Unlösbares Haarproblem

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Und wie oft wäschst du sie jetzt momentan?
Ich habe oben was von einmal pro Woche gelesen. Da wundert's mich nicht, dass sie fettig aussehen, ich kenne niemanden, dessen Haare nach sieben Tagen ohne Waschen auch nur annähernd gepflegt aussehen würden.
Ich selbst wasche meine Haare jeden zweiten Tag, kenne einige Mädels, die nur jeden dritten Tag waschen.
Seltenere Haarwäschen würde ich persönlich ehrlich gesagt als nachlässig empfinden.
grade in dem alter seh ich das noch etwas anders, da bin ich auch eher für selteneres waschen, um die haare nicht zu noch mehr nachfetten zu animieren.
ich halte es mit alle 3-4 tage relativ gut aus, rein optisch ist das auch noch am 5. tag ok, aber fühlt sich dann eben unangenehm an.
 

Benutzer78178 

Meistens hier zu finden
grade in dem alter seh ich das noch etwas anders, da bin ich auch eher für selteneres waschen, um die haare nicht zu noch mehr nachfetten zu animieren.
ich halte es mit alle 3-4 tage relativ gut aus, rein optisch ist das auch noch am 5. tag ok, aber fühlt sich dann eben unangenehm an.

Grade in dem Alter finde ich alle sieben Tage auch ganz schön "fragwürdig". Sie steckt mitten in der Pubertät, ist doch logisch, dass man da nicht mehr mit einmal die Woche auskommt...
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Grade in dem Alter finde ich alle sieben Tage auch ganz schön "fragwürdig". Sie steckt mitten in der Pubertät, ist doch logisch, dass man da nicht mehr mit einmal die Woche auskommt...
nö, aber man sollte einen gesunden mittelweg zwischen "gepflegt aussehen" und "haare zum noch mehr fetten animieren" finden - wobei, nach allem was sie schreibt, hat sie das schon. insofern: unnötige diskussion.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Ich benutze das head&shoulders für leicht fettendes Haar (lemongrass oder so).
Früher hatte ichsüchtig Probleme mit fettigen Haaren, jetzt kaum noch. Muss aber trotzdem alle 2 Tage waschen, weil meine Locken sonst einfach beschissen aussehen :zwinker:
Spliss muss komplett raus. Da hilft auch durchdrehen nicht. Mir stehen kurze haare auch nicht und ich musste ne Weile mit nem kurzen Bob rumlaufen, weil die Haare kaputt waren.
Abschneiden, ohne jede Diskussion. Danach den Friseur fragen, welche Pflege du benutzen sollst, um dem spliss vorzubeugen.
Bei Haarpflege (außer Shampoo, frei nach dem Motto "wird ja eh wieder ausgewaschen") setze ich auf Produkte aus dem Friseurbedarf.
Kostet mich einmal im Jahr 40€, weil das Zeug einfach hundert mal ergiebiger ist als Drogeriekram. Lässt sich verschmerzen. Lass es mir eh meistens schenken.
 

Benutzer133206  (45)

Ist noch neu hier
Rate dir auch zu Produkten mit Bio Kennzeichnung, da sind keine Silikone drin, die die Haare noch zusätzlich schädigen. Man kann Shampoo sogar selbst herstellen aus natürlichen Zutaten.
 
J

Benutzer

Gast
Ich nutze im Moment gar keine Spuelung, nur ein Shampoo gegen leicht fettendes Haar.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Ich nutze im Moment gar keine Spuelung, nur ein Shampoo gegen leicht fettendes Haar.

Ab einer gewissen Länge ist eine Spülung meiner Meinung nach meist unerlässlich. Das Shampoo hat üblicherweise nicht so viele Pflegestoffe drin, es soll ja v.A. die Kopfhaut entfetten. Die Längen brauchen dann aber doch meist noch Pflege, weil sie sonst austrocknen und splissig werden.

Ich würde mir daher eine Spülung zulegen, und sie dann in den Längen auftragen (also niemals bis zur Kopfhaut, sonst sieht das dann manchmal komisch aus).
Ich persönlich nutze gerne von Sante die Brilliant-Care-Spülung, oder von Rausch die Weizenkeimspülung.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich fürchte auch, dass es mit der Pubertät zusammenhängt. Als ich 14/15 war, hatte ich die furchtbarsten Haare schlechthin. Nach paar Jahren hat sich das wieder gelegt :smile:
 

Benutzer133419  (58)

Sehr bekannt hier
Der Spliss zieht sich irgendwie verschieden hoch. Die Frisörin hat nichts gesagt. Aber ich weiß nicht ob ich mir das ganze auch nur echt einbilde dass ich viel Spliss habe, weil es ist nicht so viel dass man es beim genaueren angucken meiner Spitzen sieht, erst wenn man die Haare in die Hand nehmen würde, würde man den Spliss erkennen.

Muss alles gnadenlos weg, ist doch egal, wie viele Haare betroffen sind. Ob es 10 von 100 sind oder 20 von 100. Arbeitet sich jeden Tag hoch, der Spliss, lasse es lieber einmal richtig schneiden, Dein Haar.

Was die Fettigkeit betrifft, ja, das ist in der Pubertät am schlimmsten. Ich hatte da lieber kürzere Haare und hab sie jeden zweiten Tag gewaschen, als eine Woche lang mit fettigen Haaren rumzulaufen. Lange Haare, die nicht gut aussehen, weil sie fettig sind, bringen es ja auch nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren