Benutzer180458  (23)

Benutzer gesperrt
Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob ich hier in der Kategorie richtig bin.

Es geht um folgendes: Ich bin 23 Jahre alt und habe vor ca. 2 Monaten ein 21-jähriges Mädchen kennen gelernt. Wir hatten sofort eine super Chemie. Alles lief perfekt. Ich hatte sowas noch nie. Ich habe mich gefühlt wie im Traum. Es war auch schon so weit, dass wir uns auch schon mal in der Stadt, also in der Öffentlichkeit geküsst haben oder Händchen gehalten haben. Vor ca. 3 Wochen war ich an einem Punkt, an dem ich gemerkt habe, dass ich dabei war mich zu verlieben. Gleichzeitig habe ich aber immer wieder gemerkt, dass sie nicht so ganz über ihren Ex hinweg ist. Also habe ich mich etwas distanziert und meine Gefühle konnte ich auch wieder etwas zurückschrauben. Dachte ich.

Naja das Schreiben über Whatsapp etc. wurde etwas distanzierter und kühler. Aber die Treffen waren nach wie vor wunderschön. Da das schreiben aber immer schlechter wurde haben wir vorgestern beschlossen mal persönlich darüber zu reden, was wir dann auch gestern getan haben. Sie hat gesagt, dass sie die ganze Situation mit dem Lockdown und das viele Alleine sein fertig macht. Sie studiert unter der Woche ca. 160km von mir entfernt, sodass ich nicht mal eben zu ihr fahren kann und wir uns nur am Wochenende sehen können. In der vielen Zeit alleine hat sie so viel Zeit nachzudenken usw. Sie weiß nicht, warum es bei ihr so ist wie es ist. Sie weiß aber, dass sie momentan keine Beziehung haben möchte. Das ist ja eigentlich auch das, was ich mir gedacht habe. Aber das jetzt nochmal von ihr zu hören hat mich doch härter getroffen als gedacht. Bin ich vielleicht doch verliebt?
Wir wollen uns jetzt erstmal weiter sehen und versuchen die Qualität der Kommunikation wieder hochzuschrauben. Aber irgendwie glaube ich nicht, dass das klappt.
Sie meinte, sie weiß nicht, warum es so ist. Eigentlich sei ich alles, was sie an ihren Ex-Freunden vermisst hat. Und sie ist auch alles, was ich an meinen Ex-Freundinnen vermisst habe. Aber wir wissen beide nicht, warum der Funke nicht überspringt. Wir wissen nicht, wie wir weitermachen sollen. Weiterhin so eine Art Freundschaft Plus? Oder erstmal abstand halten?

Habt ihr eine Idee, was ich bzw. was wir jetzt machen sollen? Ich habe bei ihr einfach das Gefühl meine Traumfrau zum falschen Zeitpunkt getroffen zu haben.

Schon mal vielen Dank für eure Antworten
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob ich hier in der Kategorie richtig bin.

Es geht um folgendes: Ich bin 23 Jahre alt und habe vor ca. 2 Monaten ein 21-jähriges Mädchen kennen gelernt. Wir hatten sofort eine super Chemie. Alles lief perfekt. Ich hatte sowas noch nie. Ich habe mich gefühlt wie im Traum. Es war auch schon so weit, dass wir uns auch schon mal in der Stadt, also in der Öffentlichkeit geküsst haben oder Händchen gehalten haben. Vor ca. 3 Wochen war ich an einem Punkt, an dem ich gemerkt habe, dass ich dabei war mich zu verlieben. Gleichzeitig habe ich aber immer wieder gemerkt, dass sie nicht so ganz über ihren Ex hinweg ist. Also habe ich mich etwas distanziert und meine Gefühle konnte ich auch wieder etwas zurückschrauben. Dachte ich.

Naja das Schreiben über Whatsapp etc. wurde etwas distanzierter und kühler. Aber die Treffen waren nach wie vor wunderschön. Da das schreiben aber immer schlechter wurde haben wir vorgestern beschlossen mal persönlich darüber zu reden, was wir dann auch gestern getan haben. Sie hat gesagt, dass sie die ganze Situation mit dem Lockdown und das viele Alleine sein fertig macht. Sie studiert unter der Woche ca. 160km von mir entfernt, sodass ich nicht mal eben zu ihr fahren kann und wir uns nur am Wochenende sehen können. In der vielen Zeit alleine hat sie so viel Zeit nachzudenken usw. Sie weiß nicht, warum es bei ihr so ist wie es ist. Sie weiß aber, dass sie momentan keine Beziehung haben möchte. Das ist ja eigentlich auch das, was ich mir gedacht habe. Aber das jetzt nochmal von ihr zu hören hat mich doch härter getroffen als gedacht. Bin ich vielleicht doch verliebt?
Wir wollen uns jetzt erstmal weiter sehen und versuchen die Qualität der Kommunikation wieder hochzuschrauben. Aber irgendwie glaube ich nicht, dass das klappt.
Sie meinte, sie weiß nicht, warum es so ist. Eigentlich sei ich alles, was sie an ihren Ex-Freunden vermisst hat. Und sie ist auch alles, was ich an meinen Ex-Freundinnen vermisst habe. Aber wir wissen beide nicht, warum der Funke nicht überspringt. Wir wissen nicht, wie wir weitermachen sollen. Weiterhin so eine Art Freundschaft Plus? Oder erstmal abstand halten?

Habt ihr eine Idee, was ich bzw. was wir jetzt machen sollen? Ich habe bei ihr einfach das Gefühl meine Traumfrau zum falschen Zeitpunkt getroffen zu haben.

Schon mal vielen Dank für eure Antworten
... vielleicht erstmal diese ganzen beziehungskontrukte beiseiteschieben UND EINFACH LEBEN???

was ist nur los mit "euch"???
also irgendwie pack ich das langsam nicht mehr, diese so verkopfte zwangskategorisierung und die dadurch entstehende verkrampfung ...
wo kommt das bloss her? zuviel internettes informatives dauerfeuer, zu viel internette möglichkeiten?
und dementsprechend zu wenig wissen wer man ist und wie es für einen sein sollte - gegenüber zu viel "wissen" wer man sein sollte und wie es sein sollte??
LASST DOCH EINFACH DINGE ENTSTEHEN - und habt nicht zu viele eisen im feuer (des lebens)!
 

Benutzer180458  (23)

Benutzer gesperrt
... vielleicht erstmal diese ganzen beziehungskontrukte beiseiteschieben UND EINFACH LEBEN???

was ist nur los mit "euch"???
also irgendwie pack ich das langsam nicht mehr, diese so verkopfte zwangskategorisierung und die dadurch entstehende verkrampfung ...
wo kommt das bloss her? zuviel internettes informatives dauerfeuer, zu viel internette möglichkeiten?
und dementsprechend zu wenig wissen wer man ist und wie es für einen sein sollte - gegenüber zu viel "wissen" wer man sein sollte und wie es sein sollte??
LASST DOCH EINFACH DINGE ENTSTEHEN - und habt nicht zu viele eisen im feuer (des lebens)!
Also du meinst einfach den Moment leben ohne an die Zukunft zu denken und dann schauen, wie es sich entwickelt?
 

Benutzer138994  (40)

Meistens hier zu finden
Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob ich hier in der Kategorie richtig bin.

Es geht um folgendes: Ich bin 23 Jahre alt und habe vor ca. 2 Monaten ein 21-jähriges Mädchen kennen gelernt. Wir hatten sofort eine super Chemie. Alles lief perfekt. Ich hatte sowas noch nie. Ich habe mich gefühlt wie im Traum. Es war auch schon so weit, dass wir uns auch schon mal in der Stadt, also in der Öffentlichkeit geküsst haben oder Händchen gehalten haben. Vor ca. 3 Wochen war ich an einem Punkt, an dem ich gemerkt habe, dass ich dabei war mich zu verlieben. Gleichzeitig habe ich aber immer wieder gemerkt, dass sie nicht so ganz über ihren Ex hinweg ist. Also habe ich mich etwas distanziert und meine Gefühle konnte ich auch wieder etwas zurückschrauben. Dachte ich.

Naja das Schreiben über Whatsapp etc. wurde etwas distanzierter und kühler. Aber die Treffen waren nach wie vor wunderschön. Da das schreiben aber immer schlechter wurde haben wir vorgestern beschlossen mal persönlich darüber zu reden, was wir dann auch gestern getan haben. Sie hat gesagt, dass sie die ganze Situation mit dem Lockdown und das viele Alleine sein fertig macht. Sie studiert unter der Woche ca. 160km von mir entfernt, sodass ich nicht mal eben zu ihr fahren kann und wir uns nur am Wochenende sehen können. In der vielen Zeit alleine hat sie so viel Zeit nachzudenken usw. Sie weiß nicht, warum es bei ihr so ist wie es ist. Sie weiß aber, dass sie momentan keine Beziehung haben möchte. Das ist ja eigentlich auch das, was ich mir gedacht habe. Aber das jetzt nochmal von ihr zu hören hat mich doch härter getroffen als gedacht. Bin ich vielleicht doch verliebt?
Wir wollen uns jetzt erstmal weiter sehen und versuchen die Qualität der Kommunikation wieder hochzuschrauben. Aber irgendwie glaube ich nicht, dass das klappt.
Sie meinte, sie weiß nicht, warum es so ist. Eigentlich sei ich alles, was sie an ihren Ex-Freunden vermisst hat. Und sie ist auch alles, was ich an meinen Ex-Freundinnen vermisst habe. Aber wir wissen beide nicht, warum der Funke nicht überspringt. Wir wissen nicht, wie wir weitermachen sollen. Weiterhin so eine Art Freundschaft Plus? Oder erstmal abstand halten?

Habt ihr eine Idee, was ich bzw. was wir jetzt machen sollen? Ich habe bei ihr einfach das Gefühl meine Traumfrau zum falschen Zeitpunkt getroffen zu haben.

Schon mal vielen Dank für eure Antworten
Ich kann deine Situation gerade sehr gut nachfühlen. Denn bei mir ist es ähnlich zur Zeit. Nur dass noch viel mehr Distanz dazwischen liegen.
Im Grunde kannst du nichts anderes machen als die Situation zu akzeptieren und abzuwarten. Oder für dich eine andere Entscheidung treffen, wenn es dir nicht mehr gut tun sollte.
Schwierige Situation. Zumindest will sie ja wohl keinen Abstand. Vermutlich sind auch durch die ganze Lockdowngeschichte die romantischen Gefühle etwas blockiert. Es kann viele sein. Stress und Unwohlsein können Einfluss auf das Liebesleben haben. Auch geringfügige Depressionen sind möglich.

... vielleicht erstmal diese ganzen beziehungskontrukte beiseiteschieben UND EINFACH LEBEN???

was ist nur los mit "euch"???
also irgendwie pack ich das langsam nicht mehr, diese so verkopfte zwangskategorisierung und die dadurch entstehende verkrampfung ...
wo kommt das bloss her? zuviel internettes informatives dauerfeuer, zu viel internette möglichkeiten?
und dementsprechend zu wenig wissen wer man ist und wie es für einen sein sollte - gegenüber zu viel "wissen" wer man sein sollte und wie es sein sollte??
LASST DOCH EINFACH DINGE ENTSTEHEN - und habt nicht zu viele eisen im feuer (des lebens)!
Beziehungskonstrukte existieren ja wohl schon wesentlich länger als es das Internet gibt. Ich finde es völlig legitim, sich irgendwann die Frag zu stellen, was ist denn nun? Muss ich meine Gefühle zurückhalten?
Kann ich mich schon freuen? Oder ist das zu voreilig?
Woher kommt das mit dem Enstehen bloß? Das habe ich noch bei keinem Paar in meinem Leben in meinem Umfeld erlebt. Es ging immer schnell zu einer Beziehung. Wenn es über Monate hinweg dauert und schwankt ist gibt es mindestens ein Part, der sich nicht entscheiden kann oder gar nicht will und nicht weiß, wie er es sagen soll.
[doublepost=1604846387,1604846331][/doublepost]
Also du meinst einfach den Moment leben ohne an die Zukunft zu denken und dann schauen, wie es sich entwickelt?
Ja, das hat sie gemeint. Klinkt nicht befriedigend, aber du hast keine andere Wahl.
 

Benutzer180458  (23)

Benutzer gesperrt
Ich kann deine Situation gerade sehr gut nachfühlen. Denn bei mir ist es ähnlich zur Zeit. Nur dass noch viel mehr Distanz dazwischen liegen.
Im Grunde kannst du nichts anderes machen als die Situation zu akzeptieren und abzuwarten. Oder für dich eine andere Entscheidung treffen, wenn es dir nicht mehr gut tun sollte.
Schwierige Situation. Zumindest will sie ja wohl keinen Abstand. Vermutlich sind auch durch die ganze Lockdowngeschichte die romantischen Gefühle etwas blockiert. Es kann viele sein. Stress und Unwohlsein können Einfluss auf das Liebesleben haben. Auch geringfügige Depressionen sind möglich.


Beziehungskonstrukte existieren ja wohl schon wesentlich länger als es das Internet gibt. Ich finde es völlig legitim, sich irgendwann die Frag zu stellen, was ist denn nun? Muss ich meine Gefühle zurückhalten?
Kann ich mich schon freuen? Oder ist das zu voreilig?
Woher kommt das mit dem Enstehen bloß? Das habe ich noch bei keinem Paar in meinem Leben in meinem Umfeld erlebt. Es ging immer schnell zu einer Beziehung. Wenn es über Monate hinweg dauert und schwankt ist gibt es mindestens ein Part, der sich nicht entscheiden kann oder gar nicht will und nicht weiß, wie er es sagen soll.
[doublepost=1604846387,1604846331][/doublepost]
Ja, das hat sie gemeint. Klinkt nicht befriedigend, aber du hast keine andere Wahl.
Okay. Auch dir danke für deine Antwort. Ja ich werde es wohl so akzeptieren müssen und mal abwarten, was sich entwickelt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren