(Umgangs-)Sprache: "..., man!"

V

Benutzer

Gast
Da mir der werte Herr Google keine eindeutige Antwort liefern konnte, wende ich mich mit dieser blöden Frage vertrauensvoll an euch :grin::

Und zwar liest man gerade in Interetforen häufig so was wie: "Hau doch ab, man" oder "Das ist voll krass, man".
Warum "man"? Das ist doch ein unpersönliches Pronomen und ist rein grammatikalisch falsch in diesem Zusammenhang.

Ich würde "Hau doch ab, Mann" schreiben (also groß und mit 2 "n"), natürlich auch wenn ich zu einer Frau spreche :zwinker:. Ist halt Umgangssprache. Aber warum "man"?
Schreibt man (trotz aller Unlogik) wirklich "man" (also klein und mit einem "n") in einem solchen Fall :ratlos:?
Woher kommt das?
 
R

Benutzer

Gast
Ich sehe es genauso wie du, ich würde auch "Mann" schreiben, alles andere ist unlogisch. Ich denke, das ist einfach ein Fehler, der sich eingebürgert hat und der vielleicht auch in Chats gängig ist, da er kürzer ist? :hmm:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Da mir der werte Herr Google keine eindeutige Antwort liefern konnte, wende ich mich mit dieser blöden Frage vertrauensvoll an euch :grin::

Und zwar liest man gerade in Interetforen häufig so was wie: "Hau doch ab, man" oder "Das ist voll krass, man".
Warum "man"? Das ist doch ein unpersönliches Pronomen und ist rein grammatikalisch falsch in diesem Zusammenhang.

Ich würde "Hau doch ab, Mann" sagen, natürlich auch wenn ich zu einer Frau spreche :zwinker:. Ist halt Umgangssprache. Aber warum "man"?
Schreibt man (trotz aller Unlogik) wirklich "man" in einem solchen Fall :ratlos:?
Woher kommt das?

Das hat Blockierungsgründe. Analog gibt's das Beispiel mit "halt"/hald" ("Ist halt so"). Das wäre schon richtig mit dem "t", aber weil manche denken, dass es falsch ist, weil sie ja nicht "HALT!" wie "STOPP!" meinen, schreiben sie es mit "d".

Bei dem "Mann" ist es so, dass das natürlich nicht mehr "Mann" bedeutet, sondern von der Bedeutung sehr "ausgebleicht" ist. Trotzdem heißt es natürlich "Mann". Aber weil manche denken, es müsse ja ein anderes Wort als "Mann" sein, schreiben sie "man".

Genug erklärt? :smile:
 
D

Benutzer

Gast
Es wird ja auch "Mann" geschrieben. Alles andere ist grammatikalisch falsch. Aber letztlich ist es eben Umgangssprache und daher muss man :grin: das nicht so genau nehmen.
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Analog gibt's das Beispiel mit "halt"/hald" ("Ist halt so"). Das wäre schon richtig mit dem "t", aber weil manche denken, dass es falsch ist, weil sie ja nicht "HALT!" wie "STOPP!" meinen, schreiben sie es mit "d".

Was?! Das hab ich ja noch nie gehört.:ratlos: Was es nicht alles gibt...:hmm:
 

Benutzer97441  (27)

Öfter im Forum
Off-Topic:
Das hat Blockierungsgründe. Analog gibt's das Beispiel mit "halt"/hald" ("Ist halt so"). Das wäre schon richtig mit dem "t", aber weil manche denken, dass es falsch ist, weil sie ja nicht "HALT!" wie "STOPP!" meinen, schreiben sie es mit "d".

Bei dem "Mann" ist es so, dass das natürlich nicht mehr "Mann" bedeutet, sondern von der Bedeutung sehr "ausgebleicht" ist. Trotzdem heißt es natürlich "Mann". Aber weil manche denken, es müsse ja ein anderes Wort als "Mann" sein, schreiben sie "man".

Genug erklärt? :smile:

Du meinst wie "seit" und "seid"? Das ist aber auch verwirrend jetzt :grin:
 
V

Benutzer

Gast
Jupp, das ist schon irgendwie schlüssig, danke :smile:.

Ich hatte eher vermutet, dass es aus dem englischen Sprachraum kommt, weil da ja "Mann" "man" bedeutet.
Also dass es quasi als eine Art Slang ins Deutsche übernommen wurde.
Ich wundere mich nur nach wie vor, warum SO VIELE Leute es falsch schreiben, obwohl es ja total sinnbefreit ist.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Off-Topic:


Du meinst wie "seit" und "seid"? Das ist aber auch verwirrend jetzt :grin:

Nope. "Seit" ist die Präposition ("seit einem Jahr"), "seid" ist das Verb ("ihr seid").

Ist halt der Scheiß mit der deutschen Auslautsverhärtung. Da kennt sich dann keiner mehr aus :grin:
 

Benutzer57699 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist schlichtweg falscher Grammatikgebrauch derer, die "man" schreiben. Wahrscheinlich aufgrund von Nicht-Wissen :zwinker:
 

Benutzer36865 

Benutzer gesperrt
Diejenigen, die die deutsche Sprache wenigstens in Grundzügen beherrschen, werden eben tendenziell immer weniger.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ich schreib's immer "mann", also mit doppel-n und klein :hmm:.

Der Logik nach müsste man es groß schreiben, aber das sieht irgendwie so seltsam aus :grin:...
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ich schreibs klein und mit einem "n". Für mich bedeutet es etwas anderes als das große, maskuline Mann. "man" kann sowohl "du" als auch "ach je" oder "Leute" bedeuten.
Keine Ahnung wies mit den Regeln aussieht, aber im Alltagsgebrauch kenne ich auch die Verwendung des englischen "man"s so, wie ich sie beschrieben habe. Sowas wie "guy" halt. (Hald hab ich übrigens noch NIE irgendwo erspähen dürfen.)
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
naja - wenn man das mal umdreht und in einem satz wie "das macht man eben so" verwendet - wie blöde sähe das denn aus, wenn da stände "das macht Mann eben so"?

selbst, wenn das ursprünglich mal nicht so gedacht war: in dem fall hat das wort gewohnheitsrecht und wir von mir voll akzeptiert. aber ich kenn das schon so ewig, und schon lange bevor ich mich im internet rumgetrieben hab...
 
V

Benutzer

Gast
naja - wenn man das mal umdreht und in einem satz wie "das macht man eben so" verwendet - wie blöde sähe das denn aus, wenn da stände "das macht Mann eben so"?
Das ist ja auch nicht korrekt.
"Man" ist ein unpersönliches Pronomen, von daher ist es schon richtig, dass es "das macht man eben so" heißt.

Aber in dem Satz "Das ist total blöd, Mann" ist das von mir pink markierte Wort kein Pronomen, deshalb ist es grammatikalisch auch nicht korrekt, "man" zu schreiben. Das würde einfach überhaupt keine Sinn ergeben.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Das ist ja auch nicht korrekt.
"Man" ist ein unpersönliches Pronomen, von daher ist es schon richtig, dass es "das macht man eben so" heißt.

Aber in dem Satz "Das ist total blöd, Mann" ist das von mir pink markierte Wort kein Pronomen, deshalb ist es grammatikalisch auch nicht korrekt, "man" zu schreiben. Das würde einfach überhaupt keine Sinn ergeben.
du erklärst es doch schon selber. dieses "das ist blöd, man" ist nicht an einen MANN gerichtet, sondern unpersönlich. unbestimmt. ein ausruf ohne bestimmten empfänger.
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Würde es auch intuitiv schreiben .............. Ach, Mann. Oder Manno :zwinker: .... grammatikalisch kann ich Dir das aber leider nicht erklären. Da es Umgangssprache ist, kommt man ja auch selten in den Genuss, es schreiben zu müssen. Auch im Chat würde ich es richtig schreiben; so eine dolle Abkürzung mit einem Buchstaben weniger ist es jetzt ja auch nicht; wird eh´ schon genug am Wortmaterial gespart.

Hald mit d sieht ja grauenvoll aus .................. und seit/seid, das richtige Wort zu seiner Zeit. :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
du erklärst es doch schon selber. dieses "das ist blöd, man" ist nicht an einen MANN gerichtet, sondern unpersönlich. unbestimmt. ein ausruf ohne bestimmten empfänger.
Ja, es ist unpersönlich, aber es ist in seiner Funktion kein Pronomen.
Mir ist nicht bekannt, dass es in der deutschen Sprache ein anderes "man" gibt als das Pronomen --> deshalb hatte ich diesen Thread eröffnet.
(Ich hab natürlich auch keinen Duden hier liegen :hmm:.)
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
"Ja, Mann, das is' geil!" oder "Och Mann!".
Da hat ein "man" nix zu suchen.

Ich versuche das immer so zu erklären (ohne allzu viele Grammatik-Fachausdrücke, das hilft eh meist nicht weiter :tongue:): "Oh Mann" ist wie "Oh Gott". Quasi ein Stoßgebet :grin:
"man" wird ohne ein Verb überhaupt nicht verwendet; zumindest fiele mir da kein Anwendungsgebiet ein. Man kann irgendwas machen, man kann irgendwas sein, aber "man" wird nicht direkt angesprochen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren