Nuvaring und Toilettengang...

Benutzer104021 

Sehr bekannt hier
Hallo ihrs

da mich das ständige Pille-Schlucken mit der Zeit doch ziemlich genervt hat, habe ich mit meinem Arzt über Alternativen gesprochen und siehe da, er präsentierte mir den Nuvaring.
Also gut, das Teil war mir sympatisch, die Anwendung auch, also Rezept ausschreiben lassen und gekauft.

Seit zwei Tagen trage ich ihn nun auch und habe damit ein Problem, mit dem ich hätte rechnen müssen :hmm:
In der Packungsbeilage steht, dass es egal ist, wo in der Scheide man ihn trägt, solang es bequem ist. Gut, meiner sitzt sehr weit vorn, fast direkt hinterm Scheideneingang, aber ich spüre ihn nicht, also ok. (weiter rein krieg ich ihn einfach nicht *grummel*)

Und wenn ich jetzt auf die Toilette gehe - Stuhlgang, nicht pinkeln - hab ich jedes Mal das Gefühl, den Ring mitrauszupressen und das auch noch ohne große Kraftanstrengung...

... mit meinen Liebeskugeln habe ich übrigens das selbe Problem, aber da hat es mich nie weiter gestört, denn wie oft muss man schon "groß" aufs Klo? Da ließ es sich gut timen, zuerst dem Toilettenbedürfnis nachzugehen und erst danach die Kugeln für ein paar Stunden zu tragen.
Aber der Ring sollte ja drin bleiben :ratlos: (hab nämlich echt keine Lust, ihn jedes Mal vorher rauszuholen und danach mühsam wieder zu positionieren)

Hat jemand das selbe Problem? Oder noch besser: Einen Lösungsvorschlag?
Wäre echt für alles dankbar...

Mit herzlichen Grüßen
Lanni
 

Benutzer41942 

Meistens hier zu finden
denke die beste lösung ist wirklich, ihn entweder direkt weiter rein zu schieben oder wenn es wie bei dir wirklich nicht geht, einfach kurz raus zu nehmen. ist doch kein großer aufwand oder?? der weit größere aufwand wäre doch, ihn danach aus der schüssel zu fischen (sry, aber das ist in meinen augen wirklich ekelig, da ist das kurze raus nehmen doch nichts dagegen^^)
 
A

Benutzer

Gast
Ich kenne das auch, aber nur wenn er sehr weit vorne ist. Dann greif ich aber kurz rein, schieb ihn nach hinten und das Problem ist gegessen. Es ist doch sowieso nicht so toll ihn so weit vorne drinnen zu haben - warum tust du ihn denn nicht weiter nach hinten?
 

Benutzer104021 

Sehr bekannt hier
ich krieg ihn nicht weiter nach hinten, nicht mal im liegen. (in der hocke oÄ hab ichs net mal geschafft ihn einzuführen)
deshalb wäre ich nicht begeistert davon, ihn jedesmal dazu rausnehmen zu müssen - daheim wärs ja kein problem; da könnt ich mich echt einfach aufs bett legen und ihn wieder positionieren, aber in ner öffentlichen toilette befürchte ich, dass ich ihn gar nicht mehr ein krieg...
vielleicht brauch ich auch einfach mehr Übung damit :/
 

Benutzer41942 

Meistens hier zu finden
dem würd ich mich anschließen! im normalfall kommt frau damit recht schnell besser zurecht :smile:
 
A

Benutzer

Gast
Bei mir läuft es so ab, dass ich mich immer ins Bett lege und den Ring bis zum Anschlag meines Finger einführe und dann bleibt er da, wo auch Tampons ca. positioniert werden.

Wenn du regelmäßigen Sex hast, müsste er doch allein dadurch raufgeschoben werden? Eine Freundin von mir kriegt ihn auch nicht perfekt positioniert aber nach dem Sex sitzt er ihrer Aussage nach bombenfest.
 

Benutzer104021 

Sehr bekannt hier
ne, leider kein regelmäßiger sex - wochenend-fern-beziehung.

aber auf jeden fall danke für den tip, beim nächsten sex (und dem ersten seit ich den ring trage) werd ichs mal ausprobieren, vielleicht klappt das ja tatsächlich :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren