true love waits??

Benutzer9536  (35)

Verbringt hier viel Zeit
hallo ihr!
ich habe gerade mit einer freundin über "true love waits" ( also kein sex vor der ehe) geredet und sie findet das eigentlich ganz gut, sie hat die meinung von dieser organisation übernommen, dass man erst dann mit dem partner sex haben sollten, wenn man sich wirklich vereinigen will, was nichts mit begierde zu tun hat usw
jetzt wollte ich von euch einmal wissen, was ihr davon haltet.. findet ihr die idee gut? schwachsinnig, wollt ihr es selbst praktizieren?
und, wenn ihr die idee nicht gut findet, was würdet ihr ( da vor allem an die männer) als grund akzeptiern, wenn eurer partner noch nicht mit euch schlafen will, würdet ihr überhaupt irgendeinen grund akzeptieren???

KIm
bin schon ganz gespannt*freu*
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Wenn beide Partner das so wollen - warum nicht. Meine Fall wäre es aber wohl eher nicht.
Wenn meine nichtexistente Freundin das wollte hätte ich wohl ein Problem. Denn einerseits möchte ich sie zu nichts drängen was sie nicht möchte, andererseits stell ichs mir doch recht schwierig vor so lange zu warten.
Akzeptieren würde ich es aber in jedem Fall aber ob die Beziehung halten würde kann ich nicht garantieren. Ich wäre zwar bereit lange zu warten, aber ewig? Denn Kinder will ich eigentlich keine - kosten nur Zeit, Geld und einen Haufen Nerven.
 

Benutzer7854 

Verbringt hier viel Zeit
Ganz ehrlich? Wenn mein Freund mit mir nach 6 Monaten immer noch nicht schlafen wollen würde - ich geh' mal davon aus, dass er mind. 19 wäre - würde ich denken, dass er entweder impotent ist oder zu wenig Testosteron hat oder, dass er emotional auf einer anderen Ebene liegt als ich, psychische Störungen hat oder, dass er mich nicht begehrt. In jedem einzelnen dieser Fälle würde ich mich von ihm trennen.
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
> In jedem einzelnen dieser Fälle würde ich mich von ihm trennen.
Finde ich schade, denn Sex ist nicht alles. Aber ich glaube die meisten würden wohl genauso handeln :frown:
 

Benutzer9402 

Meistens hier zu finden
Hab zwar keine Erfahrung mit Beziehungen, aber ich könnte es mir ehrlich nicht vorstellen, wenn ich jemanden Liebe damit bis zur Ehe zu warten. Was wäre, wenn man dann in Hochzeitsnacht feststellt, daß man beim Sex absolut verschiedene Vorstellungen hat und einfach nicht zusammenpaßt??
Wenn nur ein Partner so denk (kein Sex vor der Ehe), dann bin ich mir sicher, daß der andere sich vor den Kopf gestoßen fühlt. Am Anfang mag man vielleicht noch drüber wegsehen, aber auf Dauer.

Sowas kann meiner Ansicht nach nur funktionieren, wenn beide es wirklich wollen.

Da ich noch keine Beziehung hatte, kann ich nicht 100%ig sagen, wie ich reagieren würde. Aber ich wäre wahrscheinlich am Anfang erstaunt und dann mit der Zeit würde ich mir Gedanken darüber machen, ob sie mich wirklich liebt oder ob ich irgendetwas falsch mache und sie deshalb nicht mit mir schlafen will. Auf jeden Fall würde ich ganz schön ins Grübeln kommen.

so long
Finalizer
 
C

Benutzer

Gast
Finalizer schrieb:
Was wäre, wenn man dann in Hochzeitsnacht feststellt, daß man beim Sex absolut verschiedene Vorstellungen hat und einfach nicht zusammenpaßt??

Ja eben, der eine steht auf Slow-und Kuschelsex, der andere auf die harte Tour.
Und denn?
 
N

Benutzer

Gast
in einer beziehung ist es extrem wichtig dass man sexuell zusammenpasst, und ich würde garantiert keine frau heiraten bei der ich nicht weiss, ob es sexuell zwischen uns stimmt... ich könnte auch nicht über einen längeren zeitraum eine beziehung ohne sex führen.
 
C

Benutzer

Gast
Ich find das schwachsinnig...... Und was ist, wenn es dann letztendlich doch nicht der Richtige war? Hm, na da sitzt man dann in der Scheiße oder???? Wie viele Ehen halten???? Für Liebe gibt es nun mal keine Garantie! Von daher – kommt es für mich nicht in Frage!!!
 

Benutzer9330 

Verbringt hier viel Zeit
@Kimberly: Wie ist das denn zu verstehen mit sex vor der Ehe. Was gehört da alles dazu? Nur miteinander schlafen? Oder darf man auch nicht Petting machen und ähnliches? Kam nur darauf, weil Ogelique geschrieben hat, sie würde glauben, der Partner sei impotent. Dass er das nicht ist, kann er ja auch anderweitig demonstrieren :drool:

Wenn es Leute geben, die sich sozusagen nach der Ehe das erste mal "berühren", würde ich das auch für bedenklich halten. Denn wenn ich mich in jemanden verliebe, dann möchte ich ihn berühren - und zwar nicht nur händchenhaltend. Das ist halt der Sexualtrieb. Und vor allem glaube ich nicht, dass man deswegen eine bessere Ehe führt, weil man sich füreinander aufspart. Kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.

Und wenn man sagt (z.B. Kirche), dass es Sünde sei, unverheiratet GV zu haben, muss man aber auch wissen, dass die "Kinder" früher wesentlich früher verheiratet wurden, praktisch zu dem Zeitpunkt, als sie in die Pubertät kamen. Dass man dann keinen Sex vor der Ehe brauchte, ist ja klar. Denn sobald die Lust kam, wurde man verheiratet.
 

Benutzer2052 

Verbringt hier viel Zeit
Man muß sich doch vorher testen, ob man zusammen passt und da gehört auch das Sexuelle dazu, sonst ist nachher einer der Partner unbefriedigt und die Ehe ist kaputt. Daher würde ich nie bis zur Ehe warten und es auch keinem raten.

Mir fällt auch kein Grund ein, den ich akzeptieren könnte, darum habe ich mal auf der deutschen Seite "Wahre Liebe Wartet" nachgeschlagen:
Der Wunsch, schlechte Erfahrungen und Enttäuschungen zu vermeiden, spielt eine große Rolle. Ein anderer Grund liegt im christlichen Glauben, auch Angst vor Krankheiten oder ungewollter Schwangerschaft bewegen die Leute - das ist von Mensch zu Mensch verschieden.

Enttäuschungen kann man natürlich erleben, aber ist es nicht besser, wenn man sich dann noch ohne Probleme trennen kann? Angst vor Krankheiten und Schwangerschaft sind doch auch unbegründet, denn dazu gibt es Kondome und eine ganze Palette an Verhütungsmöglichkeiten - welche man sogar noch untereinander kombinieren kann. Bleibt der Glaube, der nicht wegdiskutierbar ist - man sollte sich aber überlegen, ob nicht die Gründe für Sex vor der Ehe überwiegen.
 

Benutzer9330 

Verbringt hier viel Zeit
Hoffentlich machen die lieben Wartenden dann wenigstens SB, anderenfalls müsste man doch an Impotenz denken oder anderenfalls an einen Luststau, der doch so sicher auch nicht gut sein kann. :clown:
 
J

Benutzer

Gast
Und wenn man gar nicht weiß, ob man überhaupt einmal heiraten will? Außerdem kann es ja wirklich sein, daß man sich dann nach kurzer Zeit trotzdem wieder Scheiden läßt und man sozusagen umsonst gewartet hätte.

Das Warten sich lohnt, wage ich zu bezweifeln. Wie viele heiraten denn tatsächlich ihre erste große Liebe mit der sie ihr erstes Mal hatten?
Für mich wäre das jedenfalls nichts gewesen.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Wenn ich einen kennenlernen würde der mir dann offenbart dass er bis zur Ehe warten will bin ich ganz schnell wieder weg!
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Schwachsinnig ist vielleicht zu krass gesagt, aber ich finds ziemlich unsinnig und würde es definitiv nicht machen - ganz einfach, da Sex bei mir eine ziemlich große Rolle spielt und wenn es in der Hinsicht nicht passt, kann das einer Beziehung durchaus Probleme bereiten.
Ich will ja schließlich nicht die Katze im Sack kaufen.

Wenn er zu lange nicht wollen würde, würd ich da erstmal die Gründe rausfinden. Solche würd ich auf Dauer nicht akzeptieren können.
 
Q

Benutzer

Gast
Ehrlich gesagt halt ich das für Blödsinn. Es gibt dafür doch keine vernünftige Begründung.
Sex (im eigentlichen Sinn "Fortpflanzung") ist ein natürliches, ursprüngliches Bedürfnis, dass zwar evtl. eine Bindung der Partner vorraussetzt, aber keine Heirat! Partnerschaft setzt nämlich keine Heirat vorraus. Warum sollte ich also mit dem Sex so lange warten, bis ich meine -vielleicht schon monate/jahrelange- Freundin heirate? Völlig sinnfrei.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
True Love waits Klingt nach US Schwachsinn. Wir sagen "Waliwa". Wenn sich Zwei daran halten wollen ist es o.k. Aber warum geht man mit solchem Unsinn hausieren? Liebe ist für mich z.B (ich kann ja nicht für andere reden) etwas total intimes, ich bin gegen One Night Stand, rum Poppen bei jeder Gelegenheit, aber Vorschriften aus irgendeiner politischen oder frommen Ecke brauch ich gar nicht :angryfire
 

Benutzer9881  (35)

Verbringt hier viel Zeit
ich würde eher sagen "true love comes with the time"!

Ausserdem ist die behauptung "true love" total schwachsinnig da man nie weiss wann eine beziehung in die Brüche geht und auf die angebliche "true love" die man hatte folgt dann wieder eine noch truere love.

Also immer die beziehung die man gerade hat und man sich gut wohlfühlt bezeichnet man als true love, unahnend dass das schicksal eine weitere true love für einen bereit hält!

man weiss nie was kommt deswegen sollte man das man hat zwar schätzen aber nicht überbewerten!
 

Benutzer9330 

Verbringt hier viel Zeit
@Kimberly: Unter Luststau verstehe ich, dass man halt Lust auf Sex hat, sich aber keine Befriedigung verschafft. Und dann ist man im wahrsten Sinne des Wortes unbefriedigt und frustriert. Naja, und wenn sich das häufiger wiederholt, das kann doch keinen Spaß machen, wenn sich die ganze Lust in einem aufstaut. Aber so genau weiß ich das nicht, denn ich habe so einen Luststau, wenn überhaupt nur recht kurze Zeit erlebt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren