Trypophobia

Benutzer168169 

Öfters im Forum
Ja das ist es eben bloß reagieren die Menschen irgendwie komisch wenn ich darüber rede so als gäbe es diese "Phobie" gar nicht..
Menschen gehen leider häufig unpassend mit Dingen um, die sie nicht kennen...
Das mit der EMDR war eher so eine Frage ich kenne mich in dem Bereich nicht aus ich war noch nie auf Therapie oder ähnlichem..
Ganz ehrlich, als meine Therapeutin damit anfing, dachte ich zuerst auch, was ist denn das :what: und das soll helfen :hmm:aber ich habe mich darauf eingelassen und es absolut nicht bereut, sondern wirklich sehr davon profitiert :thumbsup:

Wichtig, wenn man sich zu einer Therapie entschließen sollte, ist auf jeden Fall immer, daß man bereit ist, sich darauf auch einzulassen, denn der Therapeut bekommt sein Geld so oder so, etwas ändern kann sich aber nur, wenn man auch bereit dazu ist, sich selbst zu öffnen.

Ob Du eine Therapie deswegen machen möchtest, ist selbstverständlich Deine eigene Entscheidung, mir war es lediglich wichtig, darauf aufmerksam zu machen, daß sollte die Phobie einmal schlimmer werden, es sicherlich umso einfacher sein wird, die Ursachen zu eliminieren, je früher man sich darauf einläßt :jaa:
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Üblicherweise ist EMDR durchaus eine gute Methode für traumatische Erlebnisse, Ängste/Phobien/Angststörungen sind im Normalfall besser für eine Verhaltenstherapie geeignet. Schlussendlich schaut aber dann auch ein guter Therapeut, was im Einzelfall am Besten funktioniert.

Aber ja, wenn der Leidensdruck nicht relevant ist, braucht es das ja auch nicht :smile:
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
ich frage mich ja, wie oft es denn im alltäglichen leben vorkommt, dass man dort diese art objekte sieht, die einen anekeln. ich könnte mir vorstellen, dass das höchst selten ist.
die bilder, die man per google findet, sind halt schlicht eklig, dafür muss man nicht "krank" sein um das so zu empfinden^^
ich würd da mal nicht mehr tamtam drum machen, als nötig ist.
 

Benutzer168169 

Öfters im Forum
Phobien lassen sich ja in der Regel leider meistens nicht unbedingt rational erklären oder vom Betroffenen selbst (ohne fremde Hilfe) angehen...

Teilweise sind diese Ängste abgeguckt und imitiert (z.B. die Spinnenphobie von Mama), teilweise beruhen sie aufgrund von traumatischen Erlebnissen (z.B. Angst vor tiefem Wasser bei Beinaheertrinken) und manchmal weiß oder erinnert man sich einfach auch nicht, was die Ursache dafür war (das Verdrängen negativer Erinnerungen ist ein Schutzmechanismus des Körpers, auch wenn die Verarbeitung dieser oftmals eher willkürlich zu sein scheint)...

Wie heftig jeder einzelne Betroffene dies dann empfindet, ist sicherlich unterschiedlich, jedoch finde ich es durchaus okay, sich hier Rat zu holen und darüber zu berichten und empfinde dies selbst nicht als schlimm, immerhin hat die Threadstarterin hier sachlich geantwortet und ist meines Erachtens (bei über einem Jahr Zugehörigkeit im Forum) keiner der üblichen Trolle, die hier nur das Forum zuspammen wollen, auch wenn das Thema, auf den ersten Blick, sicherlich nicht viel mit Liebe zu tun hat...

Persönlich finde ich den Anblick der Hände mit den Löchern eher interessant und aus medizinischer Sicht faszinierend, jedoch ekelt es mich bei dem Gedanken, selbst z.B. irgendwelche Insektenlarven im Körper zu tragen, die dieses verursachen und sich durch meinen Körper fressen und mich dabei derart verletzen würden.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
jedoch finde ich es durchaus okay, sich hier Rat zu holen und darüber zu berichten und empfinde dies selbst nicht als schlimm, immerhin hat die Threadstarterin hier sachlich geantwortet
Hat jemand etwas anderes behauptet?
ist meines Erachtens (bei über einem Jahr Zugehörigkeit im Forum) keiner der üblichen Trolle, die hier nur das Forum zuspammen wollen
Hat das jemand behauptet? :ratlos:
 

Benutzer168169 

Öfters im Forum
Off-Topic:

Hat das jemand behauptet? :ratlos:
Nein, persönlich fand ich lediglich die Aussage:
ich würd da mal nicht mehr tamtam drum machen, als nötig ist
für eine Phobie etwas unpassend, denn was nötig ist, kann man, meines Erachtens, als außenstehende, nicht betroffene Person, nicht wirklich beurteilen, weshalb ich äußern wollte, daß mich dieser Thread nicht nervt oder mir zuviel Tamtam ist, vielmehr finde ich das Thema Phobien tatsächlich sehr interessant und bin mir auch nicht sicher, wonach beurteilt werden kann, wann das Maß zu wenig, genug oder zuviel Tamtam erreicht hat, es sei denn, es kommen keine weiteren sachlichen Antworten, was hier meines Erachtens jedoch (noch) nicht der Fall war.

Meine Aussage ist übrigens in keiner Art und Weise negativ oder verurteilend Dir gegenüber gemeint gewesen, MissBukowski MissBukowski , nur um das noch einmal deutlich hervorzuheben :zwinker:

 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer159938 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich frage mich ja, wie oft es denn im alltäglichen leben vorkommt, dass man dort diese art objekte sieht, die einen anekeln. ich könnte mir vorstellen, dass das höchst selten ist.
die bilder, die man per google findet, sind halt schlicht eklig, dafür muss man nicht "krank" sein um das so zu empfinden^^
ich würd da mal nicht mehr tamtam drum machen, als nötig ist.

Ich möchte nur mehr darüber erfahren ich bin halt neugierig und da dies die einzige Seite ist auf der ich angemeldet bin (und ich in google nichts vernünftiges dazu finde) wollte ich einfach sehen ob jemand erfahrungen damit hat.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren