Trennungsschmerz

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer10994 

Verbringt hier viel Zeit
Hoffe mal, dass diese Faustregel gilt, das Liebeskummer ungefähr halb solange dauert, wie die Beziehung lang war.

:eek: AAHHH! 3 Jahre/2 diesen Zustand?? Ich halt's net aus. Darf man die Zeit abziehen, die man während der Beziehung bzw. deren "Pausen" schon abgelitten hat?

Ich steck mitten drin im Trennungsschmerz und ich weiss nicht, ob ich über diese Geschichte jemals wegkomm. Jaja, bitte keine Kommentare wie "wird schon wieder!, die Zeit heilt alle Wunden". It won't. Ich weiss das einfach, jetzt mal ganz unabhängig von dieser aktuellen Trennung. Was mir zur Zeit Auftrieb verschafft, ist "Don't bother" von Shakira (deren Musik ich vorher echt :kotz: fand). Aber dieser Song gibt mir was Großes.

@Cid: besser als Silbermond kann mans nicht ausdrücken...

Mein ah, EX-Freund beispielsweise hat eine für mich total unglaubliche Art mit unserer Trennung umzugehen. Schlafen, fernsehen, arbeiten und "einfach nicht dran denken". Scheiße, wie krass ist das denn?? Ich denke an diese Sache auch wenn ich Schlafe, fernsehe, arbeite.

Ich träum jede Nacht von ihm und wenn ich aufwache, denke ich mir nur -Gott, wie komm ich durch den Tag - ablenken ist aber auch echt okay. Am besten mit jemandem mit dem man bedenkenlos auch etwas körperliche Nähe austauschen kann.

Mein EX-Freund hat sich entschieden, dass er nicht mehr mit mir zusammensein will, obwohl er noch Gefühle hat. WAS SOLL DASS DENN? Mein Plan war ein anderer. Unsere Beziehung war die letzte Zeit scheiße, deshalb hab ich mich (oder wir uns) getrennt, um das Ganze zu retten und so sollte diese Sache nicht ausgehen. SHit...
 

Benutzer25329  (38)

Kurz vor Sperre
klingt dumm, aber mir hat immer geholfen mit freunden weggehen und einfach saufen. konnte dann nie allein daheim sitzen. aber man merkt auch das man von mal zu mal besser damit klar kommt.
 
A

Benutzer

Gast
Mein ex hat auch eine ganz tolle art damit umzugehen:
Wochenlang abends vor meienr Haustüre sitzend heulen, mich belagern, in Selbstmitleid versinken, von selbstmord reden, drohen etc.

Naja für mich ist auch die Art wie Olisec sagt, die beste: Saufen gehen, Spaß haben mit Freunden und evt. Marktwert austesten und am besten nicht zu Hause schlafen :zwinker:

Aber das ging auch nur, weil ich ja nunmal diejenige war, die sich getrennt hat. Und da ich jemand bin, der meint, man muss wissen, was man tut, und ich immer weiß, was ich tue, hielt sich das alles in grenzen und daher war das möglich...

...wenn ich daran denke, wie es war, als sich welche von mir getrennt haben... ach gott,... heulen, bis die welt untergeht, blau machen, sich selbst bemitleiden... das eine Woche und dann gehts weiter.
 

Benutzer7854 

Verbringt hier viel Zeit
Keine Ahnung. Am besten ist es, wenn man gerade furchtbar viel in der Uni zu tun hat und direkt auf greifbare Erfokgsergebnisse hinarbeiten kann. Ich fuehle mich immer viel-viel ebsser, wenn ich eine super Note bekomme und weiss, dass ich ohne ihn sogar besser zurecht komme (Maenner lenken da ja eh' nur ab :grin: ).

Marktwert testen macht nur traurig - am Anfang findet man einfach keinen Anderen besser als den Ex...
 
S

Benutzer

Gast
ogelique schrieb:
Marktwert testen macht nur traurig - am Anfang findet man einfach keinen Anderen besser als den Ex...

:frown: da stimmt, brigt mir auch nicht sehr viel.
und wenn ich mir dann zum trost jmd anderen anlache und er sich ernsthaft verliebt, hab ich wieder ein anderes problem. das will ich auch niemandem antun.
 
A

Benutzer

Gast
Wenn ich meinen "Marktwert austeste", dann soll der sich ja auch nicht verlieben, wenn ich ihn anlache, sondern mich mit nach Hause nehmen :zwinker:

Naja, aber okay, dass sagt sich so leicht, wenn es beim letzten Mal so war, dass ich alle anderen besser fand als den Ex :zwinker:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren