Trotz Fremdgehen noch eine Chance?

Benutzer101781 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,
mein Freund ist fremdgegangen. Das hat natürlich ein riesengroßen Loch in mein Herz gerissen. Jedoch hat er es mir selbst gebeichtet und versucht seitdem es sozusagen wieder gut zu machen. Das ganze ist jetzt drei Wochen her und ich möchte ihm auch verzeihen, weil er mir mit allem was er tut, sagt, dass es ein Fehler war, er wieder zurück möchte und dass ich ihm so viel bedeute. Gerade eben hat er mir zum Beispiel Blumen geschickt, was sonst gar nicht seine Art ist.... ER gibt sich also solche wahnsinns Mühe!
Aber ich bekomme das natürlich noch nicht ganz auf die Reihe. Ich habe plötzlich Eifersuchtsattacken, Kontrollwahn, Heulanfälle und ähnliches, womit ich früher nie Probleme hatte. :cry: Könnt ihr mir vllt Tipps geben, wie ich einfacher damit zurecht komme?
Eigentlich würde mir auch eine Antwort auf das Warum helfen, aber das kann er mir selbst nicht beantworten. Und ich glaube ihm, dass er da ehrlich zu mir ist. Er hat schließlich was zu verlieren.
 

Benutzer91132  (35)

Meistens hier zu finden
Ich denke du brauchst einfach Zeit. Da ist ein riesiger Vertrauensbruch passiert, und der geht nicht so schnell wieder gut zu machen. Nähert euch langsam wieder an. Er muss dein Vertrauen zurück gewinnen und das geht nicht mit Geschenken. So schön und lieb diese Geste auch sein mag, sehr viel hilft es nicht.
Bist du denn bereit mit ihm zusammen zu bleiben bzw. wieder zusammen zu kommen?
 

Benutzer101781 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich will mit ihm zusammen sein, weil . . . naja es spricht nichts dagegen, außer sein Fehltritt. Ich fühle mich zu ihm hingezogen und so komisch es klingt: ich habe wie Schmetterlinge im Bauch, wenn ich ihn sehe. Das ist so komisch, asl wären das 2 Personen,die eine kenne ich und will sie wieder näher kennenlernen und die andere ist mir so fremd, dass ich sie nicht an mich heranlassen will. *schluchz*
 

Benutzer91132  (35)

Meistens hier zu finden
Ich denke du musst erst mal kurze Zeit für dich sein, deine Gedanken und vor allem Gefühle ordnen. Sonst bringst du alles durcheinander. Dass er dir sehr wichtig ist, davon kann man ausgehen, wenn du sagst, dass du Schmetterlinge im Bauch hast. Gönn ihr ein wenig Ruhe, geh etwas auf Abstand von ihm, und werde dir über alles klar, was passiert ist und wie ihr damit umgehen wollt.
 

Benutzer101781 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe irgenwie das Problem, dass ich mit meinen Freunden da nicht drüber reden kann. Ich will nicht, dass sie denken, dass er ein Arschloch ist. Sie sollen in der Hinsicht neutral bleiben. Außerdem kenne ich sie, die meisten würden sofort sagen, dass ich mich trennen soll, weil er mir so wehgetan hat und sie nicht wollen, dass er das irgendwie nochmal machen kann.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Wie lange seid ihr denn schon zusammen?

Dir zu zeigen wie sehr es ihm leid tut und dass er dich liebt ist ja schön und gut nur ich frage mich, wie es dazu kommen konnte dass er fremd ging? Irgendwas muss ihm also in eurer beziehung gefehlt haben? Hat ihm was beim Sex gefehlt? Wie oft habt ihr? Probiert ihr viel neues oder "nur" 1-2 Stellungen? Hattet ihr Streit in letzter Zeit? Warum habt ihr nicht geredet?

Das ganze ist erst 3 Wochen her, ganz klar dass dein Vertrauen im Keller ist. Wie lange danach hat er es dir gebeichtet?

Ich denke du wirst lange brauchen um ihm wieder 100% vertrauen zu können. Viele Paare überstehen allerdings so einen Vertrauensbruch nicht und da ist die Trennung der letzte Ausweg!
Ich wünsche dir dass ihr es schafft!
 

Benutzer101781 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wir sind 2 Jahre zusammen. Ich glaube, wir hatten gerade eine schwere Phase in unserer Beziehung. ER gerade erst selbständig, über die Woche nicht zu Hause und dann noch am Wochenende arbeiten für den Zweitjob (ich studiere übrigens) (wir wohnen auch noch nicht zusammen) Ich habe versucht ihm dann hier zu Hause den Rücken frei zu Halten. Bin nach der Uni in seine Wohnung, hab aufgeräumt, Wäsche gewaschen, Briefdienste erledigt und was eben so anfällt. Wenn er dann da war hab ich gekocht. ER war ständig fertig und ausgelaugt...hatte zu nichts Lust. Klar hat mir das nicht gefallen, aber ich habs geschluckt. Dachte ja es wird sich schon irgendwann ändern. Aber ich glaube die ganzen Sachen, die ich für schöne Abende getan habe z.B. Massage und so weiter sind durch seinen Stress gar nicht richtig bei ihm angekommen und dadurch hat er es nicht gesehen. Und dann aber vermisst.
Ich denke auch, dass sie ihn wirklich eingewickelt hat. Also ich wusste, dass sie sich kennen. Sie hatte schon eine kaputte Beziehung und mein Freund hat mir vorher auch noch erzählt, wie sie ihn gefragt hat: warum sind wir eig nicht zusammen? willst du mir nicht mal ein kompliment machen? das hat er mir ja noch erzählt und fand es total absurd. Aber anscheindend hat sie rausgefunden was er hören will und dann in sms den honig rausgeholt... Es ist dann passiert, als er eig zu ihr gefahren ist um das zu klären, aber naja daraus wurde nichts. Er war zu schwach...
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Ich denke auch, dass sie ihn wirklich eingewickelt hat..
Klingt, als wolltest du sein Verhalten entschuldigen und ihr zumindest eine Teilschuld zuschieben. Ist aber Unsinn. Er hätte nein sagen können und sollen, selbst, wenn sie nackt vor ihm Pogo getanzt hätte. Schuld am Fremdgehen ist er allein.

Schuld daran, dass etwas in der Beziehung nicht stimmt, vermutlich ihr beide.
Deine Ausführungen klingen nicht danach, als würdet ihr über Probleme sprechen. Du spielst das Hausmütterchen und kümmerst dich, er nimmt das als gegeben hin und dankt dir offenbar nichtmal, dass du seinen Haushalt schmeißt. Doch statt das mal anzusprechen, machst du halt so weiter.
Bist du sicher, dass er in dir noch immer seine Freundin gesehen hat und nicht eher sowas, wie eine praktische Haushaltshilfe? War das wirklich noch eine Beziehung oder eher schon Alltag?

Wie auch immer. Ihr müsst reden. Über das Fremdgehen aber vor allem auch über eure Beziehung ansich. Wie solls weitergehen? Solls überhaupt weitergehen?
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Wow...du hast ihn ja echt voll unterstützt dass er das nicht gesehen hat :eek: Aber gut so wie du das erzählst klingt es (für mich) nicht sooo... schlimm. Also im Prinzip wollte er es eigentlich gar nicht, er wollte es nur klären und sie hat ihn dann verführt.
Gut also ich denke ihr kriegt das wieder hin! :smile: Zwar nicht von heute auf morgen aber ich glaube er liebt dich wirklich!
 

Benutzer101781 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde es natürlich überhaupt nicht ok dass er fremdgegangen ist. Egal wie. Und für mich sind beide gleich schuld. Nicht nur sie und auch nicht nur er. Denn es gehören ja 2 dazu.
Ich glaube schon, dass er gesehen hat, dass ich ihn unterstützt habe wo ich konnte. Aber er hat wahrscheinlich diese Romantik vermisst, die dann gar nicht mehr entstanden ist. Obohl wir bis zum Schluss auch richtig guten Sex hatten und er auch manchmal noch am Tag danach meinte: Ey, gestern war richtig genial. Deswegen komm ich auch nicht so richtig zur Ruhe, weil ich ni so richtig einen Auslöser finde...
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich finde es natürlich überhaupt nicht ok dass er fremdgegangen ist. Egal wie. Und für mich sind beide gleich schuld. Nicht nur sie und auch nicht nur er. Denn es gehören ja 2 dazu.
Nur, dass er in einer Beziehung war und sie vermutlich nicht. Aber gut...


Deswegen komm ich auch nicht so richtig zur Ruhe, weil ich ni so richtig einen Auslöser finde...
Siehe oben. Alltag. Langeweile. Luft raus. Zumindest klingt deine Schilderung eher danach, dass ihr aneinander vorbei-, als dass ihr miteinander gelebt habt. Daran ändert auch der gute Sex nichts. Den kann man auch ohne (funktionierende) Beziehung haben.

Aber nochmal: Redet miteinander. Vorallem über eure Beziehung. Was ihr voneinander erwartet. Wie ihr euch das Zusammenleben in Zukunft vorstellt.
 

Benutzer81102  (31)

Meistens hier zu finden
Ich habe vor wenigen Wochen das Gleiche durchgemacht wie du und kann von daher sehr sehr gut nachvollziehen, wie du dich fühlst.
Nur mit dem einen Unterschied, dass das Fremdgehen von meinem Freund nicht nur einmal war, allerdings auch ein Jahr zurückliegt.

Einen wirklichen Rat kann ich dir auch nicht geben, tut mir Leid :frown: Ich stecke ja selber drin, empfinde es als sehr schwer und weiß nicht so recht, wie es weitergeht.

Im Moment denke ich auch über Trennung nach. Ich weiß es nun seit einigen Wochen, stelle aber fest, wie viel dadurch kaputt gegangen ist.
Das merkt man oftmals erst mit der Zeit.

---------- Beitrag hinzugefügt um 23:27 -----------

Ich habe irgenwie das Problem, dass ich mit meinen Freunden da nicht drüber reden kann. Ich will nicht, dass sie denken, dass er ein Arschloch ist. Sie sollen in der Hinsicht neutral bleiben. Außerdem kenne ich sie, die meisten würden sofort sagen, dass ich mich trennen soll, weil er mir so wehgetan hat und sie nicht wollen, dass er das irgendwie nochmal machen kann.

Und DAS kann ich auch total nachvollziehen!
Aus dem Grund habe ich mir sehr genau ausgesucht, mit wem ich drüber rede und mit wem nicht...ich habe 2, 3 gute Freunde, denen ich alles erzählt habe und ich war sehr erleichtert, als sie das ganze nicht gleich "abgewertet" haben, sondern mich auch verstehen, warum ich mich noch nicht getrennt habe.

Denk nochmal drüber nach, ob du dich nicht doch jemandem anvertrauen kannst, dem du selber auch insofern vertraust, dass er das ganze nicht schwarz-weiß beurteilt, sondern dir zur Seite steht und es mehr durchleuchtet.
Denn es tut sehr gut, darüber reden zu können!
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Findest du fremdgehen grundsätzlich ok, solang die Außenstehende Person diejenige war, die die Initiative ergriffen hat?

WO hab ich das denn bitte gesagt? :ratlos: ICH seh das nun mal so und aus basta.
Off-Topic:
Ihr könnt euch ja eure Danke´s gegenseitig zuschieben wie ihr wollt mir ist das egal. :rolleyes:
 

Benutzer101446 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich schlag vor lass dir zeit um das ganze zu verarbeiten und danach würde ich noch mal mit ihm reden. ich kenn das wenn der partner fremd geht, früher hieß es immer man weiß nicht warum ich dagegen denke wenn ein mann ein grund hat fremd zu gehn würde bei mir die frage auf kommen liegt es an mir ist ihm der sex zu langweilig. naja es hilft nur reden und aufmerksam sein. das du jetzt in kontroll zwänge und eifersuchtsanfälle rutschst ist ganz normal. immer hin hat er dein vertrauen veraten. wie gesagt lass dir zeit um es zu verarbeiten und dann kannst du dir überlegen ob ihr beide noch eine gemeinsame zukunfz habt oder nicht.

viele sagen einmal fremdgehen immer fremdgehn und dann gibt es kein zurück, aber es gibt auch welche die sich dann zeit lassen und sagen ok diese eine chance gibts noch der partner/in soll sie nutzen und wenn man merkt es bringt nix dann hilft nur die trennung auch wenn es weh tut
 

Benutzer100958 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann mir eure Zukunft nicht so ganz vorstellen, denn dein ganzes Vertrauen ist ja sehr missbraucht worden und jetzt wahrscheinlich auch nicht mehr vorhanden!(?) Meiner Meinung nach sollte man seinem Partner (so würde ich es zumindest bei meinem machen) verzeihen wenn es
a) eine EINMALIGE Sache war
b) Er sich wirklich um die Beziehung bemüht
und c) man sieht, dass es ihm aufrichtig Leid tut und er Reue zeigt...

Allerdings würde ich bei einem solchen Vorfall wahrscheinlich erst einmal Schluss machen und mir dann die ganze Sache nach einigen Wochen anschauen, ob es sich nochmal "lohnt" einen Neuanfang zu versuchen. Denn sicher bin ich mir nicht, ob ich diesen Neuanfang eingehen könnte, ich schätze ich hätte dauernd einen Kontrollzwang, hätte ständig Angst wenn er alleine irgendwo unterwegs ist, und und und... und das macht mit Sicherheit alles kaputt... Also überleg dir gut, ob du das kannst...
 

Benutzer20011 

Verbringt hier viel Zeit
Aber gut so wie du das erzählst klingt es (für mich) nicht sooo... schlimm. Also im Prinzip wollte er es eigentlich gar nicht, er wollte es nur klären und sie hat ihn dann verführt.

das arme arme kleine maennchen, das den weiblichen reizen schutzlos ausgeliefert war und wahrscheinlich beim sex geweint hat, weil es so machtlos war!!
 

Benutzer101781 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Nur, dass er in einer Beziehung war und sie vermutlich nicht. Aber gut...


Sie war damals noch mit ihrem Freund zusammen und hat mit diesem sogar ein Kind. Sie sagt ihr Freund hätte sie dazu getrieben fremzugehen...

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:23 -----------

Man! Wenn er drüber nachgedacht hätte, wäre er nicht fremdgegangen. Und in dieser Situation wollte er es sicher auch, sonst wäre es ja dazu nicht gekommen. Das ist mir doch klar.
Aber warum war er in dieser Situation so schwach, dass er nicht abgebrochen hat, wenn ich ihm doch immer so wichtig war? Wir hatten das Wochenende so einen Spaß, waren draußen und haben extrem viel gelacht... Ich dachte er sei glücklich. Wie kommt es dann kurze Zeit später zu so einem Aussetzer?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren