Trotz Sympathie kommt keine Beziehung zustande - was tun?

Benutzer103579  (44)

Sorgt für Gesprächsstoff
Liebe Forenteilnehmer,

was soll ich tun? Ich schildere kurz mein Problem:

Ich habe vor einigen Wochen eine Frau kennengelernt, die mir nicht mehr aus dem Kopf geht, und ich lieber heute als morgen mit ihr eine Beziehung eingehen würde.

Diese Frau hat 2 Kinder, was ich schön finde, da ich sehr kinderlieb bin. Ihre Kinder mögen mich echt sehr und ich spiele mit Ihnen und unternehme mit den Dreien recht viel. Ich fahre zum Einkaufen, Kinder zur Schule und wir verbringen wirklich sehr viel Zeit miteinander. Zudem hatte ihr größeres Kind einen Klinikaufenthalt, wo ich sei auch von früh bis abends begleitet habe. Ich habe ihr das Gefühl gegeben, dass ich für sie da bin, wo ich nur kann.

Nun haben wir das Thema Beziehung bereits beredet. Und sie meinte dass sie sich natürlich etwas vorstellen könne mit mir, aber jetzt noch nicht. Sie wundert sich selber warum sie nicht kann -vorher ging das schneller - , aber derzeit geht es nicht. Sie braucht Zeit. Ich fragte sie, ob sie bei mir nicht weiter gehen kann als gute Freundschaft, aber sie meinte, das hätte nix mit mir zu tun.

Nun muss ich sagen, dass sie in vielen vorherigen Beziehung häusliche Gewalt erfahren musste, und halt Angst hat dass sowas wieder passiert. Die hat sozusagen Beziehungsängste.

Sie meinte, dass ich ihr echt sehr viel helfe, und es ihr leid tut, dass sie dieses nicht zurückgeben kann. Und es läge nicht an einem anderen Typen.

Ich liebe diese Frau und ich würde mehr heute als sonst wann mit ihr eine Beziehung eingehen. Ich weiß nicht, wieviel Zeit sie noch braucht. Jedoch hab ich auch die sicher berechtigte Angst, dass sie sich irgendwann wenn sie wieder soweit ist, mit nem anderen eine Beziehung beginnt und mich voller Dankbarkeit als guten Freund behalten möchte. Und das könnte ich auf keinen Fall. Es ist echt komisch, wie ich mich verhalte und wenn gerade wenn ich neben ihr im Bett liege. Manchmal nächtigen wir auch nebeneinander (also kein Beischlaf).

Ich weiß nicht, was ich tun soll? Mir zerreisst es fast das Herz, wenn ich an sie denke. Das kann man schon Liebe nennen bei mir...Vielleicht rede ich es mir nur ein, aber sie sieht mich als guten Freund .. mehr nicht. Vielleicht traut sie es sich mir nicht zu sagen, dass ich nicht ihr Typ bin und will mich als guten Freund nicht verlieren...und gibt alles als Vorwand an?


Ich bin da etwas ratlos...und fühle mich in einer doofen Situation
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
An deiner Stelle würd ich etwas auf Abstand gehen. Warum? Weil es dir offensichtlich weh tut dass von ihrer Seite nix kommt. Vielleicht hat sie auch deßhalb Angst weil du schon für sie ein sehr guter Freund bist und dass viell., falls eine Beziehung zustanden kommt und wieder zerbricht, die Freundschaft auch weg ist.
 

Benutzer91132  (35)

Meistens hier zu finden
Kann ich mich nur anschließen. Ich denke, bei ihr sind es mehr Ängste, die sie zu bewältigen hat. Wahrscheinlich ein Vertauensproblem, wenn sie schon mehrfach Gewalt zu spüren bekommen hat. Vielleicht will sie ja mit dir eine Beziehung eingehen, hat aber diese Angst, dass sie dich, wenn es nicht mit euch klappt auch noch als guten Freund verliert. Zieh dich etwas zurück, gib ihr aber immer das Gefühl, dass sie auf dich zählen kann und du ihr Zeit gibst. Vielleicht merkt sie ja, dass sie einen Schritt in deine Richtung machen muss.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Vielleicht traut sie es sich mir nicht zu sagen, dass ich nicht ihr Typ bin und will mich als guten Freund nicht verlieren...und gibt alles als Vorwand an?

Kann natürlich sein - vielleicht auch nicht ...

Damit Du herausfindest welcher Art Ihr Interesse an Dir ist, muss sie sich entsprechend äußern.

Also, solltest Du eine Situation schaffen, wo es erforderlich ist, dass sie auf Dich zugeht. Das heißt, schalt mal einen Gang rückwärts und warte ab, was sie tut.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

vielleicht solltest du endlich beginnen, sie als Mann zu umwerben und deine Unentbehrlichkeit nicht nur durch Chaffeurleistungen, Kinderbespaßung, Ersatz-Papi, Allzeit-Bereit-Steher, Bettwärmer, Krankenpfleger und Tütenschlepper beweisen.

Okay, sie hat dir vorerst eine Abfuhr in Richtung Beziehung erteilt, aber mal ehrlich: Was ist denn schon wirklich zwischen euch gelaufen? Kein Körpertakt, keine Küsse, einfach gar nichts.
Da würde mir doch nie in den Sinn kommen, mit einem Beziehungswunsch herauszurücken und da wundert es mich nicht, dass sie dir nicht freudig um den Hals gefallen ist und "ja, ich will" geantwortet hat.

Ich an deiner Stelle würde mich echt zurücknehmen ggf. auch zurückziehen, und dann schauen, was passiert.
Es könnte nämlich in der Tat so sein, dass sie wirklich nur einen Mann an ihrer Seite benötigt, der ihr Leben leichter und bequemer macht, es aber nicht unbedingt bereichert.
Und was nützt es großartig, wenn du das Herz der Kinder erobert hast, aber nicht ihres, auch wenn es oftmals so schön heißt, dass man das ganze Herz einer Frau nur auf diese Weise bekommt?
Natürlich ist es wichtig, dass du ihre Sprösslinge akzeptierst und dich gut mit ihnen verstehst - keine Mutter würde einen Mann wollen, der das nicht tut.
Aber ich finde, du hast deine "Familientauglichkeit" genug unter Beweis gestellt - jetzt gilt dringend herauszufinden, ob sie in dir wirklich nur einen guten Kumpel sieht, auch wenn ich dieses "es liegt nicht an dir" doch eher alarmierend finde.
Das sagt man sehr oft, wenn es keine Erklärung dafür gibt, warum der Funke nicht überspringt...

Mag sein, dass sie durch die Erlebnisse in der Vergangenheit misstrauisch und ängstlich geworden ist, aber dann solltest du dich fragen, warum sie dennoch dazu in der Lage ist, binnen ein paar Wochen einen total fremden Mann so in ihr häusliches Umfeld zu integrieren und ihn auch noch bei sich im Bett übernachten zu lassen...auch muss ihr doch klar sein, dass es nicht einfach ist, den Kindern zu erklären, warum der nette und liebe Mann plötzlich wieder aus ihrem Leben verschwand, weil er eben nicht nur eine Freundschaft suchte...

Also pass bitte auf, dass du nicht ausgenützt wirst und hänge dich nicht zu sehr rein, auch wenn du bereits tiefere Gefühle für die Frau entwickelt hast.
Noch ist es vielleicht nicht so schmerzhaft, dich anderweitig zu orientieren, aber es könnte in der Tat bitter werden, wenn sie dir eines Tages einen Mann präsentiert, der ohne viel Zinnober ihr Herz gewonnen hat.
 

Benutzer103149 

Sorgt für Gesprächsstoff
GUter Freund oder Partner da musst du dich entscheiden wobei die Mütter meistens dich vor allem als Kumpel suchen wollen weil sie schon mal verarscht worden sind und nur als lustobjekt gesehen worden sind
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Wielange "forderst" du denn bereits eine Beziehung zu ihr und wie hast du das Thema angesprochen? Ich tendiere dazu, munich-lion hier recht zu geben, wenn sie anmerkt, dass du da vielleicht einfach nicht richtig umworben hast?

Ich verstehe schon, dass man sich etwas zurückhält und übervorsichtig wird, wenn es sich um eine Frau mit solch einer Vergangenheit handelt. Aber letzten Endes muss eine solche Frau auch ihre Erlebnisse überwinden und sich neu öffnen. Es ist gut, dass du ihr gezeigt hast, dass du dich so gut in ihr Leben integrieren kannst und verlässlich bist, nur rührt das an Gefühlen bestenfalls Dankbarkeit und Erleichterung hervor, nicht aber unbedingt Lust.

Versuche, bei ihr etwas mehr Begehren nach dir zu wecken, flirte mit ihr, küsse sie und schlaf mit ihr anstatt nüchtern auszuhandeln, ob man jetzt offiziell eine Beziehung eingehen könnte.

Du bist ihr ja vertraut und sehr sympathisch, daher solltest du dich auch was trauen. Wenn du übers Ziel hinaus schießt, wird sie dich das spüren lassen und du gewinnst zumindest ein weiteres Indiz dafür, dass eine Beziehung wohl nie mit ihr zustande kommt. Sollte sie dich fortwährend abblocken, distanzierst du dich und wartest etwas (nicht ewig!) ab, ob sie sich dir dadurch etwas mehr öffnet. Falls nein, musst du irgendwann akzeptieren, dass ihr euch zwar gut versteht, aber keine Gefühle bei ihr aufkommen werden. Was du daraus dann für Konsequenzen ziehst, bleibt dir überlassen.
 

Benutzer102211 

Öfters im Forum
man kann es wirklich ganz entspannt betrachten

Fuchs hat recht, denn eine Frau legt instinktiv sehr schnell fest,
mit welchem Typ Mann sie eine Beziehung eingehen will.
Leider bekommen es die Frauen eben nicht so schnell hin, ihre
instinktiven Entscheidungen rational zu untermauern und mit
kommunikationstauglichen Argumenten zu untermauern.

Erlebte häusliche Gewalt kann ein Grund für Beziehungsangst sein.
Meißt ist dies aber nicht der Fall, sondern die Frau sucht sich für
die nächste Partnerschaft genau den selben Typ Mann, den sie vorher
schon einmal hatte. Oft endet es wieder mit Gewalt.

Die meisten Männer machen den Fehler, sich einfach nur auf eine
feste Beziehung zu fixieren. Sie haben keine weiteren Freundinnen,
dafür aber einen Haufen Kumpels.

Darum fände ich es durchaus in Ordnung, wenn Ihr beiden Freunde
bleibt und eben jeder einen anderen Partner bzw. Partnerin hat.

Das Faultier
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren