Uneheliches Kind / Freundin betrogen / Trennung? Bitte um Hilfe!

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Dazu bekommst du (wenigstens bis 25...) aber auch noch Kindergeld und kannst BAB beantragen, dann sieht das ganze schon anders aus.

Ich kann deine Freundin übrigens gut verstehen und könnte auch nicht damit leben, dass du Kontakt zu einem Kind hast, das mich täglich an dein Fremdgehen erinnert.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
wie viel zahlst du denn aktuell für eure gemeinsame Wohnung? Läuft die über deine Freundin?
 

Benutzer133485  (32)

Ist noch neu hier
Es läuft auf uns beide, 600 € warm. Meine Freundin tut mir einfach so sehr leid :frown: Sie ist total traurig, weint oft etc. Ich wünschte ich könnte ihr den Schmerz nehmen.
 
G

Benutzer

Gast
Tja, an ihren Schmerz hättest Du denken sollen, bevor Du ohne Gummi eine andere gevögelt hast - ich glaube Dir, dass Du ein wahnsinnig schlechtes Gewissen hast, aber das nützt jetzt auch nichts mehr.

Das Kind ist - im wahrsten Sinne des Wortes - in den Brunnen gefallen.

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: das Kind kann am allerwenigsten dafür, wie es gezeugt wurde. Und allein sein (wohl eher "ihr") Wohlergehen sollte jetzt für euch als Eltern an erster Stelle stehen. So sehr ich den Hass und den Schmerz Deiner Freundin nachvollziehen kann: er trifft die falsche Person.

Wie lange weiß sie denn schon von Deinem One-Night-Stand? Wie lange wisst ihr von dem gemeinsamen Kind? Wie steht es mit der Beziehung zwischen seiner Mutter und Dir?

Wenn der Schock noch ganz frisch ist kann es natürlich sein, dass sie irgendwann, wenn sie alles ein bisschen verdaut hat, mit sich reden lässt und ihr auf einen gemeinsamen Nenner kommt.

Verlassen würde ich mich darauf nicht.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Gehe zum Jobcenter und lasse ich dich beraten, welche finanziellen Unterstützungen es für dich gibt.
Wenn deine Eltern kein Geld haben und du in der Ausbildung bist, hast du große Chancen auf Schülerbafög oder eben Hartz 4, je nach dem. Auch AWO, Caritas und Co können helfen. Wie lange ist deine Ausbildung noch?

Und egal was deine Freundin sagt: Besuche deine Tochter! Du wirst dich so sehr später dafür hassen, diese wundervolle Zeit verpasst zu haben. (Ich habe auch ein Baby und sie entwicklen sich auch schon in dem Alter so unglaublich schnell. Verpasse das nicht!)
 
M

Benutzer

Gast
Es läuft auf uns beide, 600 € warm. Meine Freundin tut mir einfach so sehr leid :frown: Sie ist total traurig, weint oft etc. Ich wünschte ich könnte ihr den Schmerz nehmen.

Du zahlst also 300 Euro für die Bude? Ich weiß ja nicht, wo du wohnst und wie dort der Mietspiegel ist, aber zumindest in meiner Stadt ist es durchaus möglich, für diesen Betrag ein Zimmer zu finden. Manchmal muss man halt bereit sein, gewisse Abstriche zu machen.

Außerdem kannst du dich ja mal informieren, welche sonstigen Hilfen du eventuell in Anspruch nehmen könntest, abgesehen davon, dass du, wie bereits erwähnt, Kindergeld beziehst, das dir auch zusteht, wenn du nicht mehr daheim wohnst.

Jup, ich würd auch weinen, wenn ich an der Stelle deiner Freundin wäre. Aber deine Reue kommt zu spät, du kannst deinen Fehler nicht mehr rückgängig machen. Das ist jetzt nicht hämisch gemeint, eher ein Hinweis auf eine unabänderliche Tatsache.

Du kannst höchstens versuchen, ihr nochmal klar zu machen, dass du dein Kind nicht im Stich lassen kannst und wirst. Aber ich glaube leider, dass es für euch kaum eine Chance gibt, so ne Situation würden die wenigsten Frauen auf Dauer aushalten.
Wenn sie nicht versteht, dass du deine Tochter kennenlernen möchtest und für sie da sein willst (und MUSST), dann kannst du dich leider nur trennen.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Deine Freundin will dein Fremdgehen nicht verzeihen. Das ist nachvollziehbar. Du kannst sie nicht ändern, es ist ihr Problem. Du weißt wie es ist, ohne Vater aufzuwachsen. Trenn dich, sei für deine Tochter da. Diese Tochter ist einmalig, du wirst aber wieder eine Freundin finden, die dich auch mit Kind akzeptiert.

Du kannst Zuschüsse beantragen, Wohngeld, Ausbildungszuschuss usw.
 

Benutzer130875 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bitte Bitte entscheide dich für dein Kind. Wenn du jetzt schon so denkst, wirst du dich später dafür hassen, wenn du dich nicht für deine Tochter entscheidest. Nicht zu meinem Kind zu stehen nur weil ich Angst um meine Wohnung habe finde ich ein... nun ja... ziemlich schwaches Argument.
Es gibt genügend Unterstützung für Auszubildende, vor allem in deiner Lage, lass dich beraten, beantrage Wohngeld, Bafög... dann klappt das. Im Zweifelsfall musst du eben noch neben der Ausbildung zusätzlich jobben. Alles ist möglich. Du musst es nur wollen.
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Ich muss sagen ich hab hier eine leicht andere Meinung. Ja, du solltest definitiv zu deiner Tochter stehen und dich kümmern. Direkt trennen würde ich mich aber an deiner Stelle auch nicht. Ich würde deiner Freundin sagen, wie es aussieht, dass du das Kind sehen wirst und dich darum kümmern wirst. Wenn sie sich daraufhin von dir trennt, okay, dann ist das so.
Aber ich würde erstmal schauen, ob sie sich nach diesem Schock nach einer Weile evtl. wieder einkriegt und dann doch zu dir steht.
Zusammengefasst: Entscheide dich für das Kind und lass dir dahingehend nichts verbieten, was nicht unbedingt eine Entscheidung gegen die Beziehung ist. Das wiederum muss sich deine Freundin überlegen und ich denke schon, dass es evt. Frauen gibt, die damit umgehen können. Aber ich denke, dass das Zeit braucht.

Ich selbst könnte das wohl vermutlich zwar nicht, aber die Chance besteht meiner Ansicht nach schon.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Wer will denn eine Frau, die einem den Umgang mit dem eigenen Kind verbietet?

Und wer will eine Frau, die - wenn er das Kind besucht - sich nicht an ihr Wort hält und dennoch bei ihm bleibt?

Das ist doch beides total unattraktiv!
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Eine Frau, die einem was verbietet und wo der Mann es mit sich machen lässt ist also attraktiv :what: ?
 

Benutzer133485  (32)

Ist noch neu hier
Danke für eure zahlreichen Kommentare. Ich habe viel nachgedacht und bin derzeit am überlegen, ob es vllt doch besser wäre bei der Freundin zu bleiben. Sie hat immer alles für mich getan, hat keine Freunde, hat einfach niemanden außer mich gehabt im Leben. Ich war ihr erster Freund etc. Sie hat mich immer überall unterstützt etc, immer für mich da gewesen. Sie ist schon tagelang total am Ende, weint ständig - ich kann das einfach nicht mit ansehen. Vllt wirds dem Kind auch so gut gehen und wenn die Mutter einen neuen Partner findet, wird er vllt der Ersatzpapa :frown: ich weiß nicht, es ist alles so schwer.
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
Nachdem ich deine anderen Beiträge gelesen habe und nun diesen, war mein erster Gedanke nur: das kann nicht sein ernst sein!

Es ist dein eigen Fleisch und Blut. Du willst dich um die kleine kümmern und sie sehen.

Ja, mag sein das deine Freundin alles für dich getan hat. Aber willst du nur deswegen und vielleicht noch aus Mitleid weil sie ja so alleine ist, mit ihr zusammen bleiben? Das kann nicht dein ernst sein!
 

Benutzer133485  (32)

Ist noch neu hier
Ich weiß es nicht :frown: Ja, sie tut mir wahnsinnig leid. Es zerreist mein Herz wenn ich sie so sehe
 

Benutzer87146 

Meistens hier zu finden
Klar ist alles schwer.

Aber egal wie sehr du dich windest. Nun musst du halt zum ersten Mal in deinem Leben wirklich zu deinen Werten stehen. In deinen ersten Posts schreibst du, dass du weißt wie hart es ist ohne Vater aufzuwachsen. Klar ist es leicht dahergesagt selbst alles besser zu machen. Aber wenn man dann in der Situation ist, dann muss man es auch besser machen. Sei nicht der gleiche Feigling wie dein Vater. Wir haben dir hier Optionen aufgezeigt, wie du auch mit Ausbildung über die Runden kommen kannst. Steh zu deinen Worten und kümmer dich um deine Tochter!

Klar hat deine Freundin ein hartes Los. Aber jetzt mal echt: Ist das deiner Tochter nicht viel härter? Und den Bullshit mit dem Ersatzpapa hast du dir nur ausgedacht, damit du nicht wirklich ernst machen musst und dich um deine Tochter kümmern musst.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe viel nachgedacht und bin derzeit am überlegen, ob es vllt doch besser wäre bei der Freundin zu bleiben. Sie hat immer alles für mich getan, hat keine Freunde, hat einfach niemanden außer mich gehabt im Leben.
Zu deutsch: Du möchstest lieber ein Feigling sein und den leichten Weg gehen.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
der schuss wird nach hinten losgehen.
wenn du dich so entscheidest, wird deine freundin vielleicht für ne weile ruhe geben...aber das kind wird so oder so immer mal wieder thema sein (allein bedingt durch unterhaltszahlungen, die wohl nach der ausbildung wirst zahlen müssen), und somit indirekt ja auch dein seitensprung.
und auf kurz oder lang, wird sie das nicht mehr mitmachen wollen.
dann ist die freundin weg und ob du dann noch die chance hast eine beziehung zu deiner tochter aufbauen zu können, steht infrage.
würdest du dich trennen, würde es dir ne zeit lang relativ mies gehen, das wäre aber eher kurzweilig.
entscheidest du dich gegen das kind, wirst du dich auf dauer unglücklich machen.
 

Benutzer133485  (32)

Ist noch neu hier
Zu deutsch: Du möchstest lieber ein Feigling sein und den leichten Weg gehen.

Nein, ich möchte einfach meiner Freundin nicht noch mehr weh tun - sie ist so labil das sie sich sogar was antun könnte :frown:[DOUBLEPOST=1372520373,1372520320][/DOUBLEPOST]
der schuss wird nach hinten losgehen.
wenn du dich so entscheidest, wird deine freundin vielleicht für ne weile ruhe geben...aber das kind wird so oder so immer mal wieder thema sein (allein bedingt durch unterhaltszahlungen, die wohl nach der ausbildung wirst zahlen müssen), und somit indirekt ja auch dein seitensprung.
und auf kurz oder lang, wird sie das nicht mehr mitmachen wollen.
dann ist die freundin weg und ob du dann noch die chance hast eine beziehung zu deiner tochter aufbauen zu können, steht infrage.
würdest du dich trennen, würde es dir ne zeit lang relativ mies gehen, das wäre aber eher kurzweilig.
entscheidest du dich gegen das kind, wirst du dich auf dauer unglücklich machen.

Ich könnte mit der Trennung leben, mir gehts um meine Freundin .. Sie schafft das nicht.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich könnte mit der Trennung leben, mir gehts um meine Freundin .. Sie schafft das nicht.

wenn deine freundin kein eigenständiger mensch ist, der sich um sich selbst kümmern kann, solltet ihr euch mal über betreuungsmaßnahmen informieren. aber kann ja nicht sein, dass du ihren pfleger spielst :ratlos:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren