Trotz Schluss machen traurig

Benutzer103685 

Öfters im Forum
Hallo meine Lieben,

War mit meinem Freund 9 Monate zusammen und habe es nun beendet. Allerdings nicht aufgrund fehlender Gefühle, sondern aus anderen Gründen:

Er hat mich glaube ich ZU sehr geliebt. Ging irgendwann los, dass ich mich nicht mehr mit Freunden treffen durfte, bzw. wenn, ist er mir hinterhergefahren und hat mich in der Öffentlichkeit bloßgestellt ("Komm jetzt mir zu mir..."). Dann kam es sogar so weit, dass er bei jedem kleinen Streit total verheult anrief, meinte, er bringt sich jetzt um. Da hat es mir "schon" nach dem 4. Mal gereicht, habe ihm seine Sachen gegeben und das beendet. Ich war umheimlich traurig und enttäuscht. Nach ca. 3 Wochen hatten wir nochmal geredet, er meinte, jetzt alles besser zu machen. Und wir hatten nochmal echt 2 Schöne Wochen, wo ich Hoffnung geschöpft habe, dass er sich ändert, an sich arbeitet! Aber nach den 2 Wochen war das dann auch wieder vergessen und am Wochenende folgte der neue Streit. Daraufhin bin ich vor lauter Wut auch ausgerastet, habe dann die ganze Sache nochmal richtig beendet. Alle Nummern, "Freundschaften" in FB, etc gelöscht und alle Sachen in eine Kiste, ihm gesagt er solle nicht mehr schreiben. Von ihm kamen allerdings jeden Morgen, Mittag und abends SMS, dass er das so nicht kann und mich braucht, mich nicht als Menschen verlieren will - habe aber nicht geantwortet. Gestern haben wir noch kurz telefoniert und die wichtigen Sachen geklärt. Nun, nachdem wir ca. 24 Stunden keinen Kontakt mehr hatten, er überall postet (über Freunde usw), wie gut es ihm geht und wie toll er beschäftigt ist, sitze ich wieder hier wie ein Häufchen Elend. Ich dachte, nach dem abschließenden Gespräch, dass ich das Richtige getan habe mit dem Beenden..
Nur weiß ich grade wirklich nicht, was ich machen soll! Ich weiß, dass er mich wirklich noch total liebt.. aber es wird doch nie eine Chance auf Änderung bestehen oder? :frown:

Ganz liebe Grüße!
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
In Streitlaune macht man unüberlegt Dinge, die man später bereut.
Aber allein dass er Dich mit Selbstmord erpresste ist Grund genug, die Beziehung zu beenden.
Beobachte ihn mal aus sicherer Entfernung, aber mache Dir da mal nicht zu grosse Hoffnungen.

:engel:
 

Benutzer103685 

Öfters im Forum
Naja, das waren auch alles nur einige Dinge.. :/
Bin nur wirklich im Moment sehr traurig darüber und vermisse ihn an meiner Seite. Am Wochenende werden wir uns auch noch sehen.. :/ Weiß nicht, wie das werden soll..
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Da musst Du leider durch. :knuddel:
Das Gefühl des Vermissens... das ist nur weil Du alleine bist, aber das hat nichts mehr mit ihm zu tun, nach allem was er Dir angetan hat.
Lass Dich nicht von ihm terrorisieren, provzieren und an der Nase herumführen.
Das beste was Du tun kannst, ist ihn ganz zu ignorieren oder ihn immer nur freundlich aber bestimmt und direkt zurück zu weisen.

Lenk Dich mit Freundinnnen ab oder mit Dingen die Du sonst gerne tust.

:engel:
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Es ist außerdem total legitim sich traurig zu fühlen, wenn man selbst Schluss gemacht hat.
Die meisten Beziehungen sind ja nicht absolut von Grund auf schlecht und man hat durchaus einiges zu vermissen, auch wenn man selbst sie beendet hat. Gar nicht trauern tun wohl nur diejenigen, die in der Beziehung bevor sie Schluss machen schon komplett mit der Beziehung abgeschlossen haben. Das tun ja aber nur die wenigsten und das wäre auch dem Partner gegenüber nicht sonderlich fair.
Von daher: trauere ruhig, auch wenn andere das komisch finden.
 

Benutzer119449  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann mich nur anschließen... es ist völlig normal traurig zu sein, auch wenn man selbst Schluss gemacht hat. Es hatte ja schließlich einen Grund weshalb man mit der anderen Person zusammen war und somit kannte man alle guten Seiten, die einem dann natürlich irgendwo fehlen...
 

Benutzer119517 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann meiner Vorrednerin nur zustimmen! Lass dich von niemandem einschränken. Wenn er dir nicht vertraut, dann ist er auch nicht der Richtige. Bleib stark und zeig, dass du eine starke Frau bist, mit der man so nicht umgehen kann!
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Es war die richtige Entscheidung. Dass du ihn jetzt vermisst, ist normal. Aber (!) er hat dich nicht ZU sehr geliebt, nein, er war lediglich kontrollierend und abhängig. So etwas gehört in keine Beziehung. und seine Selbstmord- Erpressungen ebenso wenig!
Ich wünsche dir die Kraft, hart zu bleiben.
 

Benutzer103685 

Öfters im Forum
Danke für eure lieben Antworten!
Ich werde also weiterhin alle Nachrichten jeglicher Art ignorieren und einfach versuchen stark zu bleiben und das durchzuziehen. In ein paar Wochen sieht es sicherlich schon wieder ein bisschen besser aus, hoffe ich!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren