Tunnel im Ohr (eure Meinung?)

Mögt ihr Tunnel? Ein- oder Beidseitig?

  • mag ich nicht

    Stimmen: 55 88,7%
  • einseitig

    Stimmen: 2 3,2%
  • beidseitig

    Stimmen: 5 8,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    62
B

Benutzer

Gast
Finde ich schön, dann aber am liebsten symmetrisch in beiden Ohren gleich fest gedehnt.

Der Eingriff, um den Tunnel wieder zuzunähen ist ja auch nicht grösser, als die Dehnung selbst. Von daher: Wenn du in etwas abschätzen kannst, wie lange du Freude daran haben wirst und sich die Dauer so im Bereich mehrerer Jahre bewegt, würde ich es tun :smile:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
wirklich schön finde ichs nicht, aber wenns zu der gesamterscheinung passt doch zumindest faszinierend.

ich habe aber nichtmal ohrlöcher für normale ohrringe, hab mir zwar wohl mal in einer überredeten kurzschluss-reaktion welche schiessen lassen, aber das auch schnell bereut und versucht es rückgängig zu machzen... leider sieht man es dem einen ohrläppchen noch an, aber gut, ist eben eine narbe die von meinem leben spricht.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Ich bin gepierced und tätowiert, aber Tunnel kommen für mich überhaupt nicht in Frage. In seltenen Fällen gefällt es mir bei anderen. Das sind dann aber meistens "Ganzkörperkunstwerke", bei denen das tatsächlich in meinen Augen stimmig ist
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Eigentlich find ichs ganz hübsch, muss ich sagen.
Generell stehe ich eh auf diesen Punk- und Skater-Style. :zwinker:
 

Benutzer161836  (37)

Benutzer gesperrt
Mag ich nicht sonderlich. Ganz klein und dezent geht es in Ordnung. Übertrieben groß ist es eher hässlich.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nicht mein Ding optisch, finds ehrlich gesagt: hässlich ... aber jeder wie er mag.
Bedenklich finde ich, dass junge Menschen sich ihr Leben lang verunstalten, wenn sie diesem Trend folgen.
Aber das ist mit manchen Tattoos genau so ... je nachdem wo sie gestochen wurden.

Bin froh, dass ich nix hab ... außer zwei normale Ohrlöcher. Spätestens im Alter sehen die meisten Körperverzierungen einfach nur noch fürchterlich aus. Sehe es oft genug in der Sauna ... *grusel*
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bedenklich finde ich, dass junge Menschen sich ihr Leben lang verunstalten, wenn sie diesem Trend folgen.
Aber das ist mit manchen Tattoos genau so ... je nachdem wo sie gestochen wurden.
Spätestens im Alter sehen die meisten Körperverzierungen einfach nur noch fürchterlich aus.
ansichtssache.die,die diese art von körperkunst schätzen und sich mit bedacht dafür entscheiden,wollen das ja gerade dauerhaft-und finden eben nichts schlechtes daran,dass dies auch im alter erhalten bleibt.
 
K

Benutzer

Gast
????

Ich habe im Grunde zwei Paar hochwertige Ohrringe. Ich muss da nicht jeden Tag was wechseln?!
Und wenn ich mal Bock auf was habe, wechsel ich auch mal eben schnell.
Schön und gut wenn das bei dir so einfach war. :grin: Ich hatte zum Ende hin nicht nur 2 Paar Ohrringe, bin nicht mit allen Verschlüssen klar gekommen und musste die Ohrlöcher mehrmals nachstechen lassen weil sie zugewachsen sind. Demnach waren Tunnel für mich eben unkomplizierter.

Off-Topic:

Und ein bisschen mehr Nettikette würde allgemein auch nicht schaden, muss man denn immer so anti sein :cautious:
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Das ist alles Geschmacksache. Bedenke , dass solche sehr umstritten Bodymodifikationen dir Jobchancen zerstören können . Ich weiß auch davon, dass sie Arbeitsschutz Technisch als Risiko gewertet werden können .

Mein Stammschwimmbad verbietet sogar aus Sicherheitsbedenken Ohrringe und Tunnels .
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ohne das irgendwie böse zu meinen...Ohren die so weit gedehnt wurden sehen für mich immer ein bisschen wie Elefantenohren aus. Die schlackern ja dann auch entsprechend rum und...das finde ich wenig anziehend.

Grundsätzlich kann man sagen: Man muss sich gut überlegen wo man beruflich und auch gesellschaftlich hin will. Einen Job in der Bank z.B. wird es so nicht so einfach geben, egal wie sehr man rumjammert, dass das unfair ist. Wenn man das also in so jungen Jahren macht, kann man sich eventuell so einiges verbauen.

Mal davon ab, dass man die Narben auch nach dem zunähen noch sehen kann, was durchaus alles wieder wett machen kann. Oder der Mist reisst durch einen blöden Zufall..auch nicht gerade toll. Nee..das Risiko wäre es mir nicht wert, selbst wenn ich es optisch toll finden würde.
 
K

Benutzer

Gast
Bedenke , dass solche sehr umstritten Bodymodifikationen dir Jobchancen zerstören können .
Naaaaja, das kommt doch wohl sehr auf die Branche an. Vorallem da 10 mm nicht super groß sind und fast noch als Ohrringe durchgehen. :grin: Zumindest war das bei mir (soweit ich weiß) nie ein Kriterium beim Arbeitgeber, da hatte ich mehr Probleme mit den Piercings.

Einen Job in der Bank z.B. wird es so nicht so einfach geben, egal wie sehr man rumjammert, dass das unfair ist. Wenn man das also in so jungen Jahren macht, kann man sich eventuell so einiges verbauen.
Stimmt nicht unbedingt. :zwinker: Eine Verwandte hat eine Lehre bei einer Bank bekommen obwohl sie von oben bis unten tätowiert, gepierct und Tunnel im Ohr hat. Würde behaupten nicht jeder Arbeitgeber ist so "verklemmt" damit überhaupt nicht umgehen zu können. Und unfair finde ich es übrigens trotzdem. Inwieweit beeinflusst mein Aussehen dann meine Qualifikationen für einen Job? Klar wird einigen meine Nase nicht passen und das wird ein Ausschlusskriterium sein, aber möchte ich dann überhaupt bei einer Firma arbeiten die mich deswegen ausgrenzt? Also ich nicht :cautious:
 

Benutzer6428 

Doctor How
Stimmt nicht unbedingt. :zwinker: Eine Verwandte hat eine Lehre bei einer Bank bekommen obwohl sie von oben bis unten tätowiert, gepierct und Tunnel im Ohr hat. Würde behaupten nicht jeder Arbeitgeber ist so "verklemmt" damit überhaupt nicht umgehen zu können. Und unfair finde ich es übrigens trotzdem. Inwieweit beeinflusst mein Aussehen dann meine Qualifikationen für einen Job? Klar wird einigen meine Nase nicht passen und das wird ein Ausschlusskriterium sein, aber möchte ich dann überhaupt bei einer Firma arbeiten die mich deswegen ausgrenzt? Also ich nicht :cautious:
Wie gesagt..da kann man gerne rumjammern..am Ende ist es aber so: Wer in einem Servicebereich arbeitet und mit Kunden zu tun hat, der hat mit vielen unterschiedlichen Menschen zu tun. Jetzt kommt es drauf an, wo du arbeiten willst. Ich kann dir Brief und Siegel geben, dass du nie Salesmanager in einem Mittelständischen Unternehmen wirst...und vermutlich auch kein "einfacher" KAM. Dem Arbeitgeber ist es nämlich eher schnuppe wie du aussiehst..den Kunden aber nicht. Ein Arbeitgeber, der was verkaufen will (Service oder Güter oder wasauchimmer), der wird also darauf achten, dass du von möglichst vielen Kunden ernst genommen wirst.
Gleiches gilt auch für verschiedene andere Bereiche, gerade weil du ja in ein Team integriert werden musst, denn heutzutage gibt es kaum noch Einzelkämpfer, die ein Projekt selbst stemmen (können).
Fair?
Vielleicht nicht.
Mit der Qualifikation zusammenhängend?
Vermutlich ebenfalls nicht.
Aber eben Fakt.
Und ganz egal wie viel man da jetzt jammert und heult..es ist genau so.

Wer also nicht vor hat irgend einen gehobeneren Job auszuüben und sich sehr SEHR sicher ist, dass das auch nie der Fall sein wird, der soll das gerne tun. Er wird sich aber IMMER einschränken, weil er IMMER damit rechnen muss einen Job genau deswegen nicht zu bekommen.
Jetzt kommts halt drauf an, was einem wichtiger ist und wie Ortsgebunden man ist. Lieber löcher in den Ohren, oder eben lieber ne größere Wohnung und Samstags die guten Brötchen auf dem Tisch.
 
G

Benutzer

Gast
Und unfair finde ich es übrigens trotzdem. Inwieweit beeinflusst mein Aussehen dann meine Qualifikationen für einen Job? Klar wird einigen meine Nase nicht passen und das wird ein Ausschlusskriterium sein, aber möchte ich dann überhaupt bei einer Firma arbeiten die mich deswegen ausgrenzt? Also ich nicht :cautious:

Das hat nicht unbedingt was mit den AG zu tun. Meine Freundin ist von oben bis unten zugetackert, ihrem AG ist das egal.
Das Problem sind die Kunden, es gibt tatsächlich ältere Herrschaften, die wollen sich nicht von ihr behandeln lassen.
 
K

Benutzer

Gast
Ich hab auch ältere Kunden, mit denen ich bisher wirklich NIE nennenswerte Probleme deswegen hatte. Die haben vielleicht mal 'nen komischen Spruch gedrückt, aber ich habe auch kein Problem damit über meinen Kuhring in der Nase oder über die "Elefanten" Ohrlöcher zu lachen. :grin: die "alten Leute" sind gar nicht alle immer so spießig wie gedacht. :tongue:
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich hab auch ältere Kunden, mit denen ich bisher wirklich NIE nennenswerte Probleme deswegen hatte. Die haben vielleicht mal 'nen komischen Spruch gedrückt, aber ich habe auch kein Problem damit über meinen Kuhring in der Nase oder über die "Elefanten" Ohrlöcher zu lachen. :grin: die "alten Leute" sind gar nicht alle immer so spießig wie gedacht. :tongue:
Alle sicher nicht.
Was ändert das an meiner Aussage? Die besteht nach wie vor...
In wie vielen Unternehmen hast du gearbeitet? In wie vielen gehobenen Stellen?
Was ändert das an meiner Aussage, dass deine Jobchancen automatisch eingeschränkt sind und auch bestimmte Stellen eher unwahrscheinlich werden?
Nur weils "unfair" ist, ändert das nichts an den tatsächlichen Gegebenheiten...

Ich kann dir sagen, dass du in vielen Berufen ohne Anzug / Kostüm nichtmal für voll genommen wirst. Trage ich deshalb immer Anzug? Nö... Hab ich da Bock drauf? Nö. Ist das Sinnvoll / fair? Auch nö.

Und trotzdem ändert das nix an meiner Aussage.
 
K

Benutzer

Gast
Off-Topic:
In wie vielen Unternehmen hast du gearbeitet? In wie vielen gehobenen Stellen?
In einigen Unternehmen, von Gastro über Bürotätigkeiten, Einzelhandel für diverse Klamottenmarken, ja sogar Nachhilfe, im Reisebüro und auf Messen. :grin: Und nein, bisher in keiner "gehobenen Position" - die jetzt durch was definiert wird?
Nur weils "unfair" ist, ändert das nichts an den tatsächlichen Gegebenheiten...
Die tatsächlichen Gegebenheiten nimmst du genau woher? :grin: Bist du Arbeitgeber oder in "gehobener Stelle"?

Ich kann dir sagen, dass du in vielen Berufen ohne Anzug / Kostüm nichtmal für voll genommen wirst.
Das ist mir auch klar. Dann kann ich immer noch meine Tattoos/Piercings durch die Kleidung verstecken und bin trotzdem nicht weniger wert als jeder andere qualifizierte Mitarbeiter :ninja:
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich gebe Damian auch Recht . In vielen Jobs würdest du nicht mal zum Vorstellungsgespräch durch kommen. Sparkasse usw ganz vorne Dabei .
 
G

Benutzer

Gast
In einigen Unternehmen, von Gastro über Bürotätigkeiten, Einzelhandel für diverse Klamottenmarken, ja sogar Nachhilfe, im Reisebüro und auf Messen. :grin:

Sorry, aber das sind genau die Jobs, in die man auch passt. Was absolut ok ist und wohlmöglich willst du auch nichts anderes machen. Auch völlig ok.

trotzdem nicht weniger wert als jeder andere qualifizierte Mitarbeiter :ninja:

Das hat auch niemand behauptet.

Und nein, bisher in keiner "gehobenen Position" - die jetzt durch was definiert wird?
Wenn es undefinierbar ist, wieso antwortest du dann mit nein?
Wir wissen alle, dass es Gering-, Normal- und Besserverdiender gibt.
Und so steckt man ziemlich schnell in einer Schublade, was eine absolut neutrale Aussage ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren