Unglücklich verliebt, was ist ok?

Benutzer151693 

Ist noch neu hier
Hallo,

Ich habe folgendes Problem :

Ich habe mich vor einigen Monaten in jemanden verkuckt, habe vor ein paar Wochen aber herausgefunden, dass er in einer Beziehung ist.
Jetzt ist mir jemand anderes über den Weg gelaufen, er ist single und wirklich ganz toll, allerdings kann ich seitdem nicht aufhören an den anderen Typen zu denken....

Ist es eigentlich legitim sich mit jemandem zu treffen wenn man eigentlich einen anderen gut findet? Besonders fair klingt es ja nicht. Es macht keinen Sinn über den anderen nachzudenken und ich würde mich ja auf den neuen Mann konzentrieren aber es fühlt sich nicht richtig an...

Lasse ich es jetzt langsam angehen oder lieber zunächst ganz bleiben?

Und ist es verrückt, dass mir der vergebene Typ nicht aus dem Kopf geht? Es ist als würde ich darauf warten, dass er demnächst wieder zu haben ist...unberechtigt oder nicht, es ist nicht ok, oder?

Die ein oder andere Meinung wäre echt hilfreich, danke
 

Benutzer151424 

Benutzer gesperrt
Hallo,

Ich habe folgendes Problem :

Ich habe mich vor einigen Monaten in jemanden verkuckt, habe vor ein paar Wochen aber herausgefunden, dass er in einer Beziehung ist.
Jetzt ist mir jemand anderes über den Weg gelaufen, er ist single und wirklich ganz toll, allerdings kann ich seitdem nicht aufhören an den anderen Typen zu denken....

Ist es eigentlich legitim sich mit jemandem zu treffen wenn man eigentlich einen anderen gut findet? Besonders fair klingt es ja nicht. Es macht keinen Sinn über den anderen nachzudenken und ich würde mich ja auf den neuen Mann konzentrieren aber es fühlt sich nicht richtig an...

Lasse ich es jetzt langsam angehen oder lieber zunächst ganz bleiben?

Und ist es verrückt, dass mir der vergebene Typ nicht aus dem Kopf geht? Es ist als würde ich darauf warten, dass er demnächst wieder zu haben ist...unberechtigt oder nicht, es ist nicht ok, oder?

Die ein oder andere Meinung wäre echt hilfreich, danke

Ich habe mal die wirklich wichtige Stelle markiert. Ich schätze, du kannst dir den Rest denken :zwinker:
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Es gibt kein richtig oder falsch in dieser Frage, weil du nicht in die Zukunft sehen kannst.
Du kannst nur das machen, was dir in diesem Moment gut tut.

Ich kenne beide Situationen selbst:

Mit Anfang 20 hatte ich mich in jemanden verguckt, der vergeben war und ließ mich auf einen anderen ein, obwohl mir der erste nicht aus dem Kopf ging. Irgendwann trennte der erste sich und ich war in einer Beziehung, die sich noch viel später als eine "falsche Wahl" herausstellte. Heute bin ich zwar anderweitig glücklich, aber er ist Single.

Mit Mitte 20 war ich einseitig verliebt, lernte aber noch jemanden kennen, auf den ich mich erst nicht so richtig einlassen wollte, weil mir der andere nicht aus dem Kopf ging. Ich ließ ihn sehr lange warten, fast zu lange - bis ich schließlich merkte, dass es sich doch richtig anfühlte. Und heute sind wir immernoch zusammen und es wäre furchtbar dumm gewesen, ihn gehen zu lassen.

Du siehst also, jeder Ausgang ist möglich. Also mein Rat: Halte dir jeden Ausgang offen, solange du kannst. Geh es langam an, sei ehrlich und sag ihm, dass du nicht weißt, wohin der Weg geht; aber schließe nichts aus.
 

Benutzer151110 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mir geht es wie dir, ich bin auch in eine Frau verliebt die leider vergeben ist. Und meine Gefühle werden immer stärker, andererseits sagt auch mein Kopf, schlag sie dir aus dem Kopf und schau dich nach jemand anderes um.

Also ich bin noch sehr unentschlossen, ob ich wirklich ihr meine Gefühle gestehen soll oder nicht. Wenn ich es nicht mache, kommen die Vorwürfe, aber wenn ich ihr meine Gefühle gestehe, dann hätte ich endich Gewissheit. Und ich kann befreit neue Wege beschreiten, ob mit ihr oder ohne Sie! Ich weiß noch nicht was ich machen soll, auf die Gefühle hören oder sie ignorieren! Auf jeden Fall muss ich mich entscheiden, denn wenn wir uns sehen und das ist doch sehr häufig, merke ich doch, wie sie mich anzieht und ich ihr meine Gefühle gestehen möchte! Aber der Schritt ist unglaublich schwer, vor allem mit dem Hintergedanken, dass sie leider doch vergeben ist. :frown:
 

Benutzer151693 

Ist noch neu hier
Das ist jetzt interessant^^ du denkst darüber nach ihr deine Gefühle zu gestehen?! Versteh mich jetzt nicht falsch, ich habe mir das auch schon überlegt, vor allem wenn ich interpretiere ich hätte sowas wie eine Chance bei ihm, aber er hat ja eine Freundin...bzw einen Freund in deinem Fall. Ich weiß nicht ob es ok ist dann ein Liebesgeständnis rauszuhauen?
[DOUBLEPOST=1425584711,1425584455][/DOUBLEPOST]
Es gibt kein richtig oder falsch in dieser Frage, weil du nicht in die Zukunft sehen kannst.
Du kannst nur das machen, was dir in diesem Moment gut tut.

Ich kenne beide Situationen selbst:

Mit Anfang 20 hatte ich mich in jemanden verguckt, der vergeben war und ließ mich auf einen anderen ein, obwohl mir der erste nicht aus dem Kopf ging. Irgendwann trennte der erste sich und ich war in einer Beziehung, die sich noch viel später als eine "falsche Wahl" herausstellte. Heute bin ich zwar anderweitig glücklich, aber er ist Single.

Mit Mitte 20 war ich einseitig verliebt, lernte aber noch jemanden kennen, auf den ich mich erst nicht so richtig einlassen wollte, weil mir der andere nicht aus dem Kopf ging. Ich ließ ihn sehr lange warten, fast zu lange - bis ich schließlich merkte, dass es sich doch richtig anfühlte. Und heute sind wir immernoch zusammen und es wäre furchtbar dumm gewesen, ihn gehen zu lassen.

Du siehst also, jeder Ausgang ist möglich. Also mein Rat: Halte dir jeden Ausgang offen, solange du kannst. Geh es langam an, sei ehrlich und sag ihm, dass du nicht weißt, wohin der Weg geht; aber schließe nichts aus.
Haha danke, ja dachte mir ja selber schon ich sollte es langsam angehen, aber mir "alle Türen offen halten" klingt immer so als würde ich niemanden ernst nehemen aber ich weiß was du meinst...
 

Benutzer151524  (29)

Benutzer gesperrt
Eigentlich sollte man sich niemals an jemanden ranmachen, der vergeben ist. Aber das Herz will was es will und wenn du nicht ohne kannst, nimm es in die Hand. Ich kann deine Situation verstehen und wenn die Gefühle so stark sind, musst du was dafür tun. Aber überlege es dir wirklich gut. Wie sind denn die Umstände mit dieser vergebenen Person? Wie gut kennt ihr euch? Davon ist auch abhängig, wie du es angehst. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren