unglücklich im neuen job

Benutzer160445  (29)

Benutzer gesperrt
Hallo!

Ich (24) arbeite jetzt seit 2 Jahren in einem großen Modekonzern. Angefangen habe ich mit 30 Stunden in einer kleineren Filiale. Super Kollegen, super Chef und die Arbeit macht mir mehr als Spaß.
Vor kurzem hat eine größere Filiale neu eröffnet und mein Chef hat mich gefragt ob ich nicht dahin wechseln will, da er Potenzial in mir sieht um mich weiterzubilden und ich dort die Chance hätte.
Hab halt mal ja gesagt, warum auch nicht.
Bin jetzt seit einer Woche dort und es ist für mich die Hölle. Meine neue Chefin hat mich nicht mal begrüßt, ich glaub die hat keine Ahnung wer ich bin, die Kollegen sind eigen, alle ziemlich steif und nicht grad kommunikativ und die Arbeit ist sehr eintönig, steh den ganzen Tag an der Kassa und wenn nichts los ist stehe ich mir 8 Stunden die Beine in den Bauch.
Ich bin sehr unglücklich darüber, da ich mich dort überhaupt nicht wohl fühle und mir nicht vorstellen kann dort länger zu arbeiten. Mir ist nur noch schlecht, wenn ich an die Arbeit denke und denke mir zum ersten Mal seit 2 Jahren dass mir das ganze gar keinen Spaß mehr macht.
Mein Chef hat mir zwar gesagt, dass ich ihn jederzeit anrufen kann, wenn es probleme gibt bzw wenn es mir nicht gefällt. Am liebsten würde ich wieder zurück in die alte Filiale, nur keine Ahnung ob das geht, habe bisschen Angst, dass er sagt, dass sie keinen Platz mehr für mich haben und dann bin ich eben total aufgeschmissen :/

lg missfrex
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
die fakten sind doch klar: der aktuelle stand gefällt dir nicht, dein ex-chef hat explizit angeboten dich zurück zu nehmen - aber vermutlich wird das angebot nicht ewig stehen. also: schleunigst(!) nachfragen, wie es damit aussieht.
musst ja nicht gleich sagen "bitte nimm mich zurück", erstmal tuts auch nen "wie siehts aus, wie wären die bedingungen, ich ziehe es in erwägung".
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ohne Witz: rede mit Deinem Chef. Möglichst flott. Wenn er Potenzial in Dir sieht, werdet ihr gemeinsam eine andere Möglichkeit fiunden. Vielleicht fällt dir ja was ein, das Du ihm anbieten kannst.
 

Benutzer136360  (30)

Benutzer gesperrt
Ja sehe ich genauso, am besten gleich Morgen den Chef fragen, ob es keine andere Möglichkeit gibt.
Wenn er potenzial in dir sieht, wird er auch nach deiner Meinung und deinen Wünschen fragen.
 

Benutzer139872  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ohje, das klingt ja nich so doll... :frown:
Wenn ich Dich richtig verstehe, sind es hauptsächlich zwei Punkte, die Dich stören:
1. die Arbeit an sich / die Aufgaben >> weißt Du denn, warum es eintöniger ist, als vorher? Lässt man Dich bestimmte Aufgaben nicht machen? Vielleicht kannst Du einfach mal auf Deine Chefin zugehen, und sie fragen/anbieten, auch andere Aufgaben zu übernehmen. In demselben Zuge kannst Du von Deinen Erfahrungen in dem anderen Laden berichten - so erfährt sie außerdem noch etwas von Dir, und bemerkt, dass Du engagiert bist und dazulernen willst.
2. die Chefin/Kollegen >> klingt jetzt tatsächlich nicht so, als ob das das herzlichste und offenste Völkchen der Welt ist, aber vielleicht solltest Du der Sache noch etwas Zeit geben? Du warst jetzt 2 Jahre in dem alten Laden, da kennt man natürlich alle, und hat eine ganz andere Beziehung zueinander. Vielleicht ergibt sich da doch nochwas, wenn etwas mehr Zeit verstreicht?

Parallel dazu kannst Du ja auch trotzdem Deinen alten Chef anrufen und ihm erzählen, dass Du Dich nicht so recht wohl fühlst. Vielleicht hat er ein paar gute Tipps oder er kennt die Chefin?

Nochwas, was mir gerade einfällt - was genau hatte Dein alter Chef denn gemeint, mit mehr Weiterbildungschancen?
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Sofort anrufen. Die meisten Chefs stehen auf Mitarbeiter, die klar wissen, was sie wollen. :smile: Viel Glück!
 

Benutzer6428 

Doctor How
Sofort anrufen. Die meisten Chefs stehen auf Mitarbeiter, die klar wissen, was sie wollen. :smile: Viel Glück!
Öhhmm...keiner mag Mitarbeiter, die nach einer Woche die Flinte ins Korn werfen...

Sorry...aber...eine Woche ist echt nichts.

Es ist eine neue Filiale...klar rennen die euch nicht gleich am ersten Tag die Tür ein.
Du sagst zwar, dass deine Chefin dich nicht gegrüßt hätte und deine Kollegen "eher" steif sind...aber ganz ehrlich. Wie sind die denn wirklich drauf? Hat die Chefin vielleicht n blöden Tag gehabt? Ist sie sonst vielleicht okay? Wie ist es mit den Kollegen? Sind da vielleicht völlig normale Menschen dabei, die nach EINER WOCHE noch nicht so schnell auftauen?

Ich meine..warum wird dir "nur noch schlecht" wenn du an die Arbeit denkst? Du wirst nicht blöd angemacht oder gemobbt...was genau willst du dem Chef denn sagen? "Ich fühl mich hier nicht wohl und keiner ist vor mir auf die Knie gegangen?"

Versuch es doch nochmal netral bis positiv anzugehen. Gib den Leuten eine Chance. Gib der Chance eine Chance. Wenn es nach nem Monat wirklich nicht gehen sollte und du begründet Probleme hast, kannst du dir das ja nochmal überlegen. Sorry, wenn das jetzt etwas hart kam...ich frag mich halt nur ehrlich, was du erwartest und warum du schon nach so kurzer Zeit die mit dir selbst so ringst...was hätten die Leute denn anders machen sollen?
 

Benutzer139872  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Die meisten Chefs stehen auf Mitarbeiter, die klar wissen, was sie wollen

...hmm, da wäre ich vorsichtig...mein Chef zum Beispiel würde mich erstmal fragen, was ich unternommen habe, um die Sache zu lösen, bevor ich mich zurückziehe. Ja, auch er steht auf Leute, die wissen was sie wollen, aber eben auch darauf, dass man sich erstmal ne Runde durchbeißt. Wenn es dann immernoch nicht geht, klar, muss man die Konsequenzen ziehen.
 

Benutzer160208  (29)

Benutzer gesperrt
Da musst du wohl mal die Klappe aufmachen :zwinker:
Ohne zu reden wird sich hier doch nichts verändern!
 

Benutzer81151 

Verbringt hier viel Zeit
Genau :smile: Entweder reden mit deiner neuer Cheffin oder aber deinen alten Chef anrufen und mit ihm sprechen
 

Benutzer6428 

Doctor How
Genau :smile: Entweder reden mit deiner neuer Cheffin oder aber deinen alten Chef anrufen und mit ihm sprechen
Sorry, wenn ich da jetzt nochmal nachpiekse.

Was genau soll sie ihrem alten Chef sagen?
Worüber könnte sie mit ihrer neuen Chefin reden?

Egal was sie sagt, sie steht hinterher doof da...weil sie es nämlich augenscheinlich nichtmal versucht hat...
 

Benutzer81151 

Verbringt hier viel Zeit
Er hat es ihr schließlich Angeboten, also ich finde das schon das man diesen Service nutzen kann um mit dem Chef mit dem man ausgekommen ist zu reden. Ich würde trotzdem vielleicht erst mit der neuen Chefin reden oder ihr zumindest sagen das du dich nicht so wohl fühlst momentan. Sonst rufst du deinen alten Chef an und der ruft deine neue Chefin an um mit ihr darüber zu reden und dann ist die Situation echt blöd.
Notfalls kannst du ja fragen ob du zurückkommen kannst :smile:
 

Benutzer6428 

Doctor How
Er hat es ihr schließlich Angeboten, also ich finde das schon das man diesen Service nutzen kann um mit dem Chef mit dem man ausgekommen ist zu reden. Ich würde trotzdem vielleicht erst mit der neuen Chefin reden oder ihr zumindest sagen das du dich nicht so wohl fühlst momentan. Sonst rufst du deinen alten Chef an und der ruft deine neue Chefin an um mit ihr darüber zu reden und dann ist die Situation echt blöd.
Notfalls kannst du ja fragen ob du zurückkommen kannst :smile:
Ein Chef bietet einen Service an? Das wär mir neu...
Sorry aber...hast du mal gearbeitet? Ich will dir nicht zu nahe treten...

Sie hat da eine Arbeitsstelle. Sie muss sich auf dieser Arbeitsstelle beweisen.
Der Chef hatte sie vielleicht gern und hat ihr ein Angebot gemacht. Woher willst du wissen, wie ernst es ihm damit war? Meinte er, dass er sie nach ner Woche gleich wieder zurück nimmt, wenn sie in der großen weiten Welt nicht klar kommt? Hat er das vielleicht nur so daher gesagt? (du glaubst gar nicht wie häufig das vorkommt...du sagst sicher auch verschiedenes einfach so daher).

Es geht hier ums Geld verdienen. Es geht nicht darum, dass es ihr recht bequem gemacht wird.

Versetz dich in die Lage des Chefs. Was würdest du sagen wenn ein Mitarbeiter nach ner Woche ankommt und sagt "die sind alle so steif und die Chefin ist irgendwie komisch, nimm mich zurück.." Würdest du dich ein paar Stunden hin setzen, neue Dienstpläne schreiben, allen, die sich auf die freue Stelle beworben haben sagen, dass sie wieder gehen können und sie gleich am Montag willkommen heißen? Du würdest doch mindestens mal genauer nachhaken. Leider hat sich die TS nicht weiter geäussert, aber bis heute sieht es so aus, als hätte SIE das Problem und nicht die anderen...

Dann versetz dich in die Lage der Chefin. Neuer laden. VIEL VILE zu tun (sie hat ja nicht mit Kunden zu tun, sondern muss die Bude organisatorisch hochziehen) und dann kommt ne neue Mitarbeiterin und beschwert sich...ja über was denn genau? Dass sie nicht gebührend begrüßt oder beachtet wurde? Was würdest du sagen, wenn da ein Mitarbeiter so ankommt?

Also..ich würde mich fragen, ob sie noch ganz beisammen ist...in beiden Fällen. Sorry..es geht hier um maximal lächerliche 6 Tage im neuen Job in einer neu eröffneten Dienststelle...von sowas wird einem doch normalerweise nicht gleich schlecht, oder?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde einfach die kommende Woche selbst ein bisschen kommunikativer gestalten. Hast du dich richtig vorgestellt, bist du auf die neuen Kollegen zugegangen? Oder stehst du nun nur mit einem muffigen Gesicht an der Kasse und fühlst dich demonstrativ unwohl?

Ich würde vorschlagen: Back für Montag ein paar Muffins, pack ein bisschen Saft ein und dann machst du mal Einstand - sagst, dass du dich freust, da zu sein, auf gute Zusammenarbeit hoffst und dass du alles bald lernst, was ansteht. So würde ich das machen.

Bei der Chefin beklagen, dass du dich unwohl fühlst oder den alten Chef anrufen - absolutes no go. Wir sind doch nicht mehr im Kindergarten, sondern unter erwachsenen Leuten! Da kann ich mich Damian nur vollumfänglich anschließen. Nicht machen das. Zumal dir dort keiner was tut! Sind sind nur nicht so überschwänglich und herzlich, wie du es dir gewünscht hast - das alleine ist noch kein Grund zur Beschwerde!
 

Benutzer81151 

Verbringt hier viel Zeit
Oh wow,
ich habe nicht gelesen das sie erst eine Woche da arbeitet !

Dann hast du natürlich recht, jetzt komm ich mir wirklich behämmert vor :grin:
Das habe ich komplett überlesen. *facepalm*
 

Benutzer6428 

Doctor How
Oh wow,
ich habe nicht gelesen das sie erst eine Woche da arbeitet !

Dann hast du natürlich recht, jetzt komm ich mir wirklich behämmert vor :grin:
Das habe ich komplett überlesen. *facepalm*
und ich wunder die ganze Zeit, wie der Thread so in diese Richtung abdriften kann! :grin:
Macht nix..ich hab auch schon entscheidende Teile von einem Thread verpennt...alles gut.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
hätte sie von sich aus nach einem neuen job geschaut und sich fremd beworben würde ich auch sagen, dass anrufen des ex-cheffes ein no-go wäre. das sähe wirklich bescheiden aus. in diesem fall ist es aber eher so, dass der ex-chef sie dazu animiert hat - eine völlig andere ausgangssituation.
da muss man auch nicht mal sagen "die neue stelle ist scheisse", da kann man sagen "ich vermisse meine alte stelle, es war unüberlegt von mir, dieses angebot anzunehmen" - und das kann man sehr wohl nach einer woche feststellen. genaugenommen würde das eher unglaubwürdig wirken, wenn sie damit erst in nen paar monaten ankäme, dann sähe es nach ausrede aus.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Naja..wenn es tatsächlich SOLIDE Gründe gäbe...
Der Chef wird nachfragen..wer würde das nicht?
Und sie hat keine belastbaren Gründe...und klingt eben wie ein kleines Kind, dass zum ersten Mal was selbst machen muss.

Am Ende muss jeder selbst sehen, wie er vor seinen Chefs aussehen will. Wenn sie es aber nichtmal versucht hat..und danach sieht es einfach ganz stark aus..dann wird sie eben genau so: kindlich.
Würde sie gemobbt werden. Würde sie keine Aufgaben bekommen oder nur die blöden Aufgaben. Gäbe es sonst irgendwelche Unstimmigkeiten. Die gibt es aber nicht. Es ist eine neue Filiale. Es ist klar, dass da nicht so viel los sein wird von Anfang an. Es ist klar, dass nicht alles von Tag 1 aus rund laufen wird. Bisher gibt es nicht eine einzige Sache, die man nicht hätte vorher wissen können und in meinen Augen keinen ernsthaften Versuch es zu meistern.

Der Chef hat es übrigens nur vorgeschlagen. Sie wollte es machen.

Ich finde nach wie vor, dass das nicht gut aussieht und kenne keinen Chef, der das anders sehen würde. Vielleicht ist er aber auch mehr so der Papa/Onkel, der es seinem Schützling mit allen Mitteln recht machen will und dafür eben auch ein paar Extrastunden schiebt. Ich kenne Arbeitswelt anders.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
hätte sie von sich aus nach einem neuen job geschaut und sich fremd beworben würde ich auch sagen, dass anrufen des ex-cheffes ein no-go wäre. das sähe wirklich bescheiden aus. in diesem fall ist es aber eher so, dass der ex-chef sie dazu animiert hat - eine völlig andere ausgangssituation.
da muss man auch nicht mal sagen "die neue stelle ist scheisse", da kann man sagen "ich vermisse meine alte stelle, es war unüberlegt von mir, dieses angebot anzunehmen" - und das kann man sehr wohl nach einer woche feststellen. genaugenommen würde das eher unglaubwürdig wirken, wenn sie damit erst in nen paar monaten ankäme, dann sähe es nach ausrede aus.
sehe ich ganz genauso.
und ich weiß aus erfahrung,dass es leute gibt,die sehr schnell merken,wenn sie sich an einem ort bzw in einer bestimmten atmosphäre eben massiv unwohl fühlen.ich zb merk das unverzüglich.und wer sich permanent unwohl fühlt,wird wohl kaum super leistung bringen.menschen sind unterschiedlich sensibel,was ihre wahrnehmung angeht-und ja,wer sehr sensibel ist,spürt solche dinge sofort und nimmt diese unangenehme atmosphäre eben auch viel stärker wahr.
 

Benutzer6428 

Doctor How
und ich weiß aus erfahrung,dass es leute gibt,
Es gibt aber auch Leute, die auf die erste Schwierigkeit im Leben treffen und schnell alles hinschmeissen...
Bisher klingt die TS so, hat sich aber nicht geäussert...
Wer ist also die TS?
Ich wäre gespannt auf eine Antwort...
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren