Umgang mit der Ex

Benutzer183074  (42)

Ist noch neu hier
Hallo Ihr Lieben,
schön, dass ich hier mal meine "Sorgen" loswerden kann...
Ich war mit meinem Freund 4 Jahre zusammen, das heißt auch mal getrennt zwischendurch, aber nur für kurze Zeit. Das Problem war dann immer, das ich aus Verlustängsten heraus ab und zu ausgeflippt bin...aber da war ich in Therapie... Und das Thema ist erkannt und dauerhaft in Bearbeitung...
Gut.. Mein Freund sieht recht gut aus und ist auch sehr liebenswert. Sehen einige andere Damen auch so.. aber daran habe ich mich im Laufe der Zeit gewöhnt..
So nun haben wir da eine Dame im Freundeskreis, die schon seit Jahren ein Auge auf ihn geworfen hatte, ihm war das nie bewusst, aber mir.. wir haben da ja einen 7. Sinn.
Nun ergab es sich, dass ein Freund uns in dem Urlaub einlud, uns sowie auch sie mit Schwester. Ich hatte schon ein mulmiges Gefühl, aber rich dachte OK durchziehen.
Im Urlaub ging es dann los, ihre Schwester und sie suchten stets und ständig nach Gründen um mich aus der Fassung zu bringen und sie gut dastehen zu lassen vor meinem Freund. Ich war dann irgendwann so fertig, dass es natürlich so kam wie es kommen musste, mein Freund sah gar nicht, dass die Mädels ein Spiel spielten und hielt mich nach einer Weile für zu fokussiert.. ich flippte natürlich irgendwann aus und da reichte es meinem Freund und er machte Schluss... Ich wollte auch nicht mehr in dem Moment, da ich für mich beschlossen hatte die Ausraster in den Griff zu bekommen und das ginge nur alleine.
OK 14 Tage später erhielt ich von ihm einen Anruf, dass sich was zwischen den beiden entwickeln würde und er zu mir da ehrlich sein wollte, bevor ich das von jedem anderen erfahre. Mir zog es den Boden unter den Füßen weg, es traf alles so ein, wie ich es geahnt hatte und wie sie seit Jahren dran geschraubt hatte.
Sie präsentierte ihn sehr laut und deutlich im ganzen Freundeskreis, ich erhielt über die Statusoptionen ständig Fotos von einem vermeintlich verliebten Pärchen..
Es tat schon sehr weh.. sie versuchte mich auch da noch zu provozieren..setzte sich in meine Stammkneipe (die sie überhaupt nicht mag) und meinte zu einem Freund wie leid ich ihr doch tät. Aber sie steht leider nun mal in allen Dingen über mir...
Ich habe mich dann natürlich richtig aufgeregt und sie hatte ihr Ziel erreicht.. mein Exfreund blockierte mich dann auch um Abstand zu gewinnen.. sie führten dann wohl auch insgesamt 4 Monate eine gute Beziehung, das heißt sie tat alles für ihn und himmelte ihn an und sagte auch am 2. Tag : ich liebe dich... wie ich hinterher erfuhr..
Egal es kam wie es kommen musste, wir mein Ex und ich sprachen uns dann irgendwann doch aus ( sie erfuhr esam selben Abend und sprach ihr Misstrauen ihm gegenüber aus, da er ihr das nicht vorher sagte) und merkten das da doch noch ganz viel ist. Wir sprachen ganz viel über alles und da war unsere Basis wieder da.. unsere Herzen klopften wieder wahnsinnig,bei ihm auch.
Dann spielte mir auch in die Karten, dass sie nicht immer ganz die Wahrheit sagt und oft sehr obendrüber ist. Ehrlichkeit ist ganz wichtig..
Nach einiger Zeit beschlossen wir es wieder miteinander zu versuchen, nach einigem hin und her. Er machte Schluss und sie tat so als juckt es sie überhaupt nicht. Aber natürlich ist es das nicht, was ja nur menschlich und verständlich ist, sie dreht da im Hintergrund wieder ihre Wahrheit.. sie hat ihn rausgeschmissen, weil er wieder oder schon länger mit mir was angefangen hätte.. ja wir haben in der Zeit viel gesprochen, mehr nicht..jetzt ist es so, dass unser Freundeskreis beiden Seiten gerecht werden will. Also laden sie Mal sie ein und dann mal uns. Aber ich möchte , dass sie diese Last tragen sollen, sondern wir.
allerdings sobald ich diesen Namen höre, schnürt sich mir der Hals zu.. ich habe Öl mit meinem Wiederfreund darüber gesprochen und wollte auch alles genau wissen, warum er sich ausgerechnet mit ihr zusammengetan hat. Er redet für über sie, dass er sie von einer anderen Seite kennengelernt hat, sofern man bei 4 jahren davon reden kann... Ich will es ja wissen, aber des tut mir trotzdem weh.
aber für den Freundeskreis möchte ich mich zusammenreißen, falls ich auf sie treffe. Aber nun mein Problem , ich weiß nicht wie ich das machen soll.. wir sind beide recht provokant und können Punkte finden beim anderen, die wehtun. Da nehme ich mich nicht aus. Davor haben die anderen auch Angst. Könnt ihr mir bitte Tipps geben, wie ich mich erwachsen verhalten kann und endlich abschließen kann mit dem Thema? Mein Freund zeigt mir sehr deutlich, dass er erkannt hat, dass er mir mit mir alt werden will.. Wie kann ich es schaffen, dass mir diese Frau egal wird?
vielen lieben Dank schon mal für Eure Antworten, gern könnt ihr auch kritisch mit mir ins Gericht gehen, daraus will ich ja lernen und unabhängihe Meinungen hören.. außer zu hinterfragen, warum ich ihn wieder zurück genommen hab 😉 das kann ich mit viel Vertrauen und Liebe von beiden Seiten erklären.

Nun gut ich danke euch und wünsche schon mal ein schönes Wochenende
sorry für den langen Text
 

Benutzer171033 

Öfters im Forum
Ich denke, das wird von dir ganz viel Persönlichkeitsentwicklung und -training erfordern.
Deine bereits begonnene Therapie wird dir dabei helfen.
Es gibt zahlreiche Literatur, Podcasts, youtube-Kanäle etc., die sich mit dem Thema tiefgründig befassen.
Du wirkst bereits recht reflektiert. Ich kann mir vorstellen, dass dir ein Zugang zu theoretischem Hintergrundwissen helfen kann, auch in entsprechend provokanten Situationen beherrscht und souverän zu reagieren.
Setze die Erwartungen an dich nicht zu hoch. -Das ist ein Lernprozess, und der wird dauern. Du musst dich "umprogrammieren".
Gleichmütigkeit ihren Provokationen gegenüber wird dir letztlich Souveränität verschaffen und dich ihr Meilen überlegen machen. Damit wird sie auch ihre Bedrohlichkeit für eure Beziehung verlieren, und das wiederum wird dein Selbstbewusstsein im Umgang mit ihr stärken.
 

Benutzer183074  (42)

Ist noch neu hier
Ich denke, das wird von dir ganz viel Persönlichkeitsentwicklung und -training erfordern.
Deine bereits begonnene Therapie wird dir dabei helfen.
Es gibt zahlreiche Literatur, Podcasts, youtube-Kanäle etc., die sich mit dem Thema tiefgründig befassen.
Du wirkst bereits recht reflektiert. Ich kann mir vorstellen, dass dir ein Zugang zu theoretischem Hintergrundwissen helfen kann, auch in entsprechend provokanten Situationen beherrscht und souverän zu reagieren.
Setze die Erwartungen an dich nicht zu hoch. -Das ist ein Lernprozess, und der wird dauern. Du musst dich "umprogrammieren".
Gleichmütigkeit ihren Provokationen gegenüber wird dir letztlich Souveränität verschaffen und dich ihr Meilen überlegen machen. Damit wird sie auch ihre Bedrohlichkeit für eure Beziehung verlieren, und das wiederum wird dein Selbstbewusstsein im Umgang mit ihr stärken.
vielen Dank für die schöne und auch schnelle Antwort. Da hast du sicher recht, ich muss da ran .. hast du evtl auch bitte ein paar Tipps für gute Internet- Coaches? Ja es wird wohl nicht um ein "Umprogrammieren" drumrum gehen. Oder hast du evtl Schnelltipps parat? Danke dir
 

Benutzer171033 

Öfters im Forum
vielen Dank für die schöne und auch schnelle Antwort. Da hast du sicher recht, ich muss da ran .. hast du evtl auch bitte ein paar Tipps für gute Internet- Coaches? Ja es wird wohl nicht um ein "Umprogrammieren" drumrum gehen. Oder hast du evtl Schnelltipps parat? Danke dir
Leider nicht ad hoc.- Ich suche dir aber Quellen raus nach Feierabend und schreibe sie dir dann.
 

Benutzer178725 

Sorgt für Gesprächsstoff
Erdbeere1106 Erdbeere1106 hats schon super Zusammengefasst da gibt es nichts dran auszusetzen oder zu ergänzen :smile:

Versuch ansonsten einen Ausgleich zu finden Kreativität, Musik/Instrument spielen, Kochen, Spazieren, Workouts, Yoga..
 

Benutzer175862 

Öfters im Forum
Also ich finde es nicht zu viel verlangt den gemeinsamen Freundeskreis darum zu bitten Informationen/ Updates zu den besagten Personen nicht weiterzugeben.

Klar ist es nicht schlimm wenn jemand mal gedankenverloren den Namen mal erwähnt, aber ich denke es kann jeder nachvollziehen dass dir das jedes Mal weh tut.

ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass man Leute darauf hinweisen muss, aber offenbar ist es leider so ...

ich finde es übrigens toll, dass du so reflektiert bist und an dir arbeitest. Das ist nicht einfach und eine tolle Einstellung :smile:
 

Benutzer183074  (42)

Ist noch neu hier
Erdbeere1106 Erdbeere1106 hats schon super Zusammengefasst da gibt es nichts dran auszusetzen oder zu ergänzen :smile:

Versuch ansonsten einen Ausgleich zu finden Kreativität, Musik/Instrument spielen, Kochen, Spazieren, Workouts, Yoga..
Danke auch für deine Antwort, auch da bin ich schon fleißig 🙈 hab tatsächlich wandern für mich entdeckt.. ach herrlich so durch die Natur zu wandeln. Bewege mich schon auf die 25 km zu... Das tut mir auch wahnsinnig gut..
 

Benutzer183074  (42)

Ist noch neu hier
Also ich finde es nicht zu viel verlangt den gemeinsamen Freundeskreis darum zu bitten Informationen/ Updates zu den besagten Personen nicht weiterzugeben.

Klar ist es nicht schlimm wenn jemand mal gedankenverloren den Namen mal erwähnt, aber ich denke es kann jeder nachvollziehen dass dir das jedes Mal weh tut.

ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass man Leute darauf hinweisen muss, aber offenbar ist es leider so ...

ich finde es übrigens toll, dass du so reflektiert bist und an dir arbeitest. Das ist nicht einfach und eine tolle Einstellung :smile:
Vielen lieben Dank auch für das Kompliment.. das freut mich natürlich ganz besonders.
Ja am Ende sind wir alles nur Menschen und ich mache da auch niemandem einen Vorwurf aus dem Freundeskreis, da sie ja auch irgendwie dazugehört..
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
Womöglich wäre es sinnvoll, den Fokus von dieser Frau wegzulenken, auch wenn das nach jahrelangen gegenseitigen Provokation eher schwierig wird.
Versuche die Punkte, die sie bei dir trifft, zu hinterfragen und nutze diese für deine persönliche Weiterentwicklung.
Schwierig finde ich, dass der Hauptgrund für euren Konflikt dein Freund zu sein scheint, bzw. dass ihr Interesse an ihm dich so triggert. Hier wäre es eigentlich an ihm, Stellung zu beziehen. Dass es zwischenzeitlich eine Beziehung zwischen den beiden gab, zeigt auch, dass er das eben nicht gemacht hat, sondern (womöglich auch unterbewusst) ein leichtes Interesse an ihr hatte und das (womöglich unabsichtlich) signalisiert hat.
An diesem Punkt solltet ihr für euch als Paar nochmal überlegen, wie ihr den in Zukunft begegnet. Gegebenenfalls wäre ein Gespräch mit einem neutralen Menschen aus dem Freundeskreis (nach Möglichkeit mit Mediatorausbildung) hilfreich, damit ihr zu dritt wieder miteinander auskommt. Andauernde gegenseitige emotionale Verletzung ist nicht schön und ich könnte mir auch vorstellen, dass die andere Frau darunter ebenfalls leidet. Ja, das kann man natürlich im Raum stehen lassen, man kann aber auch versuchen, es jetzt glattzubügeln.
Das ist komplizierter, aber ich könnte mir vorstellen, dass es dir bei deiner Entwicklung helfen kann, wenn du dieses Kapitel endlich abhaken kannst. Außerdem sollte dein Freund vielleicht auch nochmal für sich reflektieren, welche Rolle er in diesem Drama spielt und wie er seine Ex jetzt positionieren möchte — verbrannte Erde im Freundeskreis ist schwierig.
Wenn ihr euch zum Mediatorengespräch durchringt und keine Freunde oder Freundinnen mit reinziehen möchtet, könntet ihr euch auch an Schlichtungsstellen wenden. Es gibt einige, die schlichten kostenfrei (Spendenbasis) und andere gegen einen Unkostenbeitrag.
Ich wünsche dir, dass bald wieder mehr Ruhe bei dir einkehrt und du deine Therapieerfolge weiter ausbauen kannst.
 

Benutzer183074  (42)

Ist noch neu hier
Womöglich wäre es sinnvoll, den Fokus von dieser Frau wegzulenken, auch wenn das nach jahrelangen gegenseitigen Provokation eher schwierig wird.
Versuche die Punkte, die sie bei dir trifft, zu hinterfragen und nutze diese für deine persönliche Weiterentwicklung.
Schwierig finde ich, dass der Hauptgrund für euren Konflikt dein Freund zu sein scheint, bzw. dass ihr Interesse an ihm dich so triggert. Hier wäre es eigentlich an ihm, Stellung zu beziehen. Dass es zwischenzeitlich eine Beziehung zwischen den beiden gab, zeigt auch, dass er das eben nicht gemacht hat, sondern (womöglich auch unterbewusst) ein leichtes Interesse an ihr hatte und das (womöglich unabsichtlich) signalisiert hat.
An diesem Punkt solltet ihr für euch als Paar nochmal überlegen, wie ihr den in Zukunft begegnet. Gegebenenfalls wäre ein Gespräch mit einem neutralen Menschen aus dem Freundeskreis (nach Möglichkeit mit Mediatorausbildung) hilfreich, damit ihr zu dritt wieder miteinander auskommt. Andauernde gegenseitige emotionale Verletzung ist nicht schön und ich könnte mir auch vorstellen, dass die andere Frau darunter ebenfalls leidet. Ja, das kann man natürlich im Raum stehen lassen, man kann aber auch versuchen, es jetzt glattzubügeln.
Das ist komplizierter, aber ich könnte mir vorstellen, dass es dir bei deiner Entwicklung helfen kann, wenn du dieses Kapitel endlich abhaken kannst. Außerdem sollte dein Freund vielleicht auch nochmal für sich reflektieren, welche Rolle er in diesem Drama spielt und wie er seine Ex jetzt positionieren möchte — verbrannte Erde im Freundeskreis ist schwierig.
Wenn ihr euch zum Mediatorengespräch durchringt und keine Freunde oder Freundinnen mit reinziehen möchtet, könntet ihr euch auch an Schlichtungsstellen wenden. Es gibt einige, die schlichten kostenfrei (Spendenbasis) und andere gegen einen Unkostenbeitrag.
Ich wünsche dir, dass bald wieder mehr Ruhe bei dir einkehrt und du deine Therapieerfolge weiter ausbauen kannst.
Vielen lieben Dank für deinen liebevollen Blick für alle Beteiligten und auch deine sehr konstruktive Antwort. Ja auf jeden Fall muss ich mir Gedanken darüber machen, warum sie mich so triggert. Wo ich bei mir selbst Defizite entdecken kann. Auch geb ich dir recht das mein Freund schauen muss welche Stellung er hat. Er ist auch sehr harmoniebedürftig.
Ja ich muss lernen sie aus dem Fokus zu nehmen, das weiß ich. Das gibt ihr die Macht und macht mich natürlich angreifbar. Genau da muss ich ansetzen, das ist ein sehr schöner Hinweis, mit dem ich definitiv viel anfangen kann und auch werde. Es ändert die Perspektive jetzt schon. Es wird ein langer Weg.
Aber es erleichtert mein kleines Herzchen schon ein bisschen, dass nicht nur du sondern auch die Anderen hier so sorgsam umgehen mit dem Thema. Ich fühle mich sehr gut aufgehoben und auch verstanden.
Ein dickes Dankeschön
 

Benutzer180833  (31)

Klickt sich gerne rein
Ich finde es richtig erschreckend was für eine falsche Schlange da in deinem Freundeskreis ist. Dir den Freund vor deinen Augen wegzuspannen in dem sie dich mit ihrer Schwester vor seinen Augen subtil mobbt ist so krass perfide, dass mir die Sprache fehlt.

Eigentlich wäre es die Aufgabe deines Freundes da klar Stellung zu beziehen und dich und eure Beziehung zu beschützen. Das heißt auch dich vor ihren mit Sicherheit kommenden Angriffen zu verteidigen.

Ich weiß nicht inwiefern er da genug Eier hat es diesmal wirklich ernst mit dir zu meinen (sorry für meine Ausdrucksweise, aber dass er da zwischen 2 Frauen hin- und herspringt macht ihn nicht gerade sympathisch) , aber ich würde es echt von ihm verlangen, da ganz klar Grenze zwischen ihr und euch zu ziehen. Wenn du dich in einen weiteren Kampf mit ihr mitreinziehen lässt, hat sie das erreicht, was sie will. Sie kennt ja mittlerweile deine Schwachpunkte und wird mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit dich weiterhin ansticheln und triggern. Und zwar solange wie sie kann. Dich da angemessen zu verteidigen bzw ruhig zu bleiben halte ich es für sehr schwer ( dennoch natürlich erstrebenswert). Würde aber stattdessen in dem Moment dein Freund zwischen euch gehen und ihr ganz klar auf ihren Platz weisen, würde es sie richtig blöd vor anderen aussehen lassen und sie mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit verstummen lassen.

Wenn er tatsächlich etwas schwer vom Begriff ist und solche Sachen nicht durchschaut, würde ich vor so einem Treffen auf jeden Fall mit ihm reden und zwischen euch ein Zeichen ausmachen, wenn du seine Hilfe wünschst. Am besten redest du mit ihr gar nicht und überlässt komplett alles an ihn. Ich würde auch soweit wie es geht den Kontakt und nebeneinander in einem Raum sein mit ihr vermeiden.

Übrigens wie stehen andere zu dem, was sie getan hat? Finden sie es tatsächlich komplett in Ordnung?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren