Umsetzung/versetzung...beamte....öffentlicher dienst

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
wahh.. ich weiß jetz nich, ob es umsetzung oder versetzung heißt, aber problem is folgendes:

ich arbeite beim landkreis und möchte mich nach jever oder whv oder umgebung versetzen (umsetzen??) lassen. chef sagt jetz, ich muss mich da erst bewerben...
und da fängt mein problem an: weiß jemand von euch, was ich in die bewerbung schreibe?? also schreib ich das übliche oder kommt da was anneres rein?? schick ich nur mein dipl. mit und das zeugnis dazu oder alle zeugnisse??

hilfäää!!!
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
also, ich hab jetz des hier geschreibselt...

Bewerbung um eine Stelle im gehobenen, allgemeinen Verwaltungsdienst
Antrag auf Versetzung


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich auf eine Stelle des gehobenen, allgemeinen Verwaltungsdienstes in Ihrem Hause.

Zur Zeit bin ich als Kreisinspektorin z. A. beim XXX im Dienst. Meine Probezeit werde ich voraussichtlich im Oktober 2004 beenden.

Mein Mann ist in Jever stationiert. Da wir eine andauernde Lebensgemeinschaft herstellen wollen, möchte ich in die Stadt Jever verziehen.

Meine Personalakte können Sie jederzeit vom XXX, Xstr. 1 in XXX anfordern.

Über ein Vorstellungsgespräch würde ich mich freuen.
Tagsüber erreichen Sie mich dienstlich unter XXX oder per E-Mail: XXX@XXX.de.


Mit freundlichen Grüßen


kann mir denn keiner helfen, verdammich noch ma....
 
G

Benutzer

Gast
Hm, üblich ist doch Anschreiben + Lebenslauf + Zeugnisse?

Zumindest hab ich des so gemacht für meine Ausbildungsstelle.
Dein Anschreiben find ich schonmal n sehr guten Anfang.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
jaaa.. aber es geht ja nich um eine ausbildungsstelle sondern um den dienstherrenwechsel....*heul*
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
Bewerbung um eine Stelle im gehobenen, allgemeinen Verwaltungsdienst
Antrag auf Versetzung ( vielleicht noch die genaue Bezeichnung der Dienststelle )


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich ( bei Ihnen-in Ihrem Hause ) auf eine Stelle des gehobenen, allgemeinen Verwaltungsdienstes.

Zur Zeit bin ich als Kreisinspektorin z. A. beim XXX im Dienst (tätig ). Meine Probezeit werde ich voraussichtlich im Oktober 2004 beenden.

Mein Mann ist in Jever ( wo genau ? ) stationiert. Da wir eine andauernde Lebensgemeinschaft herstellen wollen, möchte ich in die Stadt Jever verziehen ( und mich dort beruflich "weiterbilden"-"niederlassen" ).

Meine Personalakte können Sie jederzeit vom XXX, Xstr. 1 in XXX anfordern. ( Meine Personalakte kann jederzeit ......eingesehen werden ).

Über ein Vorstellungsgespräch würde ich mich freuen.
Tagsüber erreichen Sie mich dienstlich unter XXX oder per E-Mail: XXX@XXX.de.


Mit freundlichen Grüßen




naja, so ähnlich würde ich das vielleicht schreiben...kann aber auch kompletter mist sein...ist nur ein vorschlag...
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
oki, so ein paar sachen hab ich übernommen

Bewerbung um eine Stelle im gehobenen, allgemeinen Verwaltungsdienst
Antrag auf Versetzung in d????? ????? ?????


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich auf eine Stelle des gehobenen, allgemeinen Verwaltungsdienstes in Ihrem Hause.

Zur Zeit bin ich als Kreisinspektorin z. A. beim XXX im Dienst. Meine Bewährungszeit werde ich voraussichtlich im Oktober 2004 beenden.

Mein Mann ist in Jever (Upjever) stationiert. Da wir eine andauernde Lebensgemeinschaft herstellen wollen, möchte ich in die Stadt Jever verziehen und mich dort beruflich niederlassen.

Meine Personalakte kann jederzeit beim XXX, Xstr. 1 in XXX eingesehen werden.

Über ein Vorstellungsgespräch würde ich mich freuen.
Tagsüber erreichen Sie mich dienstlich unter XXX oder per E-Mail: XXX@XXX.de.


Mit freundlichen Grüßen

naja, wie gesagt, mein problem is, ob das überhaupt darein kommt
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
vielleicht noch als was Dein Mann stationiert ist..und ich würde entweder "Bewerbung" oder "Antrag" schreiben..beides sieht irgendwie komisch aus :ratlos: ...
 
S

Benutzer

Gast
kann man wirklich "auf eine stelle" schreiben?! hab ich noch nie gehört... das heisst doch normalerweise "um eine stelle"...

ansonsten denk ich mir mal, dass es so okay is. ich würd "antrag auf versetzung in ....." schreiben


Antrag auf Versetzung in d????? ????? ?????


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich um eine Stelle des gehobenen, allgemeinen Verwaltungsdienstes in Ihrem Hause.

Zur Zeit bin ich als Kreisinspektorin z. A. beim XXX im Dienst. Meine Probezeit werde ich voraussichtlich im Oktober 2004 beenden.

Mein Mann ist in Jever (Upjever) stationiert. Da wir eine andauernde Lebensgemeinschaft herstellen wollen, möchte ich in die Stadt Jever verziehen und mich dort beruflich niederlassen.

Meine Personalakte kann jederzeit beim XXX, Xstr. 1 in XXX eingesehen werden.

Über ein Vorstellungsgespräch würde ich mich freuen.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte meinem Lebenslauf.


Hochachtungsvoll



ich würd nämlich auf jeden fall einen lebenslauf und ein foto beilegen - das kann doch nie falsch sein, oder?

aja: bewährungszeit hört sich für mich so an, als würdest du grad mit deinem bewährungshelfer zusammensitzen und warten bis es oktober 2004 is, damit du wieder was anstellen kannst... *g*
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
es heißt tatsächlich bewährung *g*

ja, den lebenslauf und foto usw leg ich auch dazu...

ja, oki, hast recht, heißt wohl um *g*
 

Benutzer6959 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

also ich würde doch sagen, dass sich Probezeit besser anhört. Ist ja auch eine Probezeit. Und Versetzung ist auch richtig. Versetzung ist zu einem anderen Dienstherrn und Umsetzung ist innerhalb der Dienststelle auf eine andere Stelle.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück mit deiner Bewerbung, obwohl es in den Verwaltungen ja z.Zt. sehr schwer ist, eine Stelle zu bekommen.
 
G

Benutzer

Gast
Also ich würde erstmal schauen ob da überhaupt ne stelle frei ist. denn wenn das ganze länderübergreifend ist, dann wird es schon schwieriger. läßt dich denn dein jetztiger dienstherr einfach so gehen??? und stellt dich dein neuer überhaupt dort auf dem posten ein? und ob dein mann dort arbeitet oder in der nähe das interessiert eigentlich niemanden so richtig. ich bin selber beim bund und ich muß sagen das den dienstherren überhauptnicht interessiert wo man wohnt und wie weit man fahren muß. egal ob die frau nun arbeit hat, es wird einfach davon ausgegangen, daß man an den dienstort zieht.ich finde diese sachen einfach mal veraltet!!!
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ich hab noch mal im gesetz nachgeguckt, es heißt doch probezeit (aber man muss sich in der probezeit BEWÄHREN *gg*), wie ich es ja auch zuerst hatte

ich bin schon ganz durcheinander...

naja, ich hoffe ja, dass es einfacher is, weil ich ja schon in der verwaltung im geh. dienst arbeite... bin ja schon drinn sozusagen *g*

@ gizmo: bund is was ganz anderes... deswegen geh ich ja auch nach jever und nich mein mann nach hannover
und es is nich länderübergreifend, is alles in nds (außer friesland is ein eigenes bundesland, aber das wär mir neu *g*)
nö, ich bewerb mich blind, denn es wird keine stelle frei sein.. stellen werden nur dann öffentlich ausgeschrieben, wenn sich im hause keiner findet, der sie machen kann (manchmal auch will).. also kann ich wahrscheinlich ewig warten..
ob mein jetziger chef damit einverstanden is, interessiert mich nich bohne, er kann mich hier nich halten, denn wenn er meint, er müsste mich nich gehen lassen, dann lass ich mich entlassen und fang beim neuen dienstherren wieder an
 

Benutzer6727 

Verbringt hier viel Zeit
also mit hochachtungsvoll würde ich nicht unterschreiben, das macht man in der heutigen zeit bei bewerbungen eigtnlich nicht mehr. schreib mit freundlichen grüßen oder mit freundlichem gruß
auch würde ich das schreiben nicht mit "hiermit bewerbe" beginnen.

stell dir vor, es gibt viele bewerber die sich um eine stelle kloppen.
du bist personalfutzi und musst alle bewerbungen sichten....welche fallen dir ins auge ? die nichtalltägliche, die mit den pfiffigen formulierungen und nicht die 35. mit "hiermit bewerbe ich mich"....schreibe rein was du kannst, welche erfahrungen du hast....so dass der andere merkt, dass du die richtige bist...ein verweis auf deinen lebenslauf ist dann imho eher der faule weg.

wünsche dir viel glück :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren