Planetarium TV-Tipp: "Sex around the World" (Dokumentationsreihe)

Benutzer90972 

Team-Alumni
Wie wird in anderen Ländern gel(i)ebt?
Wie gehen die Menschen in Argentinien, Südkorea oder Ruanda mit Themen wie Pornografie, Homosexualität oder vorehelichem Sex um? Wie findet in anderen Kulturen Aufklärung statt?

Das sind nur drei von vielen Fragen, denen in der kanadischen Dokumentationsreihe "Sex around the World" nachgegangen wird. Philippe bereist 24 verschiedene Nationen auf allen Kontinenten, spricht mit Experten, Aktivisten, jungen und alten Menschen über Liebe, Sex Beziehungen und die zahlreichen Variationen davon.
In jeweils 50 Minuten erhält der Zuschauer einen Einblick verschiedene Kulturen und die Sexualität.

Wo ihr die komplette Dokumentationsreihe sehen könnt, erfahrt ihr im Planetarium. :smile:

Wer von euch kennt die Reihe?
Welches Land hat euch besonders beeindruckt, verwundert oder irritiert?
Was fandet ihr besonders gelungen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Bisher sah ich schon einige Folgen über Indien, Frankreich, Italien, Ruanda und noch ein paar andere.

Beeindruckt war ich von der Sexpraktik Kunyaza in Ruanda. :grin: Auch interessant war, dass in Italien einige Mütter keine Blowjobs geben, aus dem Grund, dass sie nicht ihr Kind mit den Lippen küssen können, mit dem sie einen Penis verwöhnt haben. In der Doku über Italien wurde außerdem viel über die Sexualität im Vatikan gesprochen, was auch sehr interessant war.

Die Reihe finde ich insgesamt sehr ansprechend, weil sie sehr vielseitig ist und es in jedem Land und in jeder Kultur durchaus andere Charakteristika der Sexualität gibt und die Reihe diese gut aufbereitet/aufschlüsselt.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Im Blogbeitrag findet ihr jetzt den Link zu allen 24 Beiträgen der Reihe. :smile:

Nach Noirs Beitrag habe ich mir auch die Episode zu Ruanda angeschaut und fand die Darstellung wirklich interessant. Gerade in Anbetracht der Geschichte des Landes.
Das Chinas Einkind-Politik und das daraus resultierende Abtreibungsgebot und die Legalisierung von Kondomen als "Befreiung von der Fortpflanzung" angesehen wird, ist eine der Betrachtungsweisen, die ich ungewöhnlich finde.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren