Trennungsprobleme..

Benutzer157113  (23)

Ist noch neu hier
Hey,

ich erlebe momentan eine sehr schlimme Trennung und wollte euch das eben mal berichten:

Ich (m/18) bin mit meiner (jetzt Ex-)Freundin (w/19) nach unseren Abschlussprüfungen dieses Jahr zusammengekommen, das ganze ging sehr schnell und haben uns ziemlich schnell verliebt. Wir haben die schönsten 5 Monate unseres Lebens gehabt, wir haben uns vllt. 2-3 mal gestritten (nichts dramatisches) und wir haben uns sehr oft in der Woche gesehen (nach den Abiklausuren hat man ja keine Schule mehr), bestimmt so 3-4 mal. Wir waren unsterblich ineinander verliebt und hatten dann auch beide unser erstes Mal. Wir haben uns so oft gesagt, das wir unser Leben zusammen verbringen wollen, ich wollte mir ihre zusammenziehen etc.

Nun ist es so gekommen, das sie schon immer ein Auslandsjahr machen wollte (gaaaanz weit weg), und ich wollte ihr nie ihre Träume ausreden, also haben wir uns auf 9 Monate eingestellt, in der wir uns nicht sehen werden. Der Abschied war natürlich sau schmerzhaft und emotional für uns beide, aber wir hatten uns das vorgenommen, die Zeit durchzustehen, so stand es auch in ihrem Abschiedsbrief.

Ich bin in genau in der Zeit noch umgezogen, weil ich eine Ausbildung angefangen habe und die ersten 4 Wochen getrennt waren sehr hart, aber wir haben trz. viel geschrieben (trz. Zeitverschiebung). Nur kam es jetzt vor knapp 3 Wochen ganz anders. Ich habe mich so alleine gefühlt, ich kannte hier keinen in der Stadt, meine Freunde und Familie sind jetzt auch nicht mehr so schnell erreichbar und sie habe ich so unglaublich vermisst. Dabei war ich so sehr sauer auf das Schicksal, warum man mir diesen Menschen so lange wegnimmt. Unsere Leben waren einfach zu verschieden, sie macht da nur Party und lernt viele Leute kennen und ich arbeite nur, also war ich dementsprechend nicht so motiviert immer mit ihr zu schreiben, habe aber ja trz. nur an sie gedacht.

Sie hat das ganz anders aufgenommen, sie hat sich so allein gelassen gefühlt (wie ich ja auch) und dann dachte sie, ich sei gar nicht an ihr interessiert und was sie dort erlebt. Fazit: Sie hat nach den 2 Wochen dann mit wem rumgemacht, war natürlich sehr blau. Sie hat knapp 3 Tage danach mit mir "Schluss" gemacht, sie meinte wir passen so schlecht zusammen, sie weiss nicht ob sie doch länger als 9 Monate bleiben will, und sie vermisst mich aber so. Sie weiss selber, dass sie alles kaputt gemacht hat bei mir durch ihr Fremdküssen, aber hat sich so oft entschuldigt.

Ich hab es am Anfang nicht glauben können, bin dann total ausgerastet, dann Heulanfälle bekommen und gesoffen. Wir haben vor 2 Tagen uns dann ausgeschrieben und sind zum Folgenden gekommen:

Sie hat zwar noch Gefühle für mich, aber sie weiss nicht, wie das in ein paar Monaten aussieht, was sie noch erlebt. Ich hätte ihr ja verzeihen können, aber sie weiss nicht, ob ich ihr tatsächlich noch vertrauen könnte, auch wenn ich das sagen würde. Sie betonte immer wieder, dass sie den größten Fehler Ihres Lebens gemacht hat und sie würde alle Schmerzen lieber auf sich nehmen, damit ich nich so leide. Sie wäre immer für mich da falls was ist und Abschied/Abstand wäre das beste. Sie will mich auch nicht warten lassen, bis sie wiederkommt und keiner weiss wie die Gefühle meinerseits und ihrerseits noch sind, das wäre laut ihr unfair.

Ich war natürlich total fertig, ich hab die wichtigste Person meines Lebens verloren und kann damit nicht umgehen. Entweder fang ich so heftig an zu heulen, oder ich komm kurz klar und blick nach vorne. Meine Freunde wollen mich natürlich ablenken, aber ich denke überall nur an sie und die verlorene Liebe.

Aber ich kann mir nicht vorstellen, wie sie Sex mit wem anderes hätte oder Gefühle für jemanden entwickelt. Das tut so weh, wenn ich mir vorstellen muss, dass sie neben wem anderes aufwacht, als mir aufwacht. Ich mein sie ist ja single und jeder weiss, das die meisten Singles in einem Auslandsjahr sehr viele kennenlernen. Sie wird definitiv Sex haben mit wem anderen, dafür hat ihr unser Sex so gut gefallen, sie könnte darauf auch nicht dann verzichten, aber mein Gedanke daran tut so weh.

Im Endeffekt weiss ich nicht was ich jetzt machen soll, klar ich probiere mich abzulenken und sie nicht anzuschreiben. Aber alles erinnert mich an sie, jedes Lied, jedes Thema, einfach alles. Manchmal denk ich, stell dich nicht so an, sowas passiert und dann kommt morgens oder abends meistens die Ernüchterung und die Vermissungsantacken, sodass ich nur weine und schlechte Musik höre. Ich weiss nicht, ob ich mich mit Johanniskraut beruhigen soll, ich habe Angst Antidepressiva zu nehmen, oder mir weh zu tun, was ja auch vollkommen falsch wäre. Nur ich kann einfach nicht verstehen, dass ich die wichtigste Person meines Lebens verloren hätte, denke nur an unsere schöne Zeit, an ihren Abschiedsbrief, wo drin steht, dass das Schicksal gemein ist, aber sie freue sich drauf, mich dann endlich in die Arme zu nehmen..

Ich hoffe ihr lest diesen langen Text und könnt mir irgendwas dazu sagen.

Danke..
 

Benutzer155202  (22)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich denke was du da beschreibst, sind ganz normale Folgen/Probleme von Trennungen. In deinem Fall besonders hart weil sie ja 1.weit weg ist und 2. fremdgeknutscht hat was dich verletzt.
Direkt zu Anti-depressiva zu greifen finde ich nicht gut. Auch wenn es so kruz nach der Trennung sehr hart ist sich abzulenken, ist es doch das beste. Mach was mit deinen Freunden und versuche die Gedanken an sie erstmal zu verdrängen.
Es wird dauern, aber nach einiger Zeit wird es leichter, so dass du dich vielleicht auch an die schönen Momente mit ihr erinnern kannst. Und vielleicht kannst du materielle Dinge von ihr, Fotos und sowas, wegpacken. In eine Kiste oder so. Du musst es ja nicht wegschmeissen, aber so musst du es nicht sehen und wirst dann nicht automatisch an sie erinnert.
LG, Krümelchen:smile:
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Sorry was jetzt kommt wirst du nicht hören wollen, aber sorry du mutierst gerade zur absoluten Dramaqueen. Du bist erst 19 und ihr wart nicht mal ein halbes Jahr zusammen.
Da von der Liebe deines Lebens zu reden ist, sorry, absoluter Humbug. Du wirst in deinem noch so viele Frauen kennen lernen.
Klar sie ist/war deine erste große Liebe die wirst du nicht vergessen.
Aber du bist jetzt in einer Situation in der du einen super Neustart machen kannst. Eine neue Umgebung wartet darauf von dir erobert zu werden. Schau bei fb nach ob es eine Gruppe Neu in xxx gibt und meld dich da an. Stürz dich in deine Ausbildung, geh raus und Feier und verdammt genieß deine Jugend
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren