Uninteressant und primitiv weil man(n) nicht liest???

Benutzer54073 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich finds schon interessanter, wenn ein Mann auch ab und zu mal was liest. Da ich selbst auch nicht so (bis auf einige Phasen mal) nicht so die Leseratte bin, hab ich kein Problem damit, wenn ein Mann auch nicht ein Buch nach dem nächsten verschlingt. Aber jemand, der NIE liest, wirkt auf mich halt schon ungebildet und desinteressiert an Wissen.
Woher soll dieses auch kommen?
 

Benutzer56022 

Meistens hier zu finden
Ob mein Partner liest oder nicht ist mir ehrlich gesagt völlig schnuppe. Wahrscheinlich weil ich selbst ehr wenig lese :zwinker: Wenn ich Bücher anfange zu lesen dann hab ich nach den ersten paar Seiten meist keine Lust mehr und bin gelangweilt. Es gibt n paar Bücher die hab ich so durchgelesen weil ich so gefesselt war. Na ja, aber ob mein Partner nun liest oder nicht, das ist mir egal.
Jap..schließe mich dir in allen Punkten an
 
F

Benutzer

Gast
Ok, Ok...gemeinsame Interessen sollte man schon haben, das ist ja ganz klar.
aber ich finde es schon ein wenig traurig, daß man als Nicht-Leser fast gar keine Chance bei interessanten Mädels hat

Blödsinn!:angryfire Ich hatte auch mal nen Partner, der im Gegensatz zu mir verdammt viel gelesen hat. fantd ich anfangs auch ziemlich interessant. Mittlerweile langweilts mich aber einfach nur noch, wenn einer nur über seine Bücher spricht.
Ich les zwar auch gern und auch gerne dicke Bücher, aber die Zeit dazu fehlt einfach. Überzeug einfach mit anderen Qualitäten.
Bücher sind nicht alles, wenn gar sogar nur für dich selbst. Für deine eigene Phantasie, für deine eigene Gedankenwelt, in der du verlieren kannst, und in der kein anderer Zutritt hat!

p.s. ich les momentan auch nicht viel. aber ich kann dafür mit anderen Dingen überzeugen, z.B. wenns was mit Musik zu tun hat, dann kann ich anderen in nichts nachstellen. Du hast sicher auch ein Fachgebiet, in dem du dich bestens auskennst und damit andere in Grund und Boden reden kannst.
 

Benutzer22294  (38)

Verbringt hier viel Zeit
das das stimmt wag ich zu bezweifeln!ich lese sehr sehr viel und hab keine chance bei der frauenwelt!
Ich zweifle auch. Gibt ja meines Wissens auch Leute die ned viel mehr als den Playboy und artverwandtes Lesen und ständig ein Mädel am Arm haben.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Nicht ungebildet, aber uninteressant.
Lesen macht sexy!
 
V

Benutzer

Gast
Na ja, ich finde es schon nett, wenn er irgendetwas liest, sei es nun ein Buch, die Zeitung, eine Zeitschrift, etc.
Und gerade beim Kennenlernen interessiert es mich ziemlich bald, was für Bücher er gerne liest. Ich frage das einfach, um die Person besser kennenzulernen, weil Vorlieben für bestimmte Genres durchaus was über einen Menschen aussagen können. Aber wenn er mir dann sagen würde: "Na ja, ich habe gar kein richtiges Lieblingsgenre, weil ich in der letzten Zeit nicht so wirklich die Zeit gefunden habe, etwas für mich zu lesen", dann wäre das auch okay.

Off-Topic:

Und zum Thema "primitiv": Männer sind primitiv - aber glücklich ;-). (Sorry, bin seit gestern abend etwas Mario-Barth-geschädigt ;-).)
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:

Mario Barth ist offiziell cool!
 

Benutzer19259  (37)

Benutzer gesperrt
Nicht ungebildet, aber uninteressant.
Lesen macht sexy!

OMG

Noch ein Moment, in dem zum Ausdruck gebracht wird, dass man
etwas toll findet, indem man sagt "ich find' das sexy". Merkt ihr eigentlich noch, wir bekloppt das ist ?
Da kann man eigentlich nur noch mit Humor entgegenwirken, indem man diese bescheuerte Entwicklung in einer Parodie durch inflationären Gebrauch verhöhnt...

wie wär's zum Beispiel mit einem Kaffekränzchen als Ausgangsszenario:
Stefanie: Möchtest du noch ein Stück von der Apfeltorte, Sarah ?
Sarah: Oh gerne, das wär' echt zu sexy von dir.

xD

Denkt mal drüber nach; diese sich langsam einschleichende
Gewohnheit ist echt zum Abkotzen beschissen
screwy.gif


Zum Thema hab' ich nichts großartig beizutragen, weil es mich langweilt. Menschen, die andere aufgrund dem Grad ihrer Belesenheit intellektuell in Kategorien einordnen, halte ich für beschränkt.
 

Benutzer2295  (37)

Sehr bekannt hier
Marzina schrieb:
Ungebildet nein, primitiv nein, uninteressant schon ein wenig, den Partner suche ich mir danach allerdings nicht aus.
Ich selbst lese ca. 3 Bücher pro Woche, meistens historische Romane und möchte jemanden, der sich mit mir drüber unterhalten kann, mir auch mal Bücher empfehlen etc. Mir ist Lesen sehr wichtig.

:jaa:

Drei Bücher schaff ich zwar nicht in einer normalen Woche, aber mindestens eins.

In der Kennenlernphase punktet jemand bei mir, der gerne liest. Im weiteren Verlauf finde ich es zwar toll, aber davon mache ich nichts weiter abhängig. Hauptsache er kann sich, während ich lese, auch anderweitig selbst beschäftigen. :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Ich selbst lese ca. 3 Bücher pro Woche,

Wobei du hofentlich auch der Meinung bist, dass Quantität hierbei keine Rolle spielt :smile:.


Im Übrigen bin ich auch der Meinung, dass man nicht zwangsläufig Romane lesen muss. Auch für mich gehen Spiegel und National Geographic durchaus als "Lesen" durch. Klar.
 
S

Benutzer

Gast
Mir gefällt es auch besser, wenn ein Mann liest. Wobei es mir letztendlich egal ist, was er liest :zwinker:
 

Benutzer34682 

Verbringt hier viel Zeit
Ich lese sehr gerne und auch viel.
Ich fände es schön, wenn mein Partner auch Bücher liest. Romane Thriller oder was auch immer, nicht unbedingt nur Sachbücher.
Allerdings würde ich niemanden ablehnen nur weil er es nicht tut.
 

Benutzer33284 

Verbringt hier viel Zeit
Also für mich ist ein Mann deswegen nicht uninteressant oder unintelligent. Ich les ja selbst so gut wie nie.
 

Benutzer24203 

Verbringt hier viel Zeit
Ich lese äusserst viel... im Forum...
nein Scherz beiseite
ich lese regelmässig dicke Schinken vorallem historische Romane...
Mein Mann arbeitet soviel im Büro bei Kunden und zuhause... da bleibt nur Zeit für Fachliteratur...
Ist mir eigentlich so ziemlich egal.. ich liebe meinen Mann so wie er ist...
 
R

Benutzer

Gast
also mein freund sollte keine abneigung gegen bücher haben und sich auch dafür interessieren. wieviel er jetzt liest, ist mir relativ egal, ebenso, was er liest.
nur find ich leute, die lesen generell ablehnen oder nicht mal auf die idee kommen, sich büchern zu widmen, schon uinteressant.
von meinem ex zb hab ich mir des öfteren bücher geliehen und wir haben uns auch welche geschenkt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren