Trotz Beziehung guck ich Pornos

Benutzer155314  (24)

Ist noch neu hier
Hey.

Ich bin mit meiner Freundin seit fast einem Jahr jetzt zusammen und ich bin überglücklich mit ihr.
Wir haben viele gemeinsame Interessen, den selben Humor, immer Spaß und können immer über alles reden..eigentlich...

Warum ich "eigentlich" schreibe ist weil ich ihr mein Problem nicht sagen kann..das ich Pornos gucke..
Seit ich 13 - 14 bin mache ich das ca. schon. damals mehr. viel mehr. da hatte ich am Ipod eigenen Ordner und program nur zum verwalten von dem.. dann wollte ich das nicht mehr weil ich es unangenehm fand..und löschte immer wieder videos.. dann hatte ich kurze beziehungen..und da hatte ich phasen wo ich mal monate lang keinen porno angesehen habe.. seit ich 16-17 war war es so das ich es ab und zu gemacht habe.. dann lernte ich meine jetzige Freundin kennen und sah paar monate wieder keinen..als ich aber nen angeguckt habe..weil ich irgendwie bei SB mich nicht mehr unter kontrolle hatte..sagte ich es ihr und es tat mir so leid weil ich mich fühlte als hett ich sie betrogen.. sie sagte eigentlich nie zuvor das es sie stört..aber da hat es sie gestört..ist auch verständlich für mich..ich will auch nicht das sie sich sowas anguckt.. weil ich mir dann denke warum sie nicht zu mir kommt und fragt ob ich ihr helfen kann dabei..oder das ich etwas falsch mache...oder sie mich nicht hübsch findet...ich weiß das ist albern alles und ich weis das sie mich liebt von ganzem herzen und mich schön findet...sie sagt auch immer ich sei für sie der schönste..für mich ist sie auch die schönste..wie dem auch sei, ich habe ihr damals versprochen das ich nie wieder einen gucken werde..das gelang mir für paar wochen.. dann war es so das ich selten einen geguckt habe.. ich dachte mir nur so.."wen ichs nochmal mach sag ichs ihr"... aber ich wollte es nicht sagen.. dann wurden es immer mehr..manchmal mehrmals am tag..manchmal sogar dachte ich an andre schöne frauen die ich kenne.. und jedes mal fühle ich mich danach so.. so einsam und schlecht..und untertags wenn ich bei ihr bin oder auf den weg zu ihr könnt ich weinen weil ich es nicht unter kontrolle habe...wen ich an andre frauen denke weis ich das ich sie nur attraktiv finde und keine beziehung wollen würde weil ich mit denen nicht klarkomme immer und wir zu verschieden sind... bei meiner freundin ist es anders..ich liebe sie so sehr und hatte mein erstes mal auch mit ihr..aber das mit die pornos belastet mich wirklich sehr..ich will davon loskommen, seit jahren, und jetzt erst recht aber ich schaffe es nicht..jedes mal denke ich mir danach, "ich denke nächstes mal einfach an meine freundin" , dann habe ich lust auf sb und will eine nackte frau sehen, und bin wieder im porno drin..heute hatte ich auch 2 gesehen wo ich mir dazwischen gedacht habe "Nein diesmal denke ich an meine freundin" aber dann denk ich mir"einmal noch" und es geht wieder los..
Außerdem..kaum sehe ich eine attraktive Frau, oder eigentlich ist es egal welche frau, stelle ich mir sie sofort nackt vor und wie ich sex habe mit ihr.. manchmal ist der gedanke nur ganz kurz

Meine Freundin hat ein sehr sehr schweres Leben, ihr stiefvater hatte sie..als sie klein war..ich will das wort nicht sagen weil ich ihr versprochen hab das es niemand erfährt..ihr wisst was ich meine..
dann hatte sie viel körperliches, mal was mit der bauchspeicheldrüse wo sie seit dem zugenommen hat sagt sie, dann nen tumor im kopf wo sie jetzt auf einem ohr vollkommen Taub ist, fast nen krebs in der leber jetzt, kürzlich nen autounfall wo sie alles vergessen hat zwischen volkschulle und vor einem jahr...ujnd noch vieles mehr...sie sagt bei mir ist sie immer happy und glücklich und das bin ich bei ihr auch , und drum will ich ihr das leben mit dem jetzt nicht noch schwerer machen...

Ich habe nen Post von wem andren hier im Forum bereits gelesen aber es hilft mir nicht weiter..

Was kann ich tun um davon wegzukommen und das ich mich voll und ganz meiner freundin hingeben kann?
Bitte helft mir :frown:


Tut mir leid das es so vieles ist zum lesen aber.. es ist mein erster beitrag hier und wenn man lange nicht mit jemanden drüber redet..und sich lange nicht traut.. dann kommt einiges zusammen..
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Hey,
Meine spontane erste idee wäre, dass du dich mit ihr zusammensetzt und darüber redest...
Vlt sagst du ihr, dass ihr das zusammen "angehen" könntet, wenn ihr es beide nicht wollt.
Dann könnt ihr vielleicht rin Belohnungssystem entwickeln, wenn du es bis dann und dann schaffst keine pornos zu schauen, dann xyz.
Dabei wäre wichtig, dass du immer ehrlich zu ihr bist, ihr die abstände anfangs nicht zu groß wählt und dass du nicht von der Belohnung abhängig wirst...

Wie gesagt, es ist nur eine idee aber vielleicht hast du ja lust es auszuprobieren :smile:
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Eigentlich ist es vollkommen normal, bei der SB auch mal nicht an den eigenen Partner zu denken.

Ich finde gelegentlichen Pornokonsum nicht schlimm, so lange er die Beziehung nicht beeinträchtigt. Also das gemeinsame Sexleben beschränkt, einschränkt etc.

Viele Menschen schauen Pornos, ganz oft aus dem Grund auch visuell stimuliert zu werden - darum geht es ja.
Man will sexuelle Reize, die Menschen darin werden sexualisiert, niemanden interessiert der Charakter der Protagonisten. Es gibt einfach nur einen visuellen Kick. Das ist doch aber keine Konkurrenz zu dem eigenen Partner, den man liebt und auch auf anderen Ebenen begehrt.:zwinker:

Es wäre reichlich naiv zu denken, dass es keinen (optisch) attraktiven und sexuell anziehenden Menschen neben dem Partner gibt, wir sind ja alle nicht aus Stein.:zwinker:

Ihr seid noch jung, euer sexuelles Bewusstsein ist noch nicht so stark ausgeprägt, das eigene Selbstbewusstsein ist noch in der Entwicklung - das ist vollkommen normal, da unsicher zu sein.:smile:

Du, lieber TS, musst dir keine Gedanken machen, dass du auch an Sex mit anderen Menschen denkst. Das gehört dazu, gerade in deinem Alter ist es noch verständlicher.:zwinker:
Wichtig ist doch, dass du deine Freundin begehrst, liebst und in real nur Sex mit ihr haben willst.

Ich würde also kein Versprechen abgeben, nie wieder Pornos zu sehen - du hast doch gemerkt, dass für dich nicht geht. Bzw. werden deine Gedanken bei der SB auch mal um andere Frauen kreisen. Sich selbst zu kasteien bringt da nicht viel.

Ich würde auch gar nichts mehr über deine SB sagen, es ist deine Privatsphäre - wenn sie fragt, kannst du ihr ja ehrlich antworten, aber ansonsten würde ich mich da einfach zurück halten. Es wirkt nämlich wenig vertrauensvoll, wenn du deine Schwüre immer wieder brichst.:zwinker:

Also klappe zu, ab und zu SB betreiben und alles ist tutti. Mach das Thema doch nicht größer als es ist.:smile:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich würde sagen deine Einstellung ist etwas merkwürdig.
Pornos bei der Selbstbefriedigung ode an attraktive Menschen dabei zu denken ist kein Betrug. Jeder vernünftige Mensch weiß doch, dass er/sie nicht der einzige geile Mensch auf Erden ist.
Solange ihr euch liebt und euch nicht gegenseitig wirklich körperlich betrügt, ist doch alles in Butter. (Wobei das auch eine Sache ist, auf dass sich jedes paar selbst einigt)

Ich gucke beinahe täglich Pornos, auch mal mit meinem Freund und ich nehme doch schwer an, dass er das auch tut. Aber das ist volkommen normal und nur eine gedankliche Anregung.
 

Benutzer109811 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde das eigentlich nicht so schlimm, solange du keine "Pornosucht" entwickelst. Unter Männern bin ich wahrscheinlich ein extremer Härtefall, da ich so gut wie nie Pornos gucke, da ich die meisten ziemlich unästhetisch finde (hässliche Bilder zu einer schönen Sache), trotzdem verurteile ich niemanden, der sich solche Filmchen ansieht. Sieh es doch mal so: Du schaust Pornos und befriedigst dich selbst, aber du liebst deine Freundin trotzdem, warum soll es dann verwerflich sein, dich ab und zu mal alleine zu vergnügen? Meiner Meinung nach ist es ziemlicher Schwachsinn, wegen so etwas ein schlechtes Gewissen zu bekommen oder es mit fremdgehen gleichzusetzen. Der Freundin fremdgehen mit der eigenen Hand? :grin:
 

Benutzer155278 

Sorgt für Gesprächsstoff
Es gibt auch schöne Pornos, nicht diese 08/15 hau drauf, steck weg Dinger. Schau euch doch mal gemeinsam einen an, evtl macht es dir sogar mehr Spaß als immer alleine zu gucken.
Wie hier schon erwähnt, finde ich es auch nicht schlimm, zur Stimulierung bei der SB sich sowas anzuschauen.
 

Benutzer76802  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Das ist was ganz normales. Ich finde du brauchst dich weder schlecht fühlen noch schuldig oder jegliches. Es ist etwas ganz normales das man solche Filme eben dann und wann schaut, dabei denkt man halt nicht an den Partner, das ist auch ganz normal.

Rede mit ihr, Mein Mann sowie Ich schauen sowas alleine oder eben zusammen wenns die zeit zulässt und der zeitpunkt.
deswegen lieben wir den anderen nicht weniger oder betrügen ihn.
 

Benutzer155138 

Sorgt für Gesprächsstoff
Eigentlich ist es vollkommen normal, bei der SB auch mal nicht an den eigenen Partner zu denken.
Ich finde gelegentlichen Pornokonsum nicht schlimm,.......

Dem kompletten Post von Mrs. Brightside ist absolut nichts mehr hinzuzufügen! Mach dir Gedanken darüber was sie gesagt hat :smile:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
pornos zu schauen ist dann schlimm, wenn der partnerschaftliche sex dadurch beeinträchtigt wird. nur dann. wenn deine freundin damit probleme hat wäre es allerdings netter, ihr das nicht unter die nase zu reiben (wobei ichs auch schräg finde, dass du probleme damit hättest wenn sie pornos schauen würde).

sowas ist (sofern man es nicht zum gegenseitigen antörnen nutzt oder gemeinsam einen sehen will) einfach privatsphäre... und ein wenig privatsphäre sollte man sich auch in beziehungen gegenseitig zugestehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren