Freunde Unendlich traurig

Benutzer151450 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben,

ich bin eigentlich ein sehr lebensfroher Mensch, selbstbewusst, ruhe in mir, habe viele gute Freunde. Aber gestern kam irgendwie alles zusammen und seitdem bin ich einfach nur am heulen. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zum letzten Mal so geweint habe.

Ich war gestern mit Freunden auf einem Konzert von einer meiner Lieblingsbands und erst war es auch richtig schön. Eigentlich hatten wir geplant, nach dem Konzert noch da zu bleiben und zu tanzen. Dann plötzlich meinte die eine, dass sie morgen früh aufstehen müsste und los müsse, dann eine halbe Stunde später meinte die zweite, ihr ginge es nicht gut und sie müsse auch früh raus, auf einmal waren sie beide weg und ich war auf einmal allein mit zwei semi-guten Freunden und einer praktisch Fremden, die mich die ganze Zeit zugelabert hat. Letztendlich gingen auch noch die anderen beiden Freunde.
Ich blieb, weil ich auf eine Freundin wartete, die diese Woche wieder nach Hause fliegt (sie war Austauschschülerin in Deutschland und hier sehr sehr gut mit mir befreundet, jetzt muss sie zurück, vielleicht für immer). Wir wollten uns einen schönen letzten Abend machen. Ich hatte mich so krass auf gestern Abend gefreut, und dann schreibt sie mir dass sie mit irgendeinem Typen zugange ist und "später vorbeikommt". Wir schrieben immer wieder kurz, aber natürlich kam sie nie. Obendrauf war es auch noch so, dass die Band nach der Show raus kam und alle mit ihnen geredet/Fotos gemacht haben, nur ich hab mich nicht getraut (Fotos/Autogramme wollte ich eh nicht, aber reden schon), stundenlang! So bin ich eigentlich gar nicht, aber ich wollte sie nicht nerven, wenn schon drei Leute da stehen...
Dann, als alle getanzt haben, hat die Band auch mitgemacht, aber es war so seltsam, sie waren voll unnahbar und ich hatte das Gefühl, auch die anderen Leute waren alle total hochnäsig und hatten keinen Bock mit anderen zu tanzen, die nicht "dazugehören". Und dann haben die auch noch alle geraucht und gesoffen wie nichts (ich mache beides nicht), besonders das Rauchen war so eklig. Ich wünschte, ich wäre viel früher gegangen, aber ich hab immer noch auf meine Freundin gewartet... Und dann irgendwann, als ich mich getraut habe, den einen aus der Band nach etwas zu fragen, was ich ihnen geschickt hatte (haben auch voll begeistert geantwortet), hat er sich nicht mal erinnert bzw. mich nicht erkannt und dann war ich voll geplättet, hab mich nicht getraut zu sagen, dass mir doch aber jemand geantwortet hat (sie sind nicht so bekannt dass das jemand anders für sie macht)... Ich weiß, dass das alles total lächerlich klingt und ist, aber ich bin irgendwie so unglaublich traurig wegen meinen Freunden und dann kam der ganze Kleinscheiß auch noch dazu.
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht war es ein bisschen zuviel von allem, gestern. Die Freunde hatten Anderes im Sinn, Die Band, die Du verehrst wirkte privat nicht so, wie Du es Dir ausgemalt hättest. Möglicherweise Begebenheiten, mit denen Du an einem anderen Tag hättest lockerer umgehen können.
Manchmal ist es doch so, eine nicht erfüllte Erwartung sorgt für eine geknickte Grundstimmung und in dieser Stimmung ist man sehr empfänglich dafür, weitere Enttäuschungen als sehr persönlich zu nehmen. Vielleicht ist es nachvollziehbar, dass jemand aus der Band (der vielleicht noch nicht mal der direkte Adressat war?) unter diesen Umständen, gerade nicht weiß, was Sache ist. Allzu persönlich solltest Du diese Begebenheit und sei es auch menschliche Schwäche (es handelt sich um Erwachsene, die nach eigenem Ermessen Rauchen und Trinken dürfen, nehme ich an) auf keinen Fall nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer144516 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenne das. Manchmal hat man einfach seine sentimentalen Stunden.
Da braucht dann nur eine Kleinigkeit passieren und schon ist man am Boden zerstört.
Du hattest dich einfach sehr auf den Abend gefreut und dann war er für dich einfach nur mies.
Deine Freundinnen sind alle abgehauen. Die Band war anders als erwartet und hat sich an dein Geschenk nicht mehr erinnert und deine andere Freundin hat dich versetzt.
Wenn alles zusammenkommt, dann kann es schon passieren, dass man einfach traurig wird.
Aber das vergeht wieder.
 

Benutzer151450 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dankeschön ihr beiden. Ja, das denk ich auch, so im Einzelnen war das meiste nicht so schlimm, aber zusammen war es irgendwie zu viel, besonders wegen meiner Freundin, die geht. Das war echt scheiße von ihr, nicht zu kommen.
Doch doch, war er schon... Keine Ahnung, vielleicht hat er's einfach nicht mit mir in Verbindung gebracht oder so, war einfach ein doofes Gefühl.
Ich bereue es grad so, nicht einfach gegangen zu sein, als es schön war... Hmpf.
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Du wirst im Leben irgendwann den Sensor dafür entwickeln, wann es Zeit ist, eine Situation zu verlassen. Tut mir Leid, dass es so ein doofer Abend für Dich war. :frown:
 

Benutzer151450 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hoffe, ich lerne, auf das Gefühl zu hören... Während ich da war, hab ich mir schon gedacht, dass ich's bereuen werde :frown: Danke.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Du wirst im Leben irgendwann den Sensor dafür entwickeln, wann es Zeit ist, eine Situation zu verlassen. Tut mir Leid, dass es so ein doofer Abend für Dich war. :frown:
*unterstreich*

Wobei das kein Garant ist, dass man das dann in dem Moment auch wirklich erkennt.
Wird aber schon wieder. Manchmal täuscht man sich in Menschen (und damit meine ich nicht, dass es verachtenswerte schlimme Typen sind). Man denkt sich das Eine und sie machen das Andere...und manchmal fühlt sich das schlimm an. Es geht aber weiter, es kommen auch neue Menschen dazu und irgendwann kommste dann aufs PL Sommercamp und lernst ganz viele tolle Menschen kennen und machst die Musik einfach selbst, egal wie schief es klingt :tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren