen, ob wirklich alles ok ist.

Hat sie denn Angst vor der Untersuchung oder warum lehnt sie das ab?
Geht sie denn zu anderen Ärzten und lässt sich untersuchen? Denn das ist ja nichts anderes!

Klar man stellt sich die Untersuchung unangenehm vor... aber meist ist die Angst größer, denn die Untersuchung ist eigtl. unspektakulär.
Wenn man dem FA sagt, dass es der erste Besuch ist, dann sind die Ärzte auch besonders "einfühlsam" und erklären alles ganz genau.

Wenn es ihr hilft, kann sie ja hier mal ein paar Threads zum 1. Besuch lesen.. da gibts jede Menge dazu und sollte hoffentlich auch die Angst nehmen.

Und wie glasi schon gesagt hat: ab 20 ist auch die Krebsvorsorge wichtig und das sollte man einfach nicht versäumen!
 

Benutzer93369 

Sorgt für Gesprächsstoff
danke für die bisherigen antworten.

aber was mich eigentlich interessiert, ist warum es so ist? warum ist das unregelmäßig? ich kann es nicht sagen, warum sie nicht gehen will. ich selber kann sie auch nicht zwingen. ich habe das thema schon einige male angesprochen.
derzeit hat sie geschäftlich viel um die ohren - das ist das einzige was mir so einfällt - ansonsten alles normal bei ihr.

danke.

lator
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Warum? das kann dir ja keiner sagen... im Prinzip ist das normal. Der Körper ist keine Maschine. Nicht immer funktioniert alles gleich und auf den Tag genau.

Falls es doch einen anderen Grund gäbe, kann das nur ein FA abklären.

Nein, zwingen kannst du sie natürlich nicht... aber man kann einem ins Gewissen reden, dass man mit seiner Gesundheit nicht leichtfertig umgehen sollte. Gerade bei der Krebsvorsorge sollte man nichts versäumen, weil es sonst ganz schnell zu spät sein kann - und da sprech ich aus Erfahrung!
Wie gesagt, wenn sie Angst hat oder Bedenken, dann kan sie sich ja hier mal einlesen oder selber Fragen dazu stellen.
Dass sie viel zu tun hat... nun das ist so die häufigste Ausrede die es gibt :zwinker: aber du kannst im Prinzip nichts ändern, denn letztendlich ist es ihre Entscheidung.
 
G

Benutzer

Gast
Es gibt ja auch relativ viele Dinge, die den Zyklus beeinflussen können: Krankheit, Stress, Lebensumstände (z.B. Essgewohnheiten), dazu körperliche Faktoren wie Gewicht/Gewichtsschwankungen, aber auch Annormalitäten im Hormonhaushalt...durch all das kann sich ein Eisprung und somit auch eine Periode mal verschieben.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
oh, meine regel kam meistens auch dann wann sie wollte. einmal kam sie 2 monate gar nicht. kann an stress und krankheiten liegen, auch bestimmte arzneistoffe können den zyklus beeinflussen (antidepressiva zb).
 

Benutzer93369 

Sorgt für Gesprächsstoff
also nochmal:

es kann durchaus vorkommen, das die regel eine woche später einsetzen kann? ---> warum ist das so? ---> stressbedingt oder durch medikamente! +++ soweit richtig? +++

allerdings ist dies ungewohnlich?

wenn sich die regel verschiebt oder hinauszögert, kann es dann sein, das die nächste regel stärker und ist?

mir fehlen da die hintergründe wie das genau abläuft und was genau passiert, wenn es zu so einer unregelmäßigkeit kommt.

danke.

lator
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Schwankungen von einer Woche sind absolut normal und nicht ungewöhnlich. Ich würde das nicht als "unregelmäßigen Zyklus" ansehen, sondern als normalen.
Mein Zyklus ist immer zwischen 28 und 35 Tage lang. Das sind normale Schwankungen.
Anhand von Körperfunktionen kann man nunmal in der Regel nicht die Uhr stellen.
 
G

Benutzer

Gast
Nicht nur Stress oder Medikamente, ich habe bereits weitere Beispiele genannt.

Ungewöhnlich ist das nicht, kaum eine Frau tickt wohl wie ein Uhrwerk und hat immer einen gleichbleibenden Zyklus. (Dann wäre nämlich die Kalendermethode ein wunderbar wirksames "Verhütungsmittel".

Das muss aber keine Auswirkungen auf die Stärke der Regel haben. Auch hier kann es einfach so zu Schwankungen kommen. Ist die Mens jedoch mehrfach außergewöhnlich stark, würde ich das mal abklären lassen, genauso wie wenn mehrfach nur Schmierblutungen auftreten.
 
K

Benutzer

Gast
Ach, das ist ganz normal.

Bevor ich die Pille genommen habe, lagen zwischen meinen Perioden locker 5-8 Monate :grin:
War aber überhaupt nicht traurig, so selten Schmerzen :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Ach, das ist ganz normal.

Bevor ich die Pille genommen habe, lagen zwischen meinen Perioden locker 5-8 Monate :grin:
War aber überhaupt nicht traurig, so selten Schmerzen :grin:

Off-Topic:
In der Lebenssituation vielleicht ganz angenehm, aber bei Kinderwunsch kann das ein großes Problem sein :smile: Von daher sind 5-8 Monate vielleicht nicht sooo normal.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Meine Regel kommt seit 3Monaten nicht ka warum. Ich würd schon mal mit ihr nochmal reden bezüg. FA. Ist ja nix schlimmes die Untersuchung. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren