Ungewöhnliche Wörter

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei "Fissematenten" finde ich die Herkunft schon mal ziemlich interessant... (vom französischen visite ma tente)

Ansonsten fallen mir natürlich viele schöne schwäbische Wörter ein (teilweise auch mit französischem Ursprung):
Blaffo (franz. blaffon) - Decke (in einem Raum)
Schässlo (franz. chaisse-longue) - Sofa
Suddrai (franz. sous-terrain) - Keller
Trottwar (franz. trottoir) - Gehweg / Bürgersteig

Breschdleng - Erdbeeren
Krombiara - Kartoffeln
Angerscha - Futterrüben
der Butter
Xälz, bzw. Gsälz - Marmelade
Muggaseggele - kleinste schwäbische Maßeinheit (genaue Bedeutung s. unten)
hopfa (in manchen Gegenden jugga) - springen
saua - laufen / rennen
Debbich (Teppich) - wird auch für eine Wolldecke verwendet
Schelda - schimpfen

Auch schwäbische Schimpfwörter sind sehr interessant:
Seggl - schwäbisches Schimpfwort, bzw. männliches Geschlechtsteil (Steigerung Schofseggl)
Daggl (Steigerung Grasdaggl, Allmachtsdaggl, schlimmste Steigerung Halbdaggl)

oder auch Steigerungsformen:
Allmachts-, Jesas-, Granada-, ...

Leider hört man in meiner Gegend diese Begriffe immer seltener, bzw. fast nur noch bei den älteren Generationen.
 

Benutzer77370 

Verbringt hier viel Zeit
Bangbüx (Angsthase)
Feudel (Scheuerlappen)
Leuwagen (Schrubber)
Hand-Eule (Kehrblech)
Handstein (Spülbecken)
Jackvoll (Tracht Prügel)
Peterwagen (Polizeiauto)
Rundstück (Brötchen)
Tüdelband (Wollfaden für Fingerspiele)
 

Benutzer10848 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Lieblinge:
Kneipchen (kleines scharfes Messer) und Kolter (Wolldecke).
Auch schön ist "e (Kinner-)Schees drigge" für "einen Kinderwagen
schieben". :smile:
Woschtgoddel für... Naja, so ne Art Paketband eben.

krumpelig (zerknittert kommt dem wohl am nächsten)
Gibt's bei uns auch. Aber eher "krumbelich" ausgesprochen.
 

Benutzer37188 

Meistens hier zu finden
"Krumpelig" kenn ich noch als "verkrumpelt". :tongue:

Off-Topic:
Zu dem "visite ma tente" fiel mir noch was aus'm Franzunterricht ein - diese Klappfenster heißen in Frankreich Vasistas... Das kommt vom Deutschen "Was ist das?", sagte unsere Lehrerin :tongue: Fand ich mal extrem geil.. um nicht zu sagen urstgeil :grin:
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
"da jonn mer op jöck"--- ausgehen
"fiese möp"--- etwa sauerei
"tünnes"--- idiot


Öhm... Köln?



Die meisten Worte sind doch nur Dialekte. Da könnte ich mein Gesamten Repertoire auffahren, was aber keinen Sinn machen würde.
Oder weiss jemand, was ne "Chirschchratte" ist?

Komisch ist für mich sowas wie: halsbrecherischerweise oder sowas.
 

Benutzer72479  (40)

Verbringt hier viel Zeit
plästern = regnen,
meimeln = es pisst wie aus Kübeln :zwinker:
Baiss = Haus
Seegers= Typ
jovel = geil
schovel = fies, gemein
lütten = kleiner Junge
döppken = kind

mehr fallen mir grad net ein, aber auch wahrscheinlich weil ich es net anders gewohnt bin.
 

Benutzer66788  (42)

Verbringt hier viel Zeit
es schickt = es reicht, es langt, es ist genug
Dibbe = Topf
Kolder = Wolldecke
Schlabbe = Pantoffel
Hatschel = Kartoffelpuffer
Wörsching = Wirsing (-kohl)
(rum-) roiseln = nervös herumspielen, wälzen, wühlen
neawich de Kapp = verwirrt, durcheinander

Kneipche = Schälmesser
schnäubeln = naschen
simeliern (von "simulieren") = nachdenken, grübeln
Simbl = einfältiger Mensch
 

Benutzer77922 

Verbringt hier viel Zeit
bei uns nennen das viele auch schlicht und einfach gehacktesklops .. :zwinker: :grin:

hm.. schlurrn = schuhe
puschen= hausschuhe

bei eierkuchen und pfannkuchen und berlinern gibts in der bedeutung glaub ich auch regionale unterschiede :grin:

mir selbst erscheint gar nichts als komisch, wiel ichs gewohnt bin so zu sprechen...
mein dad beherrscht noch ein paar wörter harzer-platt-deutsch.. mal nachfragen :-D
 

Benutzer66788  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Oh, noch zwei:

Schlappmaul = vorlauter, frecher Mensch
äbsch, awich = unleidlig, missmutig, schlecht gelaunt

Und an meinem Zivildienstort (Nähe Dortmund) gab's auch witzige Sachen... drei weiß ich noch:

Plinte = Unterhose
Kunte = Poritze
pölen = Fußball spielen
 

Benutzer77922 

Verbringt hier viel Zeit
J
So ist für mich zb ein Berliner ein mit Marmelade gefülltes Teilgbällchen. Ein Pfannkuchen ist ein etwas zu dick geratener Crep :smile:D) und einen Eierkuchen kenn ich nicht.
Vll ein Kuchen mit bisee...(Wie wird das geschrieben? Dieses weiße fluffige Zeugs aus dem Eiweiß mit gaaanz viel Zucker?^^)

ein berliner ist für mich auch die mit marmelade (oder pflaumenmus) gefüllte teigkugel :tongue:
und nen pfannkuchen ist hier genau dasselbe!

und nen eierkuchen ist das ding wie ein zu dicker crêpe. (also eure pfannkuchen)

:grin:
 
V

Benutzer

Gast
na, auch aus franken? :tongue:

ne, aus minga. :zwinker:

sagt man bei uns aber auch...wobei ich rein von der ausprache beide woerter eher mit k geschrieben haette. aber google kannte mehr "graddla" als "krattla".

Off-Topic:
einen leicht fraenkischen klang in der stimme finde ich uebrigens sehr sympathisch. vielleicht weil ich so viele nette, lebenslustige franken kenne.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren