Trennungsängste

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer35948 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen.

Ich muss mir hier mal was von der Seele schreiben.

Folgendes:

Ich bin nun seit mehr als 8 Monaten mit meiner wundervollen Freundin zusammen. Bis vor kurzem lief auch alles super.

Nun haben sich in den letzten 2-3 Wochen so einige Zweifel bei mir eingestellt. Es ist komisch und ich weiss, dass es eigentlich Unsinn ist. Ich habe das Gefühl, dass sich meine Freundin nicht mehr ganz wohl fühlt. Natürlich habe ich Sie darauf angesprochen. Sie hat mir dann gesagt, dass es Kleinigkeiten an mir gibt, dir ihr nicht ganz gefallen. Sie weiss aber auch, dass kein Mensch perfekt ist. Und sie liebt mich auch noch.
Trotzdem gehen mir diese Verlustängste nicht mehr aus dem Kopf. Meine Freundin hat momentan mit Job und Vereinsleben ziemlichen Stress. So hat sie natürlich auch keine Lust mehr auf Sex und sie schläft sogleich ein im Bett. Natürlich mache ich mir so meine Gedanken. Ich liege teilweise Stundenlang wach neben ihr und suche überall den Fehler bei mir.
Mir fehlt einfach die Leidenschaft in unserer Beziehung im Moment. Die kurzen, schönen Momente, ein paar innige Küsse oder Streicheleien. Ich möchte diese wunderbare Frau auf keinen Fall verlieren. Aber diese Angst wird von Tag zu Tag grösser.

Hat jemand von euch schon mal was Ähnliches erlebt? Wie ist es ausgegangen? Oder hat sonst wer irgendwelche Tipps für mich.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Was genau sind das denn für Kleinigkeiten, die sie stören?
 

Benutzer35948 

Verbringt hier viel Zeit
Das sind wirklich nur Kleinigkeiten. Sie stört sich ab und zu an ein paar Aussagen von mir, oder vielleicht an ein paar Tischmanieren. Aber es ist ja normal, dass kein Mensch perfekt ist.
 

Benutzer104184 

Sorgt für Gesprächsstoff
zweifel und ängste kennt jeder. für den einen sind das moment, die anderen bauschen es so auf, dass es quasi darauf hinaus laufen muss. diese ängste und diese zweifel sind es selten die beziehungen kaputt machen, die angst erfindet, belügt und betrügt dich...
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Hallo!

Ein paar Fragen:

Wie kommst du darauf, dass sich deine Freundin nicht mehr mit dir wohlfühlt? Verwechselst du da ein "allgemeines nicht Wohlfühlen" mit einem "speziell nicht mit dir Wohlfühlen" oder kannst du irgendwie ausfindig machen, was an ihren Aussagen, Verhalten, etc. dich dazu gebracht hat, diese Zweifel zu entwickeln? Kommt das jetzt allein daher, dass eure Bettaktivitäten in letzter Zeit etwas kurz kommen, oder gab es irgendwelche Veränderungen? Ist ihr Stresszustand temporär oder wird er anhalten? Wann habt ihr denn das letzte Mal Sex gehabt? :hmm:
 

Benutzer35948 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann dir leider nicht sagen ob ich diese Gefühle verwechsle.... ich hoffe es natürlich. Aber es sind halt so Kleinigkeiten. Sie war anfangs so anhänglich, konnte kaum genug von mir kriegen. Jetzt ist es irgendwie anders, verkrampfter, die Zärtlichkeiten sind viel weniger geworden.
Natürlich bin ich durch den wenigen Sex etwas gefrustet. Es gibt Momente da sag ich mir selbst, dass ich mir dass alles nur einbilde und es halt gerade irgendwie nicht passt und sie wirklich müde ist und keine Lust hat. Anderseits fühle ich mich in gewissen Situationen wieder in meinen Zweifeln bestärkt, wenn sie ganz nachdenklich in eine Ecke starrt und ich quasi Luft für sie bin.
Ich denke der Stress wird wohl noch ein Weilchen anhalten.
Das letzte Mall Sex hatten wir vor knapp 3 Wochen. Inzwischen sind wir aber sicher 8 Mal einfach nebeneinander eingeschlafen. Früher, wenn Sie zum beispiel ihre Tage hatte, kuscheltete sie sich noch ganz doll an mich und wir streichelten uns noch eine Weile oder küssten uns. Jetzt ist einfach anders. Es ist ganz schwierig zu umschreiben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren