und wieder alles verbockt

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
“ich versuche es, zumindest gebe ich jeder bekanntschaft die chance. bloss wenn derjenige nicht bereit zum reden ist, dann hat es sowieso keinen sinn. ich muss das wohl akzeptieren. fällt mir momentan schwer, weil ich vieles nicht verstehe....“

Mmh, stelle Dir mal die Frage ob Du nicht zu viel auf einmal möchtest. Einerseits hat man die Bereitschaft gerne zu reden, anders seits bist Du darauf angewiesen das der andere auch diese Bereitschaft zeigt. Den Mittelweg zu finden, ist nicht einfach – ein zuviel macht alles Kaputt und der andere ist vielleicht genervt – ein zu wenig reden führt aber zwangsläufig in seine Situation, die keinen glücklich macht. Es ist schwer – manchmal kommt es mir selbst so vor als ob man in dem Film „Matrix“ hängen geblieben ist. Manchmal sieht man einfach den richtigen Weg und manchmal fällt man auf die Nase und nix klappt ... ich glaube die Kunst liegt darin nicht zu resignieren.

@stress in der arbeit... und ich war der tropfen auf den heißen stein.... das sollte ich so annehmen und nicht ständig daran zweifeln. ich schätze ich sollte mal mehr mit mir selbst beschäftigen, bevor ich wieder jemanden kennenlerne.

Falsch – Du bist nicht der Tropfen auf den heißen Stein – Du nimmst Dich nur so wahr. Warum frage ich Dich ? Wer macht Dich zu dem Spieler auf der „Ersatzbank“? Hey, mal die Nase ein wenig hoch in den Wind und feststellen das die Welt zwar in vielen Ecken grau ist – aber betrachte Dich doch mal als Taschenlampe die Licht ins dunkle bringen möchte. Mehr Mut und weniger Selbstzweifel! Auch dein Schicksal – wenn es denn so was gibt – wird von mehreren Leuten geschrieben. Du hast zwar den größten Anteil an deinem eigenem Glück – aber wenn Dir jemand so fies das „Bein stellt“ dann schließe nicht darauf das alle so sind und vor allem nicht, dass Du schuld dran bist. Klar trägst Du ein Teil mit – aber ich habe es schon geschrieben. Das ist ein Kampf für zwei – nicht für Einzelkämpfer.
Du kennst Dich besser als jeder andere. Du hast genau die richtigen Fragen gestellt – aber bitte – nicht den kopf in den Sand stecken wenn Dir jemand keine Antwort auf deine Fragen geben kann. Gib nicht auf und versuche sie zu finden – verheize Dich dabei aber nicht ! Ein Beispiel: ich wette als Kleinkind hast Du Dich mindestens sooft auf die Nase gepackt wie ich – und Du kannst doch trotzdem jetzt laufen – oder ? Als Kind hast Du Dich gefragt warum die großen so gut gehen können – Du aber als kleiner Wurm nicht – Warum ? Diese Frage hat Dir damals nie einer beantwortet – jetzt kennst Du die Antwort – und wer hat sie Dir gegeben die Antwort auf diese Frage – die Zeit – und kein andere. Ich bin fest davon überzeugt, dass Du eine guten Charakter hast – auch wenn ich Dich so nicht kenne. Woher ich dieser Überzeugung haben ? Ganz einfach – für mich ist jeder Mensch gut, bis er mir das Gegenteil bewiesen hat. Ich habe mir auch so oft die Finger verbrannt – aber ich habe mich nicht beirren lassen. Ich habe mit meiner offenen und ehrlichen Art viel oft Rückschläge erlitten – man hat mich ausgenutzt und mich im Regen stehen gelassen – aber ich habe diese Menschen nach einer Zeit abgeharkt. Sie wollen nicht mit mir „Freund sein“ – also sind sie für mich neutral – aber nicht meine Feinde. Klar bin ich offen und manchmal auch ziemlich naiv – das weiß ich. Aber vieles in meinem Leben hat mir gezeigt, dass es kein falscher Weg ist den ich gehen. Trotz sehr gemeiner Rückschläge in meinen früheren Beziehungen habe ich mir meine offene Art bewart – und so bin ich meiner jetzigen Freundin begegnet. Wir haben vieles Durchgemacht und wurden oft auf die Probe gestellt. Viele aus diesem Forum haben mir bei Problemen geholfen – habe mir die Augen geöffnet – und gesagt was ich falsch gemacht habe. Ich habe die Ratschläge von ihnen beherzigt und mich geändert – für mich und meinem Partner war es das beste was ich machen konnte – soviel ist klar. Glaubemir, ich bin nicht dumm. Kommunikation mit Menschen und die Menschführung gehört zu meinem Beruf – trotzdem komme ich auch an meine Grenzen und da nehme ich die Ratschläge andere ernst und bin froh über diese Tipps. Es hat also nicht wirklich viel damit zu tun, wie sehr man über sich nachdenkt, sondern viel mehr was die Erkenntnis aus dem Nachdenken ist. Diese muss umgesetzt werden sonst kommst Du nicht weiter. Die Erkenntnis hast Du nun – nun deute sie richtig und ziehe deine Schlüsse daraus. Und – wehe wenn Du Dir nun den Schuh schon wieder selbst anziehen möchtest ...;-)!

@ich bin eher genau das gegenteil. lieber sage ich nicht zuviel, weil ich die angst vor einer ablehnung habe. ich richtete mich nach ihm. wenn mich etwas störte, sagte ich nichts, sondern nahm es so hin. klar... warum gleich mit der tür ins haus fallen, wir kannten uns erst ne kurze zeit.

Und da haben wir doch eine Wurzel des übels. Wie oben schon gesagt – die Erkenntnis hast Du, Du musst sie nun richtig deuten. Gucke mal, wenn Du den anderen keine Möglichkeit gibt’s mal aus deinen Augen zu sehen, wie soll er spüren wie Du Dich gerade fühlst ? Es kann doch keiner Gedanken lesen. Jeder ist mal gut oder schlecht drauf – das muss man berücksichtigen – aber es ist falsch seine Gefühle zu unterdrücken. Es macht Dich unglücklich – und man belügt sich selbst. Aber gerade die Ehrlichkeit ist doch eine tragende Säule einer Beziehung – oder ? Warum nicht von Anfang an konsequent sein und die Karten auf den Tisch packen ? Geht nicht sagst Du nun ...! Hast auch in der ersten Linie mit recht – es ist schwer alles ungeschönt auf den Tisch zu packen – dazu benötigt man viel Vertrauen zum Partner und Vertrauen wächst nur über die Zeit der Beziehung. Wenn man also keinen Vertrauensvorschuss in die Beziehung bringt wird es schwer. Vertrauen bedeutet aber gleichzeitig verletzt werden zu können ... es ist wirklich schwer alles auf einmal zu erfassen... wie weit ist man bereit zu gehen in einer neuen Beziehung ... eine Frage die man sich selbst stellen muss und beantworten muss ... wie sehr nimmt es Dich mit, wenn die Rechnung nicht aufgeht ... Darf ich mal eine Gegenfrage stellen? Was hast Du zu verlieren gehabt wenn Du mit der „Tür ins Haus“ gefallen wärst? Oder was glaubst Du was anders gewesen wäre?
@ich wollte einiges klären, doch jetzt wollte er nicht mehr. ihm reichte die eine sms um festzustellen, das er arbeit und beziehung nicht unter einem hut bringt. das ist einfach ein herber schlag.
beim nächsten mal überlege ich mir das zweimal, ob ich was sage.... sonst läuft der mir vielleicht auch noch davon..... krass ausgedrückt.... aber so kommt es mir einfach vor....

Ich kann deine Traurigkeit verstehen – wirklich. Sie tut einen gut und sie lehrt uns. Bitte tue mir aber eine Gefallen. Mache stets deinen Mund auf wenn Du auf etwas triffst was Dir nicht passt. Ich kenne ein paar Leute, die genau das so machen in ihrer Beziehung – und – was glaubst Du was das Resultat ist ? Sie sind totunglücklich – betrügen ihren Partner und bleiben nur für die Kinder zusammen. Missy – tue Dir ein gefallen – mach nicht so ein Mist !
Ich hoffe meine Maus sieht es mir jetzt nach, wenn ich mal ein erst gemeintest Kompliment vergeben:
Du bist nicht auf dem Kopf gefallen – das kann ich an deinen Texten erkennen. Du hast es nicht nötig Dich hinter einer Fassade zu verstecken. Du bist hübsch – und hast einen Kopf den Du auch einsetzen kannst – warum willst Du Dich unter Preis verkaufen – hast Du angst – ein Leben lang alleine zu sein ? Du mußt nicht das erst beste nehmen – oder kaufst Du einen Apfel ohne ihn mal vorher anzugucken ? Deine Enttäuschung ist zu verstehen – wirklich – aber Du kannst es nicht ändern, auch wenn Du wolltest – Du hast dein bestes gegeben und mehr geht halt nicht – sie laufen Dir nicht davon – und Du brauchst auch niemanden hinterher zu laufen. Werde Dir deiner Person bewusst und lebe nach deinen Vorsätzen !
Und nochmals – Du bist nicht alleine Schuld daran! Du brauchst einen Partner der Dich ernst und für voll nimmt. Du brauchst einen Partner, bei dem Du auf Platz eins in der Rangfolge bist. Es gibt diese Männer – gebe denen eine Chance und verurteile sie nicht. Mach die Augen auf beim suchen – oftmals verbergen sich gerade die liebsten Leute hinter den schrecklichsten Fassaden!



Nachtrag kommt gleich ...
 

Benutzer38269 

Verbringt hier viel Zeit
smithers schrieb:
Mmh, stelle Dir mal die Frage ob Du nicht zu viel auf einmal möchtest. Einerseits hat man die Bereitschaft gerne zu reden, anders seits bist Du darauf angewiesen das der andere auch diese Bereitschaft zeigt. .

zu viel auf einmal? keine ahnung. wie ich dir schon gesagt habe, nehme ich viel rücksicht, um niemanden zu überfordern. doch einmal war ich schwach und wollte einfach was nettes von ihm hören. statt dessen ging der schuss nach hinten los.....

smithers schrieb:
Gucke mal, wenn Du den anderen keine Möglichkeit gibt’s mal aus deinen Augen zu sehen, wie soll er spüren wie Du Dich gerade fühlst ? Es kann doch keiner Gedanken lesen. Jeder ist mal gut oder schlecht drauf – das muss man berücksichtigen – aber es ist falsch seine Gefühle zu unterdrücken. Es macht Dich unglücklich – und man belügt sich selbst.

eben... das wollte ich ihm sagen. doch dazu kam es nicht mehr. und daher MUSS ich akzeptieren, das er für ein sogenanntes "WIR" nicht bereit war... - wie du eben so schön formuliert hast.

smithers schrieb:
Darf ich mal eine Gegenfrage stellen? Was hast Du zu verlieren gehabt wenn Du mit der „Tür ins Haus“ gefallen wärst? Oder was glaubst Du was anders gewesen wäre?


mittlerweile werde ich eingestehen müssen, das es vielleicht NICHTS geändert hätte. fakt ist, ist sollte lernen ZU MIR zu stehen. klar, nicht egoistisch werden, aber abschätzen können, inwieweit es vertretbar ist.
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
{Habe das mal umgesetzt wegen der bessern gliederung}


Nachtrag kommt gleich ...



ich weiss.......
@ich rede mir auch das ständig ein. und dann geht es mir auch gut. ich denke mir oft, sei froh das du kurz eine schöne zeit erleben durftest. kurz das gefühl zu haben, jemand himmelt dich an und würde alles für dich tun. jemand der zu mir stand, so wie ICH bin.
Das ist doch mal der Ansatz in die richtige Richtung. Wir müssen dankbar sein für das Gute was uns widerfährt. Aber eine Einschränkung gibt es hier – man soll dankbar sein, dass es einen widerfahren ist – nicht aber der Person mit wem wir es erleben durften. Der Kerl hat Dir übel mitgespielt – und es ist schon peinlich das manche Männer so „einfach strukturiert“ sind – naja – ich darf nicht maulen – bin ja selbst so ein Kerl – aber ich bemühe mich nicht mit der Hose zu denken, sonder viel mehr mit den Herzen zu sehen – aber - ich habe mich damit abgefunden anderes zu sein. Ich bin dankbar für jedem und alles was mir widerfährt – ich sauge alles auf wie ein Schwamm – filtere den Mist raus und sehe dann nur noch das gute in der Sache. Ich glaube ich kann vom Hochhaus fallen und ich würde während des falls denken – Mensch ist ja toll mal so schnell im Leben voranzukommen. Ein gewissen Optimismus muß man schon für haben – aber ich bin halt einer. Ein Glas ist nie halb leer – sonst fast voll für mich.

@aber so wie du schreibst....... es gab noch kein "WIR". er war nicht bereit dazu.... und das muss ich akzeptireren....
Das war in meinen Augen auch das Problem – er hat keine Gefühle zugelassen – nicht Du ! Du hättest ihn gerne gezeigt wie schön das Leben gemeinsam sein kann – er hatte aber den Kopf voll mit anderen Dingen – gut man muss nicht immer Springen wenn der Chef „jetzt aber los“ sagt – aber auch seine Seite kann man zum Teil verstehen. Ich bin auch in meinem Job ziemlich gefordert – aber es bleibt stets der Raum der nur für meine Freundin da ist. Sie bildet mein Lebensmittelpunkt und nicht meine Arbeit. Ich kann auch ohne Arbeit und ohne Geld glücklich werden – nicht aber ohne meine Freundin!

@danke... das tut mir gut sowas zu lesen. es ist nur traurig, das ich selbst anscheinend nicht zu mir stehen kann und von fremden das lesen muss, um mich gut zu fühlen......
Und jeder Satz war so gemeint wie ich ihn hingeschrieben habe ! Deine angeknackstes Selbstwertgefühl ist zu verstehen. Es ist auch nicht falsch inne zu halten und die Wunden zu „lecken“ aber – es muss Dir stets bewusst sein, dass Du ein guter Mensch bist – Du bist etwas besonderes – Du bist einzigartig. Suche Dir jemanden der es zu schätzen weiß etwas besonders zu haben. Du gehörst dazu !


ich weiss... komplexe gedankengänge.... mal ja, mal nein... mal ich sehe es ein... mal nicht.... aber gefühle machen einen menschen schwach und durcheinander. man braucht die zeit, um endlich alles ordnen zu können...
Einsicht ist wichtig. Nur wenn wir verstehen können wir den „Fehler“ auch benennen. Jeder braucht Zeit um etwas zu verarbeiten. Es sind ja auch mehr als nur ein Aspekt zu beachten. Selbst unser „Gespräch“ hier ist so komplex, dass man wohl eher ein Buch füllen kann, als das man hier auf den kleinsten Nenner kommen wird. Nimm Dir die Zeit und vor allem hinterfrage alles mit einer gesunden Neugier nicht mit Misstrauen – dann kommt man schon um einiges weiter. Du wirst sehen – die zeit gibt Dir eine Antwort auf deine Fragen – geduldig sein ist eine gute Tugend ;-)) (ich bin es nur sehr selten ;-))

@du hast recht... vollkommen recht.. deine einträge sind einfach ein wahnsinn und so klar. ich muss einfach meine gefühle unter kontrolle bekommen und einfach auch an mir arbeiten. durch gespräche mit engere familenmitglieder kamen wir auch drauf, das vieles geprägt wurde, durch unser nie vorhandenen "familensinn"!
daher machen wir vieles vom partner abhängig und können oft nicht zu einem selbst stehen, weil wir immer uns alleine durchkämpfen mussten.

danke

Bitte, aber grau ist jede Theorie. Das umsetzen in die Praxis verlangt viel Disziplin und vor allem auch die Fähigkeit „5 gerade sein zu lassen“. Wenn ich so in meiner Beziehung zurück schaue, dann habe ich mich manchmal wirklich verletzt gefühlt – und dann auch so reagiert. Mein Hirn hat es aber mir dann irgendwann ermöglich das ganze aus vielen Perspektiven zu betrachten – es da habe ich meine eigenen Fehler gesehen. Fehler die ich meiner Freundin anlasten wollte – es waren aber meine Fehler. Ihr verhalten war nur die Reaktion auf meine unbewusste Aktion. Ich habe meinen Fehler offen gelegt und ich habe mehr als nur einmal mit meiner Freundin darüber gesprochen – das sind Gespräche, in dem Du wirklich komplett die „Hose“ vor dem Partner runter lässt. Diese Gespräche können wirklich weh tun – ABER : Wenn sie nicht hinterfragt, kann sie mich nicht verstehen. Und andersrum auch. Ich war bereit meine wunden Punkte ihr zu zeigen – machte ihr aber auch klar, dass diese Punkte bitte wie „Glas“ zu behandeln sind. Sehr zerbrechlich und ich mag es nicht wenn jemand mir mein Herz bricht. Also habe ich ihr alle meine Schwächen gezeigt, damit sie weiß wie sie sich mir gegenüber verhalten muss um mir nicht das Herz zu brechen. Das Resultat: Ich bin mir der Liebe meiner Maus bewusst. Ich kann mich von einer zur anderen Sekunde fallen lassen – und ich weiß da fängt mich jemand auf. Ich kann mir ihrer 100%tigen Loyalität sicher sein – wir reden bevor es zum Problem wird. Klar streiten wir uns auch – aber es gibt ein Grundsatz: Wir gehen niemals zerstritten ins Bett. Wenn wir nebeneinander liegen ist der Streit vergessen – egal wie egal was! Öffne Dich und mal wird Dich verstehen. Warum sollte das auch nur bei meiner Maus und mir klappen?
 

Benutzer38269 

Verbringt hier viel Zeit
smithers schrieb:
Du bist nicht auf dem Kopf gefallen – das kann ich an deinen Texten erkennen. Du hast es nicht nötig Dich hinter einer Fassade zu verstecken. Du bist hübsch – und hast einen Kopf den Du auch einsetzen kannst – warum willst Du Dich unter Preis verkaufen – hast Du angst – ein Leben lang alleine zu sein ? Du mußt nicht das erst beste nehmen – oder kaufst Du einen Apfel ohne ihn mal vorher anzugucken ? Deine Enttäuschung ist zu verstehen – wirklich – aber Du kannst es nicht ändern, auch wenn Du wolltest – Du hast dein bestes gegeben und mehr geht halt nicht – sie laufen Dir nicht davon – und Du brauchst auch niemanden hinterher zu laufen. Werde Dir deiner Person bewusst und lebe nach deinen Vorsätzen !

unter meinem preis verkaufen? weil man mir bisher nie das gefühl vermittelt hatte, das ich jemanden was wert wäre :frown:
ich hatte eine 2 1/2 jährige beziehung gehabt, die "fast" ne lüge war. er war total verrückt nach mir und ich "mochte" ihm. aber ich war zufrieden, aber nicht verliebt!

smithers schrieb:
Deine Enttäuschung ist zu verstehen – wirklich – aber Du kannst es nicht ändern, auch wenn Du wolltest – Du hast dein bestes gegeben und mehr geht halt nicht – sie laufen Dir nicht davon – und Du brauchst auch niemanden hinterher zu laufen. Werde Dir deiner Person bewusst und lebe nach deinen Vorsätzen !

...bei dem Du auf Platz eins in der Rangfolge bist. Es gibt diese Männer – gebe denen eine Chance und verurteile sie nicht. Mach die Augen auf beim suchen – oftmals verbergen sich gerade die liebsten Leute hinter den schrecklichsten Fassaden!

ja.. ich habe mein bestes gegeben. doch er war nicht interessiert. du hast recht, ich sollte es nicht nötig haben. ich sollte mir mehr zutrauen und auch zu mir stehen....

platz 1 .... :smile: mhm... wäre wirklich mal schön, sowas LÄNGER erleben zu dürfen. und nicht alles vorher überdenken zu müssen, was ich tue, was ich sage usw.....

smithers schrieb:
Der Kerl hat Dir übel mitgespielt – und es ist schon peinlich das manche Männer so „einfach strukturiert“ sind

klar ist das "beenden" keine einfache sache, wenn es um beziehungen geht. aber soviel mumm sollte man haben.
aber so wie du schon irgendwo geschrieben hattest, er wollte sich einfach mit dem nicht mehr auseinander setzen, also wieso noch die mühe :frown:

smithers schrieb:
Du hättest ihn gerne gezeigt wie schön das Leben gemeinsam sein kann – er hatte aber den Kopf voll mit anderen Dingen – gut man muss nicht immer Springen wenn der Chef „jetzt aber los“ sagt – aber auch seine Seite kann man zum Teil verstehen.

na gut, er ist sein eigener chef. ihm gehört die firma! jemand machte mich darauf aufmerksam, das er vielleicht nen den druck hat, weil einige von dieser firma abhängig sind. da wäre die einsicht, warum die firma sein leben ist - klarer! aber man machte mir eben auch klar, das die liebe dennoch darüber stehen könnte..... wenn es eine gewesen wäre ... :frown: = erkenntnis

smithers schrieb:
Nimm Dir die Zeit und vor allem hinterfrage alles mit einer gesunden Neugier nicht mit Misstrauen – dann kommt man schon um einiges weiter. Du wirst sehen – die zeit gibt Dir eine Antwort auf deine Fragen – geduldig sein ist eine gute Tugend ;-)) (ich bin es nur sehr selten ;-))


ich hoffe......... ich hoffe sehr..... aber das was du bisher geschrieben hast, lässt mich sehr wohl über einiges nachdenken. vielleicht hast du mich einen GROßEN schritt weiter gebracht.... den rest werde ich mit einem nahestehenden menschen analysieren! :eckig:

smithers schrieb:
– egal wie egal was! Öffne Dich und mal wird Dich verstehen. Warum sollte das auch nur bei meiner Maus und mir klappen?

es ist sowas von schön, wenn man lesen darf, das nicht alles immer so hoffnungslos ist. ich freue mich sehr für dich, das du dein gleichgewicht gefunden hast :smile:

wie man auch liest, genießt du es richtig........ :engel: dein kampf hat sich gelohnt....

DANKE für alles :smile:
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Danke!, ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben. Und vor allem Dir ein paar andere Perspektiven gezeigt zu haben ! Nicht den Mut verlieren !

gruß

smithers
 

Benutzer38269 

Verbringt hier viel Zeit
smithers schrieb:
Danke!, ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben. Und vor allem Dir ein paar andere Perspektiven gezeigt zu haben ! Nicht den Mut verlieren !

gruß

smithers



ojaa.. .das hast du! klar werde ich alles noch mal durchgehen und alles nochmals hinterfragen. momentan verdränge ich auch bewusst die erinnerung mit ihm, da es mich sonst runterzieht. ich muss es schritt für schritt angehen...

die menschliche enttäuschung muss ich eben akzeptieren. es ist eben faszinierend wieviel ein mann geben kann und gleichzeitig alles wieder fallen lässt. und von einen tag auf den anderen ist es vorbei, ohne richtigen abschluss.... ohne anzeichen....

tja... wie gesagt.. ich werde bestimmt noch viel daran zu kämpfen haben. und jetzt nicht nur an der situation die passiert ist, sondern im allgemeinen...
 
T

Benutzer

Gast
Ich hab jetzt nicht alles durchgelesen, aber so grob denke ich hab ich erfasst worum es geht.

Ich kann dir nur eins sagen - fahr zu ihm...zu irgendeiner zeit wird er doch wohl mal auf jeden fall daheim sein?! sprich mit ihm... du musst ja nicht angekrochen kommen, sondern einfach eine klare aussprache verlangen und wenn es dazu kommt, sei einfach ehrlich und sprich über deine gefühle und über die gründe für dein verhalten. finde es schade, dass wegen SO einer merkwürdigen sache eine beziehung in die brüche geht. und auf diese art und weise - per sms - ist das einfach nur kindisch. darum verlange einfach eine aussprache... das hat auch nix mit "unterwertverkaufen" zu tun sondern das hat einfach jeder part in einer (ex)beziehung verdient, dass "persönlich" schluss gemacht wird.

wenn er dir zuhört, wird er erkennen, dass sein verhalten quatsch ist.
wenn du nicht mit ihm persönlich drüber sprichst, dauert es vieeeeel länger es zu akzeptieren bzw zu realisieren. darum lohnt es sich auf jeden fall von angesicht zu angesicht über diese sache mit ihm zu reden. ich mein... ihr beide seid doch erwachsen!

ich wünsche dir viel glück!
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Trauriges Etwas: Erwachsene sind manchmal oder eher oft genug kindischer als Kinder... nur sieht das dann immer recht seltsam aus :grin:

Das mit den SMS und den schnellen Chats ist leider irgendwie die Mode...
und kaum paßt was nicht, ist es aus, sind ja noch genügend andere da...

Aber du hast Recht, nur durch ein persönliches gespräch kann Missy herausfinden, was da wirklich noch übrig ist.
Alles andere wäre Augenwischerei...

:engel:
 

Benutzer38269 

Verbringt hier viel Zeit
trauriges etwas schrieb:
- fahr zu ihm...zu irgendeiner zeit wird er doch wohl mal auf jeden fall daheim sein?! sprich mit ihm... du musst ja nicht angekrochen kommen, sondern einfach eine klare aussprache verlangen

bist lieb :knuddel:

ja...wir sind erwachsen. das macht alles nur schwieriger :zwinker:

smithers hat es alles so super erklärt, das wenn mein ex typ meint,das ICH für ihn es anscheinend nicht wert bin, das er MIR es ins gesicht sagt, warum sollte ich um UNS kämpfen, wo es kein uns gibt bzw. gegeben hat. es waren nur ich und er......
ich habe alles gegeben...
klar denk ich mir oft, jetzt fahre ich hin. doch was will ich noch hören?!?!?!?

smithers hat es schon so gut geschrieben:

smithers schrieb:
er hat keine Gefühle zugelassen – nicht Du ! Du hättest ihn gerne gezeigt wie schön das Leben gemeinsam sein kann – er hatte aber den Kopf voll mit anderen Dingen – gut man muss nicht immer Springen wenn der Chef „jetzt aber los“ sagt – aber auch seine Seite kann man zum Teil verstehen. Ich bin auch in meinem Job ziemlich gefordert – aber es bleibt stets der Raum der nur für meine Freundin da ist. Sie bildet mein Lebensmittelpunkt und nicht meine Arbeit. Ich kann auch ohne Arbeit und ohne Geld glücklich werden – nicht aber ohne meine Freundin!

....siehst du... und er also, also mein EX typ schrieb mir: mein job ist mein leben. also wo habe ich da platz?

das erwachsen- sein ist um nicht leichter....was die liebe anbelangt
:zwinker:
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Aber warum quälst du dich dann noch so?
Entweder du klärst das ein für alle mal,
oder mußt ewig herumrätseln, was los ist.

Ich hab mal einer Bekannten geschrieben, die Ungewißheit,
etwas nicht zu wissen, wäre das Schlimmste.
Man windet sich und überlegt in die verschiedensten Richtungen
alle möglichen und unmöglichen Dinge, eins schlimmer als das andere.
Blos wofür? Am Ende ist die Wahrheit oft lächerlich einfach.
Und man kommt sich dann echt dämlich vor,
warum man die selbsterzeugten Qualen so lange durchgemacht hat.
Klar ist es jedesmal ein Stich ins eigene Herz,
aber davon macht man sich selber verrückt und entfernt sich
mehr und mehr von der Realität.
Und genau das ist genau das Verkehrte.

Zieh einen Schlußstrich, und mach was anderes.
Quäl dich blos nicht länger für etwas oder jemanden, der es nicht Wert ist.

:engel:
 

Benutzer38269 

Verbringt hier viel Zeit
einsamerEngel schrieb:
Aber warum quälst du dich dann noch so?
Entweder du klärst das ein für alle mal,
oder mußt ewig herumrätseln, was los ist.

mhm.... naja... quälen... durch zig gespräche mit meiner schwester versuche ich es einzusehen und zu akzeptieren. klar schwirren gedanken durch den kopf, wie er es sich so einfach machen kann. aber anscheinend hat er sich selbst was vorgemacht und hat einfach keinen bock "rechenschaft" abzulegen.

ich habe ihm geschrieben, noch bevor seine entscheidung kam, das ich hoffe, das wir alles noch klären könnten. und seine "entscheidungs" sms kam auch ERST DANN als ICH schrieb: wie verbleiben wir?
ICH MUSSTE ihm am abend anschreiben, das er mir endlich die antwort gegeben hat. also wozu noch "nachlaufen".........
 

Benutzer27403 

Verbringt hier viel Zeit
missy001 schrieb:
also wozu noch "nachlaufen".........

sehe ich genauso...
ich meine, es gibt eine entscheidung und an der ist anscheinend auch nicht zu rütteln. und was genau willst du klären - an sich weißt du doch genau bescheid... er muss seine firma etablieren, bevor er sich gefühlsmäßig auf etwas einlassen kann.
schade, aber dagegen wird man nichts machen können...
und wenn du nochmals mit ihm sprichst, wirst wahrscheinlich sachen hören die wieder soviel in dir aufwirbeln und verletzen, dass der schmerz nicht besser werden wird...
 

Benutzer38269 

Verbringt hier viel Zeit
einsamerEngel schrieb:
Ich hab mal einer Bekannten geschrieben, die Ungewißheit,
etwas nicht zu wissen, wäre das Schlimmste.
Man windet sich und überlegt in die verschiedensten Richtungen
alle möglichen und unmöglichen Dinge, eins schlimmer als das andere.


seine sms sagte ja aus: ich bringe beziehung und arbeit nicht unter einem hut

also wozu nachbohren. es ist einfach die enttäuschung, das anscheinend seine gefühle nicht so stark waren. wobei wenn ich daran denke, wie er mich behandelte..... als gibt es nur mich in seinem leben. ich zweifelte zwar nicht daran, aber meine unsicherheit war nach wie vor da.

klar malt man sich jetzt dinge aus... warum, weshalb, wieso....
doch ich sollte mir selbst treu bleiben und zu mir stehen was ich gemacht habe.
ich habe mich oft aufgegeben. diesmal war ich (anscheinend) verliebt. gerade deswegen lasse ich es gut sein. den das was passiert ist, war ein vertrauensbruch. und alles was er noch sagt, würde ich vielleicht wieder in frage stellen.... keine ahnung.... vielleicht suche ich nur eine ausrede, um ihm nicht mehr begegnen zu müssen.... um mich ZU SCHÜTZEN :smile:

schnittchen schrieb:
wieder soviel in dir aufwirbeln und verletzen, dass der schmerz nicht besser werden wird...


genau deswegen :frown:

einsamerEngel schrieb:
Quäl dich blos nicht länger für etwas oder jemanden, der es nicht Wert ist.
:engel:


ich versuche es :zwinker:
war mir einfach sicher, das es mit uns was wird. ich war einfach im 7ten himmel.

momentan verdränge ich bewusst erinnerungen. ich hoffe, ich kann irgendwann mit einem lächeln daran denken.
 

Benutzer27403 

Verbringt hier viel Zeit
missy001 schrieb:
momentan verdränge ich bewusst erinnerungen. ich hoffe, ich kann irgendwann mit einem lächeln daran denken.

zum tausendsten mal erwähnt - ich fühle genauso und kann mich so wunderbar in dich hineinversetzen... :cry:

bei mir ist es so, dass ich versuche die zeit die wir hatten, als tolle erfahrung zu sehen! denn es war eine tolle zeit und ich habe selten eine so genossen...
ich hätte nie gedacht dass es jemanden gibt der so gut und 1oo%ig zu mir passt - deswegen ist es mehr als schade dass es nicht auszuleben ist und wird in jedem fall eine gute wunde hinterlassen :cry:
aber wenigstens hatte ich solch eine zeit... und so versuche ich es auch zu sehen.
 

Benutzer38269 

Verbringt hier viel Zeit
schnittchen schrieb:
bei mir ist es so, dass ich versuche die zeit die wir hatten, als tolle erfahrung zu sehen! denn es war eine tolle zeit und ich habe selten eine so genossen...
ich hätte nie gedacht dass es jemanden gibt der so gut und 1oo%ig zu mir passt - deswegen ist es mehr als schade dass es nicht auszuleben ist und wird in jedem fall eine gute wunde hinterlassen :cry:
aber wenigstens hatte ich solch eine zeit... und so versuche ich es auch zu sehen.


meine worte! aber ich denke mir, ER kann doch nicht der einzige sein, der mir so ein gefühl vermitteln kann. naja.. hoffe ich zumindest.
wir durften endlich was schönes erleben... und wenn es auch nur kurz war...

wir dürfen nicht aufgeben.

jetzt sollte ich mich wieder AUF MICH konzentrieren und voran gehen.

heute geht es mir gut... morgen? weiss ich nicht. und dann nehme ich mir den text von "smithers" her und lese mir alles nochmal durch, um mich selbst daran zu erinnern, das ER es nicht wert ist ..... :engel:
 

Benutzer27403 

Verbringt hier viel Zeit
missy001 schrieb:
meine worte! aber ich denke mir, ER kann doch nicht der einzige sein, der mir so ein gefühl vermitteln kann. naja.. hoffe ich zumindest.
wir durften endlich was schönes erleben... und wenn es auch nur kurz war...

wir dürfen nicht aufgeben.

jetzt sollte ich mich wieder AUF MICH konzentrieren und voran gehen.

heute geht es mir gut... morgen? weiss ich nicht. und dann nehme ich mir den text von "smithers" her und lese mir alles nochmal durch, um mich selbst daran zu erinnern, das ER es nicht wert ist ..... :engel:

nein - er wird nicht der einzige sein. aber es wird mit sicherheit auch nicht in der nächsten zeit zu einem nächsten ernsthaften typen kommen... der vergleich wäre einfach noch zu nah und bei jemanden der perfekt für einen ist, gibt´s einfach niemanden der heran kommen kann. nur die zeit kann das etwas verblassen lassen...
da muss man sich auch keine illusionen machen... ich denke es heißt nun einfach mal wieder spaß haben. naja, in ein "paar" wochen, wenn man wieder mag und dazu bereit ist...

ich denke übrigens dass die kerle auf einen sockel gestellt werden...
ich kann´s leider nicht wirklich beschreiben, aber wenn man eine tolle zeit verbraucht hat und dann geht´s aus beruflichen gründen auseinander nach kurzer zeit, konnte man nicht feststellen, ob es auch nach zwei jahren noch perfekt ist. das problem ist einfach, dass es keine chance gab das auszuprobieren - und dass es nicht auseinander ging, weil man sich nicht verstand. das ist einfach ungerecht...
und wegen dieser ungerechtigkeit und der nicht erlebten erfahrung länger mit ihm zusammen zu sein, stellt ihn auf einen sockel...
mmh - wie gesagt, ich kann´s schwer beschreiben, was ich meine... :schuechte

was ich um ehrlich zu sein etwas hart finde ist "er ist es nicht wert".
was ist er nicht wert? das du ihm nachtrauerst? aber er hat dir eine tolle zeit verschafft und dir gezeigt, was verliebtsein bedeutet.
ich finde das einfach zu hart ausgedrückt... denn anscheinend ist er es wert dass du ihm nachtrauerst, sonst würdest du es nicht tun... ich finde leider auch gerade keine anderen wort für "nicht wert sein", es geht ja einfach darum, dass man einfach akzeptieren muss, dass es vorbei ist... und sicher, du kannst sauer sein dass das ganze unfair abgelaufen ist, aber ansonsten einfach nur sauer, zur falschen zeit am richtigen ort gewesen zu sein...
 

Benutzer38269 

Verbringt hier viel Zeit
schnittchen schrieb:
nein - er wird nicht der einzige sein. aber es wird mit sicherheit auch nicht in der nächsten zeit zu einem nächsten ernsthaften typen kommen... der vergleich wäre einfach noch zu nah und bei jemanden der perfekt für einen ist, gibt´s einfach niemanden der heran kommen kann. nur die zeit kann das etwas verblassen lassen...

ich weiss.... das wird bei mir nicht anders sein.... :frown:

schnittchen schrieb:
aus beruflichen gründen auseinander nach kurzer zeit, konnte man nicht feststellen, ob es auch nach zwei jahren noch perfekt ist. das problem ist einfach, dass es keine chance gab das auszuprobieren

ich weiss...ich weiss....
er war einfach nicht bereit dazu. er stelllte seine firma über mich, was ich noch immer nicht verstehen kann. ich hatte verständnis. und ständig fragte er, ob ich böse sei. warum sollte ich böse sein`???? klar war ich nicht überglücklich darüber, aber damit musste ich zurecht kommen.
vielleicht nervte es ihm ständig, wenn wir abends was unternehmen wollten, das er plötzlich zu störungen musste.... keine ahnung....

schnittchen schrieb:
was ich um ehrlich zu sein etwas hart finde ist "er ist es nicht wert".
was ist er nicht wert? das du ihm nachtrauerst? aber er hat dir eine tolle zeit verschafft und dir gezeigt, was verliebtsein bedeutet.

es kränkt mich sehr, das ich es für ihm wert war ins bett zu gehen, aber nicht um mir ins gesicht zu sehen und zu sagen: es tut mir leid, es geht nicht....

ICH mache mir vorwürfe, suche fehler bei mir.... und nur weil er mir VIEL WERT ist. doch ich darf ihn nicht überbewerten, sondern sollte auch zu mir stehen. er ist es allemal wert, aber nach so einer aktion, ist er NICHT wert, das ich mich selbst so fertig mache....

verstehst du was ich meine?!?!?!?

wer weiss, vielleicht hat er mir damit was gutes getan, weil ich meine schwächen endlich akzeptieren sollte und sie nicht ständig als GRUND einer gescheiterten beziehung geben sollte!
 

Benutzer27403 

Verbringt hier viel Zeit
missy001 schrieb:
er war einfach nicht bereit dazu. er stelllte seine firma über mich, was ich noch immer nicht verstehen kann.


es kränkt mich sehr, das ich es für ihm wert war ins bett zu gehen, aber nicht um mir ins gesicht zu sehen und zu sagen: es tut mir leid, es geht nicht....

ICH mache mir vorwürfe, suche fehler bei mir.... und nur weil er mir VIEL WERT ist. doch ich darf ihn nicht überbewerten, sondern sollte auch zu mir stehen. er ist es allemal wert, aber nach so einer aktion, ist er NICHT wert, das ich mich selbst so fertig mache....

verstehst du was ich meine?!?!?!?

wer weiss, vielleicht hat er mir damit was gutes getan, weil ich meine schwächen endlich akzeptieren sollte und sie nicht ständig als GRUND einer gescheiterten beziehung geben sollte!

mmh - du kannst nicht verstehen dass er seine firma über dich gestellt hat?
es ist absolut hart und ich komme mal wieer zu meinem ungrecht (aber das ist es ja einfach...), aber verstehen kann ich es schon.
seine selbstaufgebaute existenz. das ist nicht einfach und dafür muss man sich selbst teils leider aufgeben. aber wenn man etwas erreich möchte, mit seinem kapital dahinter steht, muss man einfach in manchen berufen mehr tun als andere. und auf sein privatleben verzichten.
er hat sich dafür entschieden. somit steht sein beruf an oberster stelle, dahinter kommen dann erst alle anderen, sich selbst eingeschlossen.

und natürlich ist es für ihn schwer wenn er einen abend mit dir verbringt und genießt, dann die arbeit dazwischen kommt und er los muss. das ist schwer für ihn - schwer zu akzeptieren dass seine eigene arbeit dazischen kommt und er das leben momentan einfach nicht geniessen kann.

und man muss mal sagen, dass er sicherlich "ärmer" dran ist...
du verzweifelst zwar und bist tot unglücklich, er auch, aber du bist diejenige die nach einiger zeit wieder bereit wäre, zumindest die chance hat glücklich zu werden. er vorerst nicht...

ich hatte übrigens die gleiche sms scheiße. und ich frag nich teils echt wie alt wir sind?! und ich kann echt wütend darüber werden!
aber ich "versuche" zumindest das positive zu sehen, bzw. wieso der andere es nicht anders gelöst hat... bei meinem kommt mit an erster stelle der zeitmangel, vor allem das er niemals ungestört sein konnte... und, das wollte ich mal mit auf deinen projizieren, dass er einfach so sehr daran gehangen hat, dass es noch schwerer als sowieso schon gewesen wäre, dass auch noch am telefon/persönlich zu machen, weil das noch mehr schmerzt dejenigen nochmals zu hören/zu sehen.
natürlich die feigheit mit eingeschlossen... die man auch einfach nicht weg oder gut reden könnte...

und ja, verstehe schon wie du das mit dem "nicht wert" meinst... trotzdem ist es mir nach wie vor zu hart...
eher sowas wie, er ist es nicht wert nach diesem ende, sich so fertig zu machen...

das mit den schwächen kenn´ ich übrigens, deswegen habe ich ja keine :zwinker: zumindest bekommt die keiner zu sehen. wenn dann selten und abgeschwächt... bewusst ist man sich ja diesen schon (du deinen doch auch?!), aber das mit dem zugeben ist eine andere sache...
aber sicher wird irgendwann einer kommen, der die schwächen schon sieht bevor man sich richtig kennt und einen so nimmt und gut auf einen und die bedürfnisse eingeht...


(-> toll - GENAU solch einen hatte ich..... :cry:
aber sicher wird´s nicht der letzte gewesen sein...)
 

Benutzer38269 

Verbringt hier viel Zeit
schnittchen schrieb:
und natürlich ist es für ihn schwer wenn er einen abend mit dir verbringt und genießt, dann die arbeit dazwischen kommt und er los muss. das ist schwer für ihn - schwer zu akzeptieren dass seine eigene arbeit dazischen kommt und er das leben momentan einfach nicht geniessen kann.

tja.. war tatsächlich so. jedesmal wenn sein handy läutete... sagte er: nicht doch....
naja, aber er hat es sich so ausgesucht :frown:

schnittchen schrieb:
und man muss mal sagen, dass er sicherlich "ärmer" dran ist...
du verzweifelst zwar und bist tot unglücklich, er auch, aber du bist diejenige die nach einiger zeit wieder bereit wäre, zumindest die chance hat glücklich zu werden. er vorerst nicht...

wie gesagt, er hat es sich selbst so ausgesucht. jedesmal wenn er bei mir war, merkte man auch garnichts an, das er streß hat, sondern konnten unsere zwei-samkeit genießen. und das solange ICH keinen streß machte. aber so funktioniert das nicht.

schnittchen schrieb:
ich hatte übrigens die gleiche sms scheiße.

dass er einfach so sehr daran gehangen hat, dass es noch schwerer als sowieso schon gewesen wäre, dass auch noch am telefon/persönlich zu machen, weil das noch mehr schmerzt dejenigen nochmals zu hören/zu sehen.
natürlich die feigheit mit eingeschlossen... die man auch einfach nicht weg oder gut reden könnte...

seinen schmerz? das kann ich maximal erraten. wünschen tue ich es natürlich nicht, aber ich stehe damit alleine da und stelle mir vor, wie er mit seinen tag einfach voran geht und ich dagegen die welt nicht mehr verstehe.

schnittchen schrieb:
und ja, verstehe schon wie du das mit dem "nicht wert" meinst... trotzdem ist es mir nach wie vor zu hart...
eher sowas wie, er ist es nicht wert nach diesem ende, sich so fertig zu machen...

wie schon geschrieben, er WAR mir viel wert und werde bestimmt gerne mal zurück denken. doch jetzt MUSS ich wieder an MICH denken. es ist schon schwer genug, so abserviert zu werden, nach dieser schönen zeit....

schnittchen schrieb:
das mit den schwächen kenn´ ich übrigens, deswegen habe ich ja keine :zwinker: zumindest bekommt die keiner zu sehen. wenn dann selten und abgeschwächt... bewusst ist man sich ja diesen schon (du deinen doch auch?!), aber das mit dem zugeben ist eine andere sache...

bei mir dasselbe, daher könnten mißverständnisse aufkommen. so wie in diesem fall. ich war schwach und er interpretierte dies als: nicht-verständnis haben für seine arbeit! ich glaubte: keinen bock jetzt darüber nachzudenken, wann wir uns sehen! ...... nicht das er gesagt hätte: süße, so wie es aussieht am montag erst ... oder: baby, ich kann dir erst am freitag bescheid geben.... oder: ach ich vermisse dich auch, aber ... bla bla bla... statt dessen: ich weiss es nicht??? und das AUCH per sms. was soll man sich da denken.

ach ...ist jetzt egal.... daran kann man nichts mehr ändern. er hat entschieden!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren