Unerklärbare Liebe....

Benutzer100682 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Zusammen,

Gestern hat mir meine Affäre den Satz gedrückt....."man stelle sich vor du würdest was von mir wollen..(oh ja das willst du) und ich würde auf dich stehen..du würdest dich von xxx trennen...so würde ich trotzdem NIEMALS mit dir zusammen kommen..ich werde NIEMALS wieder eine frau nehmen wo ich weiss die ist net 110% treu..."
Ist das ein indirektes Liebesgeständis?????
Wir kennen uns seid einem Jahr und er hat mir ja zur "Untreue" verholfen!

Danke
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Also nach Liebesgeständnis klingt das ganz und gar nicht. :ratlos:
 

Benutzer57924  (32)

Verbringt hier viel Zeit
nein find ich auch nicht dass das nach liebesgeständnis klingt, sondern eher das gegenteil - dass selbst wenn du was ernsthaft von ihm willst, er niemals eine fixe beziehung mit dir eingehen würde, eben weil du schon mal fremdgegangen bist.
(meine pers. interpretation)
 

Benutzer93180 

Verbringt hier viel Zeit
Wie kommst du darauf, dass das ein Liebesgeständnis ist?
Für mich hört es sich eher so an, als wollte er dir schlicht und einfach sagen "egal was du machst, ich würde niemals richtig mit dir zusammensein wollen, weil ich weiß, dass du nicht treu bist".
 

Benutzer85918 

Meistens hier zu finden
Wohl eher das Gegenteil...
Für mich hört es sich so an, das du ihm zum ficken ausreichst, aber für eine Beziehung wird es NIE ausreichen, denn du bist ihm nicht treu genug (das beweißt du ja im Moment auch wunderbar).

Bist du derzeit glücklich beim zweigleisig Fahren? Hab doch lieber den Arsch in der Hose und trenn' Dich - dann kannst du Sex haben mit wem du magst, ohne jemanden zu hintergehen..
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
für mich klingt das ziemlich abwertend. er hat bock mit dir zu poppen, aber hinsichtlich einer beziehung erfüllst du nicht seine ansprüche.
 

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
das klingt für mich nach "vögeln geht ok, aber mit so ner schlampe will ich nicht zusammen sein". ich finde die aussage war extrem abwertend.
 

Benutzer100682 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin auch keine Schlampe! Das mal vorweg und bin nicht Untreu als Hobby, Fakt ist das ganze läuft seit einem Jahr und er kennt die Umstände warum es dazu gekommen ist. Und selber sagt er von sich ich bin die Einzige mit der er Sex hat die in eine Beziehung ist das würde er sonst nicht tun... Und er hat schon mehr mals erwähnt das es besser sei das mich Scheiden zu lassen... Es gibt halt immer wieder ein auf und ab an Argumenten die mich diesen Satz als ein Indirektes Liebesgeständis sehen lassen!
 

Benutzer96994 

Öfters im Forum
schön, trotzdem war das kein Liebesgeständnis. Ich wär mir nicht so sicher, ob du in seinen Augen keine Schlampe bist. Er will auf jeden Fall nicht mit so einer wie dir zusammen sein. Hat er dir ja klar gesagt.
 

Benutzer26287 

Verbringt hier viel Zeit
man könnte es auch so deuten, dass er dich sehr gern hat und relativ viel für dich empfindet oder gegebenenfalls mehr für dich empfinden könnte.

jedoch würde er mit dem wissen, dass du nicht zu 100% (bzw. 110%) treu bist/sein kannst, nichts mit dir anfangen... anscheinend wurde er schonmal hintergangen.

du solltest dir übrigens überlegen, ob du deine situation so beibehalten willst.
und: ein jahr lang eine affäre? und dein "offizieller" partner merkt davon nichts?! hmm...
 

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
ich wollte damit nicht sagen, dass ich dich für eine schlampe halte. sondern eher er.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Es gibt halt immer wieder ein auf und ab an Argumenten die mich diesen Satz als ein Indirektes Liebesgeständis sehen lassen!

Manchmal sieht man aber auch nur das, was man sehen will.

Wir kennen natürlich nicht die ganzen Umstände. Wir können die sache nur auf der Grundlage einschätzen, die du uns hier zur verfügung stellst. man kann jetzt auch das bestehen von liebe oder nicht-bestehen von liebe nicht von einem gefallenen satz abhängig machen. da gehört doch vielmehr zu, eine gesamtschau der umstände und seines verhaltens. von daher würde ich mir über diesen einen satz gar nicht so den Kopf zerbrechen. fakt ist wohl, dass ihm treue in einer beziehung wichtig zu sein scheint und du nunmal nicht treu bist - das kannst du drehen und wenden wie du willst.

allerdings würde ich mir vielmehr gedanken darüber machen, wie es mit deiner ehe weiter gehen soll. du gehst deinem mann schließlich schon seit 1 jahr fremd. warum lässt du dich denn nicht scheiden?

und als schlampe hat dich hier übrigens auch niemand bezeichnet.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Selbst wenn es ein indirektes Liebesgeständnis wäre, so sagt er doch klipp und klar, dass er NIEMALS eine Frau nehmen würde, die untreu ist. Zurecht, wie ich finde.
Übrigens finde ich es, egal aus welchen Gründen, ganz, ganz charakterschwach, 1 Jahr lang seinen Partner zu betrügen, ohne auch nur mal im Geringsten daran zu denken, etwas an der Situation zu ändern. Sowas werde ich nie verstehen.
Und ich glaube, genau das macht dich für ihn letztendlich total unattraktiv. Trotzdem klingt sein Spruch nach verlogener Doppelmoral, denn einerseits verabscheut er Frauen, die nicht treu sind, aber andererseits fördert er sowas auch noch. Schade!
 

Benutzer100682 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja Ihr habt sicher recht zumal er sich bislang nicht gemeldet hat.... Also für neue Jahr ....

Danke für Eure Antworten!
 

Benutzer86181 

Sorgt für Gesprächsstoff
Es gibt halt immer wieder ein auf und ab an Argumenten die mich diesen Satz als ein Indirektes Liebesgeständis sehen lassen!

Ich weiß, du möchtest von uns gerne hören: Ja, es war ein Liebesgeständnis. Das wir dir aber leicher nicht sagen können...weil es kein Liebesgeständnis war.

Für mich hört es sich aber auch nicht ganz so abwertend an, wie es viele hier empfinden. Es ist für mich lediglich eine Klarstellung der Tatsachen: Dass Treue für ihn sehr wichtig ist und dass er deshalb NIEMALS mit dir wird zusammen sein können, weil du eben schon untreu bist.

Selbst WENN es ein Liebesgeständnis wäre, was du offensichtlich krampfhaft glauben willst, so ist das doch völlig egal, da er im zweiten Teil doch eindeutig festgestellt hat, dass er NIEMALS eine Beziehung mit dir wird führen können. Niemals. Nie. Punkt. Da gibt es nix weiter zu interpretieren.

Auch wenn du dir das wünschst. Es wird nicht passieren. Diesen Teil der Unterhaltung blendest du offensichtlich aus. Lies es dir nochmal durch und versuch es zu begreifen: Treue scheint für ihn eine Grundvorraussetzung für eine wirkliche Beziehung zu sein. Du bist nicht treu. Also gibt es auch keine Hoffnung auf eine Beziehung.


Weißt du, wir Menschen haben die phänomenale Fähigkeit Verhaltensweisen völlig überschätzen und bestimmte Sätze sooft im Kopf herumzudrehen, bis wir darin etwas erkennen, was nicht da ist. Alles, was gegen unsere Hoffnungen spricht, bleden wir dann kurzerhand aus oder spielen sie herunter.
Damit überzeugen wir uns ständig, dass es doch so sein könnte, wie wir es gerne hätten. Leider sieht die Realität eben oft völlig anders aus.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren