Treue - freiwillig oder Pflicht?

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Ich würde es nicht als "freiwillig" ansehen sondern als eien Entscheidung die man bewußt für seine Gefühle zu diesem einen Menschen den man seinen partner nennt trifft.
 

Benutzer72358  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Einfach selbstverständlich, wenn man jemanden liebt_ eine freiwillige Pflicht :tongue:
 

Benutzer59713 

Benutzer gesperrt
Es ist für mich selbstverständlich und freiwillig. Selbst wenn mein Partner es mir aus irgendeinem Grund erlauben SOLLTE, fremd zu gehen, würd ich das nicht tun. Wenn ich einen Menschen liebe, dann will ich nur mit IHM schlafen und ich erwarte dann auch von ihm, dass er nur mit MIR schlafen will. Eine Partnerschaft, bei der dem Partner Treue unwichtig ist bzw. der mir fremdgehen würde, hätte bei mir keinerlei Zukunft.
 

Benutzer84788 

Verbringt hier viel Zeit
Meiner Meinung nach, muss das jede Partnerschaft für sich selbst ausmachen.
Mag sein, dass es da auch Beziehungen gib, wo soetwas offener gesehen wird. Für mich ist es jedoch in einer ernsten Beziehung etwas selbstverständliches, dass man treu ist.
 

Benutzer30221 

Verbringt hier viel Zeit
eigentlich sollte treue meiner meinung nach selbstverständlich sein und somit auch freiwllig... aber ehrlichgesagt ärgert man sich schon ein bisschen vor allem wenn man sonst noch keinen sexualpartner hatte. aber sonst...
 

Benutzer84829 

Verbringt hier viel Zeit
Rein wissenschaftlich betrachtet ist der Mensch keineswegs monogam- im Gegenteil, es ist sogar nachgewiesen, dass die Spermien beim Mann nach längerer Partnerschaft abnehmen- das heißt aber auch, nach langen Jahren, nicht nach zwei Monaten oder so

Aber moralisch gesehen ist Treue immer noch erbeten und erwünscht und ich halte mich auch in einem Akt von Selbstverständlichkeit daran, weil ich weiß, dass es wehtut, wenn die Partnerin das anders sieht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren