unausgeglichene dominanz = schlechte beziehung ?!?

Benutzer25933  (34)

Verbringt hier viel Zeit
hi ihr lieben!

habe die letzten tage des öfteren irgendwas mit "wer ist der dominant?" "wer dominiert in der beziehung" etc. gehört. dabei fiel auch das ein oder andere mal, dass eine beziehung "besser" ist, wenn sie ausgeglichen ist.

was denkt ihr darüber? ist eine beziehung schlecht, wenn der partner/die partnerin deutlich dominanter ist? könnt auch ruhig eure antworten begründen. :smile: interessiert mich, was ihr darüber denkt.

gruß, engel...
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
schwierige frage...

manchen menschen liegt es einfach, entscheidungen zu treffen, wenn die mit jemand ähnlichem zusammen sind, wirds oft krachen.
andere menschen sind eher zurückhaltend und unsicher, entscheiden nicht gern dinge.

ich denke, es muss passen.

keiner darf in seine rolle gedrängt werden, weder in die devote, noch in die dominante, aber wenn man eh so ist und sich mit dem partner ergänzt, isses doch prima.

die meisten werden wohl den mittelweg bevorzugen, weil sie beide seiten in sich haben, weder alles entscheiden wollen, noch dass immer über sie hinweg entschieden wird.
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
achso, hab meins jetzt nur auf die beziehung bezogen, aber für sex passt es auch so ungefähr :grin:
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Sehe da kein Problem, solange jeder mit seiner eigenen Rolle und der Rolle des anderen leben kann!

Wenn einer devot ist und es toll findet einen dominanten Part zu haben passt es doch.
 

Benutzer25933  (34)

Verbringt hier viel Zeit
danke schonmal für eure antworten...
hoffe, da kommen noch ein paar mehr dazu.
hab es übrigens eher auf die beziehung im allgemein bezogen (da spielen "intimitäten" :grin: natürlich auch eine rolle, aber eben nicht nur :zwinker: ).

lg, engel...
 

Benutzer11634  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Hi ....
also was Beziehung angeht denk ich ist ausgeglichen schon voll ok, jeder hat seine Stärken die er dann voll zur geltung bringen kann und damit die Schwächen des anderen ein bisschen auffangen.

Beim Sex nun ja da kommts doch echt drauf an wie beide sind.
Beide "normal" (also mal Dominant mal Devot) denk ich geht gut, mal uebernimmt halt Sie die Führung mal Er.
Beide Devot wird denk ich auf dauer schwieig weil keiner so recht sagen will wos nu lang geht.
Genauso aber wenn beide Dominant sind das führt denk ich auch zu nichts.

Wobei man denk ich immer sehen muss ob nun bei Beziehung generel oder bei Sexuellen dingen wie ausgeprägt denn die veranlagungen bei den einzelnen leuten sind.
 
C

Benutzer

Gast
Honeybee schrieb:
Sehe da kein Problem, solange jeder mit seiner eigenen Rolle und der Rolle des anderen leben kann!

Wenn einer devot ist und es toll findet einen dominanten Part zu haben passt es doch.


sehe ich genauso. entweder es funktioniert oder eben nicht...
 
G

Benutzer

Gast
Die Frage muss ja jeder für sich beantworten, die einen können mit jemand deutlich dominanterem, die anderen nicht.
Für mich wär's nichts, ich treffe ganz gerne meine eigenen Entscheidungen.
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
ich finde jeder sollte dass so handhaben wie er will.wenn jeder zufrieden ist ,man sich ergänzt und niemand in eine ecke gedrängt wird,ist es doch egal,wer dominanter oder devoter ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren